Tombo

RCLine User

  • »Tombo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. März 2006, 08:17

Mein erster Fernsehauftritt, Erfahrungen :)

4. HeliNight Bergkamen 26.02.2006, Römerbergsporthalle

Das gezwischter der hochdrehenden Rotoren mit ihren Carbon Rotorblättern versetzt die Halle in eine besondere Geräuschkulisse, die nur einmal im Jahr zu hören ist.
Piloten fachsimpeln und bestaunen die kreative Arbeit einiger besonderer Modelle.

Ich stehe mit dem Fernsehteam vom WDR an der Kamera erwarte die Instruktionen von Nils Rode, dem Teamleiter.
Am ganzen Körper verspüre ich ein heftiges kribbeln. Der Flugleiter nimmt sein Mikro und fordert die Piloten am Flugfeld auf, ihre in der Luft befindlichen Fluggeräte zu landen.
Nun verspüre ich wie leichte Hitzewellen in mir aufsteigen. Ganz zu schweigen von dem kalten Schweiß der mir auf der Stirn steht. Herr Rode gibt mir das Zeichen das ich meinen X-Pro starten soll.
Die sonst so sicheren Abläufe verunsichern mich und ich gehe noch mal alles durch.
Modellauswahl – ok
Alle Flugphasenschalter auf aus – ok
Gyro auf AVCS – ok
Gaslimiter auf Null – ok
Ich nehme die Sicherung vom Pluskabel des Akku und schliesse diesen an den Regler an. Der Regler signalisiert mir einigen Peeps das er bereit ist. – Bin ich es auch ?
Wie schon etliche male schiebe ich die Haube auf und befestige diese am Chasis.
Preflightcheck:
Kontrolle ob GY im AVCS Modus ist – ok Led leuchtet ständig
Kontrolle ob Taumelscheibe frei und richtig kippt – ok
Heck nach Links um den Hecksteller zu initialisieren – ok

Nachdem ich den Nackengurt gerichtet habe und den Sender zurecht gerückt habe spüre ich wie ca. 200 Augen, eine Fernsehkamera und einige Camcorder auf mich gerichtet sind – Douglas Adams würde sagen „No Panic!“
Leider kann mich das nicht besonders beruhigen!
Ich lege die Flugphasenschalter auf die Position „Fliegen für Erwachsene“
3000 RPM, no Expo, no Limits, …
Schnell drehen sich die Helitec-Rotorblätter zur Bestimmungsdrehzahl und ich versuche mich zu konzentrieren. Mit sanftem Pitch hebt sich der X-Pro vom Boden ab und steigt in Augenhöhe. Die Schweinwerfer der Kamera erhellen sich und lassen den X-Pro in einem nie vorher gesehen Licht erstrahlen. Dieser Anblick macht mir Mut und ich spüre, dass meine benötigte Selbstsicherheit wiederkehrt.
Ein, zwei Piroutten und etwas Schweben und schon erfährt der Lipo-Akku die erforderliche Betriebstemperatur.
Nils Rode spricht zu mir und fängt an mir Fragen zu stellen während ich mit dem X-Pro meine Runden drehe. Es ist schon schwer sich mit jemandem zu unterhalten während man einen Heli fliegt und diesen gezielt zu steuern, aber nun auch noch hochtrabende Antworten auf nicht abgesprochene Fragen zu geben ist schon heftig. Dabei im Hinterkopf, dass dieses Gestammel evtl. ins Fernsehen kommt …
Frage: „Was bedeutet Scale-Fliegen“
Ich antworte und währenddessen lasse ich den X-Pro eine saubere Runde drehen ohne dabei an Höhe und Geschwindigkeit zu verlieren. Es verschafft mir wiederum Sicherheit und Selbstvertrauen
Frage: „Und 3D fliegen ist Rollen und auf dem Rücken zu fliegen …“ Das kann ich denke ich – Aus dem Unterbewusstsein werden die schon sooft vollzogenen Befehle abgerufen und ausgeführt - Nick ziehen und einen Pitch-Stoss geben, so dass der X-Pro schnell auf dem Rücken liegt. Über meine Lippen sprudeln ein paar Worte ohne darüber nachzudenken.
Es ist schon erstaunlich, wie schnell Man(n) die Kameras, die Mikrofone und Zuschauer verdrängt.
Nun möchte das Team, dass ich mit dem X-Pro ca. eine Handbreit über der senkrecht stehenden Kamera schwebe.
Anflug – über der Kamera kurz stehen bleiben - nach oben weg steigen
Na wenn es weiter nichts ist, dachte ich zuerst. Als dann der X-Pro wieder in der Luft war, kamen dann doch die ersten Zweifel. Der Pulsschlag stieg und ich wurde unsicher, je näher ich der Kamera kam.
Einen Hubschrauber über einen fiktiven Punkt im Raum schweben zu lassen ist einfach – Aber nun mit 3000 RPM über einer verdammt teuren Kamera zu schweben war schon eine Herausforderung.
Ein heftiger Schub an Adrealin wird freigesetzt als ich der Kamera etwas zu nah komme und mit einem starken Pitch-Stoss schiesst der X-Pro 2 Meter hoch. Puh – Das war knapp.
Mein Blickwinkel verengt sich um nur noch den X-Pro und die Kamera zu beobachten. Ich stelle fest, dass ich nur noch denke wohin der Heli fliegen soll, nicht mehr wie ich steuern muss!
Ich wage ein Anflug auf dem Rücken, allerdings mit wesentlich mehr Respekt und Abstand von der Kamera. Der daraus entstehende „Kick“ ist absolut heftig! 8)
Nach ein paar Überflügen muss ich auch schon feststellen, dass mein Konzentration nachlässt und ich hoffe, dass einer dieser Überflüge dem Team gefiel.

Alles in Allem muss ich sagen, dass diese Erfahrung echt klasse war und ich war zu Schluß doch erstaunt wie ruhig ich doch war.

Also wenn von Euch jemand diese Erfahrung auch mal machen kann – Es lohnt sich :D

Danke auch nochmal an das WDR Team, dass einen sehr guten Bericht erstellt hat!



Gruß Thomas

P.S.
Wenn der WDR die Rechte freigibt, kann man den ausgestrahlten Beitrag mal zur Verfügung stellen.

Smeagle

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: IT

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. März 2006, 12:55

Interessant, Danke für den inspirierenden Bericht ;)

Wann/wo läuft das?

- Oliver

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. März 2006, 19:36

Hallo Thomas,

prima Bericht. Sehr schön geschrieben!!! :ok:

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole - wenn ich daran denke, wie wir uns in Melle 2003 getroffen haben. Du wolltest gerade von Jörg einen Heli kaufen und warst heliflugtechnisch noch mächtig "grün". Und jetzt? Na da brauche ich wohl nichts zu zu schreiben. Respekt! :w
Gruß Frank

4

Montag, 6. März 2006, 22:17

Hallo Oliver,
der Beitrag lief bereits letzten Sonntag im WDR.
Gruß aus
Wolfram

Anfassen Kostet

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Ausbildung als Elektroniker, Fachrichtung Energie,- und Gebäudetechnik

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. März 2006, 22:37

Zitat

Original von Wolfram Holzbrink
Hallo Oliver,
der Beitrag lief bereits letzten Sonntag im WDR.


Das hätt ich gern gesehen ); Hat das wer aufgenommen?
Mit freundlichen Grüßen...

Chris

«LMH 110»
«selFmade Ultimate aus Depron»
«X Mods Nissan 350Z»
«Zagi»
SkypeMe: anfassenkostet

think less... ...climb more

Tombo

RCLine User

  • »Tombo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. März 2006, 07:07

Hier ein Video vom "Making of" :)

http://www.crazy-tom.net/Videos/HeliNight2006-Making_of.wmv (ca. 90 MB)

Gruß Thomas

krausem

RCLine User

Wohnort: Gifhorn in Niedersachsen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. März 2006, 08:31

Hallo Thomas,
dieses Gefühl kenne ich auch. Bei mir war es allerdings ohne Vorankündigung und ich war noch nicht sehr gut im fliegen. Schneller Rundflug und ein paar Loopings...das wars. Ich stand im Winter 2004/2005 mit meinem Vereinskamerad allein auf unserem Flugplatz und scheuchte meinen Spirit Pro durch die Luft, bis mein Kollege mir ganz aufgeregt mitteilte, daß sich ein NDR Wagen nähert und auch gleich eine Moderatorin, ein Kameramann und ein Mikrofontechniker aus dem Van sprangen und auf mich zu eilten. Die Senderreihe hieß "Entlang der B4" - Hallo Niedersachsen. Ebenfalls wurde ich gleich richtig schön ausgeleuchtet und die Moderatorin stellte Ihre Fragen bezüglich Kosten des Helis, Schwierigkeitsgrad um so ein Modell zu steuern und weitere Einzelheiten. Da mein Kollege nur noch am stammeln war, übernahm ich während des fliegens noch die Konversation zur Moderatorin und war froh, als ich nach ein paar Minuten landen konnte. Jetzt wollten sie noch die Helitechnik unter der Haube sehen, und ich gab mein Bestes, Ihr das alles in verständlichen Worten zu erklären.
Komischerweise war auch bei mir nach einigen Minuten die Aufregung verflogen und so konnte ich mich und meinen Kollegen, sowie unsere Helis 2 Tage später in einem 5 Minuten Bericht im Fernsehen anschauen. Sicher hätte man das Eine oder Andere besser machen können, aber die Resonanz von Freunden und Bekannten, die gleich danach bei mir anriefen, war durchweg positiv.

Gruß
Markus
T-Rex 700 Nitro Pro
Extra 300 SHP
Angel S50E
Parkzone Extra 300

r6fn

RCLine User

Wohnort: Neuwied

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. März 2006, 08:59

das video schaut ja schon mal gut aus, gut gemacht. nur warum macht der kleinste mann den mikrofon-halter? :D
Gruss Sebastian

T-Rex 250, T-Rex 600 Nitro Pro, Mc-19 mit Jeti Duplex

Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. März 2006, 10:05

Moin,

das habe ich mich auch gefragt.
Vor allem der Gammermann war eiskalt drauf: ' Hier, halt mal!' Und rückt ihm seine 12kg Kammera nebst Akkugürtel in die bereits mit Mikroangel und Übettragungssender vollen Hände worauf hin er noch ein halben Meter kleiner wurde..... . ==[] ==[] ==[]

Schien ihm aber nix aus zu machen.

Vor allem am Simulator hat er dann völlig geloost :w .


Gruß
Jörg

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 7. März 2006, 10:54

Thomas, waren da Klebstoffreste auf dem Hallenboden oder warum fräst Du den ab? :D Tiefer gehts ja dann nicht mehr... ;)
Gruß Frank

Tombo

RCLine User

  • »Tombo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 7. März 2006, 11:44

@Frank

Ich hatte in meinem Computersender das Programm "Tiefer seitlicher Vorbeiflug in Rückenlage" abgerufen, aber bei der Eingabe der GPS-Daten hatte ich mich mit der 10er Stelle der Höhenangabe vertippt ...

Gruß Thomas

KingofDirt

RCLine User

Wohnort: Lünen, Brücke zwischen Ruhrgebiet und Münsterland

Beruf: Elektromeister beim Örtlichen Energieversorger

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 7. März 2006, 12:01

Hallo alle miteinander,

ich wußte es,

Zitat

Ich hatte in meinem Computersender das Programm "Tiefer seitlicher Vorbeiflug in Rückenlage" abgerufen,


Den Sender brauch ich auch :D
schöne Grüße,

Rainer

Ecoler

RCLine User

Beruf: Student Luft- und Raumfahrttechnik

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 7. März 2006, 12:04

Zitat

Original von KingofDirt
Hallo alle miteinander,

ich wußte es,

Zitat

Ich hatte in meinem Computersender das Programm "Tiefer seitlicher Vorbeiflug in Rückenlage" abgerufen,


Den Sender brauch ich auch :D


wenn die nicht all zu teuer ist, nehm ich die dann auch :evil:

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 7. März 2006, 13:06

Thomas, das kenne ich. Ich hatte neulich mal "unkontrolliert aussehende Flugfigur" eingegeben. Leider hat der Sender das zu wörtlich interpretiert. ;( :D
Gruß Frank

KingofDirt

RCLine User

Wohnort: Lünen, Brücke zwischen Ruhrgebiet und Münsterland

Beruf: Elektromeister beim Örtlichen Energieversorger

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 7. März 2006, 13:41

Hallo alle miteinander,

das Makro "unkontrolliert aussehende Flugfigur" hat mein Sender standartmäßig drin und ich hab bis jetzt noch nicht rausgefunden wie ich das rauslöschen kann.
Da üb ich im Moment fleißig dran.
schöne Grüße,

Rainer

Anfassen Kostet

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Ausbildung als Elektroniker, Fachrichtung Energie,- und Gebäudetechnik

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 7. März 2006, 16:56

Geiles Video :D

Der arme Mikrofonhalter (oder wie man den nennt :evil: )

musste ja immer ausm Bild hopsen
Mit freundlichen Grüßen...

Chris

«LMH 110»
«selFmade Ultimate aus Depron»
«X Mods Nissan 350Z»
«Zagi»
SkypeMe: anfassenkostet

think less... ...climb more