Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

781

Freitag, 20. Februar 2015, 14:18

Crashressistebt ister nicht. Aber bei welchem heli in der größe ist das schon gegeben? Ok, diese china FP- Helis mit stabistange, aber das flugverhalten der beiden ist absolut kein vergleich.

Ok, ausser diese minidinger wie: Mcpx.... Aaaber die sind dann aber auch nicht soooo einsteigerfreundlich. .. Sie sind stabil, aber auch nicht crashressistent.

Auch ein funcopter ist nicht crashressistent. Zwar stabiler als ein andrer heli in der größe. Aber das flugverhalten ist nicht einsteigerfreundlich.


Ich denke an den guten alten hirobo quark. Geiles ding. Aaaaber die Ersatzteile aus. Das Konzept mit Depronblättern find ich gut, da das abbrechen bei berührungen oft weitere schäden verhindern kann... Zb. HRW. Sowie beim TT Innovator, nur ist der rest des Helis nicht so ressistent. Zb Rumpfgehäuse, zahnräder...usw.

Weiss jemand einen crashressistenten heli? 8( ;) ich denke nicht!

Aaaber so ein extrem stabiles flugverhaltn, und wenig ausschlag wie der 0er-Mod beim 200er srx führt auch zu deutlich weniger crashs. Wie vorher schon geschrieben, er ist einsteigerfreundlich. Jeder Anfänger kann damit zurecht kommen. :ok:

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

782

Freitag, 20. Februar 2015, 14:30

In der größe und mit den Flugeigenschaften ("CP-Ähnlichen" ) im Eperten Modus, da kenne ich überhaupt nichts vergleichbares. Die Größe und Konstruktion verhindert aber offenbar auch das extrem Crash-Feste.
Beide zusammen geht halt nicht mehr. Wobei die missglückte Landung mit etwas Glück nur 3,70 Kostet und fünf Minuten Reparaturzeit - damit kann ich gut leben.
( Werde aber versuchen auch das zu vermeiden......)

Der 120SR ist deutlich crash-fester, fliegt aber definitiv nicht so schön......

Wirklich Crash-Fest sind nur die 30 Gramm Mücken, msr und nano cpx stecken verdammt viel weg !
( Und die mini Quadcopter - auch die sind extrem gut im nehmen....)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

783

Freitag, 20. Februar 2015, 14:31

Crashresistent... ja doch. Wie gesagt, 3 Monate den MSR geflogen und immernoch dabei. Macht Spass und der ist gerade am Anfang nicht wenig unter dem Tisch, hinter der Heizung, in der Pflanze "gelandet". Bis auf das die Hülle immer wieder mal eingerissen ist, wo die Anlenkungen raus kommen, war nie was mit der Stubenfliege.
Deswegen war ich ja nach dem Umstieg auf den SRX schon entwas überrascht... kurz den Acker touchiert und bums, HZ-> Karies... Servogetriebe-> Karies... horizontale Heckfinne, das weisse labrige Ding-> Hälfte weggebrochen. Peng, 10€ weg ;-) und das nach 10 Min. Ok die letzten 5 Akkus etwas defensiver rangegangen und schon passt es.

Also crashresistent, naja ich denke, diese ganzen ~30g Stubenfliegen, da musst schon ganz gehörig irgendwo reinhalten, um ordentlich was klein zu kriegen.

lg
Sallos

784

Freitag, 20. Februar 2015, 14:45

Ich denke, einsteiger sollten generell vorsichtiger ran gehen, ersten akkzs usw schweben etc. Im 0er modus. Auch ich habs gemacht, dass ich den ersten halben akku geschwebt bin um festzustellen, wie der heli auf gas usw. Reagiert. Man muss sein modell einfach kennen lernen. Beim erstflug eines flugzeugs drehe ich es auch nicht gleich auf den rücken...nein, ich fliege ein paar runden, um es kennen zu lernen.

Ich habe mir viele rezensionen auf a....n gelesen über div. Helis. Immer wieder kommt heraus, dass der heli als rtf nicht getrimmt ist, wenn man gegen eine wand fliegt, er kaputt ist usw....

Es ist auch definitiv falsche erwartung bei den käufern voehanden. Es wird sich mit dem thema schlichtweg einfach zu wenig befasst. Sowie blutiger anänger kauft sich einen 450er, schaltet auf 3D und das ding ist kaputt. "so ein schrott der heli! Hält nichtmal einen Absturz aus 4 metern aus".

Auch immer wieder die erwartung, dass ein rtf heli so getrimmt ist, dass er auf der stelle schwebt, aus der box heraus.

Ich seher den fehler darin, dass sich die leute einfach zu wenig informieren.

Auch wir wissen alle, dass die funktionen, servolaufrichtungen usw. überprüft werden müssen! Und uns langsam an die richtige trimmung heranrasten.


Der blade 200srx, macht das ganze recht einfach...anfangen im einsteigermodus, dann hocharbeiten... :prost:

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

785

Freitag, 20. Februar 2015, 15:05

Ja, oftmals die falsche Erwartungshaltung mit Überschätzung des eigenen Könnens ......(meist eher viel wollen, nix können.....)

PS. Meiner war aus der Schachtel heraus OK - nichts drann auszusetzen. :)
( Ok, das Heck zuckt was, lässt sich sicher in der Empfindlichkeit was herabsetzen.....)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

786

Freitag, 20. Februar 2015, 15:09

Jop.. Ich musste das gas einstellen. Aber passt jetz :)

787

Freitag, 20. Februar 2015, 15:27

Naja heckzucken haben scheinbar nicht wenige mit dem SRX. Ist bei mir auch nicht anders.. Ab und zu "noggt" es mal und das Heck zuckt kurz, schlägt aber kaum/garnicht irgendwohin aus.
Merk ich aber nur, wenn er direkt vor mir schwebt, ansonsten stört mich das nicht weiter.
Meine Einstellungen für die Gains sind atm: 30-130-60-150 von 1-4. Damit gefällt er mir am besten.

Und wieder... Sonne scheint, 10 grad aber mind. 20km/h Wind bei uns hier :wall: . Wind geht runter, wenn es wolkig wird und dadurch auch anfängt zu schütten. Tolles Zusammenspiel ;)

788

Freitag, 20. Februar 2015, 16:47

Hallo zusammen,

Also Heckzucken kann ich bei meinem 200er nicht feststellen. Macht absolut Laune :-) und mit dem 13er Ritzel noch viel mehr :-)

789

Freitag, 20. Februar 2015, 17:59

So, nochmal 3 Akkus leer und nun wird es dunkel..... verdammt nochmal, das ist ja wie ne Sucht. Schön kreisen geübt, schnelles abbremsen nach Kurven und auch mal diese Panikfunktion getestet.... 20 meter rauf, zum trudeln gebraucht, peng, steht wie ne eins, aber er brauch so 2-3 Meter bis er auf der Stelle steht. Bin zufrieden, alles bestens, die letzten Minuten waren aber nimmer fein. Zu dunkel und bei ca. 20 Meter rum wurde es zunehmend schwieriger zu erkennen, ob er nu in meine Richtung oder von mir weg will.

Langsam wirds! ;-) Ich lade die Lipos aber immernoch mit dem orig. Ladeteil. Seit einer Woche ist schon ein Paket von Alb unterwegs, mit einem Graupner 16S, was aber bisher immernoch in Eutingen im "Kreis" reist :shake:
Ich fliege die LiPos immer so ca. 8 Min. Sollte also reichen um sie nicht komplett leer zu fegen. Leider zeigt die DX6 keine Spannungen an, ausser die selbst ein zu stellende Uhr. Gibt es da Möglichkeiten, das aus zu lesen, sodass man die DX6 Alarmfunktionen nutzen kann, zB für die LiPo Spannung?

lg
Sallos

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

790

Samstag, 21. Februar 2015, 13:23

Hallo Sallos,

das hat ja jetzt nicht mehr speziell was mit dem 200SRX zu tun - ist ja eher eine allegemeine Frage zur Funke bzw. zur Telemetrie !

Die Antworten dazu findest Du in der Bedienungsanleitung Deiner Funke.
Telemetrie braucht aktuell (noch) einen Telemetriesender im Modell, den würde ich definitiv nicht in den 200SRX einbauen.

Beim 200SRX und vielen anderen Modellen macht man es seit Jahren ganz einfach:
Lipos Tester kaufen ( ca. 20,- Euro )
Geladenen Lipo vor dem Flug prüfen - hat dann meist 97 - 99 % Ladestand.
Testflug mit vorgegebener Zeit - bei Dir z.B. 8 Minuten.
Danach den Lipo wieder Testen - die Kapazität sollte Dir dann was sagen - spätestens jetzt kannst Du über den guten alten 3-Satz - oder überschlägig im Kopf ermitteln wie lange Du fliegen kannst ohne die Lipos zu ruinieren.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

31berti15

RCLine User

  • »31berti15« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Baumeister und mehr

  • Nachricht senden

791

Samstag, 21. Februar 2015, 13:32

Mit dem 200er ruiniert man keine Akkus - bin schon 18 Minuten mit den original Akkus rumgeflogen/geschwebt
Vor der Akku was abkriegt sinkt der Heli eh kraftlos zu Boden :D
Gruß Berthold

792

Donnerstag, 26. Februar 2015, 19:39

Ahoi. Nochmal eine Frage zu den 3 Flugmodi.
Anfängermodus ist klar, funktioniert wie erwartet. Beim fortgeschrittenen Modus würde ich mal wissen wollen, ob das normal ist, das die Eigenstabilisierung nurnoch 50% der vom Anfängermodus beträgt? Zumindest fliegt er im 2. modus schonmal in die Richtung weiter, wo ich grad am hinsteuern war, auch wenn ich den Knüppel loslasse. Ich hatte den 2. modus ja schonmal am laufen und mir war, als wäre die Stabilisierung die gleiche wie im Anfängermodus, nur mit grösseren neigungswinkeln.
Wenn ich den srx jetzt mal in der Hand halte und die Servos beobachte, korrigieren sie im Anfängermodus sehr "straff", im fortg. Modus nurnoch träge, bzw wenig und im exp. Modus garnicht mehr, d.h. wie es sein soll, bleiben die Servos in der Stellung nach Knüppel loslassen. Nur der 2. modus war mal anders.

31berti15

RCLine User

  • »31berti15« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Baumeister und mehr

  • Nachricht senden

793

Freitag, 27. Februar 2015, 08:28

Sowas kann man leicht in der Anleitung nachlesen :D
Seite 25 - Flugmodus und Dual Rate
Ev ist ja der Dual Rate Schalter auf High Rate - dann verhält der Heli sich natürlich anders
Gruß Berthold

794

Freitag, 27. Februar 2015, 12:22

Welche Dualrate? ,-)
Der srx läuft bei mir auf der DX6. Knüppel+Panicschalter+Flugmodusschalter 1+2+3. Zack, 6 Kanäle belegt. Da ist nichts mit Dualrateschalter zusätzlich.
Werd aber nochmal nachprüfen. Ich hatte auch mal ein fertiges File geladen für die DX6. Problem war: Panicschalter wie gehabt stellt die Servos auf Mitte, aber der Hauptrotor geht dabei aus?? Im Servoweg-Menü nachgesehn... Bei betätigen des Panic, geht der Servoweg von sonst übliche 0-100 auf -186-0, warum auch immer. Also quasi Motor aus und das wenn der Heli oben ist. Das File stammt von hier:

http://hubschrauber-ferngesteuert.net/ti…ammierung-dx-6/

lg

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

795

Freitag, 27. Februar 2015, 13:23

Nur, dass ein Dual-Rate-Schalter nichts mit Kanälen zu tun hat.

Einfach mal die Funktion der vielen Schalter an der DX6 in der Anleitung nachlesen :)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

796

Freitag, 27. Februar 2015, 13:33

ich habe an meiner dx6 auch einen dual rate Schalter. Den gibt's an der RTF Fernsteuerung auch

Gruß Matthias

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

797

Freitag, 27. Februar 2015, 13:57

Den DR/Schalter haben sogar die Kinderfunken in den RTF-Sets für den msr/ mcx etc. etc. etc.

Mann muss ihn nur finden und seine Bedeutung ergründen.
( Aber da hilft die Anleitung ...)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

798

Freitag, 27. Februar 2015, 18:00

So eben nochmal nachgesehn. DR ist bei mir von Anfang an schon immer -Ein-, sprich immer 100% ohne Schalterzuweisung. Ein verstellen ist also unmöglich. Manuell eingestellte DX6.
Hab mir mal eben von Horizon das 200srx File geladen und installiert. In dem Profil hat die DX 6 dann Schalter D zugewiesen bei der DR dann Pos.0 Dualrate auf 70% und Pos.1 Dualrate auf 100%.
Ich hab das Profil mal drin gelassen, den DR Schalter noch auf C geändert und werd das mal testen.
Ok, also gibt tatsächlich nen Schalter dafür, bei mir war er in der Grundeinstellung nur auf -Ein- sprich immer 100%, also maximale Rate und war nicht zugewiesen. Hab ich geändert.
Oh man, ich sollte mich echt mal nen paar Abende Zeit nehmen für die DX6 :wall:
Aber auch das orig. Horizon File hatte die Einstellung für Panicschalter--> Gas aus auf -180 gesetzt.
Warum? Betätige ich Panik, soll der Heli ja nicht in den Acker knallen. Liegt das evtl daran, das die den Panicschalter auf I, also den Bindtaster gelegt haben und man bei dessen drücken den Heli nur kurz stabilisieren will, dabei das Gas wegnimmt und bei loslassen weiterfliegen kann?
Ich hab den Panicschalter nämlich auf -H- gelegt, weil ich die Bedienung der Bindtaste während des steuerns mit links grauenhaft fand. Dann wäre es ja logisch, das ich "Gas aus" bei Panic deaktiviert habe, da der Schalter bei mir, zumindest jetzt in der ersten zeit, nicht nur den Bruchteil einer Sekunde aktiviert bleibt, zum stabilisieren.

lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sallos« (27. Februar 2015, 18:10)


mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

799

Freitag, 27. Februar 2015, 19:12

Betrachte es mal anders, der 200SRX hat eine All-In-One-Empfänger-FBL-Panik Einheit.

Um möglichst viele Funktionen auch mit einfachen Funken realisieren zu können, sind die Hersteller zu cleveren Lösungen gekommen.

Mann sendet vermeindlich unsinnige Wert an den (hier) All-In-One-Baustein und der macht was ganz anderes daraus - er erkennt die Werte quasi als Aufforderung etwas zu tun !

Die Rettungsfunktion wird ganz sicher nicht mit Minus 180 Gas retten können.....

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

800

Freitag, 27. Februar 2015, 20:05



Die Rettungsfunktion wird ganz sicher nicht mit Minus 180 Gas retten können.....

mfg
Roland
Das weiss ich auch. Trotzdem ist das eine orig. Einstellung im Downloadbaren Profil von Horizon
http://www.horizonhobby.de/dx6.html

Wer will kann sichs mal laden und in die Einstellung gehn. Gas bei Panic -180. Eben nochmal getestet. Heli im Stand laufen lassen, Panic gedrückt--> Servos neutral--> Motor aus. Ohne "nacharbeiten" kann man dann draussen 200srx -Reste stoppeln gehn, sollte man den Bind-Button zu lange gedrückt halten.

lg