Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 19. Mai 2010, 13:50

@Ralf:
"Muagn!" brummt der Ostösterreicher, wenn er nach dem Aufstehen in sein Stammbeisl (seine Stammkneipe) kommt, um sein erstes Krügl zu inhalieren (seine erste halbe Bier zu trinken). Das ist also Kurzdialekt für "Guten Morgen!".
"Moin" klang für mich so ähnlich, und weil Du das kurz vor Mitternacht gebraucht hast, stellte sich mir die Frage nach arbeitsbedingt (Schicht) oder geographisch (Neuseeland) verschobenem Zeitempfinden.

Zu ESky:
Ich will deren Produkte nicht schlecht machen, sondern sie nur in der aus meiner Sicht richtigen Ecke positionieren.
Unsere Familie der Modellfuzzies hat zweifellos verschiedene Linien. Die eine kann von den anderen einiges lernen, keine sollte auf die anderen herabschauen.
Ich bewundere die Maßstabsperfektionisten und die von ihnen geschaffenen Kunstwerke. Ich finde es toll, wenn Tüftler in stundenlanger Arbeit Einfachflieger in Richtung Oberklasse hieven (dort sehe ich Dich, Ralf).
Ich bin Flieger, und will dafür ein optimales Gerät. Auch den Weg zum optimalen Gerät will ich optimieren. Ich bin schon bereit, dafür Arbeit zu investieren, wenn es aber die nötige Qualität auch zu einem vernünftigen Preis zu kaufen gibt, investiere ich lieber das Geld und verbringe die gesparte Zeit in der Luft.

Zu Align:
Die sind für mich nicht göttlich, schon deshalb, weil es das für mich eben nicht gibt. Die machen nach meiner Erfahrung Helis mit ausgezeichnetem Preis-Leistungsverhältnis. Deren flugtechnische Qualität ist so groß, dass sie wohl keiner von uns wirklich ausreizen kann.
In dieser Ecke gibt es aber sicher nicht nur Align, aus eigener Erfahrung kenne ich aber nur die. Den Unterschied zu ESky kann man aber sicher auch anhand von Hirobo, Mikado, etc. darstellen.

Wenn einer aus unserer Familie etwas fragt, und ich habe den Eindruck dass der in meine Linie passen könnte, dann rate ich von ESky ab, um ihm meine Frustrationen über King & Co. zu ersparen.
Ich will niemandem seinen Spaß mit ESky ausreden oder gar ihn für blöd erklären! Es sollte nur klar sein, dass man bei diesen Fliegern mehr Zeit in der Werkstatt und weniger Potential in der Luft zu erwarten hat. Einen klaren finanziellen Unterschied (etwa zu Align - kenne ich halt!) herauszuarbeiten, ist hingegen wesentlich schwieriger, finde ich.

LG, Phil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Phil S.« (19. Mai 2010, 21:50)


22

Samstag, 22. Mai 2010, 01:47

Hallo,

@ Phil S: erstmal danke für die Einführung ins Österreichische! Wieder was dazu gelernt!

Deine Preisberechnung kann ich immer noch nicht nachvollziehen, denn du bekommst mit dem King oder Belt für etwas zwischen 150 ... 180€ ein Komplettset mit allem, was du zum Fliegen (-lernen) brauchst. Okay, das Trainingsgestell musst du noch besorgen. Du brauchst kein Ladegerät extra und auch ein paar Senderbatterien sind mit im Karton.
Der fliegt aus dem Karton so leidlich, aber er fliegt!
Über die Qualität der Komponenten unstrittig, es ist nicht die höchste Güte, aber wenn jemand fliegen lernen will oder sich einfach nur ausprobieren, ist es mehr als ausreichend. Wenn du nur 'ne Helizelle zum Verheizen in der Luft brauchst oder ein komplettes Teilelager benötigst, kauf dir das Barebone für 79€.
Mit der Funktechnik kann auch der Rex sauber und ordentlich geflogen werden, das ist für alle die von Vorteil, die einen sanften Umstieg anpeilen und nicht das große Budget für ihr Hobby ausgeben können oder wollen.

Nun halte einmal deine flugfertige Rex-Kombi neben den billigen E-Sky und sowohl preislich auch einstellungstechnisch wirst du einen Unterschied sehen.

Den Rex must du erst einmal aufbauen, dann mit den ausgesuchten ( oder Superkombo-) Komponenten bestücken, dann einstellen und dann fliegt er wie gemalt!
Was an deiner Erfahrung und deinem Geldbeutel liegt, denn du musstest dir ja ein gewisses Knowhow aneignen, bevor du an dein Vorhaben gehen kannst, dir den T-Rex, Mini Titan, Dragonus oder meinetwegen auch Three Dee zusammen zu stellen und aufzubauen.
Zumindestens solltest du jemand haben, der es dir zur Verfügung stellt und dich bei den ersten Schritten begleitet, damit du das Geld nicht umsonst ausgegeben hast.
Dass dein auf diese Weise sorgsam ausgesuchter Heli vom Abheben klar im Vorteil ist, bezweifelt nicht mal ein ESkyianer, sofern es sie gibt.
Möglich, dass man mit einem Henseleit am schnellsten lernt?!

Wenn du diese Gedanken nachvollziehst, wirst du erkennen, dass du wirklich Äpfel mit Birnen vergleichst. Das hat dir aber auch schon jemand gesagt.
Was muss da positioniert werden, das ist eigentlich so sicher wie der tödliche Biss der Klapperschlange.

Wenn man diese Tatsache anerkennt, aber nicht mit dem Schinken nach der Wurst werfen kann oder will, kommt man auf die Überlegung: "Was kann ich besser machen, dass ich das große Geld noch nicht auf einmal ausgeben muss?"
Es soll sogar Leute geben, die finden den Belt schöner als den T-Rex.
Oder den HBK. (So wie ich.)

Da gibt es viele Threads mit diesem Gedankengang, in solch einem befinden wir uns gerade. Da ist es dann fast unhöflich, immer wieder die schon oft gehörte Strophe zu singen: " Kauf dir doch was Ordentliches!"
Aber einige Leute können auf diesen Evergreen nicht verzichten, vielleicht fühlen sie sich dann erhabener!?

Diesen Eindruck hast du noch nicht so hinterlassen, auch nicht in deinen famous last words, deshalb schreibe ich das!

Und um gute Ideen zu haben und sie auszutauschen, (damit man nicht stundenlang am Basteln ist) dafür gibt es Foren wie dieses!
Wer seine Selbstdarstellung als Zweck dessen ansieht, nun, der bekommt dann auch mal seine Antwort. Manchem hilft das bei der Selbsteinsicht, aber nicht allen...

So, ich wünsche allen ein paar windfreie Flugminuten zu Pfingsten!
Gruß Ralf

23

Samstag, 22. Mai 2010, 09:26

Zitat

Original von Supra42
Hattet ihr bei dem HBK Motor auch immer Probleme mit Drehzahleinbrüchen?
Das sollte doch jetzt eigentlich weg sein oder?

Hatte ich auch. Habe auch den Belt Motor eingebaut. Hatte danach immer noch Drehzahleinbrüche. Die sind auch mit dem Scorpion nicht wirklich weggegangen. Nach weiteren zeit- und kostenintensiven Versuchen habe ich jetzt einen mittlerweile sehr teuren King, der trotzdem nicht so fliegt, wie ich mir das vorstelle. Wenn es einmal kracht, wird die Reanimation des King meist deutlich aufwändiger und teurer als die meiner Rexe. Also steht er daheim und wird so gut wie nie geflogen, nach all den Stunden und Euros, die ich in ihn investiert habe. Das frustriert!

Nick fliegt wie ich auch Rex. Er zeigt mit seinen ersten beiden Beiträgen hier in diesem Thema die gleichen Ideen auf, die ich auch hatte und die sehr leicht in Enttäuschung und nutzlos verheiztem Geld enden können, in meinen Augen sicher dort enden werden.

Keine Äpfel, Birnen, kein Schinken, keine Wurst, nur die Warnung: "Erspare Dir meine Frustrationen, unnötige Ausgaben und vergeudete Zeit! Den King wirst Du nie so zum Fliegen bringen, wie es Dein Rex schon kann!"

Darstellen will ich hier meine Gedanken und nicht mein Ego, ansonsten bin ich ganz Deiner Meinung, Ralf!

LG, Phil

24

Montag, 24. Mai 2010, 13:56

Moin,

@ Phil S: Siehst du, darum fragt er nach, ob sich etwas ändert, wenn er den 3800er aus dem Belt in den kleineren King montiert. Und da haben ihm zwei Leute gesagt, dass es Sinn macht, weil die zwei es wohl so gemacht haben.
Von einem weiß ich es und das Ergebnis war beeindruckend, denn der 3800er hat fast die Hälfte mehr Leistung als der 3900er.

Allerdings muss man beim Motorumbau entweder am dünnen Chassis einiges freischleifen oder eine Distanzplatte ins die Motoraufnahme legen, weil der 3800er etwas größer ist. Sonst kommt das Flankenspiel nicht hin.
Der zweite Weg ist meiner, seitdem hatte ich einen stabileren Hauptrahmen, der auch nach einigen Abstürzen immer noch seinen Mann steht.
Eine kleine Schablone aus Pappe wird dabei Wunder...

LG Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralf Sögel« (24. Mai 2010, 13:57)


25

Montag, 24. Mai 2010, 16:16

Bist Du schon einmal etwas anderes als einen ESky, etwa einen Rex geflogen? Was fliegst Du mit Deinen ESkys?

LG, Phil

26

Montag, 24. Mai 2010, 21:24

Moin Phil,

ja, was ich fliege, habe ich dir auch schon gesagt... Schau' in deinen eigenen Thread.

Und ich bin beim schnellen Rundflug mit Rollen und Loops. 3D ist noch weit weg.
Da kann ich mich über fehlende Leistung gar nicht beklagen. Schau' auch bei Nick hinein, der kämpft auch erst seit einem Jahr.

Ist dein König vielleicht zu schwer geworden?

LG Ralf

Supra42

RCLine User

  • »Supra42« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hattingen

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 25. Mai 2010, 07:08

Hi
bin gestern aussem Urlaub gekommen, bin jetzt internationaler Pilot :D :D
hab bei meinem King etwas am Chassis weggeschliffen, schon vor dem Urlaub hatte ich den ersten kurzen Testflug aber richtig konnte ich ihn noch nicht testen. Ich muss mir erst noch einen Empfänger besorgen und dann wahrscheinlich noch nen neues Ritzel
MfG Nick
Esky BAD Belt CP V2 FBL
Esky HBK 3
Ikarus Piccolo Fun
Walkera HM 4#3b
Zoom 450 Clone zu verkaufen
Align T-Rex 600N Limited Edition FBL mit Microbeast RJX Kopf
Hk 450 TT Pro
Align T-Rex 250SE
Align T-Rex 700E
Funke:
Spektrum Dx7

firediver

RCLine User

Wohnort: Landsberg

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 11. August 2010, 23:39

Hallo, merkt man den umstieg auf den 3800? lohnt es sich?
wird ein neuer Regler nötig oder kann ich den weiter verwenden wenn ich leichten 3d flug mache? reicht das 10t ritzel noch oder wird dann eni 11t fällig?

Lg Flo
Honey Bee King:
Bl 3800 KV 11T
GY 401, Futaba 3114
Aluheckrahmen, Heckausleger 5 mm verkürzt

CopterX 450 se v2:
430 XL + 50A Regler
GY401, GWS Servo