1

Montag, 5. Februar 2007, 19:07

Heli Neuling sucht das passende Gerät ...

Hallo Zusammen,

Habe Flächenflugerfahrung mit Hotlinern, Seglern, sowie kleinen 3D Modellen (Hovern, Torquen, Rollenkreise, Messern) und suche nun einen kleinen Helikopter. Habe auch Aerofly und kann mit den Helimodellen schweben, Kreise und krumme, liegenden Achten fliegen.

Der Anfängerthread ist gut strukturiert geschrieben, wenn man allerdings keine Ahnung hat, tauchen immer noch ein paar Problemchen auf - vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

An Zubehör ist folgendes vorhanden: MC-12, Lipolader, 3s 2100er Lipos (15/20C, ca. 165g, Standardmaß - leichtere 3s ~bis 90/100g runter könnte ich auch zum Flächenflug gebrauchen).

Ich suche einen Helicopter, mit dem ich sowohl Indoor (Schweben im Wohzimmer bspw., aber auch Sporthalle), als auch im Hof und Outdoor (bei wenig Wind) auf dem Feld fliegen kann.

In unserem Verein gibts niemanden, der Helis fliegt, von daher sollte der Aufbau und ev. Reparbeiten einfach durchzuführen sein. Robustheit schadet sicherlich auch nicht, Kunststückchen (sofern möglich) werd' ich aber sicher erst am Simulator üben.

Mir gehts einerseits um die Gewichtsklasse, als auch um konkrete Modellvorschläge, die zu meinem Verwendungszweck passen.

frankenandi

RCLine User

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Februar 2007, 20:02

RE: Heli Neuling sucht das passende Gerät ...

Hallo
Hmmmmm ...das ist natürlich der erste Thread über diese Thema hier :evil: :D
Aber bevor dich gleich jemand auf die Suchfunktion verweißt hier ein paar Tips . Für Hallenflug und auch für draußen mit 2100er 3 s Akkus fliegbar , brauchst du Helis um die 70 cm Rotor ca. 700g ( REX Klasse ) . Da gibts sehr viele ...davon viele schlechte . Von dieser Hand voll guter Helis gibt´s teure , profimäßige -- dann die mittlere Preislage , alltagstauglich auch für jeglichen Kunstflug und neuerdings auch was richtig günstiges , das zwar nicht hitechmäßig ausgerüstet ist , aber auch ordentlich fliegt . Hier ein paar gängige Beispiele von anständigen Helis mit pitchgesteuertem Heckrotor !!
Profiklasse ist Z Bsp der T Rex SE +zusätzlich Elektronik und Motor
Mittelklasse T Rex XL , S --- Mini Titan 325 --- Zoom 450 + zusätzlich Elektronik und Motor
Einstiegsklasse E Sky belt CP ( Komplettheli mit Zahnrienmen , Brushless , kugellager , fertig zusammengebaut mit aller Elektronik und BL Motor (bis auf Empfänger / Akkus und Sender )zu sagenhaft günstigen Einstigspreis http://www.natterer-modellbau.de/product…ushless-3D.html

Das sind so meine Tips ...

Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »frankenandi« (5. Februar 2007, 20:08)


3

Montag, 5. Februar 2007, 20:10

Danke für die Erläuterungen ....

Den Belt CP hatte ich schon gesehen. Wie funktioniert die Größe für Einsteiger im Wohnzimmer oder im Hof für Anfänger (Schweben)?

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. Februar 2007, 20:13

RE: Heli Neuling sucht das passende Gerät ...

Hi bloeckler,

frankenandi hat es bereits die empfehlenswerten Helis aufgelistet.

Das Problem bei Deinen Wünschen ist leider, dass die Anforderungen zu weit
auseinander liegen:

"Wohnzimmerheli": klein, leicht (unter 300gr, teilweise unter 200gr), sehr windanfällig
"Outdoor-Heli": Groß, Schwer (teilweise mehrere Kilo), wird nur ein verantwortungloser
Vollidiot im Zimmer starten

Also wirst Du einen Kompromiss eingehen müssen. Da ist die T-Rex-Klasse am
verbreitetsten. Inzwischen gibt es hier einige hochinteressante Modell, wie die schon
erwähnten Helis oder auch die Thunder Tiger Mini Titan E325 oder E620. Diese sind
allerdings nicht unbedingt für Anfänger geeignet.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

5

Montag, 5. Februar 2007, 20:25

Ok, angenommen ich lasse das Wohnzimmer außen vor und gehe ich die Sporthalle zum Üben und auf's Feld, wenn's wieder angenehmer ist - wäre für diesen Fall der Belt CP in dem Set für knapp 170 Euro (und in Verbindung mit meiner MC-12 und 3s Akkus) eine Set, das man als Anfänger mit Kenntnissen wie beschrieben bedenkenlos kaufen kann (auch was die Ersatzteile angeht)?

Die Alternative wäre ein Koax für einen ähnlichen Betrag - und der dann aber nur bei Windstille draussen und mit dem mitgelieferten Sender / Akku ...

rotierer

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. Februar 2007, 20:29

RE: Heli Neuling sucht das passende Gerät ...

Hi,
ich habe mit dem LMH angefangen, der auch in Deine Wunschklasse fällt. Besonders bei meinen Besuchen beim Indoorfliegen fallen mir immer die Flächenflieger auf, die auch alle einen LMH fliegen und lieben.

Ist allerdings ein drehzahlgesteuerter Heli und nicht der billigste, dafür robust und besonders für Leute geeignet, die das Helifliegen ohne Hilfe lernen wollen oder müssen.

Auch zum LMH gibt´s reichlich zu lesen hier.
Gruß Michael

LMH 120
LOGO 10 3 D Ecureuil
Acrobat SE :D
Reflex XTR, MC 22

frankenandi

RCLine User

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. Februar 2007, 20:29

Zitat

Original von bloeckler
Ok, angenommen ich lasse das Wohnzimmer außen vor und gehe ich die Sporthalle zum Üben und auf's Feld, wenn's wieder angenehmer ist - wäre für diesen Fall der Belt CP in dem Set für knapp 170 Euro (und in Verbindung mit meiner MC-12 und 3s Akkus) eine Set, das man als Anfänger mit Kenntnissen wie beschrieben bedenkenlos kaufen kann (auch was die Ersatzteile angeht)?



Definitiv [SIZE=2]JA[/SIZE]
Mach dich doch mal hier im Forum schlau bei CP Helis bzw T REX Zoom etc.. da gibt´s schon einige Beiträge und Erfahrungswerte über den Belt CP

Gruß
Andi

PS : Koax ist keine Alternative zum Pitchheli ..eher ein Spielzeug vom fliegen her
( Ja Koaxer !! ....steinigt mich :D :nuts: )
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frankenandi« (5. Februar 2007, 20:30)


8

Montag, 5. Februar 2007, 20:41

RE: Heli Neuling sucht das passende Gerät ...

Hallo,

schau mal HIER
Gruß :w
Thomas

www.meiers-welt.de

Übung macht den Meister. :ok: Und dann fällt er vom Himmel ... :D


9

Montag, 5. Februar 2007, 22:30

Die Resonanz auf den Belt CP kling ja rundum gut. Außer Empfänger und Akkus ist das Set komplett?


Welche Ersatz- bzw. Zubehörteile empfehlt ihr grundsätzlich?

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. Februar 2007, 16:04

Ich würde beim Belt CP als Ersatzteil einen 2.ohne alles nehmen,kostet 99 euro und Du hast alle Ersatzteile Da die Du brauchst.
Das größte Problem beim Belt sind die nur teilweise vorhandenen Ersatzteile und Wartezeiten von 3-4 Wochen verhindern einen raschen Lernerfolg.
Gruß
Friedhelm

fabianpusch

RCLine User

Wohnort: Schweiz - Zürich

Beruf: dipl.-ing. fahrzeugtechnik/design

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. Februar 2007, 18:36

hallo,
ich würden den twister 3d empfehlen...
ist ein bisserl größer wie ein belt.
fliegt aus der schachtel heraus perfekt.

grüße fabian
GEGEN SMILEY-MISSBRAUCH


T-REX 500 AC3-X
JR PCM 9XII, Spektrum
4#3b Brushless
Fun Jet MPX mit Turbine
Gnumpf mit OS MAX
Gemini MPX
diverse andere Flieger
1 Job (Formel 1)
1 Auto
1 Leben
.....

Thomas Brüssow

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

12

Samstag, 17. Februar 2007, 11:10

Hallo,

Twister Blade und Honey Bee sind reine Indoorhelis (Im Sommer, abends, SUPER)

Der Belt CP fliegt ruhiger und je größer die werden um so besser fliegen die
Helis also Logo 10 usw.

Den Belt CP mit Motor Regler Kreisel und Servos kostet 169 Euro bei rc-now.de
zwei Akkus und Empfänger und es kann losgehen.

Würde mir den Heli aber immer von einem erfahrenen Piloten einstellen lassen.

Einen zweiten für E-Teile würde ich nicht kaufen, wenn dann gleich komplet,
Empfänger rein und der kann dann sofort fliegen und nicht erst an nächsten Tag.

Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Brüssow« (17. Februar 2007, 11:17)


Sycorax

RCLine User

Wohnort: Aachen

Beruf: IT Analyst und Strategieberater

  • Nachricht senden

13

Samstag, 17. Februar 2007, 17:28

Denk dran, daß die meisten (organisiertern) Hallenflieger ein Gewichtslimit von 500g haben.
Gruß,
Ralf


http://www.turbinenheli.de

MC24-JetiBox Bausatz, Informationen über Turbinen Hubschrauber, SeaKing auf T-Rex500 Basis, TwinJet mit Kolibri, usw

14

Mittwoch, 8. August 2007, 19:37

Zitat

Original von Thomas Brüssow

Den Belt CP mit Motor Regler Kreisel und Servos kostet 169 Euro bei rc-now.de
zwei Akkus und Empfänger und es kann losgehen.

Würde mir den Heli aber immer von einem erfahrenen Piloten einstellen lassen.


So, die Sache wird wieder aktuell. Sender mittlerweile eine MX-16s, denke die ist nicht ungeeigneter als die MC-12.

Zum empfohlenen Set bei rc-now: Es gibt da noch eines mit "Head-Lock" Gyro - wo liegen die Unterschiede der 20 Euro Mehrinvestition?

Gibts must-have Ersatzteile, die ihr gleich mitkaufen würdet (Trainingsgestell etc.) - wenn man nicht gleich einen 2. dazukaufen möchte?

Mordhorst

RCLine User

Wohnort: Darmstadt (Arheilgen)

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. August 2007, 20:30

Moin,

ich flieg den Belt auch mit der MX16s. Das klappt gut, auch die virtuelle Taumelscheibendrehung (wird hier diskutiert).
Zuerst hatte ich auch den Standard-Kreisel, weil der HH-Kreisel ausverkauft war. Mit dem war das Heck teilweise nicht steuerbar. Hatte 2 Crashs, die größten Teils auf den Kreisel zurück gehen (und die nicht korrekt eingestellte TS-Drehung).
Der billige Kreisel scheint nur für die Halle und totale Windstille zu sein :(

Hab mir dann den GY 401 mit DigiServo drauf gemacht, damit geht er super, den HH-Kreisel hab ich wieder abbestellt.

Grüße :w
Hughes 500 E (Belt-CP)
Logo 10, T-Rex 450 SE V2 & 250
Sukhoi SU 26M 0,4m & 2m, Breeze pro

16

Mittwoch, 8. August 2007, 20:46

Zitat

Original von Mordhorst
Moin,

ich flieg den Belt auch mit der MX16s. Das klappt gut, auch die virtuelle Taumelscheibendrehung (wird hier diskutiert).
Zuerst hatte ich auch den Standard-Kreisel, weil der HH-Kreisel ausverkauft war. Mit dem war das Heck teilweise nicht steuerbar. Hatte 2 Crashs, die größten Teils auf den Kreisel zurück gehen (und die nicht korrekt eingestellte TS-Drehung).
Der billige Kreisel scheint nur für die Halle und totale Windstille zu sein :(

Hab mir dann den GY 401 mit DigiServo drauf gemacht, damit geht er super, den HH-Kreisel hab ich wieder abbestellt.

Grüße :w


Sorry für die vielleicht blöde Frage - Gyro und Kreisel sind das gleiche? HH steht für den normalen oder den Headlock?

Also ohne einen der beiden, sondern gleich mit dem GY401 bestellen? Dazu brauchts dann noch ein Servo mehr?

Mordhorst

RCLine User

Wohnort: Darmstadt (Arheilgen)

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 8. August 2007, 22:53

Jo, Gyro und Kreisel meinen das gleiche und HH heißt Heading Hold und ist das gleiche wie Heading Lock. Um die Hochachse tut sich nix ungewolltes.

Der GY401 ist schon etwas teuer, aber da ich ihn auf dem Logo schätzen gelernt habe, wollte ich ihn auch auf dem Belt :) Der 401 kommt mit Digital-Servos besser zurecht.
Außerdem klang das originale Servo etwas gequält, wenn man am Heck gewackelt hat :D
Hughes 500 E (Belt-CP)
Logo 10, T-Rex 450 SE V2 & 250
Sukhoi SU 26M 0,4m & 2m, Breeze pro

18

Donnerstag, 9. August 2007, 12:21

Kann dir den Piccolo V2 empfehlen! Ein tolles Spielzeug!