Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 20. Mai 2007, 20:17

Ich meine die vier Schrauben die die Wippe an sich zusammenhalten. Also die vier in der mitte praktisch.
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

AHensel

RCLine User

Wohnort: Oberbayern, Chiemgau, Seeon

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 20. Mai 2007, 20:34

Das dürfte nicht die Ursache für Vibrationen sein.

Wann treten denndie Vib's auf, beim Hochfahren oder bei voller Drehzahl? Wie äußern sie sich, schüttelt der gesamte Heli oder "wimmert" der Schwanz?

Gruß, ANdySeeon
[SIZE=1]Logo14, Tango 45-07, 8s Koni1300&SLS4800, 15er Ritzel, Jazz55+BEC30, TS=HS5245, GY401+9254, smc14[/size]

Mordhorst

RCLine User

Wohnort: Darmstadt (Arheilgen)

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 20. Mai 2007, 20:36

Bei mir ist alles in Ordnung und der Kopf lief ohne Vibrationen.
Die Spurlage der Blätter hat auf Anhieb gestimmt und es musste nicht nachgetrimmt werden (obwohl es recht windig war).

Nur die Nick- und Rollachse lagen nicht genau auf der Längs- und Querachse bei stärkeren Ausschlägen. Das liegt wahrscheinlich an der noch etwas schwer gehenden Mimik am Rotorkopf.

Ich brauch dringend noch ein paar Flugakkus (süchtel)
Hughes 500 E (Belt-CP)
Logo 10, T-Rex 450 SE V2 & 250
Sukhoi SU 26M 0,4m & 2m, Breeze pro

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 20. Mai 2007, 20:40

Beim hochfahren schüttelt sich erstmal der ganze Heli. Bei betreibsdrehzahl(1550upm) sieht man nicht mehr, aber wenn man mal (VORSICHTIG!!!) ans Heckgetriebe fasst markt mans schon. Ist nicht allzuviel aber ich finde das ist zu viel. Villeicht bin ich auch nur zu pingelig. Erstmal muss jezt schnell ne neue Wippe her, den Schraubenrest bekomme ich da wohl nichtmehr raus...
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

45

Sonntag, 20. Mai 2007, 20:47

Hallo,

Zitat

Original von Mordhorst
Nur die Nick- und Rollachse lagen nicht genau auf der Längs- und Querachse bei stärkeren Ausschlägen. Das liegt wahrscheinlich an der noch etwas schwer gehenden Mimik am Rotorkopf.

hast du das bei auf dem Boden stehenden Heli getestet ?
Wenn ja, ist das normal, daß sich die Rotorblattebene nicht genau zu den Steuerangaben verhält, in der Luft stimmt dann alles.
Gruß aus
Wolfram

AHensel

RCLine User

Wohnort: Oberbayern, Chiemgau, Seeon

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 20. Mai 2007, 20:48

Hallo Henrik,

Check mal, ob
  • die Paddel genau in einer Linie stehen
  • die Blätter ausgewuchtet sind
  • Der Blattspurlauf stimmt

Versuch das Hochfahren auf jeden Fall zuerst ohne Blätter.

Gruß, AndySeeon
[SIZE=1]Logo14, Tango 45-07, 8s Koni1300&SLS4800, 15er Ritzel, Jazz55+BEC30, TS=HS5245, GY401+9254, smc14[/size]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »AHensel« (20. Mai 2007, 20:48)


HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 20. Mai 2007, 20:57

Ohne Blätter ist nix. Die Paddel sind in einer Linie, den Spurlauf hab ich eingestellt. Die Blätter sollten doch gewuchtet sein?! HliTec 515mm GFK, S-Schlag.

Nu is mir in der Wippe grad die 2te Schraube abgerissen...Und ich hab die nichtmal fest angezogen, die ist während des reindrehens abgerissen. Hat noch wer ne Wippe über? Ich brauch schnell eine...
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HenrikG« (20. Mai 2007, 20:58)


Mordhorst

RCLine User

Wohnort: Darmstadt (Arheilgen)

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 20. Mai 2007, 21:09

@Wolfram

Das war schon in der Luft, ich habe mal kurz und heftig Nick vorne und hinten gegeben, da ist das aufgefallen. Bei normalen Steuerbewegungen nicht.

Ein Kollege hat mir schon erklärt, dass sich am Kopf einiges erst noch setzt. Außerdem werde ich mal an allen Teilen, an denen Reibung auftritt, Silikonöl anwenden.
Hughes 500 E (Belt-CP)
Logo 10, T-Rex 450 SE V2 & 250
Sukhoi SU 26M 0,4m & 2m, Breeze pro

AHensel

RCLine User

Wohnort: Oberbayern, Chiemgau, Seeon

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 20. Mai 2007, 21:45

Zitat

Original von HenrikG
...Die Blätter sollten doch gewuchtet sein?! HliTec 515mm GFK, S-Schlag...


Trotzdem, die Blätter solltest Du auf jeden Fall kontrollieren.

Zitat

Original von HenrikGNu is mir in der Wippe grad die 2te Schraube abgerissen...Und ich hab die nichtmal fest angezogen, die ist während des reindrehens abgerissen. Hat noch wer ne Wippe über? Ich brauch schnell eine...


Hmmm, das wundert mich jetzt. Du hast dort hoffentlich keinen Schraubensicherungslack verwendet?

Gruß, AndySeeon
[SIZE=1]Logo14, Tango 45-07, 8s Koni1300&SLS4800, 15er Ritzel, Jazz55+BEC30, TS=HS5245, GY401+9254, smc14[/size]

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 20. Mai 2007, 21:50

Nee, hab ich nicht. Aber die Wippe geht wieder, ich hab grad ne Stunde lang die Schraubenreste da rausoperiert... Die Blätter kontrollier ich gleichmal.
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.