1

Donnerstag, 28. Juni 2018, 21:26

Einbau in Scalerumpf - Schienen für Mechanikeinschub?

Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei, meinen 450er CopterX für den Hughes 500E Rumpf von Align vorzubereiten.
Ich hatte mal in einem Thread gelesen, dass Schienen zum Mechanikeinschub besser sein sollen, als die Verschraubung der Holzklötzchen, da man so immer gut wieder ran käme.
Die Führung hätte hinten einen Anschlag und würde vorn gegen Verrutschen verschraubt.
Ich habe leider kein Bild o.ä. gefunden, auf dem solch ein "Schienensystem" mal zu sehen wäre.

Interessant finde ich es schon, da man an die hintere Verschraubung wirklich sehr bescheiden rankommt. Jetzt müsste ich neue Löcher zum Festschrauben bohren, das möchte ich vermeiden.
Habt ihr Bilder o.ä. dazu? Links, Tipps etc.? :kaffee:

Danke und Grüße,
rob
Zu viele Ideen, zu wenig Zeit.....

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Juni 2018, 00:15

...zB.

Das ist zwar mein alter Rumpf aber das System ist das selbe. Der Weiße Hughes ist mein aktueller Rumpf mit dem gleichen (einschiebe) System
»David1986« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2309.JPG
  • IMG_2310.JPG
  • JKS_8069.jpg
  • JKS_8315.jpg
  • JKS_8333.jpg
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
LOGO 550SE V2 mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »David1986« (29. Juni 2018, 00:26)


3

Samstag, 30. Juni 2018, 17:43

Hallo David,
vielen Dank für die Detailbilder. Das hilft mir sehr. Ich hatte erst an reine Schienen gedacht, aber du hast ja schon fast Seitenwände eingebaut. (Auch eine gute Idee).
Ich dadurch viel Gewicht hinzugekommen?

Übrigens: dein Hughes sieht Klasse aus. :tongue: 8( :ok:


Grüße,
rob
Zu viele Ideen, zu wenig Zeit.....

4

Samstag, 30. Juni 2018, 18:58

Hallo Rob,

na ja, ein Schienensystem zur Mechanikbefestigung bei einem 450er ist ja schick. Die stapelbaren Holzklötzchen sind auch nicht der letzte Schrei. Schienensystem: Was stellst du dir das vor? Klar, von vorne einschieben, hinten ein Anschlag und vorne 2 Schrauben zur Fixierung. So weit, so einfach. Die Schienen im Rumpf sollten ein herausrutschen der Mechanik nach oben verhindern können. Außerdem musst du dieses Schienensystem genau gleich auf Höhe bringen. Fertig gibt es da meines Wissens nichts. Und schwer wird es dann bestimmt auch noch. Ich machs immer so ( bei den kleinen Helis jedenfalls) : Vier Aluminiumwinkel, die hoch genug sind um die Mechanik auf die erforderliche Einbauhöhe zu bringen, auf 2-3 cm Breite schneiden. An die Mechanik anpassen ( Löcher anzeichnen, bohren, Mechanik anschrauben., Das Ganze probeweise in den Rumpf stellen, ggf. in der Höhe verändern. Wenn alles passt, ein Loch in der Fuß des Winkels bohren, Mechanik wieder rein, Löcher anzeichnen. Wenn möglich, Einpreßmuttern in das Bodenbrett einplanen, zur Sicherheit noch festkleben. Jetzt kannst du wählen, ob du die horizontalen oder lieber die vertikalen Verschraubungen lösen möchtest, um die Mechanik heraus zu holen. Dass dabei immer auch der Heckrotor abgebaut werden muss, lässt sich nicht vermeiden. Wenn du Inbusschrauben verwendest, ist das Loch für den Schraubendreher schon sehr klein, so ca. 2mm, das sieht man auf 2 Meter nicht mehr. Bei 600er Helis montiere ich dickere Aluwinkel, die dann ca. 25 cm lang sind. Auch hier wieder mit Einschlagmuttern und zusätzlich mit dem Rumpfboden verklebt. Ich hoffe, dir damit ein wenig geholfen zu haben.
»HDN« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_P1000170.JPG
  • K1024_P1000168.JPG
  • K1024_P1000169.JPG
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

klarisatec

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. Juni 2018, 23:37

Hutschiene

Hallo Rob,

die Holzklötzchen fand ich seinerzeit keine gelungene Lösung, also habe ich mir damals zwei Aluminiumwinkel gebogen.

Gruß Markus
»klarisatec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hutschiene Hughes 500-1.JPG
  • Hutschiene Hughes 500-2.JPG
Vario Bell 230, Joker 3, T-Rex 450, AW609 im Bau

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Juli 2018, 11:06

Hallo David,
vielen Dank für die Detailbilder. Das hilft mir sehr. Ich hatte erst an reine Schienen gedacht, aber du hast ja schon fast Seitenwände eingebaut. (Auch eine gute Idee).
Ich dadurch viel Gewicht hinzugekommen?

Übrigens: dein Hughes sieht Klasse aus. :tongue: 8( :ok:


Grüße,
rob
Naja, ich habe vorne in der Haube sogar noch Muttern eingeklebt um den Schwerpunkt hinzubekommen. Meine Mechanik ist ein E360 von TT.

Der fliegt mit 4S da ist schon etwas mehr power hinter.

Die Alu Winkel wiegen kaum was und ich fliege 7 Minuten mit dem Hughes pro Akku. Das reicht mir vollkommen.

Die Mechanik sitzt bombenfest, da rutscht nichts und löst sich auch nichts.

Und danke :w
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
LOGO 550SE V2 mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

7

Mittwoch, 4. Juli 2018, 21:27

Hallo zusammen,
1000 Dank für die vielen Detailbilder, ich werde mir wohl aus jeder Lösung was rausnehmen. :ok: :nuts:
Vorn eine Art Bügel verwenden, hat auch was, dann käme man schneller auf Höhe und leichter an die vorderen Schrauben.
Die Seitenführung mit Schienen bringt mehr Stabilität (und Gewicht)...
Mal sehen, ich poste dann hier ;)

Danke und euch noch einen schönen Abend, :prost:
rob
Zu viele Ideen, zu wenig Zeit.....