1

Mittwoch, 29. August 2001, 21:59

Landegestell höher!?


Hallo,

heute habe ich so auf dem Land mal einige Wiesen und Felder abgegrast um Fliegen zu können.
Tja, Ergebnis war dann doch wieder im Garten fliegen, weil Gras zu hoch oder gerade neu gesäht...

Da fiel jemandem ein...warum setzt du das Landegestell nicht einfach höher...

Gute Idee, denke ich mir, also da, wo die Kufen anfangen, einen neuen Draht einfach 10 cm länger lassen und dann erst die Kufen ran.

Hat das schonmal jemand gemacht?
Ich werde das mal probieren, dann kann man auch auf Wiesen starten, die höheres Gras haben [nuts]

Bin dann noch cool im Garten geflogen, echt funny der LMH, wo ich ja leider nur selten zum Fliegen komme, wegen diesem blöden Platzproblem...

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. August 2001, 14:15

Re: Landegestell höher!?


Prinzipiell eine gute Idee, denke ich, aber dann wandert der Schwerpunkt auch nach oben. Ich denke, daß der LMH dann schneller umkippen könnte. Auf alle Fälle ist es einen Versuch wert.
Gruß Frank

Micha.

RCLine User

Wohnort: D-21382 Brietlingen, bei Hamburg

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. August 2001, 18:04

Re: Landegestell höher!?


Hallo!
Berichte doch mal wie Du 2mm Federstahl gebogen bekommen hast. Ich brauche auch ein neues Gestell (wegen neuem Chassis) und da interessiert mich das brennend.

Micha.

Don't drink and fly! ;-)Letzte Änderung: Michael Juers - 30.08.01 18:04:45
Micha.
Don´t drink and fly!;-)

------------------> Remember, it´s not a trick, it´s a LOGO! <-------------------
ach, und nochwas,.................wackel da nicht so dran rum, das gehört so!!!!


4

Freitag, 31. August 2001, 13:54

Re: Landegestell höher!?


Mein Landegestell ist ca 5 cm höher als das Original (2mm Federstahl - einfach mit 2 Zangen auf Mass biegen). Das ist völlig unproblematisch allerdings habe ich auf halber Höhe ein paar Verstebungen eingelötet.
Damit werden die Resonanzschwingungen unterdrückt und das Teil ist stabiler.
Der Schwerpunkt ändert sich nur, wenn Du noch eine Tafel Schokolade ranbindest....und zwar nach unten.
Ich habe, weil ich auch immer "JWD", fliege immer eine Kapak-Platte (eine dünne Schrankrückwand) mit dabei. Sie ist auf das Maß vom Kofferraum zugeschnitten.
Das Teil wird einfach auf die Wiese geschmissen und los gehts - Punktlandekönnen- vorausgesetzt.

Tschö

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. August 2001, 19:55

Re: Landegestell höher!?


QMichael: 2mm Stahldraht biegen ist eigentlich kein Prob. Den Stahldraht an der Biegestelle in den Schraubstock spannen und los gehts.
Gruß Frank

6

Freitag, 31. August 2001, 19:57

Re: Landegestell höher!?


Ich habe einfach 2 stramme Gummis um die Aufnahmen der Kufen gespannt und damit die beiden Kufen vorne und hinten mit den Gummis verbunden. Ist zum einen ein netter "Stossdämpfer", zum anderen
"leiern" das Landegestell nicht so aus und ist auch ca. 2 cm höher :-)

CU

7

Freitag, 31. August 2001, 23:02

Re: Landegestell höher!?


Hi,

also sen 2 mm Draht habe ich mir schon besorgt, auch schon probegebogen, is easy.
Aber hatte keine Zeit, habe mir aus Platzproblem-Gras zu hoch-Frust gestern ein Flächenmodell zugelegt [nuts]
Zusammengebaut und heute Erstflug mit "Graupner Terry". Irgendwie ist der Fun-Faktor ziemlich hoch, weil man damit sone riesige Wiese mal eben ausnutzen kann :-) Looping auch kein Thema, weil
man mit sonem Teil ja ruckzuck in 50 m Höhe ist.
Naja, ok, nach ca. 3 Minuten gegen die Sonne geflogen, Fluglage nicht richtig erkannt, Absturz, Tragfläche in zwei Teilen...
Epoxy raus, 10 Minuten später alles gehärtet :-)
Coole Sache neben dem LMH und Piccolo noch sone Heizerkiste, obwohl ich vorher noch nie Fläche geflogen war, ging das alles sehr easy. Und wenn man bedenkt, komplett mit Empfänger, Motor, Regler, 2 Akkus
usw. gerade mal 400,- DM.

Etwas abweichend vom Thema, aber muß ja auch mal sein :-))))