Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 24. September 2019, 23:02

Servus Helmut,

ich kann Dir bestätigen dass Du bei einem CP-Heli quasi (fast) wieder von vorne anfängst.

War bei mir damals auch nicht anders.
Ich kam vom Blade 120SR her.
Für draußen wegen FP nicht wirklich geeignet, für innen zu groß und schwer (bis auf Dreifachturnhalle).

Ich habe auch glatt zur Anfangszeit - trotz ausreichend SIM-Training - meinen Blade 4503D mit 73% Throttle Dank "Gas weg Reflex" mit Negativ-Pitch voll in den Acker eingebomt.
War die 3. Kurve....auf der anderen suboptimaleren Wiese.

Lektion 1: Nur wirklich auf einer Wiese fliegen wo 360 Grad zig Meter weiter um Dich herum nichts ist (kein Baum, Zaun, freilaufender Hund, etc.).

Kurvenfliegen ist definitiv (ganz) anders mit einem CP Heli...ok, 2x gings ja auch (Zaun + Bäume rechts) gut...auf ner anderen Wiese bin ich "kräftig geschwebt"..eher laufen lassen als auf der Stelle.
War lustig den wieder einzufangen ;)


Immerhin haste schon den Msrx...das ist ein fliegerischer Fortschritt (wegen FBL) nach dem MSR.


------------------

Zum K110:

Fliegste den im 6G Modus?
Haste da auch wirklich alles gut an Servos + Taumelscheibe + 3G Gyro Kalibrierung eingestellt?

Gut möglich dass es daran liegt und garnicht an Deinem fliegerischen Können?!

Beim 1. BNF (V5 Board) hab ich den 6G Modus nicht zum Laufen bekommen.
Übern 2. BNF bin ich grad drüber...der hat schon V6 Platine....bin vor 1-2 Tagen lediglich mit den Servoumbauen (Arm + Durchwechseln ELEV nach AIL links, feste Gestängelänge) fertig geworden...jetzt kommt noch der ganze Kopf (TS, Gestänge individuell, Einschweben, etc.).
3. BNF (leider wieder mit V5 Board) flog schon 1,5 Akkus auf Wiese uneingestellt im 3G Rundflug...aber jetzt hats den Heckmotor nach 2-4 Akkus warum auch immer erwischt und ich muß basteln vor neuem Test.

So "richtig" hab ich den Dreh mit der 3G Gyro Initialisierung an den XK Dingern noch nicht raus.
Ich kann auch noch nicht 100% sagen ob die Boards bei mir richtig waagrecht vorne drauf montiert sind.
Hatte auf HeliFreak (RCGroups Einstellthread verlinkt) gelesen man soll ggf. beim Heck was unterlegen für Waagrechte (vor der Gyro Initialisierung): https://www.helifreak.com/showthread.php…189#post7426589

Beim 1. BNF hatte ich schon die Alu-Taumelscheibe dran...die Plastiktaumelscheibe hatte am Innenring mMn viel zu viel Spiel (Loch hat ca. 3mm Durchmesser, Hauptrotorwelle nur 2,5mm).
Hatte da mir da reichlich Zeit für die ganze Einstellerei genommen (incl. 3x Servos ausgebaut wegen Servoarm Mittenstellung).
Im 3G Mode flog er dann auch ein paar Maiden Akkus sehr vernünftig incl. Inverted.
Beim 1. BNF hab ich aber gleich zu Anfang an die zwei schmalen Klebestreifen rausgeworfen und ein rotes härteres 3M VHB Foam Pad großflächig draufgeklebt (gelber höherer Baustein auf der Unterseite muß ausgeschnitten werden)...Heck hielt jedenfalls bombig.
Beim 2. BNF ist wieder ab Werk das dickere Wabbel Foam Pad drauf, diesmal aber großflächig (und vermutlich ohne die Aussparung beim 2mm hohen gelben SMD Bauteil auf der Unterseite).
Beim 3. BNF darf ich neues graues höheres (aber festeres) 3M Foam Pad von Fun-and-Media testen (war eigentlich für den Ersten vorgesehen, wo aber der Empfänger wegen 101 Inductor bei B+ und jetzt auch mit noch neuem Spannungsproblem <4,2V defekt ist).

Neulich hab ich Heckunterlage + Landegestell links höher beim 2. BNF und 3G Gyro Initialisierung ausprobiert für die 100% optimale Board-Waagrechte....beim 1. BNF hab ich da nichts so kompliziert gemacht, nur am Boden für Init aufgesetzt....es bleibt spannend.
6G flog dann augenscheinlich verstärkt nach links + hinten (also schlechter als aus der Packung).
Ich mach jetzt erstmal ALLES neu für 3G incl. Servoarme.


..(...)..

Wenn so ein K110 nicht 100% eingestellt ist (sind die aus China einfach nicht) und entsprechend eingeflogen ist (was höchstens ein deutscher Händler vernünftig kontrollieren wird) kommt man da ggf. als absoluter CP-Anfänger nicht mit klar und der CP Heli driftet sehr stark überall hin.

Der Witz am 6G Mode beim K100/K110:
Das muß vorher im 3G **alles** passen...erst dann macht die 6G Hover Initialisierung (eintrimmen) als 2. Schritt Sinn.

Zugegeben, mir raucht schon die Birne ohne allzu viel Fortschritt die letzten Monate....wie soll es da ausgerechnet einem CP Heli Anfänger wie Dir nur ergehen...

Ich halte diesen 60g 1s Heli eher für gute Fortschritte (gerade für Rundflug) auf einer Wiese als einen 200-339g CP-Heli (selbst mit Stability) geeignet, weil der nicht so crashgefährdet ist.
Vorausgesetzt der wurde korrekt mechanisch eingestellt und eingeflogen.

Ich werde berichten wie es mir die nächsten Wochen ergeht.

Neue rote Alu Taumelscheibe ist leider auch aus der Tüte heraus defekt geliefert worden (nein, nicht aus Deutschland).
Falsch eingepresst worden, Lagerschaden oder Lager falsch eingeklebt.
Ließ sich überhaupt nicht drehen.
Mit viel Gewalt gehts jetzt ein bisserl....aber halt sehr (zu) rau bei Drehen.

------------------

So einen Blade (BNF) Heli brauchste Dir eher nicht im Internet bestellen.
Vom Kistenschieben alleine wird der vermutlich auch nicht direkt aus der Verpackung heraus gut fliegen (ja ich weiß, der eine oder andere schreibt immer wieder das geht normalerweise bei BNF oder sei ab Werk angeblich eingeflogen) oder hat sofort bzw. nach den ersten Akkus eventuell irgendwelche Defekte.
Also besser vorher kontrollieren vor Ort beim Händler was man sich da anlacht.


Keine Ahnung wie gut der neue 150s (Outrunner) Heckmotor ist.
Beim 230s sind wir beim Modell zwischenzeitlich bei der V2 angelangt.
Die V1 hatte beim Abheben (Stabi an???) so eine derbe Taumelscheiben Schiefstellung (mangels Firmware Update) dass ich fast geglaubt habe der Heli des Kunden fliegt gleich wo gegen...viel hatte wirklich nicht mehr gefehlt zum Umkippen und der Händler war als Pilot immerhin ein Heli Experte und hat sofort richtig reagiert (Reflexe).
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (25. September 2019, 17:41)


22

Mittwoch, 25. September 2019, 12:57

Hallo Thomas,

danke für die vielen Informationen. Das muss ich erstmal sacken lassen.

Hallo Raimcomputi

okay; im nachhinein hast du vermutlich recht. Aber es ist halt nicht so.
Viele Grüße Helmut

23

Mittwoch, 25. September 2019, 17:22

Hallo Helmut
Ich fliege Flächenmodelle und besitze auch einen MSR (Paddelstange) und einen MSR X (FBL) beide Heli kann ich (nach vielem Üben) so lala fliegen. Jetzt wirds aber schwierig; meine Reflexe sind darauf trainiert in Notsituationen immer Gas weg.
Dann würde ich Dir empfehlen mit den beide Helis fleißig weiter zu üben und auf Deinem Wunschschalter einen Throttle-Cut einzustellen, bevor Du Dich nach einem weiteren Modell umschaust.
Viele Grüße
Dirk