1

Mittwoch, 15. März 2017, 12:06

Xk K100

Hi!

Hier nun der kleinste unter den Brüdern - heute angekommen :D
Von der Größe vergleichbar mit dem Genius, das Heckrohr nur um einige mm länger. Ebenso komplett Bürste (Coreless Main Motor).

Etwas erschrocken war ich erst einmal von der Agilität des Zwerges, der sollte doch artig auf 6G Verhalten erzogen worden sein . . .
Kann evt. am Sender liegen . . .
Nun liegt dem Heli endlich auch das "richtige" Manual bei - sollte eigentlich passen, denn unter "GYRO PARAMETER SETTING. . ."
steht :
. . . Gyro switch button up, becoming 6G pose mode when the gyro setting value is between 70-100.
Gyro switch button down, becoming 3D locked mode when the gyroscope setting value is between 0-30.

Welchen Kanal soll nun der Gyro switch bedienen ? Normalerweise ist's der 5er, aber steht das auch irgendwo ?
Einleitend steht :
For convenience of user operation, reduce the setting steps, through 5channel switch to set value, then cut 3D locked mode and 6G pose mode.
Also ehrlich . . .
Ich kenn mich ned wirklich aus - ich sollte vielleicht schön langsam mit dem Studium von Mandarin beginnen - aber es könnte sein, dass 5channel switch auf den Kanal 5 als den gesuchten hinweist. Was irgendwie logisch wäre, also probier' mer mal . . .

Auf eine Devo umgesetzt bedeutet das für den 6G mode so um die (plus) 60 herum - ich nehme "fixed" als Kurve - und minus 60 für den 3D Modus.
Oha - der Versuch zeigt, dass es genau umgekehrt ist ! Ich bilde mir ein mich erinnern zu können, dass irgendwann Kollege Exbird sowas verlauten ließ !

Also zur Sicherheit nochmal :
Für die Devo's gilt für Channel 5
- 6G Mode zwischen minus 50 und minus 100
- 3D Mode zwischen plus 50 und plus 100
Ich hab jetzt einmal jeweils 60 eingetragen, im 6G Mode steht er wie angenagelt, ich muss sogar Cyclic ein bissel erhöhen dass er sich auf die Reise begibt 8)

Ich könnte zwar jetzt sagen, das Ganze hatten wir schon mal - Genius v.2, aber immerhin hat der K100 ein separates Landegestell und das wurde ja beim Genius am meisten bemängelt, dass nach einem Bruch desselben das komplette Chassis erneuert werden musste.
Zwar kein Heli für NON-STOP Flieger wie Exbird, denn der wird wahrscheinlich an einem guten Nachmittag 3 Motoren verbraten 8) aber für eine entspannte Runde zwischendurch ist der Heli mMn durchaus geeignet.

MfG Gerhard

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. März 2017, 12:40

3G/6G

außer auf einer Devo-mit Modul müssen div. Werte umgedreht werden - das entzieht sich aber meiner Kenntnis :O



das ließ Kollege Exbird verlautbaren :evil:
Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. März 2017, 13:12

Also bei meinem K123 ist Kanal 5 für die Umschaltung zwischen 3G und 6 G zuständig. Ich habe -60 für den 3 G Mode und +60 für den 6G Mode eingestellt. Merke aber keinen großen Unterschied. Muss ev. noch mal mit den Werten experimentieren. Seltsam ist: Will man den 6G Hoovering Modus aktivieren, dann muss der Schalter an der Funke auf 3G stehen, sonst kommt man nicht in den Modus rein. Reversiert werden muss an meiner Devo nichts. Alle 6 Kanäle laufen normal.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. März 2017, 13:16

- 6G Mode zwischen minus 50 und minus 100
- 3D Mode zwischen plus 50 und plus 100
Genau falsch herum, würde ich sagen. :D
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

5

Mittwoch, 15. März 2017, 15:05

Tut mir leid, Freunde, ich kann's nicht ändern :
Bei mir - Devo 7e - ist's eben genau SO . . .

Woran's liegt weiss ich nicht.
Ich hab diese Einstellung auch noch auf der K110 probiert, genau das gleiche . . .

Leider konnte ich's nicht auf/mit der Futaba probieren - die mag momentan nicht, ich komm in kein Menü rein . . .

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. März 2017, 16:12

Leider konnte ich's nicht auf/mit der Futaba probieren - die mag momentan nicht, ich komm in kein Menü rein . . .
Gerhard - hast du recht trockene Hände? Dann probiere es mal den Finger anzufeuchten bevor du am 3D-Hotkey herum tippst.
Geht mir auch so, hab keinen feuchten Händedruck und dadurch geht der 3D-Hotkey oft nur dann wenn ich den Finger befeuchte :D :D :D
Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)

7

Mittwoch, 15. März 2017, 16:59

Hast recht, könnte daran liegen - ich habe auch oft Probleme mit dem iPad . . . Ich hasse Touchscreens :puke:
Jetzt hat's geklappt.
Allerdings hilft's nix, da ich nicht hinter die Programmierlogik komme. Keine Ahnung wie ich hier einem bestimmten Kanal einen bestimmten Geber bzw. dessen Werte zuordne. Und jetzt im Handbuch lange zu suchen hab ich einfach keine Lust . . .
Mir reicht's für heute . . .

Die AS350 hatte ich allerdings schon in der Futaba drinnen - die AS350 ohne Bindetaster ! - und da waren im Kanal 5 Werte von +107 und +59 drinnen, beide Balken nach unten zeigend. Keine Ahnung vonwo ich das her hatte. Aber mit +107 flog die AS350 sehr zahm, wird wohl 6G gewesen sein.

Ich hab zwei AS350, beide ohne Bindetaster, kein Binden mit der Devo 7e, wohl abr mit der Futabe. Werde mich wohl auf Deviationtx schlau machen müssen.

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. März 2017, 23:27

Tut mir leid, Freunde, ich kann's nicht ändern :
Bei mir - Devo 7e - ist's eben genau SO . . .

Also ich muss da jetzt nochmal nachfragen. In dem Text der Anleitung, den du zitiert hast, steht: 3G 0 bis 30 und 6G 70 bis 100. Und trotzdem mußt du das an deiner Devo genau anders herum einstellen? Verstehe ich das richtig? Falls ja, dann weiß ich jetzt gar nicht mehr, wann ich denn nun bei meinem K123 im 3G und wann im 6G Mode bin. Denn einen Unterschied im Flugverhalten kann ich leider nicht feststellen. Aber umgeschaltet wird auf jeden Fall irgend was bei mir. Denn nur in einer Schalterstellung komme ich in den 6G Hoovering Debug mode rein.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

9

Donnerstag, 16. März 2017, 15:43

Servus !
. . . In dem Text der Anleitung, den du zitiert hast, steht: 3G 0 bis 30 und 6G 70 bis 100. Und trotzdem mußt du das an deiner Devo genau anders herum einstellen? Verstehe ich das richtig? Falls ja, dann weiß ich jetzt gar nicht mehr, wann ich denn nun bei meinem K123 im 3G und wann im 6G Mode bin. Denn einen Unterschied im Flugverhalten kann ich leider nicht feststellen. Aber umgeschaltet wird auf jeden Fall irgend was bei mir. Denn nur in einer Schalterstellung komme ich in den 6G Hoovering Debug mode rein.
Ich denke, das hat sich hier erledigt . . . 8)
Der Unterschied im Flugverhalten ist auf jeden Fall signifikant.

Mfg Gerhard

10

Freitag, 19. Mai 2017, 07:50

Akkus für den XK 100

In letzter Zeit bin ich nicht zum Fliegen gekommen. Ein Kurzurlaub bietet nun die Gelegenheit, dies nachzuholen. Mit im Gepäck natürlich mein Lieblingszwerg, der XK 100.
Als Akkus verwende ich jetzt diese, hatte mir vor Zeiten einige bei BG besorgt. Die passen wunderbar in den etwas engen Akkuschacht und bieten Dank 520mAh bei 30C langes Fliegen.
»GerhardH« hat folgendes Bild angehängt:
  • Akku 520mAh.jpg

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

11

Freitag, 26. Mai 2017, 08:14

Ich fliege mit meinen SP126 mit XK K110er Platine am liebsten die Tattu
8min Flugzeit und super Power ;)

Die Tattu fliege ich generell am liebsten, wenn es einen passenden Akku für einen Heli gibt.
Die haben immer absolut konstante/gute Leistung und sind nicht platt zu bekommen :evil:
Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

12

Samstag, 7. Oktober 2017, 10:26

XK K100


Die eindeutig bessere Wahl für eine geniale Stubenfliege :D
Mein ständig Kosten-verursachender NanoCPs ohne Abstürzte wohl gemerkt, wird nun endgültig ins Schaufenster verbannt.


K100 Flugzeiten:


orig. Akku 250mAh = 6 min (schon etwas knapp, 5:30 wären besser)
GV II Akku 350mAh = 7 min (sind schon alte Akkus, 8 min wären locker möglich)
SP126 Akku 400mAh = 9 min
TATTU 600mAh gehen auch rein, teste ich aber Heute erst :evil:


:prost:
Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

13

Samstag, 7. Oktober 2017, 14:06

Und wieso jetzt den K100, wo du andauernd den Motor wechseln darfst und nicht gleich den K110 mit Brushlessmotor? Die Frage ist ernst gemeint. Also wo siehst du den Vorteil des Bürstenhelis gegenüber dem Brushlessheli?
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

14

Samstag, 7. Oktober 2017, 17:44

eine geniale Stubenfliege
hab ich doch geschrieben ;)
und ob ich ständig den HM wechseln muss, wird sich erst weisen 8)
und nicht gleich den K110
Raimund! Frage? Kennst du mich ein bisschen? Ich hab sowieso ALLE XK-Modelle, der K100 hat noch gefehlt und wofür hab ich bereits geschrieben :evil:
Vorteil für die Stube: leise, nicht so kraftvoll, und im Gegensatz zum NanoCPS lässt sich der K100 in der Luft mm genau bewegen :ok:
Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Exbird« (7. Oktober 2017, 17:54)


raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

15

Samstag, 7. Oktober 2017, 18:12

und ob ich ständig den HM wechseln muss, wird sich erst weisen

Ich tippe auf eine Haltbarkeit von 100 Flügen. Und bei deiner Helisucht dürften die in drei Tagen erreicht sein. :D
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

16

Samstag, 7. Oktober 2017, 20:06

Ich tippe auf eine Haltbarkeit von 100 Flügen
Die Anzahl der Flüge ist nicht so wichtig, wichtig sind die Flugstunden.
Gestern Mittag gekauft, derzeit 5 Std., 3 davon Heute :dumm: und da kommt sicher noch einiges dazu 8)
:prost:
Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

17

Samstag, 7. Oktober 2017, 20:25

Die Anzahl der Flüge ist nicht so wichtig, wichtig sind die Flugstunden.
Gestern Mittag gekauft, derzeit 5 Std., 3 davon Heute :dumm: und da kommt sicher noch einiges dazu

Also zur Zeit etwa 60 Flüge. Dann wirst du wohl am Montag einen neuen Motor brauchen.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

18

Dienstag, 7. November 2017, 17:34

Hallihallo,
schön langsam muss ich mich wieder um meine Stubenfliegen kümmern . . .
der K100 . . .
Vorteil für die Stube: leise, nicht so kraftvoll . . .
. . . also g'rade richtig zum Entspannen 8)
und im Gegensatz zum NanoCPS lässt sich der K100 in der Luft mm genau bewegen :ok:
. . . na, na, na . . .
Also ich übe momentan mit beiden das Daumensteuern. Und komme mit beiden klar, habe auch mit dem Nano kein Problem, ihn einigermaßen präzise zu steuern.

Was eher nervt ist der Umstand, dass - im Gegensatz zum K100 - beim NanoCPS (in der BL Version) nach kürzester Zeit die Luft draussen ist. Möglicherweise ist für BL ein anderes Mainboard fällig, denn da gibt's auch noch einen NanoCPX, hat ein anderes Mainboard, sieht aus als ob das für BL Betrieb optimiert ist.
Hab aber momentan keine Zeit, mich damit zu befassen.
Vielleicht weiss irgendeiner der Kollegen genaueres . . .

19

Samstag, 11. November 2017, 06:52

. . . das mit dem nanoCPX ist natürlich Schwachsinn von mir, hab mich offensichtlich geistig schon zu weit von der Materie entfernt. :wall:
Sorry ! :dumm:

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 28. November 2017, 15:39

. . . na, na, na . . .
Also ich übe momentan mit beiden das Daumensteuern.
nix - na, na, na,


im Vergleich zum K100 ist der Nanocps/x ein SCH....drumm:
ständig zicken die Servos und und und - sowas gibt es beim K100 einfach nicht.
Der "Blede" Nano fliegt neu einige Std. super und dann dürftest du ihn vollständig erneuern damit er annähernd so fliegt wie am Anfang.

Mit dem K100 flieg ich jetzt knapp 40 std. ohne kleinster Kleinigkeit an Störungen ;) und noch genau so präzise wie am Anfang.


was man beim K100 nicht tun sollte, Akkus fliegen die länger als 9min halten - da stichst du dir den Hauptmotor ab - eine Erfahrung :D

Hauptmotor derzeit bereits 25 std. - Heckmotor ist sowieso noch der orig. drinnen, also bereits 40 std.

:evil:
Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)