Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

FrankJ

RCLine User

  • »FrankJ« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fürth / Bayern

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Februar 2003, 15:31

BL-Regler stört Kreisel GY240

Hallo Experten,

nachdem mich der GY-401 in meinem ECO8 voll und ganz begeistert hat habe ich mir für den Piccolo (ECO) einen GY-240 gekauft.

Zuerst mal zu meinem Pic:
Motor: CDR
Regler: Hacker Master 08-3p
Empfänger: Graupner XP8
Heckregler: Eingenbau
Kreisel: jetzt GY240 (früher Ikarus mini)
Aufbau: Elektronik auf der vorderen „Zunge“

Sobald der Motor mit etwas Last läuft spinnt das Heck völlig, d.h. die PWM ist rein zufällig und völlig unabhängig von der Drehrate. Nachdem ich den Heckregler abgeklemmt habe und das Ausgangssignal des Kreisels am Oszi angesehen hab war klar das dieses Verhalten vom Kreisel verursacht wird. Die Impulse schwanken sehr stark, mit mehr Leistung am Motor wird das Signal immer mehr „schrottiger“.
Folgendes hab ich schon versucht:
- Abschirmung (Alufolie) für Kreisel und Regler
- Abschirmung auf Masse
- Getrennte Spannungsversorgung für Kreisel und Regler (sogar galvanisch getrennt)
- Anderer BL-Motor
- Anderes Timing am Regler

Das einzige was wirklich hilft ist Abstand !!!
So ab 10-15cm gibt’s keine Störungen mehr. Auch ist mir aufgefallen, das die HF-Einstrahlung wohl bei der Sensorplatine (untere) erfolgt.

Ich hab schon gelesen das hier einige mit nem GY240 und BL Fliegen. Habt ihr ähnliches beobachten können ? Wo habt ihr Regler und Kreisel montiert ?

Gruß
Frank

paoli

RCLine User

Wohnort: Göttingen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Februar 2003, 15:43

ich hab den 8-3p mit schaumgummiklebeband direkt seitlich an den gy-240 geklebt, null probleme.
:nuts:

Agrumi

RCLine User

Wohnort: D- Rhein Main

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. Februar 2003, 17:46

hallo,

bei mir ist der hacker 04-3p vorne auf der "zunge" und der gy-240 links unterhalb des servo´s. :)



das klappt völlig ohne probleme!(ich hatte vorher den 06-3p...auch ohne probleme) :ok:
Gruß
Alexander :)

PikJoker

RCLine User

Wohnort: D-Rheinstetten

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Februar 2003, 18:30

Moin zusammen,

das Problem kenne ich ... Heckrotor flattern und zucken der Servos ...

Bei meinen Hubi Kollegen von Kapicco habe ich dann erfahren, dass das der Empfänger ist, oder besser gesagt, die Art, wie ich ihn verbaut hatte.

Der Grundsatz ... der Empfänger, mit Schwerpunkt die Antenne muss mindestens 20mm von jeder Art Steller/Regler entfernt sein ...

... hab ich gemacht, seit dem sind selbst die alten Servos nicht mehr am zittern und der unrunde Lauf des Heckmotors ist auch weg.

Ich mach mal neue Bilder über die Anordnung an meinem Picco, dann stell ich sie auch mal Online.

Gruß Lothar
Meine Homepage
Kal ho naa ho (Lebe ... und denke nicht an Morgen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PikJoker« (23. Februar 2003, 18:31)


5

Sonntag, 23. Februar 2003, 23:02

Hallo Lothar,

Zitat

Original von PikJoker
Der Grundsatz ... der Empfänger, mit Schwerpunkt die Antenne muss mindestens 20mm von jeder Art Steller/Regler entfernt sein ...


so generell kann man das nicht stehen lassen, auch wenn man natürlich versuchen sollte, das zu erreichen.

Ich hab seit Umstieg auf Boardless beim Picc ( 1,5 Jahre her ) den Empfänger direkt neben den Steller.
Bei meiner Hornet sind der Empfänger und Regler ebenfalls parallel aufeinander angebracht und Störungen wie in der beschrieben Art kenne ich nicht.

Allerdings fällt mir zu dem Problem von Frank leider im Moment auch nichts ein... ???
Gruß aus
Wolfram

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfram Holzbrink« (23. Februar 2003, 23:03)