flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Dezember 2008, 18:18

FAQ und gesammelte Tips SRB Quark

[SIZE=5]Gesammelte Infos rund um den SRB Qaurk[/SIZE]
Dieser Text soll und kann keineswegs die Bedienungsanleitung zum SRB Quark ersetzen!


Wo kann ich den Quark beziehen?

Direkt und Schnell Kaufen
(von thordrees)

pers. Favorit, Bestellung auch per Mail + Ersatzteile
(von thordrees)

Verkäufer: Suchmaschine
(von thordrees)


Kümmere Dich unbedingt um den Versicherungsschutz, sofern Du vorhast ausserhalb Deiner Wohnung zu fliegen!mehr Info


Was muss ich vor dem Erstflug am Quark Einstellen?
zu 99,999% kommt der SRB Quark 1A voreingestellt und Flugbereit bei Euch an.
Alles andere ( wie zb. Einstellungen der Dipschalter ;Senderwahl ) ist leicht verständlich in der Bedienungsanleitung nachzulesen.


welche Sender kann ich für den Quark benutzen?
folgende ( fremd ) Sender werden von Usern erfolgreich betrieben:
der org. Empfänger kann A und B Band "bedienen":

Futaba:
*FF6;
*FF9
*FF 10
*FC- 18
*FX-18 A und B-Band Quarz
*FC28 A-Band

Graupner, JP:
*Sender vom Koaxialheli Graupner 47G im Mode 2
*MX12
*MX16s
*MC-24
*Graupner MC-12
*Multiplex Cockpit SX

Jamara
*WFT 09 ( Quark auf Futaba-Sender einstellen )


diese Sender wurden erfolgLOS versucht
sämtliche Walkera-Sender


wie ist die Belegung der Kanäle am Quark?

info aus der SRB Bendienugsanleitung:
Tx Kanal 1 Kanal 2 Kanal 3 Kanal 4
Futaba Roll Nick Gas Gier
Sanwa Nick Roll Gas Gier
Graup. /JR Gas Roll Nick Gier

#Sonderfunktionen
Roll und Nickempfindlichkeit durch Dipschalter Nr. 4 am 4 in 1. Settings: Low (Stand.) und High (Empfindlicher)
Gas kurve durch THR CRV schraube am 4 in 1. Regelt Gas-Steuermittelpunkt in Schwebezustand

Gier-Geschwindigkeit durch RUDD ATT schraube am 4 in 1 . Variable Einstellung

Gyro empfindlichkeit durch RUDD ATT schraube mit Sondereinstellprozess am 4 in 1. Variable Einstellung


Rund um den Akku:

#LIPO PACK KOKAM 620 MAH / 2S-1P zu 9,80 EUR !/ Mein Geheimtipp für den Quark -sagt Hans-Willi Stein...

#Bei LiPos für den Quark gibt es (mindestens) drei interessante Alternativen, schreibt Wolfgang:

* Thunder Power RC Pro Lite 730mAh 7.4V (31 Gramm) - USD 27.-
* Graupner "LiPo 650", Art. 7610.2 650mAh (35 Gramm) - ca. EUR 25.-
* Kokam 620mAh (41 Gramm) - ca. EUR 10.-

#Thunder Power RC Pro Lite 730mAh 7.4V 2 Cell LiPO
Kapazität: 730 mAh
Gewicht: 34 Gramm
Länge: 55mm
Breite: 33mm
Dicke: 9.5mm

#Hirobo Quark 7.4V 2 Cell LiPo
Kapazität: 480 mAh
Gewicht: 31 Gramm
Länge: 61.5mm
Breite: 37.5mm
Dicke: 9.2mm

Die LiPos gibt es z.B. hier:

Händler: www.RCToys.com (draganfly)
Gleicher Händler bei eBay: http://stores.ebay.ch/www-rctoys-com

Preis: US $26,99 (ca. CHF 31,84), kostenloser Versand
(von Wolfgang)

Frosch LemonRc 450 2s. Klick mich
(von Mike )


#SAEHAN 480mAh, 15C, gleiche Flugzeit wie Originalakku und nur 30gr!!!

Erhältlich bei www.hofmann-modellbau.com für 16,50€
von Gerd


Eigenbau: Akku
(von thordrees)

Bei den benötigten Steckern handelt es sich um Molex-Stecker, passend sind folgende (die jeweilige Nummer ist die Molex-Artikelnummer):

- Molex 43645-0200) Stecker für Lipo
- Molex 43030-0007) Kontaktstift männlich für LiPo-Stecker

- Molex 43640-0200 Stecker für Ladegerät
- Molex 43031-0007 Kontaktstift weiblich für Stecker Ladegerät
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=116283&sid=[/IMG]

(von Wolfgang)


Stecker und Crimps für Akkueigenbau


Umbau orig. Ladegerät
(von thordrees)

Fremdakku: Komplett mit Stecker!?
(von thordrees)

Servostecker/Buchsen, für bspw. Beleuchtung
(von thordrees)


[SIZE=4]Pimp my Quark:[/SIZE]

#Boardless umbau
der quadedi hat den Quark auf Bordless umgebaut:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=232325&sid=


#Rotorblätter:
Die Orginal-Rotorblätter sind z.Z das Beste, was es für unseren Quark gibt!
aber man kann die ....


..#Rotorblätter verstärken
eine Anleitung, wie man die orginal QuarkRotorblätter verstärken kann. Zwar ist die Anleitung für den XRB gemacht, aber das Prinzip bleibt dasselbe.
hier


#Carbon Rotorblätter
User Robert Rauer ist für Uns ins kalte Wasser gesprungen und hat die Carbonblätter für den Quark geprüft und geflogen. Sein Fazit: lohnt sich nicht schön fürs Auge, aber nichts für den Flug - die Blätter liegen jetzt im Schrank rum..

#Beleuchtung:
Beleuchtung
(von thordrees)
Installierte Beleuchtung
(von thordrees)

#den Quark "scharfer" machen:
Es gibt nur zwei Möglichkeiten:
a) An der Empfangseinheit "Expertstellung" einstellen
b) Anlenkung für die Paddelstange in die Mitte.
(von Robert R.)

Zitat

Original von fast4buy

Zitat

Original von S.t.e.f.a.n
@MichaelHX+fast4buy

Wie wird beim Quark diese Stabilität erreicht?

Was kann man alles an der 4in1 einstellen?

Endlich komme Ich dazu eine Antwort zu schreiben.
Ich kann micht an der vorige Post zustimmen. Das teil ist super Stabil und duchdacht. Jede Cent wert weil mann nicht Studen lang irgendwas umbauen und verbessern muss. Meine frei Stunden für Modellflug sind kostbar und Ich fliege lieber als dauernd schrauben zu müssen.
Ich muss dazu sagen das mein erste FP Heli ein Walkera 4#3 war und noch ist) so meine stabilitäts Referenzpunkt ist tief. Ich habe auch aber ein XRB und war von den ersten flug mit den SRB genauso begeistet als mit mein XRB damals da mein erste Koax Heli auch ein Walkera produkt war.

Zu die obige fragen: Wie wird beim Quark diese Stabilität erreicht?
Meine Meinung: Duchdachtes ausbalanziertes Design, lockere Rotor kopf- Paddelstangeverbindung, null spiel in Swash.
Sicherlich macht diese 45° Paddelposition etwas aus, Ich bin aber nicht in die Lage es zu begrunden.
Der SRB reagiert in Anfangermodus nicht besonders empfindlich auf Steuerbefehle.



Was kann man alles an der 4in1 einstellen?
RUD ATT : Gyro emfindlichkeit
RUDD NT Gier tracking mittelpunkt
THR ATT: Rotor start position für fremd sender
THR CRV Gas Kurve Einstellung


Ausserdem kann mann an Rotorkopf den Rotor pitch einstellen um der Rotordrehzahl beim Schweben auf 1900 upm einzustellen.

Einzige Tuning die Ich gemacht habe ist die Rotoren mit Filamentkleberband zu verstärken um die etwas in unempfindlicher zu machen. Ins besondere der Heckrotor ist ohne verstärkung super dunn.
Der Hauptrotorblätter sind unten voll mit Filamentkleberband kaschiert um die Blätter steifer zu machen. Den kKeberband um den Blatt-Montagepunkte wird rausgeschnitten und eine kleine ecke weggeschniten um die beweglichkeit der blätter zu ermöglichen. Genauso wi emann beim XRB es macht.
Selbstverständlich wurde nacher die Blätter mit Blattwaage gecheckt und angepasst.




Der BL Motor ist leise und wird nicht warm.
Der Coreless Heckmotor bleibt ebenso kuhl.


Der Gyro driftet wenn es warm wird und es wird in die Bedienungsanleitung empfolen in den Fall der 4 in 1 kurz aus- und ein-zuschalten um ein Gyro reset zu ermöglichen.

Ich kann ein SRB als Indoor FP Heli Wämstens empfehlen. Ich fliege ohne problem in ein 15 Quadratmeter Zimmer. Der SRB Ubung macht meine Flüge mit der 4#3 auch sichere da Ich mehr Flugvertrauen jetzt habe.
Happy landings
von fast4buy

Danke an Alle User, die im Monsterfred die Infos gepostet haben!


(-> isch arbeite noch weiter dran..)

LG doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 26 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (30. Mai 2009, 22:04)


2

Montag, 22. Dezember 2008, 18:33

RE: FAQ und gesammelte Tips SRB Quark

Hallo Doris,

ein ganz ganz dickes Lob für Deinen Fleiß! :)

Alte u. vor allen Dingen die neuen Quarkies werden es danken! :w

Gruß
Robert R.

PS. Bei dem Chaos auf meiner Festplatte hätte ich keine Chance! :no:

Drachenstein

RCLine User

Wohnort: Weisslingen, Schweiz

Beruf: Freiberufler im Controlling-Umfeld

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 20:04

Super, Doris!

Nachdem man hier in diesem Forum nicht in Threads suchen kann, werden Dir viele Leute sehr dankbar sein. Cool!

Was vielleicht noch spannend wäre, ist das Thema mit alternativen Rotorblättern (für Leute, die ohne Tunen nicht leben können). Ich glaube das Credo war dann, dass die Standard-Blätter die geeignetsten sind (und auch nur diese am wenigsten Schaden anrichten).

Im Moment versuche ich gerade noch abschliessend herauszufinden, wie das jetzt genau mit der Empfängerantenne gemeint ist. Könnte dann vielleicht auch noch hier dazu, wenn's soweit ist.

Grüsse - Wolfgang

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. Januar 2009, 12:47

Berichte von Usern zum SRB Quark

Zitat

Original von mucfloh
hallo zusammen,

vorab: dieses forum ist mal wieder schuld daran, dass ich erneut (viel) geld für eines des schönsten hobbies ausgegeben habe...der helifliegerei. aber diesmal habe ich das gefühl, genau den heli gekauft zu haben, den ich immer schon wollte: den hirobo s.r.b. quark.

schon als kind wollte ich einen kleinen kompakten ferngesteuerten heli, den ich leicht transportieren kann und - ganz wichtig - den ich auch fliegerisch beherrschen kann. und nachdem ich seit gestern stolzer besitzer eines quarks bin (nach dem stundenlangen betrachten von videos und dem lesen diverserer erfahrungsberichte) kann ich nur sagen: der quark ist DER kompaktheli schlechthin.

der "mercedes" unter den rc-helis beginnt beim preis: 360 euro für das komplettset habe ich gezahlt. dafür war es am nächsten tag schon bei mir. und bereits beim auspacken merkte ich den unterschied zur chinaware anderer hersteller. der heli kommt sehr sauber und sicher verpackt, und selbst die ersatzteile finden ihren aufgeräumten platz. dann das erste mal den srb in die hand nehmen und staunen. obwohl leicht und fragil wirkend merkt man schnell, wie robust der rahmen angelegt ist. und wie sehr mich die gesamte mechanik inklusive motoranordnungen (heckrotor mit getriebewelle!) beeindruckt hat kann ich nur insofern beschreiben, als dass man bei allen teilen das berechtigte gefühl hat, einen teuren, aber den preis werten heli gekauft zu haben.

der startvorgang ist ebenfalls bemerkenswert: so kann man den akku (mit patentiertem schnellanschluss) prinzipiell am heli angesteckt lassen, denn über zwei knöpfe auf der unterseite wird der srb scharf geschalten. nie mehr wild und unkrontrollierte rotorendrehungen, wenn man den akku ansteckt - alleine dieses feature ist klein, aber sehr fein. aprospos akku: ja, 50 euro für einen ersatzakku sind wahnsinnig viel geld (zumal as ja nur en 2s mit 480 mah ist). aber: das patentierte ladegerät (der balancer- und ladeanschluss liegt gut versteckt unter einer gummikappe und ist nicht identisch mit dem normalen akkustromkabel), die flexible akkuhalterung am srb selbst sowie die tatsache, dass im flugbetrieb keine hässlichen kabel herunter- oder heraushängen machen die hohen preis wett. und das laden und tauschen der akkus geht so kinderleicht von der hand, dass man sich fragt, warum andere hersteller ihre helis nicht genauso konstruieren.

womit wir zum herausstechendsten merkmal des srb kommen: dem flugverhalten. mit viel handschweiss uppte ich den srb gestern das erste mal in die luft - und war sprachlos. fast so stabil wie ein coax stand er gut hüfthoch in meinem wohnzimmer und verharrte brav auf der stelle. sicherlich: kleine korrekturen waren notwendig, aber das glücksgefühl, endlich einen "richtigen" heli schweben lassen zu können ist nur schwer zu beschrieben. mein herz machte einen freudensprung, denn der srb reagiert extrem sauber und präzise auf die lenkausschläge - und so gelangen mir perfekte punktlandungen mit zunehmend weniger schweiss in den handflächen.

technisch und psychologisch wichtig ist auch die sicherheitskonstruktion der rotoren aus schaumstoff: man weiss, dass nicht viel passieren kann und fliegt deswegen auch ein wenig mutiger (trotz des hohen preises) als mit den scharfkantigen rotoren eines coax oder anderen fp-helis. zwar biegen sich die blätter ziemlich beim fliegen durch, aber es fasziniert auch nach dem fünfzehnten flug immer noch, wie sauber der srb stehen bleibt. sicher ist sicher: ersatzblätter sowie heckrotoren habe ich bestellt, aber werde sie hoffentlich so schnell noch nicht brauchen.

die heirat mit meiner futaba klappte erwartungsgemäß ohne probleme und ist sauber in der sehr gut gemachten (englischsprachigen) anleitung beschrieben. aus preisgründen würde ich aber immer das set mit sender nehmen, den dann hat man auch gleich das passende quarzpaar für den betrieb und muss nicht nochmal los....zumal der aufpreis für den sender sehr gering ist (gut, man bekommt dann einfache standardware, aber als ersatz tut es der sender allemal).

die konstruktion des gesamten srb erscheint mir als sehr überlegt und hochwertig: schon alleine der hauptmotor mit seiner offenen bauweise und der heckrotor, der über eine welle aus dem schwerpunkt des helis heraus über einen weiteren motor angetrieben wird machen klar, dass hirobo hier nicht billigen alten wein in neuen teuren schläuchen verkauft. auch die gut zugängliche elektronik, die extrem hochwertige gesamtverarbeitung und die hohe passgenauigkeit aller teile (inklusive der kabinenhaube) unterstreichen den hochwertigen eindruck, den der srb hinterlässt.

zusammengefasst kann ich sagen, dass die anschaffung eines srb zwar sehr auf den geldbeutel schlägt, aber meiner ansicht nach jeden cent wert ist, wenn man "endlich" einen "richtigen heli" fliegen möchte und dies sowohl drinnen als auch draussen.

viel spass wünsche ich allen srb-piloten und -anwärtern ;-)

grüssles

mucfloh
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (5. Januar 2009, 12:48)


flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. Januar 2009, 12:50

SRB Quark + Fremdsender

Sender vom Koaxialheli Graupner 47G im Mode 2.89
Bei Quark habe ich die Einstellung FUTABA (Schalter 1 u. 2 OFF)
-Rechts Kanal 1 Rollen
-Kanal 2 Nicken
-Links Kanal 3 Rotorschub
-Kanal 4 Gieren
-Den Kanal 1 habe ich am Sender auf normal und die Kanäle 2,3,4 auf reverse gestellt.
Im Quark habe ich den Quarz gegen ein GWS-Microquarz getauscht



Einstellung MX12 und MX16s
SenderModeschalter am Quark auf JR (Schalter auf Pos.4 on)
Heliprogramm am Sender wählen
TS-Typ: 1Servo
Gruss thorsten

oder

in meiner MX-16s habe ich eingestellt:

Steueranordg: 1
Modulation PPM
Motor an K1 kein
Leitwerk normal
[Bund jetzt obacht[/B]
Querruder/Wölb 1 QR
Timer hab ich auf 8 min.
sonst hab ich nichts weiter einstellen müssen im .Flächenprogramm
Maik

Einstellunge bei WFT 09 (Jamara)
35MhZ
Modelart: Heli
Taumelscheibe: normal
Kanal 1-4 auf rev. stellen




kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (24. März 2009, 15:44)


Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. März 2009, 21:40

Problembehebung, wenn sich der Quark im Flug aufschaukelt

Zitat

Original von froeschi62

Zitat

Original von Skydive
Das Aufschaukeln hatte ich wegbekommen,indem ich eine Kompletteinstellung aller Hebel vorgenommen habe.Alles in einer waagerechten und senkrechten Achse zueinander eingestellt ,angefangen bei Nullpunkteinstellung der Servos.

Vielen Dank! Genau das war es. Ich habe mir obigen Satz nochmals genau durchgehen lassen und dabei in der Anleitung Seite 25 "does the unit proceed straight" angeschaut. Dabei habe ich beim genaueren Hinsehen festgestellt, dass beim 2. Quark das Paddel vorne eine Neigung noch oben hatte. Das Paddel genau waagerecht zu den Blatthaltern, der Wippe und der Taumelscheibe in Neutralstellung eingestellt und schon fliegt auch der zweite Quark nun einwandfrei.

....
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD