Gogi

RCLine User

  • »Gogi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Juni 2003, 10:29

Brauch ich einen Mischer?

Hallo Leute!
Nicht wegen blöden Fragen schlagen ??? Aber Die Sache ist die:
Mein Bruder hat sich nen Hornet ohne Pitchkopf ersteigert, da ich ihm dazu geraten hatte. Das Problem ist nun das er einen ziemlich alten Sender hat, der auser nem V-mix keine Mixerfunktion hat. Ich war der Meinung man könnte einfach ein Hummingboard verwenden, was aber leider so nicht funktioniert, da das Servo für den Heckrotor nicht einfach parallel gehängt werden kann. Ich weiß, blöder Denkfehler, ==[] das funkrioniert nur beim Hauptrotor mit einem BL- Regler. Auch hatte ich gedacht schonmal irgendwo einen Mixer gesehen zu haben, der aber nur Mixer und nicht Mixer+Regler ist. Gibt´s sowas?
Jetzt habe ich mich aber gefragt ob man für den Hornet ohne Pitch überhaupt einen Elektronischen Mischer braucht, da der Heckrotor ja syncron mitläuft. Ist das richtig oder krieg ich wieder Schläge für Blödheit? :dumm:
Wenn man dann einen Mischer bräuchte, würde eine Futaba FX 14 ausreichen? müsste doch gehen.
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen
Grüße Gogi
Tips & Tricks und günstig Einkaufen bei www.buschflieger.de

2

Dienstag, 17. Juni 2003, 14:28

RE: Brauch ich einen Mischer?

Moin!

Ich habe mit ner FM314 angefangen, geht auch. Man kann dann halt das Heck nur auf seine bevorzugte Schwebedrehzahl Trimmen und muss bei Laständerung die Drift kompensieren.
Ansich läuft bei mehr Hauptrotordrehzahl ja auch das Heck schneller, nur leider nicht ganz proportional.
So ein Unsinn, die Drehzahlen steigen/sinken natürlich beide proportional aber Heck-Schub und Hauptrotor-Drehmoment sind nicht proportional von n abhängig.
Hält sich aber in Grenzen und geht auch ohne mixer/expo usw ganz gut...

Solche Mixbausteine gibts billig auf PIC-Basis bei vielen Herstellern, glaube simprop hat auch ganz kleine Module als Kabelknubbe, Conrad ne größere Version mit DIL-IC..., kann man aber auch günstig selber basteln wenn Grundkenntnisse im Proggen da sind. Lohnt aber den Aufwand kaum da fürs Hönchen nicht unbedingt nötig und schlecht auf dem Flugfeld nachzujustieren. Die gekauften haben meist eine oder mehrere feste Mischkurven eingeprogt und noch nen Schleppdepp mit aufs Flugfeldzuwuchten um den PIC zu flashen bringts auch nicht.



Tschö, Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Noack« (17. Juni 2003, 14:38)