1

Freitag, 10. Mai 2002, 10:43

ECO/Kunst-/Rundflugeinstellungen


Hi!

Benutzt ausser Kurt Moraw jemand den Eco als Kunstflug/Rundflugtrainer? Mit welchen Komponenten?
Ich habe zwei in unterschiedlicher Ausstattung mit Brushless und zwei Hauptprobleme, Heck und Leistung.
Das Heck des einen reagiert im Turn nur nach einer Seite. Im schnellen Vorwärtsflug neigt er zu einem "Schwingen" über Nick.
Der andere hat einen Mini Gyro, der ist vom Heckverhalten abenteuerlich. In der Mittellage kommt keine Heckreaktion, ab etwa 1/2 Knüppelweg steuert er Heck schnell ein, schwingt beim loslassen des Knüppels
locker 20Grad über und 10 zurück. Wenn ich die Empfindlichkeit zurücknehme, dreht er bei Vollpitch locker 90 Grad bis er reagiert.
Revo habe ich probiert, aber dann schwingt das ganze System.
Also, welcher Kreisel in den ECO????
Was empfehlt Ihr?
Wie bekomme ich das Heck knackiger? (Am besten so wie beim NT)

Zur Leistung. Die Steig-/Abfangleistung erscheint mir recht niedrig, trotz 12 Zellen und Brushless. Welche Kopfdrehzahl/Welche Untersetzung verwendet Ihr beim Kunstflug im ECO?
Welche Pitchbereiche?

Happy Landings

Maik

RCLine User

Wohnort: D-72127 Mähringen (Kusterdingen)

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Mai 2002, 11:22

Re: ECO/Kunst-/Rundflugeinstellungen


Hallo Michael,

wenn Du einen nicht-HH Kreisel verwendest mußt Du einen Mischer von Pitch auf Heck programmieren. Damit das gut funktionieren kann muß die Drehzahl des Rotors in allen Fluglagen möglichst konstant bleiben,
entweder per Gas und Pitch Kurve oder (wie vermutlich bei Dir) per Regler. Mit dem Wegdrehen bei Pitchgeben hat ein solcher Kreisel nichts zu tun, das muss alles per Mischer ausgeglichen werden!


Im Schwebeflug (bei möglichst wenig Wind) Heck sorgfältig austrimmen. Langen zügigen senkrechten Steigflug, Heckknüppel in Mittelstellung lassen und beobachten. Dreht der Heli in Rotordrehrichtung weg,
Wert des Mischers Pitch/Heck verringern... Dann das gleiche Spiel mit weniger Pitch, aber nicht zu schnell sinken, sonst gibts andere Probleme (am besten mit 0° Pitch). (Wenn Du Rückenflug machen willst
brauchst Du bei neg. Pitch wieder erhöhte Heckrotorschub, also das gleiche Spiel noch mal auf dem Rücken, zuerst schweben und per Mischer so austrimmen daß er nicht wegdreht und dann zügig steigen und
Mischer weiter einstellen).

Wenn der Heli einen Regler hat und beim Pitchgeben nur kurz wegdreht, dann bricht kurzfristig die Drehzahl ein. Dieses Wegdrehen kann mit dem dyn. Pitch-Heck Mischer (nachdem der statische Mischer eingestellt
ist) ausgeglichen werden.

Wenn der Kreisel nicht den Servoweg von der eingestellten Empfindlichkeit abhängig macht (der Robbe 3D-Kreisel macht dieses so), sollte die Einstellung des Mischers bei geringer Kreiselempfindlichkeit
erfolgen, da dann das Wegdrehen nicht vom Kreisel gedämpft wird. Beim Robbe 3D muß hingegen nach Verstellen der Kreiselempfindlichkeit der Mischer wieder neu eingestellt werden...

Kopfdrehzahl beim Kunstflug: ich fliege mit ca. 1800 U/Min.

Für Kunstflug beim Heckrotor den vollen Steuerweg der möglich ist ausnutzen, dabei bedenken, daß der Kreisel im Flug den Servoweg durch das "Gegensteuern" verringert.

Grüße,
Maik
Modellflug Videos: http://www.mjustus.de

Suzanne

RCLine User

Wohnort: D-73773 Aichwald

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. Mai 2002, 18:22

Re: ECO/Kunst-/Rundflugeinstellungen


Heck:

Mit dem GY401 oder auch GY240 passieren solche Geschichten nicht.

Leistung:

Mit dem Eco und einem geeigneten Antrieb kommst Du auf 5 m/s Steigen. Das häufig verwendete Kontronik Drive Set 301 spielt aber in einer anderen Leistungsklasse, da kannst Du das nicht erwarten.

Ganz gut geht der HB30-12 mit 12xRC2400 (pushed) oder Actro C5. Du brauchst halt für 5m/s je nach Gewicht und Blättern eine elektrische Eingangsleistung von 500-600 Watt, da gibt's nicht viele Kombinationen,
die das an 12 Zellen packen.

4

Montag, 13. Mai 2002, 15:53

Re: ECO/Kunst-/Rundflugeinstellungen


Danke für die Antworten

1) Ich fliege nur HH Modus in dem ECO mit einem IKARUS PROFI, ausser in dem einen ECO, da ist ein einfacher MINI GYRO drin.
Das Nachregelverhalten ist einfach störend.
2) Ich setze 10x NICAD RC2000 ein und 12xNIMH3000. Mit den NImH ist er deutlich träger.
3) Motor Ikarus 2504H, Regler Ikarus V90.
Ich wollte für die ECOS keine neuen bürstenlosen Antriebe mehr anschaffen. Aber wenn die Kreisel/Heckgeschichte in einem Turn nur nach einer Seite überhaupt in akzeptabler Drehzeit reagiert, dann machen
die kleinen einfach keinen Spass mehr. Deswegen der Gedanke vielleicht die GY401 reinzusetzen.

Happy Landings

Maik

RCLine User

Wohnort: D-72127 Mähringen (Kusterdingen)

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Mai 2002, 17:40

Re: ECO/Kunst-/Rundflugeinstellungen


Hallo

Zitat

Aber wenn die Kreisel/Heckgeschichte in einem Turn nur nach einer Seite überhaupt in akzeptabler Drehzeit reagiert, dann machen die kleinen einfach keinen Spass mehr. Deswegen der Gedanke vielleicht
die GY401 reinzusetzen.


Nur durch Einbau eines anderen Kreisels wird sich die Drehrate um die Hochachse nicht ändern. Wieviele Piruetten/Sekunde schafft denn Dein Eco so etwa? Kennst Du die Haupt-Rotordrehzahl? Der Ikarus 250/4h
ist ein recht guter Motor, allerdings ist in Verbindung mit Ikarus Stellern die Leistung deutlich schlechter als mit Schulze-Stellern/Reglern.


Grüße,
Maik
Modellflug Videos: http://www.mjustus.de

6

Dienstag, 14. Mai 2002, 09:04

Re: ECO/Kunst-/Rundflugeinstellungen


Pirouetten in der einen Richtung etwa 5, in der anderen etwa 3.

Die Kopfdrehzahl liegt bei 1550, bricht aber bei Vollpitch etwas ein.
Bei voll Negativ beschleunigen, dreht der Hubi das Heck etwas im Uhrzeigersinn weg.
Steigleistung: Schweben, Vollpitch, "einundzwanzig zählen", locker über 4m. Ist aber im Vergleich zum Verbrenner wenig.

Ich muss noch ein wenig weiteruntersuchen.

Happy Landings.Letzte Änderung: Michael Koerner - 14.05.02 09:04:17