301

Montag, 21. Februar 2011, 20:14

RE: Brauch da mal Eure Hilfe

Guten Abend.

Im Anschluss zwei Fragen.

Kurz zum Hintergrund, eine kleine Geschichte: Habe bei eBay einen BNF 4F200 gekauft. Preis war ok. Der Heli war laut Verkäufer nicht mal eine Akkuladung geflogen. War ihm zu "zappelig". Schätze der wirklich Verkaufsgrund war, dass die Kiste einmal gut auf die Seite gelegt wurde. Das was bei mir ankam sah gut aus, nicht gebrochen, dennoch waren alle drei Taumelscheibenservos im Eimer, zwei sprangen über, einem fehlt mindestens ein Zahn. Der ganze Kopf war alles andere als spielfrei, Hauptgrund war der verschlissene Taumelscheibenmittnehmer, aber auch ein loser Kugelkopf in einem Blatthalter. Spielte keine große Rolle, 20 Euro weniger - unglaublich wie günstig das Zeug in China ist - und zwei Wochen später ist die Kiste wieder ok. Ja, die Bewertung an den Verkäufer, zweimal kontaktiert, fiel passend aus.

Der Stand: Bis auf einen kurzen Test-Schweb in der Wohnung 8(, Asche auf mein Haupt für diese Verantwortungslosigkeit. - ja das ist es! - konnte ich den noch nicht draussen fliegen.

Trotzdem zwei Fragen:

(1) Im Handbuch ist beschrieben wie man den RX2812V in den "Adjust Mode" versetzt. Mit der 2603. Seite 7. Geht das echt - Walkera ist da ja mit unter etwas erfinderisch - und vor allem, das ist die Frage wie macht man das mit der 2801? Habe keine Ahnung was die V1/V2-Knöpfe an der 2603 in diesem Zusammenhang einstellen. Im Grunde nicht dieser "Adjust Mode" nicht wirklich wichtig, grob eingestellt - das reicht mir eh - geht es auch mit der Stabilisierungsfunktion eingeschaltet. Trotzdem.

(2) Zur Umschaltung auf der RX2812V zwischen "NORMAL FLIGHT MODE" und "Balance flight mode", Texte laut besagten Handbuch Seite 7. Existiert die wirklich? Oder ist es wie bei den anderen Empfänger lediglich die Einstellung zwischen "ADJ" und "BALANCER"? Das zu erkenne ist schwer, und probieren den Heli ohne Stabilisierung zu fliegen möchte ich nicht. Das ging beim 4#6er schief, nur der verzeiht es einem. Wenn die Rotoren des 4F200 einschlagen ist nur wieder etwas kaputt. Muss nicht sein.

Nur zur Abgrenzung: Mir ist klar was "Adjust Mode" heißt: Keine eingreifende Regelung, Nick, Roll und Pitch werden wie bei einem Paddelheli an die Servos übertragen damit man die Taumelscheibe mechanisch einstellen kann.

Eine "S"/"Balance" oder wie auch immer genannte "Koax-Funktion" möchte ich nicht. Hat der 4G6 ja auch nicht und der fliegt gut ohne.

Wenn jemand Antworten mag, gerne. Komme leider erst am Wochenende zu probieren. Schätze dann kann ich es selber probieren. Würde es nur lieber vorher wissen.

Ach ja: Wenn die Walkera-Software-Abstimmung so mässig ist wie bei den letzten Stabis: Dann wird der 4F200 eben mein 250-"T-Rex". In der Klasse fliegt er ja. Nur dann mit anderen Elektronik-Komponeten. Und mit diesen coolen Drei-Blatt-Rotoren. Mochte die schon immer.

Danke für eine Antwort,

Tom

/edit: Und noch eine Frage: Die Rotorbremse hat die Möglichkeit zum Einschrauben einer Hilfe zum Ausbalancieren des Heli. Sinnvoll. Doch gibt es dafür eine einschraubbare Abdeckplatte? eBay, wie gesagt...
Konjunktiv ist doof.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »warz« (21. Februar 2011, 20:16)


sea ray v8

RCLine User

Wohnort: Neu-Ulm

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

302

Montag, 21. Februar 2011, 20:39

RE: Brauch da mal Eure Hilfe

Hallo Tom, na dann mal Glückwunsch zum Kleinen :ok:

zur Frage:WK 2801 Pro und einstellen der RX 2612V ( nicht 2812V :D ) GEHT NÜSCHT :D .....geht nur mit der WK 2602/03

Zu Balance Mode, Du kannst den Bal.Delay runterdrehen bis auf Null ;) die beiden Gyro´s für Elev / Ale würde ich am Anfang noch mal mitspielen lassen :)

Auch mit hochgedrehtem Bal. Delay Mode ist es noch KEIN Koax :D

viel Spaß mit IHM ;)
Gruß Harald

_______________________

Walkera
5#8 klein Kamov :heart:
V400 D02 Org. 8)
400 D BLBL / DREIBLATT System :nuts:
Über Kamov / 62 cm Rotordurchm. / BLBL / + doppelte TS :ok:

303

Montag, 21. Februar 2011, 20:51

RE: Brauch da mal Eure Hilfe

Harald: Vielen dank für Deinen Beitrag.

Weiß jemand anderes die Antworten auf meine beiden Fragen?

LG,

Tom
Konjunktiv ist doof.

304

Montag, 21. Februar 2011, 21:01

RE: Brauch da mal Eure Hilfe

Hi Tom,

Zitat

Original von warz
Oder ist es wie bei den anderen Empfänger lediglich die Einstellung zwischen "ADJ" und "BALANCER"? Das zu erkenne ist schwer, und probieren den Heli ohne Stabilisierung zu fliegen möchte ich nicht.


Der Schiebeschalter, der der LED am nächsten liegt ist schaltbar von ADJ (Einstellen) nach WK (Stabilisieren).


Zitat

Original von warz
Eine "S"/"Balance" oder wie auch immer genannte "Koax-Funktion" möchte ich nicht. Hat der 4G6 ja auch nicht und der fliegt gut ohne.


Den 2612V habe ich in einen Gaui EP100 eingebaut. Zuerst habe ich das mit einem Paddelrotorkopf ausprobiert, da kann man wirklich den Schalter auf ADJ stehen lassen. Mit dem FBL Kopf war das nicht mehr möglich.


Zitat

Original von warz
Ach ja: Wenn die Walkera-Software-Abstimmung so mässig ist wie bei den letzten Stabis: Dann wird der 4F200 eben mein 250-"T-Rex".


Die 2612V lässt sich im Gaui einfach nur toll fliegen. Ich bin mal auf Deine erste Flugerfahrung gespannt :ok:


Beim Berthold gibt es eine Einstellhilfe 4F200 / 2801Pro: Link
Viele Grüße
Dirk

305

Montag, 21. Februar 2011, 21:14

RE: Brauch da mal Eure Hilfe

Hallo Dirk,

danke für Deine Antworten. Ich schätze wir sind da ziemlich auf der gleichen Erfahrungs-Linie. Weshalb mich die Walkera-Anleitung überrascht.

Die Anleitung spricht davon, den 2612V per 2603-Sender in den Einstellungsmodus zu bringen. Hier drücken, das drehen. Albern. Passt komplett nicht zu der Beschriftung des Empfängers, noch zum Verhalten aller anderen Walkera-Empfänger. Doch mit "LED nun an", "LED nun aus" durchaus glaubenswert.

So wie Du es beschreibst passt es alles genau ins Schema. "Adjust/Stabi". Macht Sinn. Die Anleitung der 4F200 ist unzutreffend.

"Einen 250er 3-Blatt-Heli ohne Stabi-Elektronik ist derzeit nicht möglich." Denke ich auch.

Nach aller Erfahrung ist die Anleitung teilweise Schrott.

Freue mich echt darauf die Kiste zu fliegen.

LG,

Tom

P.S.: Die Einstell-Anleitung für die 2801 auf Bertis Seite ist die eingescannte Anleitung, die dem 4F200 beiliegt. Für die schnelle Grundeinstellung notwendig.
Konjunktiv ist doof.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »warz« (21. Februar 2011, 21:16)


306

Montag, 21. Februar 2011, 21:31

Hi Tom,

LED an und aus am RX kenne ich beim Umschalten vom Gyro (HH = LED an / kein HH = LED aus, wie bekannt bei 50%), so wie beim 4G6.
Viele Grüße
Dirk

307

Montag, 21. Februar 2011, 21:37

Hi Dirk,

ja, genauso benimmt sich der RX2612V bei mir. Wie auch schon der Robbe/Futaba GY-401. Und wer weiß welcher Gyro noch.

Also alles beim 4F200/2812V wie gewohnt. Und die Anleitung stimmt nicht. Die ersetzt nicht das Denken :D

LG,

Tom

/Edit: Ja, nun muss ich die Kiste endlich fliegen. Schade das es draussen dunkel ist.

/Edit 2: Harald, 2612V, danke für den Hinweis auf den Rechtschreibfehler. Sonst noch was? :D
Konjunktiv ist doof.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »warz« (21. Februar 2011, 22:44)


sea ray v8

RCLine User

Wohnort: Neu-Ulm

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

308

Montag, 21. Februar 2011, 21:50

Hallo Tom.....ist immer noch die RX 2612 V :D :D

Das Einstellen mit der 2602/03 geht so wie in der Beschreibung des 4F200 beschrieben ;) ...habe ich schon gemacht.
Gruß Harald

_______________________

Walkera
5#8 klein Kamov :heart:
V400 D02 Org. 8)
400 D BLBL / DREIBLATT System :nuts:
Über Kamov / 62 cm Rotordurchm. / BLBL / + doppelte TS :ok:

31berti15

RCLine User

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Baumeister und mehr

  • Nachricht senden

309

Montag, 21. Februar 2011, 22:03

Hi,

habe ich jetzt was falsch mitbekommen?
Die 2612V geht mit der 2801 im nativen 28er Modus - ohne Probleme.
Heli geht super gut in allen Fluglagen - Rückenschweben und Flips gehen echt schön.

Beim Abheben etwas zickig - in der Luft lammfromm (könnte eine Frau sein :D )

Ab nächster Woche fliegt der 4F200 in einer Hughes 500 - bin grad am Umbauen mit Seitenteilen vom T-Rex 250
Kriegt dann 3S/850 und einen entsprechenden Motor damit die 130g Mehrgewicht auch leicht zu bewegen sind - das wird ein echtes Schmankerl.
Gruß Berthold

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »31berti15« (21. Februar 2011, 22:09)


blueskies

RCLine User

Wohnort: Hüttenberg bei Gießen

Beruf: Verfahrenstechnik-Ingenieur

  • Nachricht senden

310

Dienstag, 22. Februar 2011, 10:03

RE: Welche Lipos für den 4F200 ?

Zitat

Original von Lud-wig
Moin zusammen,

ich stehe kurz davor mir einen 4F200 zu kaufen :tongue: :tongue: und möchte gerne Lipos mit mehr Kapazität verwenden. Welche Lipos benutzt ihr? Die handels üblichen Lipos mit 1800 mAh sind ca. 20 mm länger als die Originalen. Würden diese noch unter die Haube passen? Wie sieht es dann mit dem Schwerpunkt aus?

Gruß
Ludwig


Hallo Ludwig,

ich habe einen 1800er Lipo, der nur geringfügig größer ist als der originale.

Original: 88 x 34 x 17 96 g
Raiden: 87 x 34 x 15 82 g

Ausprobiert habe ich den 1800er noch nicht, da sich meine 4F200 gerade im Umbau auf Ecureuil befindet.

gruß
Uwe
»blueskies« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4F200 LiPo.jpg

31berti15

RCLine User

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Baumeister und mehr

  • Nachricht senden

311

Dienstag, 22. Februar 2011, 14:25

RE: Welche Lipos für den 4F200 ?

Hi,

ich habe einen 2000er 2S Lipo drin - passt exakt rein
88 x 34 x 18

Bringt aber auch nicht wirklich viel mehr, als ein 1800er ;(

War grad mal wieder draußen - nachdem ich gestern festgestellt hatte, dass an der TS die ganzen Kugelbolzen im Gewinde zur TS - ausgeschlagen waren - ein Wunder, dass mir keiner rausgeflogen ist - also neue TS ausgepackt und die ganzen Bolzen rausgedreht und mit Loctite 222 gesichert.
Bei der Gelegenheit gleich noch das Heckservo erneuert - nun geht der 4F200 wieder super gut - wollte das nochmals testen vor ich den in die Hughes packe.

Das Geräusch / der Sound von dem Kleinen hat was :D
Gruß Berthold

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »31berti15« (22. Februar 2011, 16:33)


blueskies

RCLine User

Wohnort: Hüttenberg bei Gießen

Beruf: Verfahrenstechnik-Ingenieur

  • Nachricht senden

312

Mittwoch, 23. Februar 2011, 10:29

RE: Welche Lipos für den 4F200 ?

Zitat

Original von 31berti15
... nachdem ich gestern festgestellt hatte, dass an der TS die ganzen Kugelbolzen im Gewinde zur TS - ausgeschlagen waren - ein Wunder, dass mir keiner rausgeflogen ist - also neue TS ausgepackt und die ganzen Bolzen rausgedreht und mit Loctite 222 gesichert.


Hallo Berthold,

ich hatte bei meinem einen lockeren Kugelbolzen an der Blatthalterung. Ich suchte nach dem Verursacher des unregelmäßigen Spurlaufs der Blätter und fand den Kugelbolzen. Loctite dran und fest gedreht - alles klappt wieder.

Hab gestern die Beleuchtung in den AS 350 Rumpf eingebaut. Hoffe morgen den Rumpf endgültig montieren zu können.

ciao
Uwe

313

Mittwoch, 23. Februar 2011, 18:32

RE: Welche Lipos für den 4F200 ?

@ Uwe
@ Berthold

So, mein 4F200 ist unterwegs und die 1800er Lipos sind auch bestellt. Benutzt ihr noch die orignal 3,5 mm Stecker? Da ich nicht "1001" verschiedene Stecker verwenden will denke ich über die Mikro Deans nach. Ich befürchte aber dass die von der Kapazität im Grenzbereich liegen. Was meint ihr?

Gruß
Ludwig

314

Mittwoch, 23. Februar 2011, 18:38

RE: Welche Lipos für den 4F200 ?

:wall: Ich meine natürlich nicht die Kapazität sondern die Strombelastung :nuts:

Gruß
Ludwig

blueskies

RCLine User

Wohnort: Hüttenberg bei Gießen

Beruf: Verfahrenstechnik-Ingenieur

  • Nachricht senden

315

Donnerstag, 24. Februar 2011, 09:31

RE: Welche Lipos für den 4F200 ?

Zitat

Original von blueskies
Hab gestern die Beleuchtung in den AS 350 Rumpf eingebaut. Hoffe morgen den Rumpf endgültig montieren zu können.
ciao
Uwe


Soweit ist das neue Kleidchen bis jetzt.

Bis gespannt auf Bertholds Umbau.

Uwe
»blueskies« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG3814s.jpg

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

316

Montag, 15. Mai 2017, 14:43

Fliegt den noch jemand? - Hab mir vor wenigen Tagen einen zugelegt :D (NEU)
Die alten FBL-Systeme haben schon was 8) fliegt cool das Teil
Da werde ich mir doch glatt noch 1 oder 2 Stk. besorgen, da die Ersatzteilversorgung sicher nicht mehr gegeben ist :evil:
Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)

317

Dienstag, 16. Mai 2017, 12:09

Hallo,

einen kompletten 4F200 habe ich zwar nicht, habe mir aber aus Ersatzteilen des 4F200 einen eigenen 3-Blatt Helikopter gebaut und benutze als FBL einen ZYX-Clone.
Das Ergebnis - eine Sikorsky R4 - habe ich hier

https://www.rc-heli-fan.org/topic101896.html

vorgestellt.

Gruss
Klaus