Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 29. März 2009, 23:43

Hallo,

hier ist ja richtig was los. :w

Ich habe grad eine Seite gefunden auf der jemand den kleinen Piccolo in eine Bell 47G verwandelt hat. Jetzt weiß ich was ich aus meinem alten Piccolo mache. Für den nächsten Winter in der Halle.

www.elsuenoexiste.com/Homepage/piccolo.html

Wie weit seid ihr denn mit den alten Bells? Fliegen schon welche?

Gruß Rene
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

mueckchen

RCLine Neu User

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Industriemechaniker, Industrieelektroniker, System- & Netzwerkadmin

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 1. April 2009, 22:26

Holladihiaho,
i wie pfui :angel:
Den Piccolo zur 47G umbauen hatte ich mir auch schon vorgenommen!
Ich habe allerdings vorher noch keine Seite gesehen, auf der das Thema behandelt wird!
Allerdings will ich nicht nur meinen umbauen, sondern einen Umbausatz entwickeln!
Für die 400er & 450er übrigens ebenfalls :D
Für den Zweck habe ich schon Kontakt mit dem Helimuseum in Bückeburg aufgenommen und kann deren Bell 47G (Apache) ohne Zeitlimit komplett vermessen und fotografieren. :ok:

Die Rekonstruktion der Teile nimmt langsam Formen an.
Ich habe einen KOMPLETT UNGEBAUTEN Rahmen, eine komplette Rotorwelle mit Kopf und noch diverse andere Teile der Graupner 47G bekommen und werde in den nächsten Wochen dann mit dem Abformen beginnen.

Vorher habe ich noch einiges anderes auf dem Plan.

Eine Drehmaschine steht schon in meiner Baubude und eine Fräse wird in den nächsten Tagen geliefert. Dann noch fein auf NC umbauen und die Alu- und Plastikteile vermessen.
Danach kann es losgehen.
Wenn ich noch eine ungebaute Originalkanzel bekommen kann (auch leihweise!) werde ich die auch abformen und kann dann neue Kanzelbausätze anfertigen :ok:
Beim Material für den Rahmen der 47G sind wir zu der Überzeugung gekommen, daß man wohl am besten mit Kohle armiertes Gießharz verwenden kann.
Das hat dann fast die gleichen Eigenschaften und das gleiche Gewicht wie das originale ABS. Zudem man das Harz ja noch einfärben kann.
Die Metallteile an der Bell sind vermutlich am einfachsten in einer GUTEN Qualität herzustellen.
Jetzt wird es langsam interessant zu erfahren, wer welche Teile sucht 8)
Zum Thema Ersatzmotor habe ich mir auch Gedanken gemacht.
Vermutlich können wir jeden halbwegs ähnlichen Motor mit einem (auf den Zylinderkopf geschraubten) Kühlkörper an die Bell anpassen.
Das wäre dann auf der Drehbank und der Fräse problemlos zu realisieren!
Einen Umbausatz für eine E-Motor habe ich auch ins Auge gefasst. Da habe ich aber noch keine Zeit für tiefere Recherchen gefunden zzz
Auf lange Sicht will ich jedenfalls unserem kleinen Liebling wieder neues Leben einhauchen.
Die anderen Umbausätze sind zwar auch interessant (vor allem, weil sie SCALE werden sollen), werden aber auch unter kommerziellen Gesichtspunkten entwickelt.
Die Arbeit, die in das Projekt einfließt soll in eine (zumindest nebenberufliche) Selbständigkeit führen!
Also, wenn mir jemand mit Teilen (LEIHWEISE!!) helfen kann, bekommt derjenige sein UNBESCHÄDIGTES Teil und EIN NEUES TEIL von mir zurück (Porto zahle ich natürlich für beide Wege!). Einfach per PM kontaktieren.

Grüße von
mueckchen

P.s.: Ich bin mal gespannt, wo mich dieser Weg hinführt :angel:

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 1. April 2009, 23:02

Hallo,

na dann viel Erfolg.

Ganz verstanden habe ich dein Vorhaben noch nicht.
Willst du die Bell 47G von Graupner nachbauen, oder ein Modell der originalen Bell 47G in 450 - 500 er Größe?

Da gibt es ja einige Unterschiede, so das das abformen der Graupner Teile m.E.n. nicht so viel Sinn macht?
Ein moderner Nachbau sollte auf keinen Fall drehzahlgeregelt sein. Auch die seltsame Anlenkung des Hecks würde ich nicht kopieren. Beim Original setzt der Gitterrumpf unmittelbar hinter der Kanzel an und geht in den Gitterheckausleger über. Da kann man sich dieses Plastikmittelteil sparen. Die Rex Mechanik da rein zu bauen ist bestimmt nicht einfach, zumal dann der Zahnriemen wegfällt und durch eine Welle ersetzt werden muss, wie bei der Huey Cobra von Schlüter/Hegi.
Ich glaube es gab mal einen Heli in der 450er Größe mit starrer Welle anstatt Zahnriemen, den könnte man nutzen, wenn es den noch gibt.

Gruß Rene
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

mueckchen

RCLine Neu User

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Industriemechaniker, Industrieelektroniker, System- & Netzwerkadmin

  • Nachricht senden

84

Donnerstag, 2. April 2009, 01:07

Zitat

Original von relau
Ganz verstanden habe ich dein Vorhaben noch nicht.
Willst du die Bell 47G von Graupner nachbauen, oder ein Modell der originalen Bell 47G in 450 - 500 er Größe?


Sowohl als auch!
In erster Linie werde ich mich um die alte Bell 47G von Graupner kümmern
Wenn ich da dann soweit bin das ich die Teile produzieren kann, werde ich mich an die Neubauten machen. Wenn die Maße und Winkel abgenommen sind und alles ins CAD übertragen ist, kann ich es ja skalieren wie ich möchte!

Zitat

Original von relau
Da gibt es ja einige Unterschiede, so das das abformen der Graupner Teile m.E.n. nicht so viel Sinn macht?


Das verstehe ich nun wieder nicht :dumm:

Zitat

Original von relau
Ein moderner Nachbau sollte auf keinen Fall drehzahlgeregelt sein. Auch die seltsame Anlenkung des Hecks würde ich nicht kopieren.


Warum???
Es gibt genug Leute, die lieber einen Drehzahlgeregelten fliegen!
Ist aber eigentlich auch egal, da ich die Mechanik des Piccolo verwenden werde.
Den gibt es ja bekanntlich mit und ohne Pitch!

Zitat

Original von relau
Beim Original setzt der Gitterrumpf unmittelbar hinter der Kanzel an und geht in den Gitterheckausleger über. Da kann man sich dieses Plastikmittelteil sparen. Die Rex Mechanik da rein zu bauen ist bestimmt nicht einfach, zumal dann der Zahnriemen wegfällt und durch eine Welle ersetzt werden muss, wie bei der Huey Cobra von Schlüter/Hegi.


Ich bekomme in den nächsten Tagen noch einen Pro Copter 3D von RC SYSTEMS (bei 60,- incl. Versand, Servos und Gyro mit Head Lock von Simprop) konnte ich nicht widerstehen :D



Der ProCopter soll dann als Grundlage für die 400er / 450er Klasse dienen (sind sich ja alle ziemlich ähnlich, ansonsten wird angepasst!)

Zitat

Original von relau
Ich glaube es gab mal einen Heli in der 450er Größe mit starrer Welle anstatt Zahnriemen, den könnte man nutzen, wenn es den noch gibt.


Ich mach mir da keine Gedanken, daß ich den Umbau nicht schaffen könnte!
Ich habe eine Ausbildung als Industriemechaniker, eine als Industrieelektroniker und habe jahrelang in allen möglichen und unmöglichen Jobs gearbeitet (Bau von superteuren WoMos, Hochklassiges Spiegeldesign und Fertigung, Netzwerke, ....) und nicht zuletzt ca. 35 Jahre Bastelerfahrung in allen möglichen Bereichen.
Da sammelt sich eine Menge an Wissen und Erfahrungen an.
Wenn man zudem noch an allen möglichen Ecken die Augen offenhält, hat man auch eine gewisse Übersicht über die angebotenen Teile und ihre Verwendbar- Veränderbarkeit :D
Wenn es nur um das tauschen des Riemens gegen eine Kardanwelle geht, ist das nichts schlimmes! Wozu gibt es Kegelzahnräder? :tongue:

So, meine Heia hat sich gerade magnetisiert und zieht mich unaufhaltbar an :)

Gute Nacht
wünscht
mueckchen

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

85

Samstag, 4. April 2009, 14:22

Hallo,

hier sind sehr interessante Informationen über die Anfänge der Modellhelis von D. Schlüter.
http://www.dieter-schlueter.de/eswarei1.htm

Wie auf dem ersten Bild stelle ich mir ein Modell der Bell 47G vor. Richtig alles aus Gitterohr.

Gruß Rene
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

mueckchen

RCLine Neu User

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Industriemechaniker, Industrieelektroniker, System- & Netzwerkadmin

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 7. April 2009, 22:01

Genauso will ich es ja auch haben!
Hier ist ein Bild der Bell, die ich demnächst vermessen werde!
sie steht im Helimuseum Bückeburg.
Ich habe mal mit den Bückeburgern telefoniert und DARF die Bell KOMPLETT vermessen und fotografieren.
Wenn man auf den Bildern jeweils einen definierten Gegenstand mit darstellt (rechtwinkliges graues Dreieck mit 30cm Kantenlänge) kann man auch nachträglich noch auf den Bildern messen.
Ich werde jedenfalls das Projekt "Bell Ersatzteile" durchziehen und auch noch Rahmen für die 270er und 450er Klassen konstruieren ! :ok:
Bis jetzt hat zwar noch niemand Interesse bekundet, aber wer weiss......
Es werden wohl noch genug alte Bell 47G von Graupner herumstehen.

Gruß
mueckchen

P.s.: Wenn wir nun auch ein wenig von unserer "Kleinen" abschweifen, hab ich hier auch eine "niedliche" gefunden ! :D

P.s.s: Ich habe die Anleitungen für unsere Bell auf einer schwedischen Website gefunden!
Der Link ist auf http://47g.bplaced.net/ zu finden :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mueckchen« (8. April 2009, 21:32)


mueckchen

RCLine Neu User

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Industriemechaniker, Industrieelektroniker, System- & Netzwerkadmin

  • Nachricht senden

87

Montag, 13. April 2009, 18:59

Zitat

Original von Joshua.m
Habe bei Youtube ein Video mit der alten Bell 47 und Elektroumrüstung gefunden. Hat im Video wunderbar funktioniert.

http://www.youtube.com/watch?v=EKHDoUxcGCM

welchen E-Motor würdet Ihr nehmen.

vielleicht kann sich der Umrüster im Video ja mal hier melden.

Joshua.m


Hier ist ein Umbau auf E-Motor beschrieben! :D
Ist aber auf Englisch!

Hier ist die Seite mit Google übersetzt

Gruß
mueckchen

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 19. April 2009, 22:48

Hallo,

interessanter Link, vielen Dank. Mal sehen ob ich diese Woche noch zum Lesen komme.

Der User OldStone hat die Idee gehabt (steifere) Holzblätter von einem Festpitch Heli zu verwenden um zu vermeiden, das die weichen original Plastik Blätter bei einer harten Landung den schönen Ausleger zerstören. Es soll welche von dem neuen Multiplex Heli geben?
Die Idee finde ich interessant, wie könnte man sowas umsetzen?
Man müsste aus Aluprofilen (oder abgebrochenen original Haltern) den Blatthalter nachbauen in die man dann die Holzblätter schwenkbar schraubt.

Wegen dem Hohlprofil der Plastikblätter bräuchte man andere Drehzahlen, nehme ich an?

Aber eventuel steht dazu was bei den Amis im Thema?

Gruß Rene
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

mueckchen

RCLine Neu User

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Industriemechaniker, Industrieelektroniker, System- & Netzwerkadmin

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 21. April 2009, 07:00

Hallo Rene, hallo 47er Gemeinde,
die Rotorblätter dürften kein Problem darstellen!
Das eigentliche Blatt kann ich nach dem Abformen problemlos laminieren.
Die Blatthalter kann ich in nicht allzu ferner Zukunft aus Vollmaterial fräsen.
Eine Drehbank und eine Fräse (Proxxon MF70, die wie die Usovo umgebaut wird) habe ich schon in der Umrüstung auf CNC.
Dann sollte ich in der Lage sein, unser Rotorblattproblem zu lösen.
Im Moment bin ich zeitlich noch ein wenig eingespannt, aber ab Mai kann ich mich der Bell (fast) voll widmen.
Darum wäre es interessant zu wissen,
[SIZE=3]Welche Teile werden am dringendsten gebraucht !!![/SIZE]

Da dazu hier noch niemand etwas geschrieben hat, frage ich mich folgendes:
Braucht Ihr alle keine Teile oder denkt Ihr, daß ich nur rumlabere?

Liebe Grüße
mueckchen

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 21. April 2009, 13:02

Hallo,

ich habe grade die 5 Seiten gelesen. Leider steht da ja kaum was neues drin. Allerdings würden mich die Messdaten interessieren, hat der Mensch aus der Schweiz? aber nicht genau genannt. Aber 3 Zellen halte ich für ungut, eher 5 Zellen, das können die meisten Steller noch?

Ich nehme an das noch viele von den Hubis in Kellern verstauben. Da das Teil aber als unfliegbar gilt, gibt es auch wenig Interesse. Das wird sich erst ändern, wenn die ersten von uns auf Flugtagen und in Videos das Gegenteil beweisen. So ein schlechtes Image ist in Deutschland nur schwer zu ersetzen (Schubladendenken).
Dann wird die Nachfrage steigen, was durch entsprechende Veröffentlichungen in Fachzeitschriften zusätzlich angeheizt werden kann (ist aber nicht mein Interesse).
Ich nehme an das ein fertiger und erprobter E-Umrüstsatz für die Bell 47G auf reges Interesse stoßen würde.
Auch Blatthalter für steifere Blätter und bessere Heckblätter (profiliert?) sind nötig. Nachfrage wird es erst nach erfolgreicher Vorführung der Demonstratoren geben.
Wegen dem fehlenden Freilauf werden bestimmt einige kein Getriebe mehr haben, womit das optional zum E-Umrüstsatz gehört. Entweder mit extra Heckmotor oder Fernwelle.
@mückchen
Wie wäre es mit der Anfrage in allen Foren, was bei den Leuten kaputt ist bzw. woran es fehlt?

Verbrenner sind nicht mehr zeitgemäß, finde ich, zumal die Drehzahlregelung mit E-Motor die Komponenten (Fernwelle) schont.

@Glauben
Ich glaube grundsätzlich alles, was reproduzierbar bewiesen wird.

Also was mein Bell 47G Projekt betrifft sieht meine Planung folgendermaßen aus:
- Heli flugfertig machen mit original Komponenten, nach den Tips von Eberhard, bis zum Sommer (Juni/Juli) (Mir fehlt nur noch der Sprit).
- Je nach Erfolg Flugerprobungen diesen Sommer, auch mit anderen Blättern (erfordert Blatthalter, Unterstützung?).
- Umbau auf E-Antrieb, da der original Motor viel zu laut ist (ich hasse Lärm) im Herbst 2009. Erst mit original Getriebe und Fernwelle, Motor wie Eingangs berechnet (das sollte schnell gehen, da nur der Verbrenner ersetzt wird, Frästeil Motorhalterung für Bell 47G passend wäre nett und Verstärkung für Getriebe, Kegelzahnrad, Verstärkung ist bei manchen aus Alu, bei mir nur Plastik, Unterstützung?).
- Wenn original Getriebe nicht klappt, Umbau auf neues Getriebe mit Teilen von Eco 8 oder T-Rex 500 und Freilauf. Fernwelle oder extra Motor, mal sehen.

Wie sieht eure Planung aus?
Ach ja, es gab ja schon mal die Bemühung die Bell 47G zu revitalisieren, Bericht vom DMFV dazu liegt bei meinen Anleitungen. Das ist mangels Interesse gescheitert, meiner Meinung nach wegen dem fehlenden Umbausatz bzw. fehlenden verbesserten Ersatzteilen. Da soll ja nun anders werden.

Ich bin ja fließig am Üben mit dem T-Rex 450, viel nervöser kann die Bell 47G nicht sein?

Ich habe mal die Hohlprofilblätter des Piccolo (boardless, CDR) durch halbsymmetrische aus Holz ersetzt und brauchte deutlich mehr Drehzahl, flog dann aber stabiler. Nur leider brachen die Holzblätter viel schneller als die Plastikteile, so da ich wieder rückgebaut habe. Mit dem Piccolo bin ich ständig irgendwo angehakt so schwammig wie der flog.
Also wenn die bell 47G mit halbsymmetrischen Blättern auch besser fliegt, bin ich für diese. Aber das werden nur Testflüge zeigen.
Fazit macht eure Bells schnell flugfertig und dann raus auf die Wiese und den Camcorder nicht vergessen.


Gruß Rene
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 21. April 2009, 14:12

Hallo,

schon wieder ich.

Habt hr das mal gelesen? Gibt schön die Meinung über die arme alte Bell 47G wieder.

http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=28481


Und hier:

http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=71159

Falls die Links schon mal genannt wurden, sorry.

Gruß Rene
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relau« (21. April 2009, 14:17)


Joshua.m

RCLine User

Wohnort: Heilbronn

Beruf: Raumausstatter

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 30. April 2009, 18:02

Zitat

Original von relau
Hallo,

schon wieder ich.

Habt hr das mal gelesen? Gibt schön die Meinung über die arme alte Bell 47G wieder.

http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=28481


Und hier:

http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=71159

Falls die Links schon mal genannt wurden, sorry.

Gruß Rene




der o.g. link ist wirklich nicht gerade ermutigend.

Rene und Eberhardt, ihr wolltet euch doch mal treffen um die Bell fliegen zu lassen ?. Wird da noch was draus ?


Grüßle
Joshua

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 30. April 2009, 19:11

Hallo Joshua,

auch noch dabei.

Von mir aus kann es losgehen, aber wie gesagt im Sommer. Das ist bei mir so Juni Juli....

Auch wenn wir jetzt schon sommerliches Wetter haben, habe ich leider noch nicht soviel Zeit und Muße mich auf die alte Bell einzulassen.

Ich hoffe ja noch vorher verbesserte Teile, z.B. steifere Blätter, zu bekommen, aber da habe ich mückchen wohl falsch verstanden.

Wenn ich das nächste Mal in HH bin hole ich Sprit und dann kann ich mal testen ob der Motor mit der Rossi 5 besser läuft. Ich halte so oder so mal den Camcorder drauf. Muß ich nur aufpassen nicht zu fluchen, hört man dann ja alles..... :angel:

Darf man innerhalb von Ortschaften nur nicht Verbrenner fliegen oder auch nicht nur laufen lassen? Die Nachbarn lassen ja auch den halben Tag ihre Kreischsägen laufen.

Mit Holz heizen und die Luft dabei verpesten ist ja jetzt IN. Gestern roch es extrem nach Styrol, brennt wohl gut.... :evil:


Gruß Rene
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

Joshua.m

RCLine User

Wohnort: Heilbronn

Beruf: Raumausstatter

  • Nachricht senden

94

Freitag, 1. Mai 2009, 11:22

ja, :D
ich schau hier immer mal vorbei, obwohl ich gerade mit einem anderem Projekt beschäftigt bin.

@Rene, deine Bell 47 ist also flugfähig. Hast Du das Problem mit der Heckrotorwelle gelöst. ?


@Mueckchen, deine Bell 47 Homepage ist super.!!!. :ok:
Wie weit bist Du mit deiner Restauration ?. Ein Bericht hier würde den Thread wieder etwas beleben. Ich denke das hier genug Leute mitlesen .


Grüßle :w
Joshua

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

95

Freitag, 1. Mai 2009, 15:47

Hallo Joschua,

mein habe ich noch nicht gelöst, aber schon mal eine Standbohrmaschine gekauft.
Sobald es sich ergibt bau ich das fehlende Teil nach. In Öl härten wird wohl reichen.

Akku wird ein Lipo mit Turnigy BEC.

Hast du schon Bilder von deiner Bell gezeigt? Wie weit bist du?

Gruß René
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

Stick

RCLine User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

96

Freitag, 1. Mai 2009, 18:09

Zitat

Original von relau
Hallo Joshua,

auch noch dabei.

Von mir aus kann es losgehen, aber wie gesagt im Sommer. Das ist bei mir so Juni Juli....

Auch wenn wir jetzt schon sommerliches Wetter haben, habe ich leider noch nicht soviel Zeit und Muße mich auf die alte Bell einzulassen.

Ich hoffe ja noch vorher verbesserte Teile, z.B. steifere Blätter, zu bekommen, aber da habe ich mückchen wohl falsch verstanden.

Wenn ich das nächste Mal in HH bin hole ich Sprit und dann kann ich mal testen ob der Motor mit der Rossi 5 besser läuft. Ich halte so oder so mal den Camcorder drauf. Muß ich nur aufpassen nicht zu fluchen, hört man dann ja alles..... :angel:

Darf man innerhalb von Ortschaften nur nicht Verbrenner fliegen oder auch nicht nur laufen lassen? Die Nachbarn lassen ja auch den halben Tag ihre Kreischsägen laufen.

Mit Holz heizen und die Luft dabei verpesten ist ja jetzt IN. Gestern roch es extrem nach Styrol, brennt wohl gut.... :evil:


Gruß Rene



Griaßde Rene,
soviel ich weis, darf man den Motor Laufen lassen. Weil die Nachbar, ja auch Rasenmähen und Holz sägen, das ist auch Lärmb........
Ich hab noch einen Alten Delta Flieger mit 6,5ccm Motor(sehr, sehr laut) den lass ich hin und wieder laufen, es hat sich bis jetzt noch keiner beschwert.

P.S. einfach ausprobieren
Pfiadde Franz:w
Mein Motto...... hab Spass an der Sache:prost:

CopterX BlackAngel mit GU-210 AHTCS
Rockamp: 3x DS450TS und 1x DS272SE
Graupner MC-16/20

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

97

Freitag, 1. Mai 2009, 21:20

Hallo Franz,
das mit dem Machen bis sich jemand beschwert ist so eine Sache. Aus eigener Erfahrung weiß ich das es Leute gibt, die sich, obwohl sie sich belästigt fühlen, nicht beschweren können weil sie pflegebedürftig sind. Die leiden dann stumm unter Lärm. Das hat mit Ruhezeiten nichts zu tun. An sowas hatte ich vor ein paar Jahren auch nicht gedacht.
Ich werde das im Industriegebiet oder auf dem Platz machen. Auch wenn andere die Kreissäge hier stundenlang laufen lassen. Ich versuche seit ein paar Jahren so eine Art Freiwillige Selbstkontrolle auch außerhalb der Ruhezeiten.



Gruß René
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen

Stick

RCLine User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

98

Freitag, 1. Mai 2009, 22:02

Sorry,
hab es vieleicht Falsch rübergebracht, ich mach das nur ein zwei mal im Jahr.
Nur Probelauf. Und in meiner Nachbarschaft stört das niemanden. Die Motoren laufen vieleich ca. 10 Min.
Pfiadde Franz:w
Mein Motto...... hab Spass an der Sache:prost:

CopterX BlackAngel mit GU-210 AHTCS
Rockamp: 3x DS450TS und 1x DS272SE
Graupner MC-16/20

Joshua.m

RCLine User

Wohnort: Heilbronn

Beruf: Raumausstatter

  • Nachricht senden

99

Samstag, 2. Mai 2009, 11:11

wird jetzt langsam OT,

aber um des Friedenswillen und nicht von den Nachbarn schräg angeschaut zu werden, lasse ich meine Motoren nicht in meinem Wohngebiet laufen.

ich gehe dazu auf den Platz oder suche mir in einem Industriegebiet einen Parkplatz wo es niemand stört..

Wenn einer die Kreissäge ohne einhalten von Ruhezeiten in einem Wohngebiet laufen läßt, hatte ich mich bei dem jenigen schon heftig beschwert. :shake:

Denn Lärm ist Stress und macht krank. :no:

Grüßle
Joshua

relau

RCLine User

Wohnort: jetzt Lüneburger Heide, Bj 1970

Beruf: Inginör

  • Nachricht senden

100

Samstag, 2. Mai 2009, 11:57

Hallo,
genau so ist es.

@Franz
Ist ja nicht böse gemeint, wollte nur etwas sensibilisieren.
Habe auch schon Leute in einem anderen Forum gegen mich aufgebracht. Keiner mag Moralapostel.



Das Argument das andere auch Lärm machen und deshalb darf ich das auch, höre ich sehr oft. Ist aber der falsche Denkansatz wenn man gemeinsam im engen Deutschland leben will.
Sorry, bin auf diesem Gebiet über empfindlich geworden.

@Joshua
Lass mal den Motor deiner Bell laufen, dann hörst du das Lärm nicht so sehr am Thema vorbei geht.

Also nichts für ungut. Hobby soll Spaß machen.

Gruß René
- HK450 GT
- alte Bell 47G von Graupner nun elektrisch
- danach Bell Huey Cobra von 1972
- diverse Nuri bis 230 cm
- Parkflyer 70 cm bis 110 cm
- diverse Stinkerflächen