Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 30. Oktober 2003, 20:41

Motoraussetzer??

Hallo Leute,
ich habe seit einiger Zeit arge Probleme mit meinem Pic. Und zwar wenn ich starte und nen bischen vor mir herschwebe gibt es stellenweise Geräusche als ob der haupmotor kurz fest wäre und dann direkt weiterdreht. Dabei versetzt sich der Heli immer Stark um die eigene Achse. Ich habe schonmal nen anderen Motore, Quarze und Steuerung ausprobiert. Außerdem hab ich versucht alle Kabel soweit wie es eben ging voneinander zu entfernen. Ohne verbesserung. Kann mir jemand nen Tip geben was es noch sein kann? Evtl. das Piccoboard???? Will das mal nicht hoffen. Hab da leider schon 2 durch eigene Doofheit geschrottet und wollte mir so schnell eigentlich nicht schon wieder nen neue kaufen ;( Für den Fall es ist wieder defekt kann mir einer ne gute Adresse geben wo ich preiswert ein neues beziehen kann?
Bitte helft mir!!
MfG. Peggmann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peggmann« (30. Oktober 2003, 20:43)


RichardS

RCLine User

Wohnort: - 76744 Wörth -

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. Oktober 2003, 09:25

RE: Motoraussetzer??

hallo peggmann,

zwischen hauptzahnrad und ritzel sollte ein leichtes spiel in jeder stellung vorhanden sein, dann das ritzel selbst gut auf der motorachse befestigt werden (z.B. kleben oder schraubbares metellritzel verwenden).
und wenn der motor dann ok ist, gibts es keinen grund, daß es nicht funktionieren sollte. das geräusch im flug sollte schön gleichmässig zu hören sein.

gruß, richard.
Gruß, Richard. :w

http://www.richard-dj1pi.de
T-Rex500+Mini-VStabi; T-Rex450+Mini-VStabi; Hornet x3D+Mini-VStabi, MCPX ;
MX2; ASW28;

Flugstatus: Heli - Tanz ...und nicht so hartes 3D.....
Sender: DX8, DX9.
---Kapicco-Gruppe---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RichardS« (31. Oktober 2003, 09:27)


paoli

RCLine User

Wohnort: Göttingen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. Oktober 2003, 10:27

ich kenn den effekt auch, manchmal, sehr kurzes geräusch als würde was klemmen und kurzer ruck im hubi, allerdings bei mir sehr selten. tritt, glaube ich, hauptsächlich bei sehr warmen motor auf.
nachdem genaues überprüfen und einstellen aller beteiligten komponenten und vorsichtiges ölen der lager nichts gebracht hat, habe ich auch den motor in verdacht. hab allerdings seit ein paar wochen ein neues piccoboard drin, möglich, daß es seitdem besser geworden oder weg ist, der effekt ist, wie gesagt, bei mir sehr selten, wär aber möglich, daß es auch vom board kommt.
mein 310 L ist schon über 1 jahr im betrieb, vieleicht ist da was abgenutzt, kohlen sind bestimmt nicht mehr die besten. hab mir schon von rc-city einen neuen schickn lassen, aber noch nicht eingebaut.

4

Freitag, 31. Oktober 2003, 17:06

Hallo,
erstmal vielen Dank für Eure Antworten. Das Problem mit dem Ritzelspaltmaß können wir denke ich mal ausschließen. Das mit dem klemmen kommt in unregelmäßigen abständen vor. Ich hab irgendwie die Elektronik in verdacht??
@ Michael woher hast Du Dein neues Board denn? Was hast Du bezahlt?
MfG. Peggmann

paoli

RCLine User

Wohnort: Göttingen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. Oktober 2003, 18:05

@ peggman : hab das (standart-) board direkt vom ikarus, listenpreis.

amdfreund

RCLine User

Wohnort: D- Stuttgart

Beruf: DvD

  • Nachricht senden

6

Samstag, 1. November 2003, 19:37

RE: Motoraussetzer??

Hi,

Zitat

Original von Peggmann
Hab da leider schon 2 durch eigene Doofheit geschrottet und wollte mir so schnell eigentlich nicht schon wieder nen neue kaufen ;(

??? du kaufst ein neues Board statt das defekte, auf dem womöglich noch Garantie is reparieren zu lassen? Schenkste mir die Teile :D ?

Zitat

Für den Fall es ist wieder defekt kann mir einer ne gute Adresse geben wo ich preiswert ein neues beziehen kann?

Da fällt mir nur die Standardhändlerliste und ebay ein :tongue:
Gruß
Wortungetüme sind meine Spezialität:angel: und alle Angaben sind ohne Gewähr
meine Helis hassen mich ;(

7

Samstag, 1. November 2003, 19:41

Sind leider alle ohne Garantie ;( Hab die selber gebraucht gekauft. Da waren sie allerdings noch ok
MfG. Peggmann

amdfreund

RCLine User

Wohnort: D- Stuttgart

Beruf: DvD

  • Nachricht senden

8

Samstag, 1. November 2003, 20:03

Ikarus repariert auch Boards ohne Garantie, kostet halt ein wenig. Soll aber billiger wie ein neues Board sein.
Wortungetüme sind meine Spezialität:angel: und alle Angaben sind ohne Gewähr
meine Helis hassen mich ;(

Blitzman

RCLine User

Wohnort: D- Wildeck

  • Nachricht senden

9

Samstag, 1. November 2003, 20:51

Hallo,

ich kapiers nicht warum Ihr Euch das mit den Board´s
immer noch antut ???

Gruß
Karl-Heinz
Wer schwer baut... muß tief graben...
http://www.mfsc-heringen.de

amdfreund

RCLine User

Wohnort: D- Stuttgart

Beruf: DvD

  • Nachricht senden

10

Samstag, 1. November 2003, 21:10

Hi,

Zitat

Original von Blitzman
ich kapiers nicht warum Ihr Euch das mit den Board´s immer noch antut ???

Na is doch ganz einfach. Ich kapier die boardless Heckprogrammiererei nich und flieg deshalb mit Board oder mit Vollsteuerversuchen :no: im BL.
Gruß
Wortungetüme sind meine Spezialität:angel: und alle Angaben sind ohne Gewähr
meine Helis hassen mich ;(

Blitzman

RCLine User

Wohnort: D- Wildeck

  • Nachricht senden

11

Samstag, 1. November 2003, 22:22

Hi,

wärend wir boardless Flieger fliegen,fliegen und fliegen....
ist dein Board mal wieder bei Ikarus zu rep. :evil:
oder auf dem Postweg von hin nach her und der Picc wird
langsam zum Sparschwein, aber nicht zu deinem, du weist
schon was ich meine :nuts:

:ok: Gruß K-H

duckundwech
Wer schwer baut... muß tief graben...
http://www.mfsc-heringen.de

SteveLeader

RCLine Neu User

Wohnort: A- Wien

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 2. November 2003, 13:14

hallo!
ich habe das selbe problem mit dem "steckenbleiben".
da sich der hubschrauber bei so einen zwischenfall (ebenfalls sehr selten) nach rechts dreht nehme ich auch an, dass der hauptmotor schuld ist...das spiel passt auch am ritzel...also die einzige lösung, die ich mir vorstelln kann liegt denk ich auch in der elektronik...wobei villeicht ein massendefekt im motor auch schuld sein kann?
mal sehen was sich so ergibt (aja, ich hatte die aussetzer nur wenn es eher kühler war...im sommer war nichts)
lg Stefan

highwind

RCLine User

Wohnort: D-15537 Erkner

  • Nachricht senden

13

Montag, 3. November 2003, 21:30

Hallo zusammen,

ich habe an meinem Standard-Picc auch diese kurzen Aussetzer des Hauptmotors bemerkt. Meist nur ein Bruchteil einer Sekunde, der Picc dreht maximal eine viertel Drehung nach rechts, dann fängt er sich wieder.

Meine Konfig: FP, CDR-Motor, Steller Hacker 06-3p, Piccoboard, 3s Kokam 1020

Jetzt habe ich bemerkt, daß dabei die Unterspannungs-Warn-LED kurz angeht. Das heißt, irgendein Bauteil zieht kurzzeitig viel Strom oder verursacht einen Kurzschluß. Ich hatte schon den Regler vom CDR-Motor im Verdacht, habe verschiedene Timings probiert, aber ohne Erfolg. Da hier einige mit Bürstenmotor das gleiche Problem haben, muß die Ursache woanders liegen. Es könnte sein, daß ein Servo kurzzeitig fest ist und Strom zieht, aber das müßte man wohl beim Steuern merken. Bleibt nur noch irgendeine Komponente des Piccoboards als Ursache.

Und noch etwas Merkwürdiges ist mir aufgefallen: Die Aussetzer sind bei mir bisher nur beim Schweben in der Wohnung aufgetreten, nicht draußen im Garten. Vielleicht hat der Empfänger des Piccoboards im Nahbereich Empfangsprobleme?

Also ich bin ratlos ...

Vielleicht gibts hier noch andere Beobachtungen?

Gruß Jörg

14

Montag, 3. November 2003, 22:35

Hallo.

ich habe die Motoraussetzer auch öfters beobachtet, allerdings nur bei meinem CDR-Motor (boardless mit mit Hacker 08-3p, GY-240, 3s Kokam 1020). Verschiedene Timings brachten keine Verbesserung, egal ob in der Wohung oder draußen.

Eine Verbesserung hatte ich erst als der Motor gewechselt wurde: Hacker B20s-36, danach waren keine Aussetzer mehr zu beobachten.

Vielleicht liegt es am CDR-Motor, ohne Last läuft er allerdings vollkommen ruhig ????

MfG Andreas
MfG Andreas

paoli

RCLine User

Wohnort: Göttingen

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 4. November 2003, 09:25

die von jörg genau beschriebenen aussetzer, hatte ich meist draußen, reichweite wirds wohl von daher nicht sein.
hab noch mal die letzten tage drauf geachtet, aussetzer treten bei mir im moment nicht mehr auf. da ich ein neues piccoboard drin habe und die aussetzer bei anderen (s.o.) unabhängig vom motortyp aber scheinbar häufig im piccolo mit piccoboard auftreten, richtet sich mein verdacht ja eher gegen das board (selbstheilung z.b. meiner lager durch boardwechsel möchte ich ausschließen). im boardless/brushless hatte ich das nie.
ich hab so den eindruck, daß beim fliegen mit 650er bzw. 720er lipolys, die sehr leicht sind, sehr viel weniger aussetzer zu beobachten waren als mit 1200er mit mehr gewicht und von daher mehr benötigter leistung und mehr abwärme.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paoli« (4. November 2003, 09:55)


16

Freitag, 7. November 2003, 23:16

Ich hab den Fehler bei mir jetzt endlich lokalisieren können! Lag an einer falsch verlegten Antenne!! ==[]
MfG. Peggmann

paoli

RCLine User

Wohnort: Göttingen

  • Nachricht senden

17

Freitag, 13. Februar 2004, 10:34

hatte den oben beschriebenen fehler seit einer woche ganz extrem, alle paar minuten ausetzer mit kurzem aufheulen, auch bei kalter hardware, lipoly-unterspannungs-led voll an, manchmal 1 1/2 umdrehungen des hubis bis er wieder lief, war dann unsteuerbar geworden (gut daß der pic soviel wegsteckt, nur eine kleine zimmerpalme ist mehrfach rasiert worden, frau tobt...).
hab mal meine fast 2 jahre alten hauptachsenlager getauscht, kein effekt.
der g310L war erst relativ jung, den hatte ich vor 2 monaten mal gewechselt, schien mir aber in anbetracht der umstände die ursache : mal einen neuen g310, der noch im keller rumflog eingebaut, sofort war alles wieder in ordnung, nach 2 720er lipolys = gut 30 min. flugzeit keinen aussetzer mehr.
deutet also alles auf motor als ursache für diesen fehler hin.

Kolja

RCLine Neu User

Wohnort: Wunstorf bei Hannover

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. Februar 2004, 16:40

Ich kenne das Problem auch...
Aber seitdem ich auf DD-Heck gewechselt habe und nun einen BL-Motor+Regler verbaut habe,habe ich zum glück keine Probleme mehr...
Ich denke da mal an die kleinen heckmotoren ob mit oder ohne kohlen..
Bei dem DD-Set ist ja ab werk gleich ein Kondensator zur entstörung drauf vieleicht liegt es auch da drann...
Ich denke auf kurz oder lang werde ich aber das Piccoboard verbannen und dann auch auf Boardless umsteigen...
ISt ja gar net soo teuer denke ich...
Habe nur noch net ganz so den Plan vom Boardless..
Kommt aber wohl hoffentlich noch..
Gruss Kolja
FP-Black-ALU-Piccolo+B20-L18+08-3PHeli,Hornetcarbonblätter,1200erLipolys

paoli

RCLine User

Wohnort: Göttingen

  • Nachricht senden

19

Samstag, 14. Februar 2004, 21:37

ist zum heulen........... ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(
trotz neuem motor treten die aussetzer wieder auf, war wohl doch nicht der motor.

wollte unbedingt das problem beheben, hab meinen pitch ausgeweidet ;( , und aus den komponenten einen brushless boardless fp-zusammengebaut. sicherheitshalber noch einen (fast) neuen gws-heckmotor reingebaut. nix gebracht, das problem taucht ansatzweise immer noch auf ;( .

da ich nun bis auf taumelscheibe, servos und hauptzahnrad alles relevante ausgetauscht habe, ohne das problem zu lösen, tendiere ich dazu, daß mein (fast 2 jahre altes) hauptzahnrad der täter ist :evil: .
die orginal hauptzahnräder sind sowieso nie ganz exakt rund und rechtwinklig zur welle (das weiße tuning-zahnrad erscheint mir da eher noch schlimmer).
da ich bei meinen vielen einstellungsversuchen zur lösung des problems sowieso den eindruck gewonnen habe, daß das spiel motorritzel/hauptzahnrad einfluß auf die häufigkeit/schwere der aussetzer hat, halte ich es für möglich, daß bei hoher drehzahl sich das hauptzahnrad so verwindet, daß es zu klemmern mit dem motorritzel kommt, auch wenn in der hand alles sehr rund läuft.
am wenigsten aussetzer wenn das spiel hauptzahnrad/motorritzel bei 10er ritzel und bürstenmotor so war, daß es fast knirscht, beim hacker mit 8er ritzel mit möglichst viel spiel. muß da noch mal experimentieren, insbesondere andere hauptzahnräder verwenden.

bitte dringend um expertenmeinungen :nuts: :nuts: :nuts: !
würde gern wieder angstfrei fliegen, ohne ständig mit wilden pirouetten rechnen zu müssen :dumm: .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paoli« (14. Februar 2004, 21:39)


stefan D

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz(Konstanz,Kreuzlingen)

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 15. Februar 2004, 17:30

Ich hatte auch das gleiche Problem und bei mir lags auch an der antenne!! Einfach mal runterhängen lassen
Gruss

Stefan
--------------------------------------------------------------------------
HornetII l FP Piccolo l Acrobat SE
www.modellhubi.ch