1

Montag, 1. Juni 2009, 16:53

Easycopter Sea Force Coast Guard 2,4 Ghz

Hallo,

ich war gestern auf einer Modellbau-Ausstellung in Saalfelden (Pinzgau - Salzburg) und war von der Materie so angetan, dass ich mir folgendes Modell gekauft habe:

Easycopter Sea Force Coast Guard 2,4 Ghz
http://www.rcsystem-multiplex.de/store/p…98&cat=1&page=1

Jetzt habe ich folgende Fragen:

- Im Lieferumfang war ein kurzes Kabel dabei, wo man mir sagte, dass dies für die Verbindung der Fernsteuerung zum PC ist. Das Kabel hat auf der einen Seite einen Anschluss für die Fernsteuerung, auf der anderen Seite so ne Büchse, die einem Kopfhörer-Anschluss gleich sieht.

Was brauche ich nun noch dazu und woher kriegt man das weitere Teil?

- Natürlich habe ich nicht vor, den Heli hinzustellen und gleich an die erstbeste Wand zu knallen und möchte daher ein wenig mit einem Simulator üben (daher brauche ich auch die Verbindung). Habe mir ein paar angesehen und werde wohl mal mit dem Heli-X anfangen und dann noch eine professionelle Variante kaufen.

- Ich habe nichts im Forum zu meinem Modell gefunden. Ist dieser Helicopter unter einem anderen Namen auch verfügbar oder habe ich da doch nen Fehlgriff gemacht?

Danke für Antworten,
Stefan

erdnuckel2

RCLine User

Wohnort: Nuernberg

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Juni 2009, 17:23

Hi Stefan,

dein Heli ist ein Re-Brand, dies hier ist der gleiche ...

und hier ist einer der Threads im Forum, die sich damit beschaeftigen ...

:w
Sven

-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Juni 2009, 17:25

RE: Easycopter Sea Force Coast Guard 2,4 Ghz

Was ist denn das überhaupt?

Walkera, Kyocho, Esky?
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. Juni 2009, 17:27

Zitat

Original von erdnuckel2
Hi Stefan,

dein Heli ist ein Re-Brand, dies hier ist der gleiche ...

und hier ist einer der Threads im Forum, die sich damit beschaeftigen ...

:w
Sven


Danke Sven :w
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

erdnuckel2

RCLine User

Wohnort: Nuernberg

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. Juni 2009, 17:29

Gerne

:w
Sven

6

Montag, 1. Juni 2009, 17:33

Hallo,

vielen Dank für die Info.

Jetzt würde mich nur noch interessieren, woher ich so ein Verbindungskabel herkriege.

Oder gibt es da auch verschiedene Arten?

erdnuckel2

RCLine User

Wohnort: Nuernberg

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Juni 2009, 17:35

Sorry, das kann ich nicht sagen, da ich dieses spezielle Modell selber nicht hab ...

:w

8

Montag, 1. Juni 2009, 18:11

Auch wenn es deine Frage nicht beantwortet, würde ich dich ermuntern, den Koax auch ohne Sim schon zu probieren.
Die Dinger sind ja gerade für Anfänger gedacht.
Ich hab den Sim nach 5 Minuten wieder gelassen.

Bei nem "richtigen" Heli is das natürlich was anderes, aber beim Koax halte ich es für überflüssig, wenn man vorsichtig anfängt.
ESky Lama V3 2,4GHz
ESky Dauphin 2,4GHz
Walkera 5G4Q3 "Airwolf" Esky 4in1
Walkera HM 38
KDS 450S + DX6i

Rukosialle

RCLine Neu User

Wohnort: Rhein-Main.Frankfurt, Offenbach.

Beruf: Zerspahnungsmechaniker,Florist.

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Juni 2009, 00:09

RE: Easycopter Sea Force Coast Guard 2,4 Ghz

hallo,

auch ich kann dir nicht sagen woher du das kabel bekommst.

Was ich dir empfelen würde ist ist ein leichtes übungslandegestell zu basteln(kreisform), und es am fahrwerk zu befestigen .durchmesser etwa der des rotorkreises. such dir ne möglichkeit auf glattem boden die ersten akkuladungen zu''verfliegen''. Gib nur so viel Gas das der heli leicht wird aber nicht wirklich abhebt.du kannst dich mit dieser methode
mit der steuerung vertraut machen.wenn du ihn auf einer stelle halten kannst ,dann kannst du versuchen ihn abheben zu lassen.20-30 cm reichen dann erstmal.Wichtig ist das du lernst ihn umgehend''abzusetzen'' wenn du unsicher wirst.
Der heli kippt sehr schnell mal um! das mit dem übungsring spart so oder so ersatzteil kosten.
Es ist ein sehr guter koax.ich fliege die version in blau also das original von walkera.
es kann sein das er immer nach hinten und zur seite (nachlinks) will.musst ihn dann austrimmen.
Über die sinn haftigkeit des simulatortrainings kann ich nichts sagen.ich hab ihn nie benutzt .Gefühlsmäßig würde ich auch sagen das ein koax in sich schon einen simulator darstellt.der obere rotor und stabiliesiert ihn ja !
Bestand:
Walkera HM 38,53#1,53Q,53Q3
LAMA 400 D
alle in 2,4 Giga. Technik.

10

Dienstag, 2. Juni 2009, 01:45

Hallo StefanZ,

hoffentlich hast Du nicht diesen Preis dafür bezahlt, es ist wie Sven schon gelinkt hat, ein Walkera 53Q baugleicher Heli.
Schau mal hier rein.
http://peterstoecker.bplaced.net/shop/pr…414d4689fdc8a29
Der hat nur eine andere Lackierung.
An Deinem Adapterkabel was zum Lieferumfang gehört, passen handelsübliche ( großes Auktionshaus z.B. ) Sim Kabel, die wiederum mehreren Anschlüsse haben.
Wenn Du einmal soweit bist, daß Du Dir einen wirklich guten Sim zulegen willst z.B. Aerofly Professional de Luxe, mußt Du darauf achten, daß das entsrechende USB Kabel mit Dongel dabei ist. Ansonsten kommst Du wie gesagt mit norm Sim Kabel ca. 5-8 Eus zurecht.
Viele Grüße von Hardy
www.helischrauber.de
Tipp: www.helibande.com
www.helibande.de

erdnuckel2

RCLine User

Wohnort: Nuernberg

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Juni 2009, 02:37

Ich hab mir mal einen hier nicht angesprochenen "teueren" Sim gekauft - Erfahrung daraus: fuer mich persoenlich ist der Sim ehr ein besseres Videospiel - weil bis auf die generelle Gewoehnung an die Steuerbefehle kommt dabei (zumindest bei mir) niciht viel raus.
Im Sim fliege ich mit einem Benzin-CP Heli loopings,, rollen und funnels, aber in der Realiitaet hat schon der ganz normale KoAxWahnsinn fuer mich seine Tuecken ,,,

Es ist also alles Anschauungsfrage, aber soweit es mich angeht, hab ich mit dem KoAx gelernt (und mach das immer noch :D ) - nicht mit dem Sim

:w
sven

christoph.ruest

RCLine User

Wohnort: Schweiz / SG

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Juni 2009, 02:53

Hi Stefan,

Vielleicht hilft dir dieses Teil weiter.

Gruss

Christoph

13

Dienstag, 2. Juni 2009, 07:43

Hallo,

danke für die vielen Antworten. :ok:

Ich habe für meinen ~ 120 Euro bezahlt, dank eines kleinen Rechenfehlers des Verkäufers :D

Ich werde wirklich glaub ich erste vorsichtige Versuche mit dem Modell durchführen. Ein richtig guter Simulator kostet ja schon mehr als mein Gerät ;)

Aber sowas lohnt sich glaub ich erst dann bei einem größeren Modell.

Trotzdem vielen Dank,
jetzt weiß ich wenigstens, dass oft drunter ein anderes Modell steckt, dass dazu noch laut Listenpreis einiges billiger ist. :)

Mfg Stefan

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Juni 2009, 16:23

vergiss nicht, das besagte Trainingsgestell darunter zu machen

schau, dass das die Stäbe länger wie der Durchmesser der Rotoren sind!
so stösst erst das Trainingsgestell das Möbel/Wand/wasauchimmer, bevor die Rotoren anschlagen..

viel Spass beim üben/fliegen

LG Doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?