1

Donnerstag, 15. Januar 2009, 17:46

Akku Spannungsüberwachung wärend des Fluges

Habe wieder in der Bucht in Hong Kong zugeschlagen und mir einen kleinen Lipo Tester für 4 Euro inkl. Versandkosten geleistet.

Habe das Teil an meinen Lama V3 angeschlossen und kann im Flug die Spannung überwachen. Einfach anstecken, das Kabel hält das Teil sicher am Heli.
Die 8 Gramm merkt man nicht wirklich.

Siehe da, die einzelnen Zellen haben nicht immer die gleiche Spannung und laufen auseinander.
Der Lipo Checker wechselt ca. im Sec. Takt die Anzeige und zeigt automatisch jede einzelne Zelle an, dann die Gesamtspannung und wieder von vorne.
Das Teil kann bis 6 Zellen anzeigen.

Die 4 Euro ist das Teil wert.
(Messe noch mit einer Referenzspannungsquelle die Messgenauigkeit raus)


Li-Po Battery Voltage Indicator Checker Tester 2S-6S

Description:
* Uesd for 2S-6S li-Po Battery
* Auto shift the voltage data one unit by one unit
* Only 8 gram weight,can take on plane
* Reverse connect protect
* Little current consume







Wer das Teil haben möchte sucht nach: "Li-Po Battery Voltage Indicator Checker Tester 2S-6S" in der Bucht in Hong Kong
Grüße Claus

erdnuckel2

RCLine User

Wohnort: Nuernberg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Januar 2009, 18:57

Hi Claus,

dich gibts auch noch ;) Hab ja lange nix mehr gehoert von dir in unserem BL china thread.
ich hab jetzt mein set mit Dons motoren kombiniert und an meiner 5#10 angeschlossen (Bild ist im Thread- wenn ich jetzt noch ca. 25% deiner Loetperfektion haette, koennte ich es sogar so zurechtmachen, dass man es auch flugfaehig dort einbauen kann.)

Uebrigens - und das ist der eigentliche grund fuer meinen post, (auch wenn dieses Teil mehr als deine 4Euro mit versand kostet) schau doch mal zu chinamann unter LC-tracker oder wireless battery tracker

Viele Gruesse aus Philly
:w Sven

Wobock

RCLine User

Wohnort: Solingen

Beruf: Lagerverwalter,Elektriker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Januar 2009, 20:21

RE: Akku Spannungsüberwachung wärend des Fluges

Hallo Claus,

kurze frage.....was fängt man mit solchen Info`s an ?
Gruß Wolfgang

Videos u. Bilder
T-Rex 600ESP
FC tuning
ESky Big Lama Orange BLBL
RaWo 400 BLBL
Bell Medevac
Blade mSR
MX16s/ DX7
E-Segler

Raziel

RCLine User

Wohnort: Münster, NRW

Beruf: stellv. Filialleiter im Einzelhandel

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Januar 2009, 21:41

Das Ding hab ich auch schon seit ein paar Wochen, ist auch in meiner Signatur neben meinem V3 zu sehen. Wollte es eigentlich genau zum gleichen Zweck nutzen, Daten während des Flugs einsehen und als Lipo Saver missbrauchen.

Aufgrund der schlechten Befestigungsmöglichkeit ist es jetzt allerdings zum Akku Tester degradiert worden. Heisst, ich guck damit nach welche meiner 11 Akkus voll sind und welche geladen werden müssen.

Und 8g bringt er nitmal auf die Waage, bei mir sinds "nur" 6,35. Täte man den Schrumpfschlauch drumherum entfernen isses sicherlich nochmal 1g weniger.

Da mir das Ding gut gefiel habe ich auch gleich je einen weiteren für meine 2 Neffen bestellt die seit Weihnachten auch einen V3 haben. Habe dann mal alle 3 verglichen und muss sagen dass die ausgespuckten Zahlen teilweise recht unterschiedlich sind.

Meiner sagt z.B bei nem vollen Akku dass beide Zellen 4.20 Volt haben, und zusammen 8,4V. Ein anderer sagt beim gleichen Akku 4,17V pro Zelle und 8,34V insgesammt, der dritte im Bunde zeigt dann sogar 4,17V und 4,19V an, also nen Unterschied.

100%ig genau sind die also mit Sicherheit nicht, oder nur jeder dritte. Aber um schnell den groben Zustand des Akkus zu überprüfen gibt es nichts handlicheres.
Gruß Stephan

Walkera 4G6S DIY FBL, Spin 16300KV, RX2610S
Walkera 4#3B,C05 + 2.9g, RX2605A
Walkera 4G3, HP08S + 2,9g, RX2605A
Walkera 2801 Pro

Suche kleinen günstigen Drehzahlmesser, bitte melden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raziel« (15. Januar 2009, 21:41)


5

Donnerstag, 15. Januar 2009, 22:51

Hi,

Zitat

100%ig genau sind die also mit Sicherheit nicht, oder nur jeder dritte. Aber um schnell den groben Zustand des Akkus zu überprüfen gibt es nichts handlicheres.


Ich kann das unterstreichen, dass die kleinen Lipo-Tester sehr ungenau messen.

Peter
»P.E.T.E.R« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC05246_800x800_100KB.jpg
MfG Peter
Was nicht passt, wird passend gemacht.
[SIZE=1]Walkera HM 5G4 RE3LY Basic one HBK2 m. Direktantrieb
Graupner MX12 / FrSky V8HT 2,4 GHz[/SIZE]
Im Bild: meine E91 in 5Zoll

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P.E.T.E.R« (15. Januar 2009, 22:52)


6

Donnerstag, 15. Januar 2009, 23:36

Zitat

Original von P.E.T.E.R
Ich kann das unterstreichen, dass die kleinen Lipo-Tester sehr ungenau messen.
Peter

Na, Dein Messgerät sieht ja grad nicht sehr vertrauenerweckend aus :D
Bist Du denn sicher, dass das genau ist?

Manxman

RCLine User

Wohnort: Nähe DCF77-Sender (Zeitsignal)

Beruf: Vertriebsingenieur

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Januar 2009, 00:38

Lipo Wächter

Ich finde, abgesehen von der Präzision ist das Teil doch etwas zu gross um mitzufliegen.

Was ich allerdings unbedingt empfehlen kann ist der (fliegt bei mir jedesmal mit) Hextronik Lipo Monitor (Bei UH nennt sich das Ding "HXT Lipo Monitor 3S") , siehe Bild.

Das dort angegebene Gewicht von 17gr stimmt keinesfalls, ich hab keine Präzisionswage aber das wiegt geschätzt 3-4gr.!!!

Das Teil ist sehr klein und die LEDs sind zumindest Indoor gut sichtbar. Draussen in der Sonne auch nicht ideal. Aber mit Koax macht man ja i.d.R. keine "Streckenflüge"...
Sobald eine LED rot anfängt zu leuchten ist Schluss. Kurz danach ist auch mit Hebel auf den Tisch kein "Steigen" mehr möglich (könnte abhängig von den Blättern sein).

Ciao
Felix
»Manxman« hat folgendes Bild angehängt:
  • HXTBM3S.jpg
"...But what goes up must come down!" (©Tom Petty)
53#1 Big Lama, Lama V4, LMH120 im MD500-Kleid :evil: ...und ein Raptor E550 :angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Manxman« (16. Januar 2009, 00:44)


Raziel

RCLine User

Wohnort: Münster, NRW

Beruf: stellv. Filialleiter im Einzelhandel

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. Januar 2009, 00:47

Da ergänz ich direkt mal den Summer den ich mir bei ebay geordert habe.

Gleiche Wirkung wie das Ding meines Vorredners, piept aber zusätzlich noch sehr gut hörbar, falls es also mal so hell sein sollte dass man das Licht evtl nicht sieht. Gibt auch bei ebay.
Gruß Stephan

Walkera 4G6S DIY FBL, Spin 16300KV, RX2610S
Walkera 4#3B,C05 + 2.9g, RX2605A
Walkera 4G3, HP08S + 2,9g, RX2605A
Walkera 2801 Pro

Suche kleinen günstigen Drehzahlmesser, bitte melden.

derLange

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Ga-La Bau

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. Januar 2009, 00:56

Zitat

Original von Raziel
Da ergänz ich direkt mal den Summer den ich mir bei ebay geordert habe.

Gleiche Wirkung wie das Ding meines Vorredners, piept aber zusätzlich noch sehr gut hörbar, falls es also mal so hell sein sollte dass man das Licht evtl nicht sieht. Gibt auch bei ebay.


jau, da mein Junior und ich überwiegend Outdoor fliegen war das auch der Grund warum wir uns für die Piepser entschieden haben.
Hast du vielleicht mal einen Link ?? ich habe meine bei UH gekauft
Gruß Nuno,

"Stillstand bedeutet Rückschritt"

erdnuckel2

RCLine User

Wohnort: Nuernberg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. Januar 2009, 03:30

Ganz so nebenbei, Felix:

Die 17g, die du bei UH siehst, ist NICHT das gewicht der waren, sondern deren (oftmals doch sehr mysteroeses) Versandgewicht - kauf da mal 5 von den Dingern und dein Paeckchen wiegt schon 100g - so und nicht anders kriegen sie dich beim Porto! :D

:w Sven

11

Freitag, 16. Januar 2009, 09:09

Sven - habe immer noch keine anderen Motoren und Ritzel bestellt, ich weiß, es wird mal Zeit.

Wobock - lesen, verstehen und sachlich antworten......

Raziel - Ich mache den Tester überhaupt nicht fest, geht auch so. (habe ich ja nicht bei jedem Flug dran)



p.e.t.e.r - Die Messgenauigkeit liegt bei mir bei 0,01 Volt und das kann man sich schenken

Raziel - Den Pieper habe ich auch, der piept aber im Flug fast immer auf Unterspannung und daher in meinem Lama V3 leider nicht zu gebrauchen

Die Daten muß ich noch verifizieren.
# When testing full power(>3.7V) 2S(7.4V) lipo battery, 2 green LED keeping light.
# When testing full power(>3.7V) 3S(11.1V) lipo battery, 3 green LED keeping light.
# When voltage <3.15V, it will buzzer with red LED light.




Sven - Der "Radio Wireless 1 - 6 s Lipo Battery Tracker Monitor FR" ist ja ein heißer Tipp.
Grüße Claus

Raziel

RCLine User

Wohnort: Münster, NRW

Beruf: stellv. Filialleiter im Einzelhandel

  • Nachricht senden

12

Freitag, 16. Januar 2009, 09:33

Also mein Summer geht im Flug erst an wenn der Lipo langsam zu neige geht, dann piept er zwischenzeitlich mal kurz auf, gibt aber wieder Ruhe, erst wenn der Akku gelandet werden will fängt er durchweg an zu warnen.

Was den Summer angeht: Der Verkäufer hat den Summer sowie den Tester im Angebot und verschickt rasend schnell. Ansonsten findet man den auch günstige in Hongkong durch die Suche nach Lipo Alarm oder Lipo Saver. Dauert dann aber bis zu 4 Wochen bis er da ist.

@Claus: So hab ich das bei mir auch versucht gehabt. Allerdings sitzt mein Akku andersherum in der Halterung, so dass das Balancerkabel nach hinten rausschaut, dadurch schwingt die Anzeige ewig hin und her und lässt sich auch nicht gerade aufhängen, die Gefahr dass er mir in die Rotorblätter knallt war mir dann doch zu groß. Bei deiner Variante könnte man ihn sogar seitlich am Servo befestigen, bei mir wiederrum wäre die Anzeige dann aufm Kopf.

Zitat

Original von .Claus
Sven - Der "Radio Wireless 1 - 6 s Lipo Battery Tracker Monitor FR" ist ja ein heißer Tipp.


Der ist ja lustig. Hat den hier jemand? Lohnt zwar meines erachtens nach für Koaxe nicht unbedingt, aber nette Spielerei für relativ wenig Geld. Allerdings dürfte das etwas mehr an den Akkus ziehen als die anderen Saver, oder nicht?
Gruß Stephan

Walkera 4G6S DIY FBL, Spin 16300KV, RX2610S
Walkera 4#3B,C05 + 2.9g, RX2605A
Walkera 4G3, HP08S + 2,9g, RX2605A
Walkera 2801 Pro

Suche kleinen günstigen Drehzahlmesser, bitte melden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Raziel« (16. Januar 2009, 09:40)


erdnuckel2

RCLine User

Wohnort: Nuernberg

  • Nachricht senden

13

Freitag, 16. Januar 2009, 11:29

@Alle

Guten Morgen alllerseits. Ich weiss, was jetzt kommt, gehoert nicht explizit hierher, aber wissen taet ichs trotzdem gerne :D . Wer von Euch fliegt denn mit original Akkuhaltern - ich hoere immer wieder Klettband, Gummiband usw.

Und die meisten von euch koennen doch gut loeten - waere es da nicht eine Idee, die Akkus auch ein bisschen zu modifizieren (ich hab es bei diesem Akku mal versucht, komme aber nicht zum ende - schaffe es einfach nicht, das 2. rote kabel wieder anzuloeten ;( )
Ist ja auch nur so eine Idee, wuerde aber zB beim Lama4 viele Probele mit der Akkukillerei des Originalhalters loesen

Was haltet ihr davon?

:w :w
Sven
»erdnuckel2« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_P1030315.jpg

14

Freitag, 16. Januar 2009, 12:46

Guten Morgen, Du Schlafmütze,

wir haben schon nach 12 Uhr.......(war ein Witz)

> gehört nicht explizit hierher...... muß ich Dir recht geben
Ich sage es Dir aber trotzdem....

Du mußt mit einem großen heißen Lötkolben nur ganz kurz auf den Akku gegen und das Kabel anlöten.
Wenn man mit zu kleiner Wärmeleistung auf eine zu große Fläche geht erhitzt man den Akku zu stark. Darum werden ja NC Akkus usw. Punktgeschweißt.

Blöde Frage.... was willst du an einem Akku modifizieren ? Kabel kürzen ?
Ich würde einfach die Finger weg lassen.

Original Akkuhalter ist doch OK, wo ist das Problem ?
Grüße Claus

erdnuckel2

RCLine User

Wohnort: Nuernberg

  • Nachricht senden

15

Freitag, 16. Januar 2009, 13:05

Danke Claus,

sieht also nun, da ich mich mit dem Loeten (zwangslaeufig) mehr und mehr beschaeftige und auch immer wieder Tips von leuten explzit bekomme oder irgendwo aufschnappe, dass am ende eine"vernuenftige" loetstation mit regelbarer Waermeleistung wohl unumgaenglich sein wird (wie auch die Verwendung von verschiedenen Loetspitzen)
Doch das nur nebenbei.

An dem Akku will ich nix mehr veraender, Claus, das hab ich schon getan - die Kabel sitzen jetzt in der Mitte statt rechts/links. Bei den original Lama4 akkuhaltern kommt es nach multiplen Aussagen dazu, dass der Akkuhalter die Kabelisolierunge (moeglicherweise bei crashs usw) beschaedigt (hat er jetzt auch bei mir) . Auf diese Weise soll es zu unangenehmen resultaten gekommen sein.
Eine Kabelfuehrung in der Mitte beseitigt dieses Problem weitgehend (und es eroeffnet auch moeglichkeiten fuer leicheren Anschuss eines Y-Adapters UNTER dem Akkuhalter anstatt an der Seite (gleiche gewichtsverteilung)

Aber wie gesagt, nur so ein paar gedanken ...

:w Sven

PS: vielleicht wieder mal heute nacht ein foto zum vergleich wie die Kabl im Orginalzustand verlaufen (+, das hab ich mal gelesen - wenn man in den Mystery Akkus die kleine Platine oben rausnimmt und die Kabel kuerzt, kommt man lt. Reviewer zu einem 900mAh 15C Akku mit weniger als 39g gewicht (und das sind schon wieder 3g ersparnis)

16

Freitag, 16. Januar 2009, 16:24

Hallo Sven,

eine gute Lötstation hat man sein Leben lang, hier würde ich nicht sparen.
Hier ein Bildchen von meinen "Lötkolben"

Grüße Claus

erdnuckel2

RCLine User

Wohnort: Nuernberg

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. Januar 2009, 16:30

Hi Claus,

ich glaube, in diesem Fall werde ich uns allen ersparen, ein Bild von meinem Loetkolben hier zu posten .... :D

Bis demnaechst - und schau doch mal in den brushless set vom chinesen thread, da hab ich ein Bild von der Walkuere mit eingebautem (aber ganz offensichtlich fluguntuechtigem) chinesenset gepostet (endlich versucht, nachdem Don mein chinaset sozusagen repariert hat und ich die motoren, die ich schon vorher von ihm hatte mit dem set zu einer einheit verbunden hab)

:w :w
Sven