Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 31. März 2019, 09:31

Servus,

möchtest Du das wirklich so kompliziert haben?


Gute Frage! :-)

Hab gestern das neue TS Levening im 3G Mode noch hinbekommen.
Hat sich bestätigt dass die TS jetzt im 3G (da quasi in 6G versehentlich eingestellt) off war; mußte 3x an ELEV hoch drehen und 2-3x rechter Roll (Ail/Pit).
Da bin ich aber bißchen erleichtert dass der starke Schwebe Drift im 3G-Mode sich jetzt beim TS-Leveling auch wieder gleich bestätigt hat.

Heli driftet immer noch leicht nach vorne UND rechts.
Ganz ehrlich? Für die 3 Akkus mach ich jetzt einfach auf die Schnelle per Trimm; für heute ist es mir egal ob man das nun darf oder nicht.
Die neue Alu TS kommt ja schon nächste Woche...die Kunststoff-TS hat in der Mitte scheinbar einiges Spiel....alles wackelt.

..(...)..

Starke Vibrationen hab ich auch definitiv festgestellt wie ich den Rotorkopf abgebaut habe und den am Tisch einfach so - mit HRW + TS - laufen habe lassen.
Merkte man: hinten am Haubenhalter, Servo hinten rechts, TS-Führung und halt Heckfinne sowie Platine seitlich u. Regler/Kabel vorne.

Jetzt auf einmal hat auch e i n Blatthalter gewaltig gehakt?!? Das war aber anfangs nicht so!
Hab die Spindle mal ausgebaut und alles neu zusammengesetzt.
Muß man laut HeliFreak.com vielleicht doch mal selber die Lager in den BLH einsetzen und zuvor mit 4mm leicht aufbohren.

Nochmal neu probiert mit Kopf (ohne HRB) und es ging plötzlich viel besser?!? Das versteh ich jetzt nicht wirklich, aber egal...
Die HRW oder HZR ist es zum Glück schonmal definitiv nicht! Die meisten bez. E-Teile sind nach 1,5Mon. noch nicht einmal versandt.

Schweben klappte jetzt mit neuem Setup endlich im 3G Mode auch im Wohnzimmer wesentlich besser als draußen; hab auf die Schnelle mal Nick/Roll bisserl ausgetrimmt um zu sehen wie stark ein Nachjustieren der 2 Anlenkstangen notwendig wird.

Also die 3 Akkus heute auf der Wiese fliege ich jetzt nach frei Schnauze einfach mal so :-) :-)

Nächste Woche sehe ich in Ruhe nochmal weiter wegen evtl. Servotausch, Alu-Taumelscheibe, Anlenkstange bisserl eindrehen gegen 3G-Drift, etc.
Vielleicht (hoffentlich) erledigt sich dann auch gleich der unterschiedliche Blattspurlauf mit (Knochen haben 2x exakt die gleiche Länge).

..(...)..

Würde ja zugern mal die Blätter auswuchten (ggf. vorher mal CG pro Blatt checken), aber ich hab keine passende Schraube für die 1,xmm Blattloch bzw. Montage zum auf Gläser auswiegen.
Hab das früher mal nur mit Gewindestange gemacht ohne runde Abflachung am Ende: Geht nicht gescheit.
2. Paar Hauptrotorblätter ist montiert.

Gibts für V120D02s + K110 echt garkeine Blattwaage o.ä oder wie macht ihr das alle genau bzw. nicht?


Kann der K110 wirklich nur mit diesen super weichen Foam Pads?

Ob das Heck ggf. bisserl im Rundflug wegdreht muß ich heute mal sehen.


Der XK ist aus der Box top so wie er ist.



Naja, bevor ich irgenwas gemacht hatte hab ich ja im Wohnzimmer 6G + 3G zuvor mal kurz ausprobiert.
Da passte m.E. - warum auch immer - echt nix, trotz vorheriger Gyro Rekalibrierung, so stark ist der gedriftet.
Hätte ich vielleicht draußen vorab nochmal (im richtigen 3G vs 6G Mode ;)) versuchen sollen?!

Um neue Servohörner Ummontage bin ich jetzt beim 2. 3G Anlauf herumgekommen ;)
Da hatte ich beim Elevator + rechten Roll Servo schon beim 1. Mal das Horn versetzt.


Ich glaube, auch Modus 3 ist damit einzustellen.


Wird laut BG und Manual nur in Mode1+2 ausgeliefert. Hatte zuvor auch mal nachgefragt.
Das hat mir als Mode3 Flieger (kann weder M2 noch M1) jetzt das Genick gebrochen.
Nen Timer hat die X6 RTF leider auch nicht.
Da nehme ich schon lieber die Devo10 her.
Die hat bei mir auch die coolen schwarzen (gibts auch orange, bsw. für RealFlight elite InterLink USB Controller) Spektrum After-Sales Tuning Sticks drauf ;)


Ich habe schon einige XK110 gehabt


Wie war so die Qualität? Irgendeine besondere Streuung? Ausreißer wo Du extra kontrollierst?
Immer alles OK?

Hab jetzt irgendwo gelesen dass XK wohl die Helis generell nur noch mit 2 schmalen Streifen mit dem weichen Pad ausliefert statt eine ganze Foam-Pad zu verwenden.
Das mit den 2mm überstehenden SMD-Teilen am Boden nervt ein bißchen.

-----------------------

Am liebsten würde ich eine NanoCPX Blattlagerwelle in den K110 verbauen :-)

Das tolle Nano Spindle Werkzeug hab ich immer noch hier.
Mit den 2 schmalen K110 Kreuzschlitz Schrauben geht für mich auf die Dauer eher weniger.
Noch nichtmal Sechskant oder Torx.

Blaues Loctite hab ich mich jetzt erstmal auch nicht verwenden trauen.
Kann man damit nicht einfach die Schraube bisserl befeuchten und dann erstmal fester werden lassen?
Wenn ich die Schraube in den Blatthalter ans Lager jongliere kann ich kein laufendes Loctite gebrauchen.
Für die Spindle (Gewinde) als solches im BLH bestünde das gleiche Problem.

War echt cool gemacht beim NanoCPX mit dem Spindle Werkzeug, dafür hatte der einen Brushed Main Motor ;)
Hab einfach ab- und an kontrolliert und mWn nie was geklebt.

Gruß
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (31. März 2019, 09:39)


22

Sonntag, 31. März 2019, 09:45

Ich hatte einige der baugleichen V977 und danach bestimmt sechs oder sieben XK.
Bei mir sind die Winzlinge Verschleißmaterial weil ich sie immer als 3D-Livesimulator nutze. Da fällt auch mal einer runter. Und wenn er nicht mehr gut fliegt nehme ich ihn als. Ersatzteilspender und hole mir einen Neuen.

Was ich jedoch nie machen brauchte, waren irgendwelche mechanischen Einstellungen zu ändern. Lediglich binden und er flog im 3D Modus top.
Blätter auswuchten o. ä. halte ich ebenso für unnötig. Da ist gar nicht genug Masse dran um da nennenswerte Unwuchten zu erzeugen. Auch das mitgelieferte Pad für die Platine funktioniert top. Weich aber funktioniert.
Daher mein Rat wäre daher, stell alles in deiner Funke so ein wie es für Dich passt und dann geh fliegen.
Der oben beschriebene Aufwand ist, sofern Du kein absolutes Montagsmodell erwischt hast, unnötig.

Hier mal ein Link zu einem meiner Flüge: https://youtu.be/gzClGIuZDrY
Die Anzahl deiner oder meiner Beiträge hier sagt nichts über unsere Erfahrung aus!

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 31. März 2019, 11:31

M0in,

klingt ja echt vielversprechend und macht Lust auf "mehr".
Mit dem BL Motor und den Goo 520mah 30C Akkus ist das m.E. schon ne ganz andere Nummer als mit dem eher schwachbrüstigen NanoCPX.

Hab seitdem ich damals Funnel hingebracht habe leider nicht mehr wirklich weitergemachen können...bin net so der 3D Flieger.
Der 4503D ist mir für sowas zu schad (und zu teuer).

Aus dem V120D02s Spektrumized-Umbau ist damals leider nicht gleich was geworden, da muß ich mit neuem Tarot ZYX-s (Satellite) und anderem Heckservo nochmal erneut experimentieren (vermutlich lags an den 333Hz die am WK03-4 anlagen).


An die damaligen 250er T-Rex Tricksle die ich in ner Turnhalle im Reflex XTR SIM geübt hatte werd ich jetzt wohl kaum noch anschließen können ;)


Fast hätte ich mir den K110 ja nicht geholt...aber nachdem ich dann einen ganzen Vormittag quasi 1-2 separate Ersatzteilbestellungen im Warenkorb hatte dachte ich mir: Eigentlich schad drum jetzt noch zu canceln...will endlich mal wieder Inverted fliegen und das geht mit nem Armattan Morphite 180 ja eher nicht ;)


Q: Verwendest Du ein durchgehendes weiches Foam Pad, d.h auf der gesamten Platinenunterfläche befestigt ist?
Da wackelt nichts am Board so schlimm wie bei meinem Auslieferungsmodell wenn Du versuchst das bisserl zu drehen, oder?

Du fliegst den 0815 mit Kunstoff-Taumelscheibe und Standard-Rotorkopf, d.h keine Metall Blatthalter und kein Metall-Rotorkopfzentralstück?
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (31. März 2019, 11:57)


raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 31. März 2019, 15:52

Also ich weiß ganz ehrlich nicht, was du hier für eine Wissenschaft drauss machst. Das ist ein Microheli und kein Atomkraftwerk. Ich habe meinen K124 seinerzeit einfach an meine Devo 10 gebunden. Einmal den Gyro im 3D-Modus kalibriert und einen Trimflug im 6G-Modus gemacht. Und seitdem fliege ich mit dem Heli. Da braucht man keine Servos tauschen und auch eine Alutaumelscheibe ist nicht nötig. Und wenn du nicht so lange auf Ersatzteile warten willst, dann bestelle halt bei Fun and Media in Deutschland. Da sind die Sachen in zwei Tagen bei dir. Und viel teurer ist es auch nicht.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

25

Sonntag, 31. März 2019, 17:00

Der Heli im Video ist so wie er aus Box kommt. Einzige Modifikation sind die XT30 Stecker.
Sonst nichts...
Die Anzahl deiner oder meiner Beiträge hier sagt nichts über unsere Erfahrung aus!