Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 28. Mai 2009, 03:40

7 Kanäle für die Lama V4, Umbau ESky 4-Kanal RTF Sender & Empfänger (35MHz)

Hallo Zusammen,

seit kurzem beschäftige ich mich mit ATmegas und ATtinys, und bin so begeistert von den kleinen Dingerchen und den Möglichkeiten die die bieten, dass ich aus den Ideen gar nicht mehr heraus komme - und diese Eine möchte ich euch nicht vorenthalten. Wen hat es nicht schon genervt, dass die RTF-Sender gerade die nötigen 4 Kanäle bieten, aber selten mehr? Sind schön billig und bieten einen guten Einstieg, ja, aber irgendwann will man Lichter schalten, Lasten heben, Dinge bewegen, Wasser verspritzen, Räder ein-und-ausfahren, oder sonstwas... Stichwort: Andi's Lamazoo. Gut, für die 35MHz ESky RTF Funke ist bekannt wie man leicht einen 5 Kanal dazubekommen kann, und dass die 4in1 eigentlich ein 6-Kanal Empfänger ist... wurde auch alles gut dokumentiert, siehe z.B. wieder Andi's Lamazoo. Aber hey, der 5 Kanal ist ja nur ein Schaltkanal, und der Servo, der bewegt sich nur so ein bischen hin und her bzw. der Steuerbereich wird kaum ausgenutzt, und da man sich eh als erstes Licht eingebaut hatte und den frisch gewonnenen Kanal gleich damit belegt dieses ein und auszuschalten ist er auch schon wieder weg, dieser Kanal... aber der Empfänger hätte doch noch einen Kanal... => neue bessere Funke kaufen (mecker, teuer), oder - AVR.

Die Idee: Im Sender wird ja zuerst aus den Knüppel- und Schalterstellungen ein PPM Signal erzeugt, welches dann an eine HF Platine Zwecks Abstrahlung weitergegeben wird. Man braucht sich also nur dazwischen klemmen, das urprüngliche PPM Signal mit einm Mikrokontroller einlesen und ein gefaktes PPM Signal an die HF Platine ausgeben - wahrlich keine neue Idee. Z.B. kann der Mikrokontroller an das urprüngliche PPM Signal einfach noch einen weiteren Kanal anhängen, und schwups hat man 6 Kanäle. Er könnte auch Kanäle gezielt verändern. Meistens wird das aber dazu führen, dass man erst das ganze Packet einlesen muss um dann das gefakte Paket ausgeben zu können => grössere Latenzzeiten... Wenn wir allerdings den 4 Kanälen nur weitere hinzufügen wollen, dann haben wir das Problem nicht, denn wir können das Signal einlesen und sofort wieder ausgeben, und wenn das Ende des ursprünglichen PPM Packets erreicht ist hängen wir einfach noch soviele Kanäle wie wir wollen hinten dran => nur ein paar Prozessortakte mehr an Latenzzeit...

Die Situation beim 35MHz Lama V4 ist so (zumindest bei mir): Der Sender sendet immer ein PPM Signal mit 6 Kanälen aus. Mit dem 5-Kanal-Umbau wird eben noch der 5te aktiviert, aber ausgesendet werden 6 (siehe auch das Bild unten). Die 4in1, man höre und staune, ist tatsächlich nicht nur ein 6-Kanal-Empfänger, nein, er hat sogar 7 Kanäle!! Also geht die Prozedur so, dass wir die ersten 4 Kanäle einfach durch den Prozessor durchschleifen, und dann noch (bis zu) 3 weitere anhängen... diese können dann auch Proportionalkanäle sein, und schwups, da warens 7 vollwertige Kanäle. :)

Die Schaltung habe ich bisher mit einem ATmega8, welcher auf 8MHz internen Oszilator läuft (um später dann möglichst wenige Bauteile zu haben), und dem Pollin Evalboard realisert. Das Program ist in AVR-C geschrieben und ist im Kern fürchterlich einfach. Der Code ist jetzt glaube ich schon recht flexibel gehalten, er erlaubt verschieden viele Kanäle, und auch z.B. softwaremässig einstellbare Endpunkte (die auch eine Invertierung ermöglichen). Er lässt sich aber in vielfältiger Weise auf die eigenen Bedürfnisse anpassen, der Kreativität und Phantasie sind keine Grenzen gesetzt (mit einem UART kann z.B. leicht ein PPM-Analysetool gebastelt werden). Ich werde mir 2 Schaltkanäle und einen Proportionalkanal einbauen, deren Endpunkte und Richtung über kleine Tasterchen programmiert werden können. Statt dem ATmega wird es dann wahrscheinlich auch der ATtiny 44 werden.

Und dann kann ich endlich mehr als nur Licht ein und aus... :)

Ciao,
Olli

[RCLTV]1492[/RCLTV]
»OlliW« hat folgende Datei angehängt:

erdnuckel2

RCLine User

Wohnort: Nuernberg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Mai 2009, 06:06

Du leuchtest doch jetzt schon von Denzlingen bis Dallas (:ok:) .... und jetzt schalt mal an einem deiner 3 neuen Kanaele einen Gang runter, sonst werden wegen dir noch unzaehlige Chinesen arbeitslos .....

Ich moecht nur wissen, wie du auf solche Sachen kommst ... aber die Idee isst Klasse ...

:w

(Das erklaert allerdings auch irgendwie deine den Staaten ziemlich angepassten "Arbeitszeiten" :D - 03:40 - und da fragen mich die Leute, wann ich mal schlafe ... :D )

3

Donnerstag, 28. Mai 2009, 09:05

Hallo, Olli.

Schönes Ding! :ok:
Die sieben Kanäle habe ich empfängerseitig schon ne Weile in Betrieb (wie auch im "zoo" dokumentiert). Allerdings war das senderseitig immer ein Problem (nicht für mich, da MC3030 vorhanden, aber für diverse Zoobesucher). Ich hatte schon mal einen Ansatz begonnen, mittels Atmega8 (man trifft sich irgendwie immer bei denselben Lösungen) einen komplett eigenen 7-Kanal PPM-Encoder zu machen - d.h. die Senderplatine bis auf den HF-Teil (der bei vielen 0404-Sendern getrennt auf eigener Platine sitzt) rausschmeißen, Atmega8 mit internen A/D-Wandlern direkt an Knüppelpotis anschließen, 7-kanal-PPM ausgeben und fertig.- Früher hätte man das mit nem NE5044 gemacht, (der genau dafür vorgesehen ist), aber der ist fast nirgends mehr aufzutreiben.
In weiteren Interationsschritten sollte dann noch ein kleines Display, ein paar Mischer usw. dazu kommen, um den Sender aufzuwerten.
Schaltplan und Layout hab ich dafür schon gemacht, die Software (WinAVR) wollte ich meinem Kumpel Jones "reinwürgen" (estimated completion date 1.1.2011).

Dein Projekt erreicht auf anderem Wege die gleiche Ergebnis. Find ich prima.
Über den Sinn und Unsinn dieser bastelei muss natürlich jeder selbst entscheiden, Insbesondere in Anbetracht der winzigen preise, die man für ne gebrauchte Fm314 oder ne Europa Sprint zahlt, lohnt sich das nicht soooo sehr, aber schließlich sind wir ModellBAUER und haben SPASS an so einem Hack.
In diesem Sinne weiter so! Wenn ich dazu komme, werde ich deinen Ansatz mal aufm Breadboard umsetzen.

gruß

Andi der Zoowärter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »___...._____.« (28. Mai 2009, 09:08)


4

Donnerstag, 28. Mai 2009, 11:32

@Andi

Zitat

Die sieben Kanäle habe ich empfängerseitig schon ne Weile in Betrieb (wie auch im "zoo" dokumentiert).
Oh, sorry, habe ich dann wohl übersehen, also, all the credits to you:)

Zitat

mittels Atmega8 (man trifft sich irgendwie immer bei denselben Lösungen) einen komplett eigenen 7-Kanal PPM-Encoder zu machen
ha, an genauso einer Idee arbeite ich auch, weil ist ja der offensichtlich nächste Schritt (und hat noch eine ganze Reihe anderer Vorteile...). Aber wie du sagtest, diese Idee hatte auch schon Jeder und ist nichts Neues (aber das gilt ja für 99% in jedem Forum). Die Lösungen anderer Leute finde ich aber trotzdem immer interessant weil 1) die Umsetzung immer unterschiedlich ist und dabei oft Ideen dabei sind auf die man selber nicht gekommen wäre und 2) man daraus lernen kann.

Zitat

(estimated completion date 1.1.2011)
da bin ich dann wahrscheinlich schneller... also hopp hopp ;)

Zitat

Über den Sinn und Unsinn dieser bastelei muss natürlich jeder selbst entscheiden
Jo. Meine Haltung: auf ein Hobby bei dem man sich auch noch bzgl Sinn und Zweck ständig rechtfertigen muss habe ich kein Bock, das hat man in der Arbeit schon ausreichend (normalerweise zumindest)... sieht natürlich nicht jeder so. Also, ALLES VÖLLIG SINN UND ZWECKFREI, etwas anderes würde ich auch gar nicht machen wollen :)
Bei diesem Projekt könnte man wenn man wollte allerdings schon sagen dass sich das bei Einigen lohnen könnte. Ich habe einige Zeit versucht eine billige MC12 zu bekommen, unter 70 EUR geht da aber nichts... das Teuerste an diesem Projekt sind die Schalter und Potis....

@Sven:
tagsüber muss ich ja arbeiten und mich bzgl. Sinn und Zweck rechtfertigen, geht also nur Abends... :)

Ciao,
Olli

5

Donnerstag, 28. Mai 2009, 13:36

Zitat

Original von waldmann
@Andi
Oh, sorry, habe ich dann wohl übersehen, also, all the credits to you:)

Mir gehts bestimmt um keine Credits hier :)

Zitat

ha, an genauso einer Idee arbeite ich auch, weil ist ja der offensichtlich nächste Schritt (und hat noch eine ganze Reihe anderer Vorteile...). Aber wie du sagtest, diese Idee hatte auch schon Jeder und ist nichts Neues (aber das gilt ja für 99% in jedem Forum). Die Lösungen anderer Leute finde ich aber trotzdem immer interessant weil 1) die Umsetzung immer unterschiedlich ist und dabei oft Ideen dabei sind auf die man selber nicht gekommen wäre und 2) man daraus lernen kann.

Der komplette Ersatz der PPM-Platine ist fast naheliegender und an sich auch primitiver als deine Lösung 8auf die ich sicherlich so nicht gekommen wäre), hat aber sicherlich auch viele Vor- und Nachteile.
Ich denke, du bist genauso auf dem richtigen Weg.
Wenn du willst, lass ich dir mal meinen Vorschlag für die "Hardware" zukommen (eagle schematic und board) - viel dran is aber eh nicht.

Gebrauchtanlage.. ne einfache FM314 hab ich schon für 8 Euro in der Versteigerung gesehen... die hat 7 Proportionalkanäle, welche intern durch Umstecken frei zugeordnet und auch reversed werden können. Schalter und Potis sind ggf. auch nur Cent-Artikel.
Aber wie gesagt, wir basteln gern.

gruß

andi

6

Donnerstag, 28. Mai 2009, 14:49

Zitat

Mir gehts bestimmt um keine Credits hier
Ich weis :)

Zitat

FM314 hab ich schon für 8 Euro in der Versteigerung gesehen
oha, OK. Aber deswegen bin ich ja auch noch ein Modelbau-Greenhorn...

Zitat

Der komplette Ersatz der PPM-Platine ist fast naheliegender und an sich auch primitiver
ja, und dazu gibt es auch gute Beispiele im Netz, ist aber doch ein "drastischerer" Eingriff, und wenn dann will ich es gleich programmierbar mit Display haben, deswegen diese Reihenfolge, ging einfach und schnell, entspricht meinen aktuellen AVR-Software-Fähigkeiten, und bot schon mal was ich wollte... Aber ich stimme dir völlig zu.

Zitat

meinen Vorschlag für die "Hardware" zukommen
dein Angebot finde ich wirklich SEHR nett, aber ich denke dass es da hardwaremässig wirklich keine grossen Geheimnisse gibt (wenn ich nicht irgendetwas übersehe).

Ciao,
Olli

7

Donnerstag, 28. Mai 2009, 17:20

Zitat

Original von schwobaseggl
Schaltplan und Layout hab ich dafür schon gemacht, die Software (WinAVR) wollte ich meinem Kumpel Jones "reinwürgen" (estimated completion date 1.1.2011).


Was heißt hier wollte? Hast Du doch gemacht! :)
Ich bin ja auch schon ganz heiß drauf, bloss komm ich grad nicht dazu. :shake:
Aber bei meinem derzeitigen Fortschrittsgrad bei Altprojekten und der Rate, mit
der wir immer wieder neue Baustellen aufreißen, sehe ich den Endtermin echt in Gefahr ;)

Aber ihr wisst ja, wie das mit Projekten läuft:
Die ersten 90% des Projektes benötigen 90% der Zeit,
die restlichen 10% des Projektes benötigen weitere 90% der Zeit.

Grüße,
Jones

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jones72« (28. Mai 2009, 18:05)


8

Samstag, 20. Juni 2009, 23:53

ppmexpander2 version1

Hallo Zusammen,

so, jetzt habe ich mir mal eine Version mit 7 Kanälen zusammengebaut, die auch in gewissen Grenzen programmierbar ist (jaja, der Spieltrieb...).
Kanal 5: Schalter
Kanal 6: Proportional
Kanal 7: Taster
Programmierbar meint dass man für diese 3 Kanäle den linken und rechten Ausschlag der Servos einstellen und speichern kann (das fand ich ziemlich wichtig den Ruderweg an Erweiterungen anpassen zu können...). Dazu gibt es eine Programmiertaste und eine LED, die anzeigt wo im "Menü" man ist. Durch langes drücken (3sec) hangelt man sich durch:
- langes drücken => Step1: Auswahl des Kanals durch kurzes drücken
sehr schnelles blinken: Kanal 5
schnelles blinken: Kanal 6
langsames blinken: Kanal 7
ganz langsam blinken: Reset (alle Kanäle werden auf Standardeinstellungen gesetzt)
- erneutes langes drücken => Step2: Einstellen der minimalen Auslenkung
LED blinkt langsam
mit dem Poti von Kanal 6 kann die gewünschte Position eingestellt werden
kurzes drücken der Taste = Cancel
- erneutes langes drücken => Step3: Einstellen der maximalen Auslenkung
LED blinkt schnell
mit dem Poti von Kanal 6 kann die gewünschte Position eingestellt werden
kurzes drücken der Taste = Cancel
- erneutes langes drücken => Step4: Speichern der Einstellungen
LED leuchtet dauerhaft für 3s

In Bildern sieht das so aus:
[RCLTV]1617[/RCLTV] [RCLTV]1618[/RCLTV]
Der ppmexpander ist mit einem ATmega8 realisiert, der Code ist unten angehängt.

Man kann den pppmexpander zwischen der linken und rechten Platine einschleifen, allerdings wird der HF-Sender dann ein bischen gestresst da er scheint's nicht für 5V Eingangssignale gedacht ist, deswegen habe ich die Leiterbahn mit dem PPM-Signal nach dem uC auf der linken Platine aufgetrennt und das neue Signal dort eingeschleift. Das kann man aber sicher noch besser lösen. Die ppmexpander-Platine ist recht einfach aufgebaut. Die Anordnung der Stecker ist allerdings nicht so geschickt, platzmässig wäre es viel günstiger den Stecker mit den PPM-Signalen am Kopfende (also links im linken Bild) anzuordnen. Naja... würde ich ändern wenn ich nicht eh gerade an einer Version mit nem ATtiny44 bastle, und da wird dann eh alles kompakter... :)

Ob sich der Aufwand lohnt? Naja, wie Andi schon sagte... So wie es jetzt gerade ist wäre es einfacher, schneller, und auch nicht viel teurer eine der genannten Billigfunken zu kaufen. Allerdings kann man das Program ja leicht ändern und so z.B. auf Senderseite Dinge realisieren für die man sonst auf Empfängerseite einen uC hinbauen müsste... und dann gibt's ja noch die Geschichte mit dem Funfaktor...

Olli

PS: Und wozu soll man das jetzt brauchen? Also, wirklich brauchen tut man das nicht...
»OlliW« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »OlliW« (21. Juni 2009, 00:24)


9

Sonntag, 21. Juni 2009, 00:14

rocketlauncher für die lama v4

...aber dafür schon...

[RCLTV]1619[/RCLTV] [RCLTV]1621[/RCLTV]

Tatsächlich ging die Geschichte so: Als ich an der ersten Version des ppmexpanders am arbeiten war, haben mich meine Kinder gefragt, was ich denn da mache. Ich habe es natürlich erklärt, dass ich dann mehr Kanäle habe, und dann z.B. Dinge an den Heli dranbauen kann die irgendetwas machen, usw... kurz vorher hatte ich allerdings auch erzählt dass ein Kollege mir von dem USB-Rocketlauncher (pearl) erzählt hat... naja, jedenfalls hatte ich jetzt über 2 Wochen keine Ruhe... Papi, wann ist denn das jetzt endlich fertig....

Olli

PS: die Lama hat an diesem Zusatz allerdings schon ganz schön zu schleppen, entweder mehr Power, oder Big Lama?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OlliW« (21. Juni 2009, 00:24)


10

Sonntag, 21. Juni 2009, 10:08

RE: rocketlauncher für die lama v4

Congrats ! Nen rocket launcher mit verstellbarer elevation ... geil :ok:

Hast du den schwerpunkt durch akku verschieben hinbekommen ? Wen man eine falsche schwerpunktlage durch taumelscheiben trimmung ausgleicht braucht das viel motor/servo leistung.
Vielleicht könntest du das elevations-servo auf die andere seite vom hubi machen und eine welle durch den hubi ziehen. Bei DX oder HK gibts auch 4g servos die zwar langsam sind, aber nur für 5$. Was ich getestet hab sind die recht brauchbar.

Was jetzt fehlt ist die zielerfassungs kemera :evil:

Gruss Cesco
HK250 HK450 HK500 HK600
[SIZE=3]Cesco [/SIZE]

11

Sonntag, 21. Juni 2009, 10:48

RE: rocketlauncher für die lama v4

We are under attack.
:-)
Ziemlich kühl !

Gruß Thosch
Gruß Thosch

"Stell dir vor, du gehst in dich und keiner ist da!"

12

Montag, 22. Juni 2009, 09:05

Hi,..

ja Geil endlich BAUTs mal einer!
All diese zahnlosen Comanchen und schlaffen Möchtegern-Kampfhelis, das olle V3 Lama zeigt euch wo der Hammer hängt!

Schönes Ding, deine Kanone.
Für derartige Anwendungen hab ich vor Jahren mal bei meiner 3030 zwei Geberkanäle auf einen externen Stecker gelegt, so dass ein Helfer den Bordschützen oder in meinem Fall, den Kameraoperator ;) machen konnte.
Weil Fliegen und Feuern gleichzeitig ist echt schwierig. Scheint dir aber recht gut zu gelingen. Coole Videos!

Aber bevor du dich allzu sicher fühlst mit deiner Bewaffung, zeig ich dir mal was ich vor knapp 2 Jahren mal aufs CAD gebracht (aber immer noch nicht fertiggebaut) habe..
Wenn man das dann noch mit nem schönen Schleppkabel versieht, braucht man gar nicht mal so genau zielen um das gegnerische Lama (das bist dann ggf. DU :D, in Ermangelung eines würdigeren Gegners) von der Zimmerdecke zu holen ;)


Schön weiter so!

Gruß

andi

P.S. du hast Zeit für Rocketlauncher und AVR-Coden... aber um ne anständige LAMPE in deiner Bude aufzuhängen reicht´s nicht? Nackige Glühbirne...meine Gattin würde mir da was föhnen...

p.p.s Wegen Payload und Anbauten hab ich mit ne 53#1 geholt und auf ESKY-4-in-1 umgerüstet. Fliegt seeeeeehr schön, das Ding, ganz ruhig und sauber - alelrdings zeihts keine Last von der Platte, mein olles Lama hat deutlich mehr bumms für Außenlasten und anbauten. War etwas enttäuscht.
»___...._____.« hat folgendes Bild angehängt:
  • gonne.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »___...._____.« (22. Juni 2009, 09:14)


13

Montag, 22. Juni 2009, 23:18

ich glaub ich brauch nen neuen Sender....

...und zwar ne Esky 0404 :tongue:


Hi Andi,

frag mal Deinen Chef, ob ich seine alte Esky-Funke haben kann. (Vielleicht
muss man die auch erst mal aufmachen, um zu schauen, ob sie die richtige
Platinenkonfiguration hat).

P.S.: In nem rechten Flugzimmer hängt nunmal nur ne Glühbirne von der Decke,
das ist bei mir auch nicht anders.... alles andere erzeugt viel zu viele LEE-Turbulenzen :)

@Olli,

wie sieht es eigentlich mit dem Simulatorsignal aus. Wird dieses auch auf
7 nutzbare Kanäle aufgebohrt?

Bei Andis 5Kanal-Lösung hat es Störungen mit dem Simulatorsignal gegeben,
so dass wir einfach einen "Mode"-Switch eingebaut haben, der den 5. Kanal-Hack
samt der Stromversorgung für das HF-Teil abgeschaltet hat. (Dieser Schalter ist natürlich mit einer Umschaltverriegelung ausgestattet....)

Ich finde deine Lösung jedenfalls Klasse und melde hiermit ernsthafte Nachbauabsichten an.

Viele Grüße,
Jones

14

Dienstag, 23. Juni 2009, 00:29

RE: ich glaub ich brauch nen neuen Sender....

@Cesco:
- ich habe einfach ausgetrimmt, hat gerade so gepasst.
- ein Servo auf anderer Seite: gute Idee, ist angekommen
- DX oder HK 4g Servos für 5$. Echte tatsächliche Kosten? Und für was steht DX?

@Andi:
- ist ne Lama V4, habe nur ne V3 Haube drauf...
- Extension für Bordschützen-Helfer: SUPER IDEE, das werden meine Kinder LIEBEN...
- dein CAD habe ich glaube ich schon mal wo gesehen, Federn, Halterung, Rakete, etc. fand ich schwierig => Pearl
- Lampe: 1) so ist das bei uns, es gibt Wichtiges und Unwichtiges... :) 2) seitdem ich den einen Glasschirm unserer Wohnzimmerlampe zerhäckselt habe ist meine Frau mittlerweile wahrscheinlich eher froh dass da nicht mehr hängt, auch die Energiespaarlampe hat nämlich nur noch ne halbe Glashülle...

@Jones:
- Ralf der Zigeuner verkauft gerade Esky Sender für wenig Geld... (obwohl ich auf meine noch warte, Ralf?)
- da ich das PPM direkt nach dem Kontroller einschleife kommen die 7 Kanäle auch am Simausgang an, ob Sim aber funktioniert weiss ich nicht da ich das nicht benutze
- wenn man das PPM direkt nach dem Kontroller einschleift muss man dazu eh an den Leiterbahnen rumkratzen, dann ist auch die Platinenkonfiguration egal
- zum 5. Kanal-Umbau gabs kürzlich einen Thread bei dem es wohl kein Problem mit Sim gab
- nachbauen gilt nicht, gilt nur als Inspiration für eine bessere Lösung... :) (Scherz!)

Olli

15

Dienstag, 23. Juni 2009, 10:47

Hi..

Servo auf der gleichen Seite, durchgehende Drehachse, und dann die Kamera auf der gegenüberliegenden Seite mitdrehen... dürfte sich gewichtsmässig ganz gut gegeneinander ausbalancieren.
Verrückt.

@Olli: Deine Kids leben aber echt gefährlich ;) umherfliegende Lampenteile, Luft-Boden-Waffen, und ein Papa mit nem Lötkolben 8)

@Jones: Chef-Sender wird abgegriffen. Der steht hier verstaubt im Büro rum. Ich schraub den nachher mal auf und glotz nach, welche Konfi da drin steckt.
Und dann such ich dir mal die Unterlagen zum AVR-USB-Interface raus, damit du die Kanäle auch am Sim nutzen kannst. Das Esky-Billigding kann definitely nur 4 Kanäle.

gruß

andi

16

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:20

RE: ich glaub ich brauch nen neuen Sender....

Zitat

Original von waldmann
- DX oder HK 4g Servos für 5$. Echte tatsächliche Kosten? Und für was steht DX?


Von der delextreme seite:
" Mystery 3.7G Mini Servo with Accessories (0.7kg Torque) Price: $4.50 "
das ist inklusive porto. Meine 4 servos haben per paypal bezahlt genau 18$ gekostet.

Wenn du den laden nicht gekannt hast mach dich auf ne grössere shopping-tour gefasst. Nicht alles zusammen bestellen, immer unter der grenze der import-bürokraten bleiben :evil:

Gruss Cesco
»Cesco1« hat folgendes Bild angehängt:
  • sku_20021_1.jpg
HK250 HK450 HK500 HK600
[SIZE=3]Cesco [/SIZE]

17

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:27

@Andi:

die umherfliegenden Lampenteile gab es zu einem Zeitpunkt als die Kids noch striktes haltet-euch-ganz-weit-fern-Gebot hatten, mittlerweile habe ich das Ding deutlich besser im Griff (die kleinere mCX finde ich übrigens richtig gut geeignet für Kinder)... und beide Kids, vorallem der Jüngere, löten selber ziemlich viel herum, da schenken wir uns also nichts, bzw., die Gefahren denen ich ausgesetzt bin möchte ich schon auch erwähnen... (schniff, ich Weichei) :)

Kanone mit Kamera war auch gleich der nächste Wunsch meiner Kinder, und wenn die das dann auch noch als externes Kontrolpult bekommen würden.... aber die fast 100EUR sind mir im Moment noch zu teuer... auch weil so ruhig wie bei dir fliege ich nicht und auch meine Lama nicht (die zappelt und vibriert ganz schön, kommt wohl nur auf dem Video nicht so rüber).

und das Gewicht...

habe seit 3 Monaten einen 11V Akku und Fets rumliegen... sollte ich den 11V Umbau doch einfach mal schnell ausprobieren... gab bisher aber immer Wichtigeres...

@Cesco: AHA, bei Dealextreme habe ich sogar schon einmal bestellt... und auf der Webseite steht tatsächlich DX... tja, was will man schon von einem erwarten der nur Raketen und AVRs im Kopf hat... die Lieferung hatte aber lange gedauert, aber du hast Recht, das Warten würde sich lohnen...

Ciao,
Olli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OlliW« (23. Juni 2009, 11:30)


18

Dienstag, 23. Juni 2009, 12:32

DX dauert bei mir normalerweise höchstens ne knappe Woche länger als HK. Dafür ist die Lieferung für Umme, man kauft spontan und in Winz-Mengen meist unter der ominösen 22€-Grenze.
Kamera.. ja, wenn ich die nicht sowieso schon hätte wär mir die Anschaffung auch zu teuer.
Irgendwann muss ich das Lama antriebsmässig auch mal aufbohren. Die 3-Zellen-Mod missfällt mir aber, weil es eigentlich völlig unnötig wäre. Mit geeigneten Motoren könnte auch ein anständiger 2s-Akku (meine Favoriten: die 610er Rhinos, bisher kein Problem bis 12A) genug Druck schaffen.
Ich brauch Nutzlast und Schub, um den ganzen Anbaukrempel tragen zu können. Schreit nach nem BL-Umbau -seufz-
Wenn ich alles auf einmal anbaue (Winde, Lasthaken, Pez-Bomber, Kamera, Scheinwerfer, dann sieht die Fuhre SEHR müde aus... 80 gramm Zuladung ist die Grenze, ich hätte aber noch Ideen für VIEL mehr... würde gerne meine Orchideen ber Koax besprühen.. geht vom BambiBucket aus nicht gut, und die geplanten Cropduster-Ausleger werden etwas schwer, wenn noch Wasser mit rein muss...

soviel Ideen, so wenig Zeit...

19

Dienstag, 23. Juni 2009, 12:52

übrigens gibt's bei DX ne 1.2ghz cam für 34$.
Die kommentare sprechen aber von mieser bildquali, überhitzungsproblemen etc.
Ich hab trotzdem eine bestellt :evil: Als AFU darf ich 1.2ghz und basteln tu ich sowieso gerne.

Gruss Cesco
HK250 HK450 HK500 HK600
[SIZE=3]Cesco [/SIZE]

20

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:31

Zitat

Als AFU darf ich 1.2ghz und basteln tu ich sowieso gerne.

Ja DU darfst das, die meisten anderen NICHT. Die Dinger sind hier ohne Lizenz nicht legal zu betreiben.

Grüßle

Andi

(oder sollte ich sagen 73 de DG6SDD ?)