Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lama V4

RCLine User

Wohnort: Rheinberg-Niederrhein

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 13. Januar 2009, 23:03

hey Arndt,

gibts das rote Gyro und die blauen Blatthalter auch für meinen Rex?? :D

Bernd
Bernd

• Blade Helis: 130x • nanoQX • mSR • Align: T-Rex 450 Sport FBL • T-Rex 500ESP FBL • T-Rex 600ESP FBL • Henseleit TDR •
• EFlite AS3xtra • MPX Stuntmaster • MPX FunJet • F27-Q Stryker • F27-Q Micro Stryker 180 • Reflex XTR2 • Spektrum DX8 DSMX •

arndtw

RCLine User

Wohnort: Drensteinfurt (Münsterland)

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 13. Januar 2009, 23:13

Ja, sind aber einige Anpassungen nötig. Bei Drehzahlen über 10 UPM fliegt das Teil auseinander :-)
Grüße aus dem Münsterland

T-Rex 500
Carson Tyrann
Blade MCX
3 x Raptor 50 Titan davon 1 x Hughes 500 Breitling

blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 14. Januar 2009, 18:06

RE: Wie viele Hubis schrottet man so bis man fliegen kann ?

so schluss mit lustig :wall: :wall:

PS: laut NUBs wieder rausgenommen .... sorry ich war nicht bei sinnen... :angel: :-)(-:
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »blackie« (14. Januar 2009, 18:41)


frankenandi

RCLine User

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 14. Januar 2009, 18:24

RE: Wie viele Hubis schrottet man so bis man fliegen kann ?

Hallo

Ich hab die gleiche Mail bekommen . Die suchen wieder ein so ein paar Profilierungsgeile , wenn´s geht Assoziale , die sie in einer Talkshow wieder möglichst blöd ausschauen lassen können . :nuts: :nuts:
Dazu werden im I Net halt die Foren abgegrast .
Hat nichts mit unserem Hobby zu tun . :no:
Schon der Name der Casting Firma " Saus und Braus " ( south and browse ) :dumm: läßt einen doch schon über den Ernst der Sache nachdenken :dumm:

Ich hab jedenfalls kein Interesse mich als Bastelkellerdeppen hinstellen zu lassen , der seine Familie vernachlässigt . :shake:

Also ...... Nein Danke Frau Böhm , falls Sie hier wieder mitlesen sollten .



Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frankenandi« (14. Januar 2009, 18:25)


arndtw

RCLine User

Wohnort: Drensteinfurt (Münsterland)

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 14. Januar 2009, 18:24

RE: Wie viele Hubis schrottet man so bis man fliegen kann ?

Zitat

Original von blackie
Zusammen mit einem Coach soll dann geguckt werden, wie die Partner das Hobby vielleicht teilen können oder sonst eine andere Lösung gefunden werden kann.


Dann kommt eine Art Katharina Saalfrank für Ehefrauen und schickt dich mit samt Heli auf die stille Treppe. ;(

Mal sehen, vielleicht ruf ich die ja mal an, weil ich meiner Frau gleich erklären werde, dass ich im März 3 Tage zum Pöting fahren möchte :nuts:
Grüße aus dem Münsterland

T-Rex 500
Carson Tyrann
Blade MCX
3 x Raptor 50 Titan davon 1 x Hughes 500 Breitling

barny70

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick / NRW

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 14. Januar 2009, 19:20

RE: Wie viele Hubis schrottet man so bis man fliegen kann ?

Hallo,

ist ja schön zu lesen, dass ich nicht der einzige bin, der seinen Heli ab und an mal zerlegt!!! :tongue:

Grüße

Thomas
T-Rex 250
T-Rex 250 SE
CopterX 450 SE V2
CopterX 450 SE V2 im Hughes Rumpf
CNC-Deluxe Ronin
T-Rex 500 ESP
MX16s Jeti

jdammeyer

RCLine User

Wohnort: 32469 Petershagen

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 14. Januar 2009, 19:34

Na, das gehört doch wohl dazu. Ich denke mal es gibt nicht viele, die ihren Heli noch nicht zerlegt haben. Ich hab das auch schon oft genug geschafft.
Man lernt ja auch jedesmal dabei. :D
TT Mini Titan E 325
T-Rex 600 N Pro
Multiplex TwinJet brushless
Sebart Katana S30
alles mit Spektrum DX7

Hoadi

RCLine User

Wohnort: Tirol

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 14. Januar 2009, 21:21

Hi, bin das erste jahr dadelos geflogen aber dann kams dick!! Das Jahr darau gleich zwei abstürze hintereinander!!! :wall: Aber nur den mut nicht verlieren und reparieren!!! :tongue:
LAMA 4
E-Max v2
Graupner Mx-12

frankenandi

RCLine User

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 15. Januar 2009, 10:02

Hallo
Manche werden vielleicht in Ihrem ganzen Modellbauerdasein insgesamt nicht so viele Modelle haben , wie ich schon schon Helis runtergeschmissen habe die letzten 20 Jahre :wall: :dumm: ;)
.....Und kann trotzdem lange noch nicht so fliegen wie ich´s gerne möchte . Da fehlt mir zum einen die Zeit , zum anderen das Talent :w :shy:
Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frankenandi« (15. Januar 2009, 10:02)


Brainpurge

RCLine User

Wohnort: Leipzig

Beruf: Selbst sein Chef

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 15. Januar 2009, 11:07

Ich denke wenn man es richtig angeht, schrottet man keinen einzigen Heli bis man fliegen kann. Wenn ich nach den ersten Versuchen schon Schaufel und Besen brauche für die Restteile, dann habe ich entweder Mist gekauft, schlecht zusammengebaut oder man hat sich einfach nur total überschätzt. und den Heli unterschätzt..

Meine Abstürze waren Mangel an Selbsteinschätzung, meist aber technische Probleme wie Servo gebrochen, Spritschlauch gerissen. Geschrottet habe ich bis jetzt aber noch keinen.

Gruß Sven
Helicopter:
Raptor 50 Titanium + TTPro50H
Raptor 50 Titanium + TT Pro53H Redline* Flybarless
T-Rex 250
Blade Nano CPS

Flieger:
...auf der Suche

Funke:
Taranis X9E
Spektrum DX7v2

alte Modelle:
Kyosho Calmato 60 Sports
Kyosho Bf 109E (OSMax)
Kyosho Calmato Sports 1400 EP
LMH 120A Corona

MFV Leipzig-Holzhausen e.V.

Frank KR

RCLine User

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 15. Januar 2009, 17:46

Ja, die meisten Menschen sind halt zu ungeduldig.
Beim Lernen gibts es immer 2 Wege, der eine ist schmerzhaft, der andere dauert vieleicht ein bischen länger, tut jedoch nicht weh.
Man kann auf die Herdplatte packen um zu schauen ob sie heiß ist oder vorsichtig die Hand drüber halten.

So ist das auch beim Fliegenlernen.
Wenn man die Sache ruhig und langsam angeht, sich immer nur kleine Ziele setzt und so nicht gestreßt ist, kommt man auch ohne dauernde Abstürze zum Ziel.

Mein erster Absturz war nach 62 Akkuladungen, da beherrschte ich schon leichtes 8ten Fliegen.

Aber wenn man gerne Schraubt statt fliegt kann man natürlich auch den schmerzhaften Weg wählen ;)

Gruß, Frank
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

frankenandi

RCLine User

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 15. Januar 2009, 17:59

[
Hallo
Kommt darauf an wie man anfängt und mit welcher Art " Fliegen" man zufrieden ist .
Wenn man evtl. gerade mal so leichten Rundflug und ganz einfache Figuren lernt hat man sicherlich fast kein Risiko und kann jahrelang ohne Sturz weiter so rumgurken .
Viele dieser " Könner " können aber nicht mal sauberes Nasenschweben / Seitenschweben / Höhe sauber halten oder Autotrotation usw. ...das gehört aber zum Grundstock .
Wenn man perfekt fliegen können möchte und den Heli in jeder Lage beherrschen will , lernt man halt nie aus und geht bei Versuchen was Neues in die Tat umzusetzen auch das Risiko eine Sturzes ein . Das verstehe ich unter richtig fliegen lernen und nicht sich nur die einfachsten Grundkenntnisse wie Heckschweben oder 8ten fliegen .

Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

Frank KR

RCLine User

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 15. Januar 2009, 18:28

Dann gehörst du wohl zu den Ungeduldigen, ist doch ok.
Nur dann darf man sich halt nicht wundern wie der Threadersteller das es einige Helis kostet bis man es beherrscht.

Zum Erfolg führen wohl beide Wege, der vorsichtige dauert halt länger.
Aber Hauptsache man hat seinen Spaß.
Ist ja schließlich unser Hobby, oder?

Gruß, Frank
TRex 600 GF FBL microBeast
Spectrum DX7
Flugtagebuch

54

Donnerstag, 15. Januar 2009, 19:50

Habe erst mit der Flächenfliegerei angefangen und als denn ein Kollege mir seinen neuen Moskito verkaufte,habe ich mich langsam mit dem Heli beschäftigt.
Als erstes habe ich mir einen Hulahoppreifen gekauft und untergebaut,dann habe ich vorsichtig das Schweben geübt,bis ich mit achten angefangen habe.

Die größe Überwindung war mein erster Rundflug,wo ich auch immer alleine auf dem Platz war :ok: .Geflogen habe ich ihn fast wie eine Fläche beim ersten mal und so bescheiden sah es auch in der Luft aus.
Mir ging echt die Düse,als ich ihn wieder am Boden hatte.Danach erst mal 3 Zigaretten und ein kühles Blondes :D .
Und heute Fliege ich den Heli immer noch und es wird alles immer genau untersucht nach dem Fliegen und wenn ich was defektes finde,fliegt es gleich in den Müll.

Nehmt euch die Zeit zum üben und lasst euch nicht aus der Ruhe bringen,dann wir es schon klappen. :ok:

gruß Torsten

55

Donnerstag, 15. Januar 2009, 21:33

ich fliege jetzt auch schon seit 4 Jahren ohne einen Heli zu zertrümmern :tongue:

angefangen mit ner 47g von Graupner :ok:
dann Spirit Fun von Robbe :ok:
dann...noch nichts :no:

aber Ich war schon häufiger bei dem Herrn Pöting :D
da bin Ich dann das erste mal mit einem Verbrenner geflogen :ok: :ok: :ok:
Und jetzt bin ich am Rückenschweben und am Rollen schlagen :D

Simulator hab ich aber Keinen ;(

:w :w :w
[SIZE=4][SIZE=2]Gruss Fredde[/SIZE] [/SIZE] :w

Signaturen stinken :D

mgroll

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

56

Freitag, 16. Januar 2009, 08:43

... tja, das verstehe ich nicht ... selbst wenn ich vorsichtig bin... irgend ein teil geht immer technisch kaputt ...

... und bei einem während des fluges klemmenden nickservo, oder einem wegfliegenden heckrotorblatt (samt halterung), oder einer zersplitternden heckanlenkstange, oder spinnertem kreisel, einbrechender stromversorgung, ausreissender schraube der paddelwippe ... (habe glaube ich schon alles defekte in der luft gehabt, die es so gibt...) gibts halt kein sanftes landen mehr ... und nach jedem technischen k.o. gibts auch beim pilotenkönnen einen rückschlag ...

... da rächen sich wahrscheinlich billigkomponenten doppelt ...

gruß, macem
[SIZE=1]•div. koaxe, walkera cb100, hbk2, sjm325, topspeed250
•protos 450 mini, roxxy 950-6/scorpion 2221-12/4s, KDS900/N590, 3xhs-65hb, corona-rp6d1/mx12[/SIZE]

blackie

RCLine User

Wohnort: Asylpfälzer aus Thüringen

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

57

Freitag, 16. Januar 2009, 08:50

Beim mir Tickt die Mechanik im Kopf nicht richtig... sonst wäre ich schon VIEL weiter... technisches Versagen ist nie vorhersehbar.
Grüsse Maik :ok:

Ammersee `09 ich war dabei ==[] auch `10 und 2011 erst recht wieder :D isses nich schon so weit ? :nuts: :ok:

MichiPallinger

RCLine User

Wohnort: Korneuburg bei Wien

  • Nachricht senden

58

Freitag, 16. Januar 2009, 08:54

also ich hab im 2000er jahr mit dem eco 8 und dem piccolo das schweben gelernt.

die einzigen crashes waren beim piccolo, wenn er gegen ein sesselbein oder sonst was geflogen ist oder umgekippt ist oder oder oder. übermut tut halt selten gut.
aber da war eigentlich selten was kaputt ausser dem heckrohr wenn man ihn ganz arg genötigt hat. eventuell ist noch eine kugel der taumelscheibe abgerissen.

mit dem eco 8 bin ich einmal abgestürzt ( autorotiert ) aus 10m höhe, weil der motorregler abgeraucht ist - zum glück hatte ich einen seperaten empfängerakku.
kaputtgegangen ist: ein kufenbügel.
sonst ist mir am eco8 nie was kaputtgegangen - und damit hab ich dann rundflug und loopings sowie rollen geflogen. ohne einen simulator.
den sim ( csm flugsimulator ) hab ich danach noch gekauft und ein halbes jahr geflogen, bevor ich fast für 7 jahre aufgehört habe.

jetzt in einem jahr wiedereinstieg hatte ich einige abstürze mit dem belt cp. alle technisches versagen der esky komponenten.

mit trex 450 und 500 hab ich nur bei der landung ein paarmal den boden mit dem heckrotor umgegraben und 1 absturz mit dem 450er bei einem piroflip.

es liegt definitiv auch an den billiggurken, die nicht gut verarbeitet sind, wenn man soviel crasht!
ciao
Michi

T-Rex 500GF - Strecker Motor - YGE Regler - VStabi :evil:
T-Rex 450se V2 im Hughes 500 Kleid :D
Blade MSR

mgroll

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

59

Freitag, 16. Januar 2009, 09:10

... hi michi ... habe mittlerweile auch so gut wie alle esky-komponenten rausgeschmissen ... dabei bin ich immer noch esky-fan ... wenn sie gehen, passts ja eh nicht so schlecht ... aber man muss offenbar relativieren: für dauerbetrieb oder mehr als nur schweben-lernen scheint das ausfallsrisiko einfach zu hoch zu sein ...

gruß, macem
[SIZE=1]•div. koaxe, walkera cb100, hbk2, sjm325, topspeed250
•protos 450 mini, roxxy 950-6/scorpion 2221-12/4s, KDS900/N590, 3xhs-65hb, corona-rp6d1/mx12[/SIZE]

60

Freitag, 16. Januar 2009, 20:18

Moin,

tja, heute hat es mich in der Halle zerlegt. Aus 3 Metern sauber gelandet.

Ich bin in KOAX sehr gut. Mache damit alles mögliche. Habe am SIm geübt wie ein Blöder.
Jetzt wo ich einen 450 habe (seit gestern), und ich dachte: "Kein Thema kann ja nicht schwer sein!"

Weit gefehlt!! :wall:

Ich kann es noch nicht! :shake: Also weiter üben. :dumm:

Ca. 70,- Schaden und ich weiß jetzt wie so ein Hubi aufgebaut ist.

Aber so ist das. Und meine Frau lacht sich schlapp. :tongue:

Tschüss

:w