1

Freitag, 8. März 2019, 09:32

XK K100 Anfängerfrage

Hallo zusammen,
erstmal besten Dank für die Aufnahme.
Ich bin seit gestern Besitzer eines K100, bin aber mit der Bedienungsanleitung völlig überfordert. Gibt es vielleicht eine deutsche Bedienungsanleitung oder kann mir jemand Auskunft über die ganzen Einstellmöglichkeiten der Fehrnbedienung geben. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp wie ich die Fernbedienung für meine ersten Flüge konfiguriere.
Es ist doch schon ein großer Unterschied zu meinem Koaxialhubschrauber. :nuts:

Vielen Dank schon mal

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. März 2019, 10:05

Hallo namenloser,

Du willst jetzt nicht wirklich hier so per genereller Frage alle Möglichkeiten einer exoten Funke bzw. die Kombination mit einem CP Hubi erklärt haben ......oder ?

Ich hol schon mal einen Einkaufswagen voller Chips und füll die Gerstenkaltschale auf ........

Mein Tipp, von Koax auf CP ist wie vom Bobby-Car auf den Porsche - vergiss es.....

Ansonsten darfst Du Dich in das doch etwas komplexe Thema Funke - zu Deiner im Web auch einlesen. ( PS. serienmäßig sollte das schon passend für den Hubi eingestellt sein .......)
Bei billig China Teilen ist natürlich immer eine dolle Anleitung dabei, vom chinesischen per google Übersetzer ins russische, von da dann ins tibetische, von da dann ins deutsche........ so zumindest mein Erfahrung.....

Aber selbst bei etwas "besseren" Modellen ( besser ist relativ - sagen wir bei Herstellern die eine deutsche Anleitung mit liefern ) ist die beigefügte deutsche Anleitung oftmals falsch, die englische oftmals die bessere bzw. richtige !

Mein Einstieg ins CP-Hubi fliegen war Schritt für Schritt - das spart Geld und Nerven.
( Koax, FP, CP )
Heute würde man den fixed Pitch auch weglassen können, da sich einige ultra robuste Quadcopter besser zum üben eignen !

Beim CP-Hubi kann man dann wählen ob man gerne bastelt und Teile bestellt, oder sich von Erfahrenen einfach mal helfen lässt !
Ich bin zu den Wildfliegern in meiner Nähe und zum Verein gegangen, hab super nette Leute kennen gelernt und mir wurde geholfen ! ( Somit hielt sich mein Lehr-Geld in Grenzen....... )

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. März 2019, 10:53

Hallo Namenloser,

um evtl doch noch ein paar vernünftige Tipps zu erhalten solltest Du noch schreiben, welchen Sender Du verwendest. Den RTF-Sender aus dem Set oder hast Du einen anderen (Futaba?)-Sender? Wenn Futaba, welcher? Da ergeben sich doch einige Unterschiede in der Einstellung/Programmierung.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

4

Freitag, 8. März 2019, 11:09

Hallo,

Danke schon mal für die Antworten. Der RTF-Sender ist der aus dem Set.
Vielleicht gehe ich dann mal zu einem Modellflugclub in meiner Nähe.
Lieben Gruß

Marcus
:)

5

Freitag, 8. März 2019, 11:11

Ich hatte das Ding mal hier vom Nachbars Jungen. Oh mein Gott :wall:
War das ein Sch... Ding. Fliegen sollte der out of the Box. Viel einstellen ist da nicht

LG Frank
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....
:ok:
Hilmar L. Modelle :ok:
Funke MX 20 Hott

DX6 G2
DX9 G2


mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. März 2019, 11:20

Ich meine, es gibt unterschiedliche Funken dazu, für das wenige Geld ist der Hubi nicht mal schlecht.
Die Funken waren von aussen frei im Mode umstellbar und die besseren Funken dazu waren auch wie eine Computer-Funke einstellbar - so meine Erinnerung !

Nur was wollten wir jetzt hier raten......?

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

7

Freitag, 8. März 2019, 11:20

Ja, man kann bei der RTF Funke die Gas und Pitchkurve "Einstellen", dazu gehört aber auch das Wissen was der Heli dann macht.

Also , wie Roland schon sagte, nen Verein, mit erfahrenen Helipiloten suchen, und von ihnen Lernen.

Ansonsten stehe ich auch gerne bei den Einstellungen bei.

LG Frank
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....
:ok:
Hilmar L. Modelle :ok:
Funke MX 20 Hott

DX6 G2
DX9 G2


8

Freitag, 8. März 2019, 11:34

Ich sehe schon, ich war wohl ein bischen blauäugig mit dem Kauf. Mit dem Koaxilhubschrauber wurde es halt auf dauer ein wenig langweilig, da dachte ich der Kauf wäre der nächst logische :)
Hier kann man die Funke sehen die dabei war.

Auf jeden Fall vielen Dank für eure Antworten, ich werde mich gleich nochmal vorsichtig rantasten und ggf. am Wochenende mal den Modellflughafen besuchen.

LG Marcus

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. März 2019, 11:47

Ja, an der Funke kann man schon was mehr einstellen - wenn man weiß was das alles so bedeutet.

Aber wer z.B. auf der verlinkten Seite diese Beschreibung liest :

Finden Sie aerodynamische Theorie klingen, zu entwerfen, die genug Kraft und Körper Stabilisierung zur Verfügung stellen können.

Der sollte doch ganz locker erkennen, das die Übersetzung tatsächlich von Chinesisch, über Tibetanisch, nach Suaheli und dann ins Deutsche - mit Google gemacht wurde. Was soll man da als Anleitung erwarten ? ( da kommt Müll....)

Welche Chance besteht bei Koax "Erfahrung" mit einem kleinen CP-Hubi ans fliegen zu kommen: Keine - es sei denn man spricht schon von fliegen wenn der Hubi 1,5 Sekunden in der Luft war und dann einschlägt.......

In diesen Set´s ist der Hubi i.d.R. schon in der Funke angelegt - korrekt angelegt - und auch gebunden, von daher können Könner sofort los fliegen !

Bei den Hubis die ich jetzt empfehlen würde, kann man an der vorkonfigurierten Funke einen "Koax-Like" Modus wählen und erst mal fliegen lernen, da hält die elektronik den Hubi in der Luft !

Bei einigen China Modellen gibt es das ja auch schon, ob´s beim XK so einen Modus gibt sollte man ergründen, ansonsten erst mal beiseite legen und fliegen lernen. ( Koax ist eigenstabil - da braucht man noch nichts könnnen ! )

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. März 2019, 11:49

Hallo Marcus,

haste keinen Verein oder eine "Wildflieger-Truppe" den/die Du aufsuchen könntest?


Nunja, bevor man sich mit einem Coax oder FixedPitch mit 45 Grad mechanischer Stabistange vieles (oder alles) falsch anlernt kann man auch die ganzen (unsinnigen) Anfänger-/Zwischenschritte gleich weglassen :-)

Gibt also schon mal keinen unsinnig antrainieren "Gas runterreißen Reflex" in Notsituationen (Throttle Hold Schalter ziehen vom FP her!
Nicht Gasknüppel nach unten wie im "Normal Mode" mit 0..25..50..75..100 Gaskurve.


Der K100 / K110 unterstützt ja immerhin den 6G Stability Mode.
Das ist doch schonmal was!

Dass bsw. ein Blade MSRs/200SRX/200s (alle FixedPitch - jedoch mit FBL) - ähnlich dem alten Msrx Modell - nicht so ultra-einfach bei einem Anfänger fliegt/schwebt kann man ja u.a in den Foren (z.B HeliFreak) nachlesen.


Wenn das Dir immernoch zuviel ist mußt halt zuerst noch einen Micro Quad Zwischenschritt gehen (Blade mQX, Blade Inductrix, etc.).
Sollte aber m.E. mit ein paar Wochen, ähm Monaten, SIM (CP) Training von größeren Modellen damit eigentlich zu meistern sein - ersten paar hundert Crashes gratis ganz ohne jegliche Ersatzteile ;)


Der Conrad hat von Amewi den K120 (= XK K120 2s) im Shop und von denen eine deutsche Anleitung hochgeladen.
Kannst ja mal überfliegen ob Dir die irgendwas bringt.
Wenn Du über kleinere unsinnige EN->DE "Übersetzungsdetails" wie "Seitenruderservo" hinwegblicken willst...


Ansonsten einfach mal von einem Blade NanoCPX / NanoCPS / MCPX eine HorizonHobby Anleitung zum Einstieg schnappen.

Leider werden dort meist zwischenzeitlich auch nur die Tabellen heruntergepfeffert und Null Komma Null ausführliche erklärt.
Mit einer der besten Manuals von HH war m.E. die vom Blade 450X V1 wo auch bisserl was vom BeastX miterklärt wird.

Das Beste wird also sein Dir ein paar YouTube Videos zum K100 / K110 und dem XK X6 Sender anzusehen.
Vermutlich ist das dann Englisch, ggf. mit deutschen übersetzten Untertiteln.
Besser als nix.

Auf www.helifreak.com gibt es ein paar Einstiegs Tutorials und Videos zu CollectivePitch Helis; auf Englisch natürlich.
Ein guter Tipp wären auch die ganzen Heli Videos (auf Deutsch) von HeliErnst auf Youtube.

..(...)..

Ich sehe das eigentlich wie Roland dass in einem Forum Thread wie diesem ohne konkrete Fragen einem Anfänger keine 0 auf 100 Rundum Anleitung gegeben werden kann; müßte man viel zu weit bei Adam und Eva ausholen.

Die Anleitungen beinhalten meist nur generelle Throttle- und Pitch Tabellen, z.B:
- N: 0..25..50..75..100% Throttle
- 3D: 5x 100% Throttle
- Pitch: 0..25..50..75..100%

Wie Du einen CP mit oder ohne 6G Modus mit "vernünftigen Kurven Werten" für Outdoor weiter zähmen kannst steht meistens nicht drin.
Auch nicht beim Blade NanoCPX von HorizonHobby.

Und dann muß man an dieser Stelle leider auch dazusagen dass viele tolle Threads auf RCLine mit dem damaligen Servocrash kaputt gegangen sind, wo man sich bsw. zum Blade NanoCPX seitenlang über Pitch-Werte-Tuning hin- und herunterhalten hat (nochmal vielen Dank an denjenigen der mich damals so toll unterstützt hat!).

z.B 0..10..50..90..100 anstatt 0..25..50..75..100 bzw. besser 30..40..50..90..100 im FM1/ST1 für normalen Outdoor Rundflug (reduzierter negativ Pitch).


Die NanoCPS und NanoCPS2 PDF Anleitungen habe ich mir die letzten Tage wegen HeliFreak Forum Support heruntergeladen.

ACHTUNG: Bei den deutschen Anleitungen sind öfters Übersetzungsfehler oder Copy & Paste Fehler anderer Heli Modelle drin!

---------------------------

Zum Sender:

Wenn ich Du wäre würde ich eher nicht diesen X6 RTF Sender ernsthaft verwenden.
Warum?
Weil dieser RTF keinen (Count-Down) Timer hat!

Ist also nur eine Frage der Zeit wann/wie Du Deine 1s Lipos kaputt fliegst (über 3,5V unter Last hinaus = ~3,7x V in Ruhe; mind. 3,6xV in Ruhe!) weil immer das LVC viel zu spät abregelt.

----------------------------


Ich bekomme den K110 (=K100 mit Brushless Main Motor) vermutlich ca. Ende März und habe den mit nem 4-in-1 HF Modul evtl. so im April/Mai hoffentlich am fliegen.
Werde den mit der Walkera Devo10 fliegen.

Ich wäre wenn ich den CP Heli am fliegen habe und mech. eingestellt / kalibriert habe natürlich bereit Dir ein paar konkrete Fragen zur X6 zu beantworten.
Kann ich gerne auf Englisch mal bisserl überfliegen.
Ist halt ne günstige (im Set) u. aber bisserl mächtere Funke als sonstige RTF Sender.

Wenn Du Händler "Vor Ort Support" haben willst mußt Dir halt ggf. einen Futaba S-FHSS Sender dazukaufen ;)
Ok, das willst an dieser Stelle vermutlich nicht hier hören....
Vielleicht läßt sich ja ein Händler als Experte vor Ort herab bei den ganzen 0815 Heli Basics anzufangen (Geduld ist eine Tugend die viele halt nicht haben) und zeigt es Dir am Beispiel....da kannste echt Stunden bzw. auch Tage / Wochen mit der ganzen Materie verbringen.

Wäre im direkten Gespräch m.E. viel viel einfacher als in einem Forum oder übers Telefon.
Mechanisch mußte es eh erstmal erlernen wie Du den Heli und Zero Pitch am CH6/AUX1 Pitch Kanal und gleichmäßige Servo Travel Werte einstellen kannst.

Bei DeviationTX (Devo10 oder Jumper T8SG V2) kann man wenigstens Modell .ini Dateien untereinander im www.deviationtx.com Forum austauschen.

..(...)..

Mein Start war damals mit der Blade 120SR FP Krücke (war draußen bei Wind nicht im Rundflug zu gebrauchen) und dem Blade 4503D.
Mehr als passendere Einstellungen für die DX8G1 gabs vom Händler aber auch nicht dazu.
Heli Aufbau und Einstell Workshops bieten die meisten leider nicht an.
Ok, er hat aber mir geholfen den 450er bisserl mechanisch einzustellen (TS Leveling, Subtrim, Basic Throttle-/Pitch Kurven) und hat ihn erstmal eingeflogen (Paddel Heli trimmt man im Schweben bsw. aus)....ein initialer Start (Push) eben...sonst hätte ich es wohl ganz mit CP gelassen.
3 Jahre später hab ich diesen Paddel Heli dann neu aufgebaut und alles ganz neu - so RICHTIG - von vorne eingestellt indem ich mich tiefer in die Materie eingearbeitet habe.
Aber da hatte ich die ganze Einstellerei mit dem Walkera V120d02s (FBL) 2 Jahre zuvor und dem Tarot ZYX FBL und a) Servo Subtrims, b) TS-Leveling, c) Zero-Pitch & Co. und sinnvoller Senderprogrammierung durch NanoCPX (u. Tuning) schon durchexerziert.

Kannst ja schonmal anfangen konkrete Fragen aufzuschreiben wenn Du mehrere Basic Heli Videos angesehen hast.
Ohne die würdest wohl auch im RC-Heli.de Forum baden gehen.

Viele Grüße

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (8. März 2019, 12:06)


11

Freitag, 8. März 2019, 11:58

Hier mal ein Video zu den Einstellungen

https://www.youtube.com/watch?v=G10H_25JVrE

Jedoch würde ich die Einstellungen, wie von meinem Vorgänger geschrieben, verwenden.

" Und vor allem kein - Expo" !!! Der Typ kann Fliegen, und macht das öfter.

Wichtig ist der Throttle Hold Schalter, damit läuft dir der Heli nicht ungewollt an

LG Frank
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Tomahawk Viperjet
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....
:ok:
Hilmar L. Modelle :ok:
Funke MX 20 Hott

DX6 G2
DX9 G2


12

Freitag, 8. März 2019, 12:23

Vielen Dank an euch für eure ausführlichen Antworten. Jetzt habe ich auf jedenfall viele Infos die ich abarbeitern werde.
Ich werde mal berichten wie es mir ergangen ist.
Beste Grüße und ein schönens Wochenende
Marcus

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. März 2019, 13:13

Hallo Marcus, ( mit Name ist doch schöner .....:) )

in Deinem Profil kannst Du eine Ortsangabe machen - oder ähnlich wie ich, eine ungefähre Angabe zum Wohnort.

Das hat den Charme, das Piloten die wiillig sind auch schon mal vor Ort zu helfen, direkt sehen aus welcher Ecke Du kommst.

Ich kann ja jetzt locker sagen, komm vorbei, dann starten wir den kleine Hubi.
( macht aber wenig Sinn, wenn Du in Hamburg oder München wohnst....)

In das technische zum CP-Hubi muss mann sich einlesen, oder einen geduldigen Typ finden der einen mal an die Hand nimmt......
Am besten ein ein Mischung aus beidem .......

Ja, man kann es auch vom Koax zum CP ohne zwischenschritte schaffen, ob es Spaß macht .......Du wirst es ja sehen.......

Thomas hat ja auch schon was zu den Nachteilen zum üben mit FP-Hubi geschrieben, das stimmt auch so weit. ( falsches erlernen von Abläufen....)
Dennoch ist es schon ratsam auch mal vorab was zu fliegen was nicht auch ohne Dein zu tun von alleine beliebig lange auf der Stelle schwebt (Koax) - da kann man sich ja zwischenzeitlich ne Stulle schmieren ..........oder mal auf´s Klo gehen......

Ein FP-Hubi ( fixed Pitch ) - also mit nur einer Rotorebene ist auch noch eigenstabiel, aber zumindest schon mal um den Faktor 10-20 agiler und bei wenig Wind schon draussen fliegbar. ( Ein Koax ist nur im Zimmer fliegbar ! )
Sehr viel besser zum üben, draussen und drinnen fliegbar, sind einige kleine Copter mit ausgeprochen guten und CP-Hubi ähnlichen Flugeigenschaften - perfekt zum üben ! ( Nur ganz bestimmte Modelle - nicht jeder Copter !!! )
( Sim üben geht natürlich auch - da mal ein 450ér Hubi auswählen und starten, dann siehst Du ganz schnell wie weit es mit Deinen Fähigkeiten dank Koax jetzt ist ...... :) )

Sehr gut zum üben sind halt auch die Safe Hubis von E-Flite - leider teuer und man muss sehr gut aufpassen welches Modell hier technisch so weit ausgereift ist, das es dann auch Spaß macht. ( und kein Geld-Grab wird.......)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. März 2019, 14:21

Sehr gut zum üben sind halt auch die Safe Hubis von E-Flite - leider teuer und man muss sehr gut aufpassen welches Modell hier technisch so weit ausgereift ist, das es dann auch Spaß macht. ( und kein Geld-Grab wird.......)


Es kommt z.B ein neuer Nano CPS2 raus.
Aber ob man damit jetzt so viel besser steuert / fliegt wie mit einem K100 im 6G Modus bleibt dahingestellt.
Irgendwo hatte ich mal in Threads aufgeschnappt dass der NanoCPS Heli wohl teils so seine Macken gehabt haben soll im Vergleich zum NanoCPX??
Der CPx funktionierte (bis auf den Brushed Main) einfach so richtig gut.

Wenn man wirklich ehrlich sein will:
Zum Groschengrab werden auch die 30g Blade Helis weil dort immer nur ein Brushed Main Motor verbaut ist oder wenn man Ersatzteile wie Landegestelle, Blattlager-/Hauptrotorwellen, Hauptrahmen (Haubenpins brechen allzugerne) benötigt.
Ist ja auch extra alles so von Blade gemacht dass dauernd irgendwas an den Schwachstellen kaputt geht ;)
Dass man eigentlich eine teuere Metall Tuning Taumelscheibe benötigt bei den ersten Inverted Versuchen in der Halle oder im Zimmer steht auch nicht gerade in der Anleitung :-)

Wenn man Glück hat hält so ein Brushed Main vielleicht auch mal ~90 Flüge (hatte damals mit NanoCPX vor lauter Frust angefangen Flug Logs - also Strichlisten je Flug - zu führen wie lange der Ersatzmotor nun mal wieder gehalten hat).

Beim NanoCPX kostete so ein Motor beim Händler ~13EUR und hat teils nur ~8-20 Flüge gehalten.
ca. 4-6 "Flüge" habe ich den Brushed immer mit 50-60% Throttle anfangs einlaufen lassen.
Ein kurzer Umkipper beim starten bei Wiesenweg und vorbei wars mit der Qualität.
Öftere Abschalter mitten im Flug gratis.

Hab 2013 entnervt bei dem Blade Micro aufgegeben...war irgendwann nur noch eine Torture wegen E-Käufen und RMAs.
Nachdem ich es konnte wollte ich einfach mal 4-6 Akkus draußen gemütlich fliegen ohne dass dauernd irgendwas ist.

Hab mir dann den Blade 200QX BNF Quad mit dem weißen Plastik Chassis (ein weiterer Fehler von mir) geholt.
Der flog auch mit 2s 4x Brushless so richtig toll im roten Acro Modus und kam gut gegen den Wind an.

Aber wehe er ist gecrasht...dann brachen - zumindest bei mir - die Motorplastikarme außen.
Das defekte 4-in-1 ESC (Mosfet + SMD Widerstand) liegt immer noch hier :(

Seit Januar habe ich ja auch den Blade Inductrix Quad (alte Version mit roter Haube) und den fliege ich Indoor im roten Acro Mode.
Mit all den Recherchen zu Whoops (Bayang mit Silverware/NFE) habe ich zwischenzeitlich auch die tollen 1.25mm Pico Stecker im Verdacht.
Diese "super tollen" Stecker verbaut HH weiterhin bei seinen Micro Heli/Quad Modellen.
Die China Whoops haben - oh Wunder - natürlich bereits JST PH 2.0 dran.


------------

Manchmal frage ich mich ja ernsthaft wie ich wohl damals so ganz ohne SAFE / Stability Mode mit 4503D und NanoCPX (nur 3-achs) wohl das CP-Heli fliegen erlernen konnte.
Und braucht es dieses ganze SAFE Zeugs wirklich bei den Micros wenn man das CP Heli Hobby ernsthaft angehen möchte?


Der Blade 120SR taugte mMn eher nur zum schweben und das mal "live" Outdoor auszuprobieren (also nicht wirklich "gelernt").
Ich bin der Meinung ich hätte den locker - dank SIM - überspringen können und MCPX wäre von Vornherein besser gewesen.

Gelernt habe ich das Helifliegen (mehr schweben als Rundflug) eher Monate-/Jahrelang im Reflex XTR SIM bevor ich überhaupt mir einen Hubi oder Segler geholt habe nachdem Kumpel von seinen Erfolgen mir berichtet hatte und mich damit "angesteckt" hat.

Nuja, ohne blauem Stability Mode steht man ggf. wie so ein Häuffchen Elend auf der Wiese oder Dreifachturnhalle wenn 4503D bei den ersten Kurven (in der dritten) abschmiert oder der NanoCPX ständig so schnell einbombt.

Ich habe mir jetzt auch den XK K110 (BL) genau wegen 1s und nur 60g deshalb geholt dass ich wieder bisserl Spaß beim Inverted Flug haben kann und der - wie der K100 - auf Grund seines wenigen Gewichts hoffentlich nicht zuviel Schaden auf der Wiese mit höherem Gras anrichtet.

Wichtig ist bei den Micros immer: Schnell den Hold Schalter ziehen bevor er am Boden einschlägt.

Man muß sich halt langsam herantasten...nur nicht allzu übermütig werden (so wie ich damals beim 4503D und den ersten Kurven auf schlechtem Wiesenplatz).

Im Wohnzimmer hat so ein NanoCPx oder Mcpx ohne Stabi-Modus oder K100/K110 bei einem Anfänger mMn nix verloren.
Da sind höhere Ersatzteilkosten gleich vorprogrammiert wenn der gegen Schränke oder Wände fliegt.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. März 2019, 15:00

Die Zeiten ändern sich - früher war natürlich schöner - auch mehr Lametta........

Die Diskussion ist ja müßig - obendrein führen sicher 5.0000 Wege nach Rom.
Die ganz alten Hasen sagen heute auch noch, Kreisel auf dem Heck, alles Quatsch - kann man doch aussteuern.......
Gute Hubis hatten damals auch noch ne (Retro) Stange über den Blättern usw. usw. usw. usw.

Genial um das steuern eines CP-Hubis zu üben und unschlagbar günstig ist der Sim - gab es früher ja auch nicht.
( da ich nicht gerne Simme - bringt mir das nichts ......)

Billig ( ab ca. 20,- Euro ) und gut - ein alter Blade mqx - damit kann man sehr gut lernen. Ohne Verletzungsgefahr obendrein.....

Heute würde ich ansonsten - wenn man gewohnt ist mit Verstand an die Sache ran zu gehen ( am besten dennoch mit Hilfe der erfahrenen Piloten ) z.B. einen Blade 230S empfehlen. ( Aber der ist nicht Crash-Fest ! )

Will man es unbedingt alleine machen will , dann reinfuchsen wie man den XK bedient, raus auf die große Wiese und anfangen ........der ist ja in hohem Gras (fast) unzerstörbar !
Das ist dann die harte Methode. ( Für jugendliche sicher genau die richtige Methode - für mich kein gute Wahl....)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

16

Samstag, 9. März 2019, 13:59

Heute würde ich ansonsten - wenn man gewohnt ist mit Verstand an die Sache ran zu gehen ( am besten dennoch mit Hilfe der erfahrenen Piloten ) z.B. einen Blade 230S empfehlen. ( Aber der ist nicht Crash-Fest ! )



Mit dem roten JST BEC Stecker den man keinesfalls tauschen darf (Garantieverlust)?....hmm ;)

Wieviel Wind kann der im Vergleich schätzungsweise draußen ab? Ähnlich 450? Meiner hat 760g.



1) Spektrum Servos

Nunja, ich bin von dem Plastik Gehäuse des Spektrum H3060 (Heckservo) nicht so begeistert (hatte es selbst; Schraube auf und zu und die Aufnahmen brechen zu leicht aus).
Das trifft dann vermutlich auch auf das identische Plastik-Gehäuse der H3050 Taumelscheiben Servos zu.

Wenn dann lieber gleich was anderes wie KST DS215MG, 315MG, MS320, X12-508 o.ä in einem Kit einbauen...haben die nicht auch Metall Servo Chassis?

2) proprietärer E-Flite Dual Regler (V2 BLH1425)

3) E-Flite Heckmotor (BLH1515)

Punkte 2+3) in Summe sind mit 32EUR + 66EUR nicht gerade die kostengünstigsten Komponenten und evtl. "Schwachstellen" am 230s Heli.

Wenn es ausgerechnet diese beiden Elektronik Bauteile bei einem Crash oder einfach aus Qualitätgründen zerlegt wars das (H420, H440 4503d/450x Hauptmotoren gingen auch so defekt so schlecht war deren Qualität).
Auch wenn nur der Heckmotor einen unsichtbaren Defekt davonträgt, von dem man nichts weiß, reißt es doch den Dual ESC mit hinten runter wenn man den Heli hochlaufen läßt bzw. testet (Mosfet, etc.) ohne einen evtl. defekten Heckmotor VORAB (ins Blaue hinein) zu tauschen!

Kann man ja in den zig Foren (u.a HeliFreak) nachlesen dass es öfters genau so in der Reihenfolge verläuft...

Wenn schon denn schon müßte man m.E. extra einen zweiten Extra BLHeli Heck ESC verbauen (Damped Mode), um dererlei evtl. HH E-Flite Zusatzkosten zu vermeiden und mal preiswerter E-Teile tauschen zu können.


( Aber der ist nicht Crash-Fest ! )


Aber Roland hat ja ganz bewußt extra geschrieben dass so ein 339g Heli nicht crashfest sei; 100-150g ist ja auch schon grenzwertiger.

Naja, ist nur immer etwas schade wenn eine Blade / E-Flite Elektronik auch "normale Rundflüge" nicht immer aushält und man zuvor - im Worstcase - schon gegen bessere 3rd Party Elektronik durchtauschen muß.

Wie das ggf. beim 230s (V2) BL Hauptmotor ist kann ich nur mutmaßen (die silberne Kristallkugel fragen ;))...ggf. die nächste "E-Flite" Schwachstelle???

----------------------------

Auch wenn ich mich wiederhole (habs schonmal irgendwo gepostet):

Im Vergleich dazu geht ein Blade 450 Heck meiner Erfahrung nach bsw. mechanisch nur dann defekt wenn man direkt auf Beton crasht.

Auf Wiese ist damals 2x nix passiert; eben bis jeweils Heckservo
(DS76T Poti, H3060MG was jetzt irgendeinen seltsamen Treffer weg hat obwohl (vermutlich auch Poti) obwohl es am Servotester schnurrt und das Getriebe nicht blockiert); aber der letzte ganz unglückliche Crash war nach einiger Neu-Einstellerei spät abends auf Beton).

Ich werde jetzt mit Alzrc DM1531T (760µs) Midi Heckservo "aufrüsten" (nervigen E-Flite Gyro raus, Tarot ZYX rein).
Mit etwas Glück ist das Servo nicht gleich DOA wenn es hier aus China ankommt.
Wenn das auch nicht tut dann wird wohl das Nächste ein Midi Titanium Heckservo sein :-)

Heli Kit + Elektronik + RX/FBL extra kommen immer etwas teuerer als das ganze Blade BNF Zeugs...leider.

Achja, drückt mir bitte die Daumen dass beim K110 bisserl was heile ist wenn der ankommt.
Auf Auseinandersetzungen habe ich mit der CN Firma u. "Support" (die alle kaum Englisch können und nie meine schriftlichen Fragen beantworten) echt keine Lust.
Ist schon mit Wartezeit, Versand u. fehlerhaftem Tracking genug nervig das aus China direkt zu ordern nur um paar Prozente für E-Teile mitnehmen zu können...Austausch kannste da m.E. getrost vergessen.

Euch ein schönes Wochenende!

Viele Grüße

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 19. März 2019, 18:02

Servus miteinander,

hatte selbst vor kurzem bei einem XK K110 (BL, 1s, CP) 60g Heli zugeschlagen....sonst ist alles gegroundet bzw. von der Flotte teils nicht mehr / nicht so einfach reaktivierbar.

Ich muß an dieser Stelle einräumen dass leider die Versandoptionen aus China doch bisserl komplizierter bei der Erstbestellung sind und prompt hab ich jetzt 2x die falsche Option ausgewählt; dazu kommt noch, dass es der Händler 2 Wochen lang nicht hinbekommen hat das 4in1 HF-Modul für die Devo10 sofort zu versenden, obwohl es angeblich "auf Lager" war (stimmte definitiv nicht).

Fazit: CP Heli seit über 1 Woche (mit der "richtigen" Priority DHL Versandoption) da, aber leider kein passender Sender/Modul zum testen / fliegen und weit und breit niemand mit Futaba Sender in Reichweite :(

Meine bisherigen Recherchen und Transmitter Comparision Matrix sagen die Futaba T6K hat mehr Funktionen (modernere Firmware) als die alte T6J aber beim C. wegen dem Empfängerset halt einiges teuerer.
Extra Futaba Sender nur wegen einem K110? Hmm...mit Kanonen auf Spatzen geschossen ;)
Den XK X6 hab ich nicht als RTF dazugenommen: Hat keinen Timer und kann nicht Mode3.

Na, da kommt mir aber das allerletzte NE480193 gerade recht, was ich zufällig auf Amazon bei einem Händler aus D heute gefunden hatte! Jippie!
Die 2-3 anderen Versender (aus AT) haben ja enorme Modul Preise oder hohe Versandkosten...

Das Alzrc Midi Tail Servo hängt auch schon nunmehr schon seit 1,5 Wochen beim Zoll in D fest und das Devo-Modul ist seit über 2 Wochen Versandweg immer noch nicht aus China draußen!
Wenns da ist kommt dann wohl mit meiner - falschen - Versandoption nochmal mind. 2-3 Wochen D-Zoll Laufzeit on-top...


Die gute Nachricht:
Am Wochenende werden ich den XK K110 wohl das erste Mal kurz mit dem NineEagles General Link NE480193 (S-FHSS) und der Devo10 austesten können.
Da der RX Chip beim Heli direkt auf der Empfängerplatine drauf ist (nicht wie beim MasterCP/TrainerCP als S-FHSS Zusatzmodul; hoffentlich keine Mätzchen mit Motor Nachlaufen wie bestimmte SoloPro Helis nach TC Schalter) dürfte es hier mit Hold-Schalter oder Failsafe theoretisch keine Probleme geben.

Der K110 hat - wie der K100 - auch nen 6G Modus, werde aber selbstverändlich den Heli mehr im 3G Modus fliegen, wie sich das gehört ;)
Brushless war für mich DAS Argument (der Blade NanoCPX Brushed Main Motor nervte mich damals tierisch). Dazu gleich die größeren 450mah bzw. 520mah (30C) 1s Akku.
Und bei 60g Fluggewicht sollte das mit der Wiese und höherem Gras gut klappen um mal wieder in Inverted 3D Flüge und Funnels reinzukommen ohne gleich viel Schaden anzurichten.
Zumindest wird das XK Heli Modell ja in allen Foren hochgelobt...bin gespannt wie ein Flitzebogen ob denn überhaupt alles elektronisch bei dem bekommenen Modell funktioniert (hoffentlich).

WICHTIGER HINWEIS:
Bei meinem K110 ist kein durchgängiges Klebepad unten an der Platine montiert; nur ein kleiner Klebeschnipsel vorne und hinten. Das Board wackelt somit ultramässig hin-und her und schwingt per Hand in alle Richtungen anstatt "fest" zu kleben.
Sollte man besser auch beim K100 Heli sich vorher nochmal anschauen wie es am Rahmen festgeklebt ist!!

Wird echt Zeit dass die Sonne langsam wieder rauskommt!!

Halte Euch auf dem Laufenden ;)

Was gibts beim Threadersteller für Neuigkeiten zum K100? Fliegt das Teil nun?

Viele Grüße
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (19. März 2019, 18:08)


Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. April 2019, 19:41

Servus Marcus,

bist schon weitergekommen? Fliegt der Kleine schon? ;)

Bin heute zufällig über die englische Anleitung vom Skyartec Wasp 100 Nano CP gestoßen: http://www.chinesejade.com/APK/WASP_NANO_CP_manual.zip

Ist damals echt nicht schlecht gemacht gewesen!
Vor allem werden ein paar Sachen erklärt und illustriert.
Die .com Homepage ist down, auf der www.skyartec.co.uk Homepage finde ich die alten Modelle nicht mehr, auch keine Anleitungen.


Also allzu trivial ist das XK CP Heli Thema - je nach erwischtem / ausgeliefertem Modell - wohl doch nicht, wie ich gerade beim K110 merke: Xk K110

Hab bei mir nun gestern die Hauptrotorwelle getauscht.
Das verbaute Hauptzahnrad hat SEHR stark geeiert (sieht man erst wenn der Rotorkopf ab ist und der Stellring gelöst)....ob es was bringt ist fraglich.

Übrigens, den 6G Modus hab ich bis dato leider n i c h t korrekt zum Arbeiten gebracht, so dermaßen konfus verhält sich momentan der Nick beim abheben/schweben, wenn ich zuvor alles passabel auf 3G eingestellt habe.


Wenn Du ein vernünftiges XK RTF Modell mit deutscher Anleitung - als Anfänger bestenfalls korrekt eingestellt und eingeflogen - suchst, würde ich mal mit dem Inhaber von http://www.fun-and-media.de Kontakt aufnehmen und dort nachfragen.

Gruß
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (5. April 2019, 13:50)


Ähnliche Themen