TobyK

RCLine User

  • »TobyK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Augsburg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. Dezember 2009, 10:31

macht ein Miniheli (250er) zum Wiedereinstieg Sinn?

Hallo zusammen,
nach ein paar Jahren Abstinenz kribbelt es jetzt langsam wieder in den Fingern ;-)

Habe mir bislang mit Tier- und Schmuckfotografie die Zeit vertrieben, vielleicht interessiert es ja jemanden
Homepage


Ich hatte damals einen 450er Rex und konnte leichten Rundflug

Nun hab ich gesehen, dass es auch kleinere Helis, die 250er Größe, gibt
Ohne mich bislang damit beschäftigt zu haben sehe ich Vorteile in den Ersatzteilpreisen und der Ausstattung, weil wohl günstigere Lipos reichen

Leider kenn ich mich halt überhaupt nicht mehr aus, deshalb ein paar Fragen

- kann ich mit einem 250er draußen bei ganz leichtem Wind fliegen?
- wie groß ist die Kostenersparniss zwischen einem flugfertigem 250er Rex zu einem 450er Rex? (bei jeweils für Rundflug passender Ausstattung und identischen Flugzeiten)
- welche Funke nimmt man denn zur Zeit?
- haben sich die FePos durchgesetzt und wird weiterhin fast ausschließlich mit Lipos geflogen?

sorry wegen der vielen Fragen, aber ich hab schon im Rex-Forum nachgelesen und leider keine identischen Wiedereinsteigerfragen gefunden

Würde mich über Aufklärung freuen ;-)

Danke schön

Tobias

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. Dezember 2009, 11:27

RE: macht ein Miniheli (250er) zum Wiedereinstieg Sinn?

Hallo Tobias,

das ist ja ein Haufen fragen.
Da ich selbst einen 450er (MiniTitan) und 200er (Gaui) habe, kann ich Dir aus eigener Erfahrung
folgendes berichten:

- finanziell sind 200/250er und 450er nicht weit auseinander.
Es ist ja gerade die Elektronik, die den Heli teuer macht. Bei den kleinen brauchst Du
auch kleinere Servos etc, was allerdings nicht so verbreitet ist und dem entsprechend
ähnlich kostet wie bei den 450er, wo durch die größere Auswahl auch der Konkurrenzdruck
größer ist.
Auch die Ersatzteilkosten sind auf ähnlichem Niveau. Zumindest bei meinem Gaui habe
ich da nichts gespart.

- Man kann mit einem Kleinstheli durchaus auch draußen fliegen.
Es ist sogar dringendst zu raten, es nur draußen bzw. in einer großen Garage zu tun.
Fürs Wohnzimmer ist die Kopfdrehzahl beim Gaui 200 viel zu hoch.

- Die Flugzeiten sind beim kleinen Heli kürzer. Mit typischen "Lama-Akkus" konnte ich
ca. 5-6min fliegen. Beim MT habe ich zwischen ~9 (4S LiFePo) und 13min (3S/4000 Lipo), jeweils Rundflug

- Bei den Sendern geht der Trend eindeutig zu 2,4GHz-Anlagen. Das Sicherheitsplus
spricht für sich.

Ich hoffe, die Antworten helfen Dir weiter, auch wenn sie sich nicht direkt mit T-Rexen beschäftigen.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grmpf« (12. Dezember 2009, 11:27)


3

Samstag, 12. Dezember 2009, 13:43

RE: macht ein Miniheli (250er) zum Wiedereinstieg Sinn?

Hi

Nimm lieber gleich eine Nummer Größer (450er).Preislich kein großer Unterschied und liegt wesentlich ruhiger in der Luft.Auch bei Wind. Sender würde ich mir erstmal MX16S (35 MHZ ist billig und kann Später auf 2,4GHz umgerüstet werden. Da hat mann fü 270 Euro einen TOP Sender) holen.Habe ich auch und ist ein Toller Hubisender. Mit 35 MHZ hatte ich die letzten 3Jare keinen einzigen Aussetzer und es wird nicht schlechter, da immer mehr 2,4 fliegen und das Band immer freier wird.

Gruß Heiko
Raptor Titan ,Raptor E550,Rex 450 Status:Rundflug,Looping,Rolle,Rückenrundflug

Lama V4

RCLine User

Wohnort: Rheinberg-Niederrhein

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Dezember 2009, 15:35

RE: macht ein Miniheli (250er) zum Wiedereinstieg Sinn?

das einzige wo du ein wenig sparst sind die Lipos beim 250er, fliegen tun sie ähnlich, ich halte den 250er wie denBlade mSR nur für die Halle, den 450er und 500er für draussen! 450er ist vom Preis/Leistungsverhältnis weiterhin das Mass der Dinge für dein Vorhaben :ok:
Bernd

• Blade Helis: 130x • nanoQX • mSR • Align: T-Rex 450 Sport FBL • T-Rex 500ESP FBL • T-Rex 600ESP FBL • Henseleit TDR •
• EFlite AS3xtra • MPX Stuntmaster • MPX FunJet • F27-Q Stryker • F27-Q Micro Stryker 180 • Reflex XTR2 • Spektrum DX8 DSMX •

5

Sonntag, 13. Dezember 2009, 18:38

Beim Rex 250 wirst du nichts sparen.
Aber warum willst du einen Rex für Rundflug ?
Das ist in der Regel ein Kunstflugmodell bzw. 3d Modell.
Wie wäre es den mit dem Blade mSR (oder ähnliche) ?
Ich fliege zwar keinen und kann dir nicht viel dazu sagen aber wenns wirklich nur Rundflug sein soll,ist ein Rex etwas übertrieben.Und aud keinen Fall "Rundflugaustattung" !
Jedenfalls nicht bei Servos und Motor:
Da sparst du dir 5€ das Servo und beim ersten Bodenkontakt geht dir das Servo futsch.
Mfg Andi

(PS: Soll der Pinguin Tux von Linux sein ?)
[SIZE=3]"Das Leben ist zu wertvoll um es dem Schicksal zu überlassen"[/SIZE] - Käpt´n Blaubär :tongue:

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. Dezember 2009, 19:33

Warum kein T-Rex-(Klon) für den Rundflug? :shake:

Ich fliege meinen MT auch nur Kreise und Co.
Für Kunstflug/3D fehlt mir nämlich die Zeit und das Interesse.
Trotzdem profitiere ich von der konstanten Drehzahl eines CP-Helis auch wenn ich "nur" Scale fliege.
Dabei kann man dann auch ein wenig bei der Elektronik sparen, z.B. ein Gaui GU-210
statt einem LTG-2100 etc.
Wirklich "billig" wird der Heli aber so oder so nicht.
Eine gewisse "Mindestqualität" wird auch für den Rundflug benötigt, auch wenn es nicht
so extrem wie bei 3D sein muss.

In Anbetracht der Jahreszeit ist aber ein mSR sicher mehr als nur eine Überlegung wert.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

7

Sonntag, 13. Dezember 2009, 19:55

Ich würde mir des weiteren keine teure 7oder mehr Kanalfunke kaufen.
Entweder halt die Mitgelieferte oder falls er nicht RTF sein soll eine mit falls überhaupt mini Bildschirm.
Beim Fliegen schaust du nur auf den Heli und nicht auf die Funke.
(Mini Display ist wegen der genauen ableszeit des Akkus halt gut.)

Nun doch noch einige Sachen:
1.Willst du wirklich nur Rundflug,oder später auch mal leichten Kunstflug(3D lassen wir mal weg) ?
2.Wie ist dein max. Budget für allles ?
3.Ist dir von dem Rex nichts geblieben ?
Denn selbst eine alte Version würde komlett ausreichen.
Ebenso wären Ersatzteile natürlich von Vorteil.
[SIZE=3]"Das Leben ist zu wertvoll um es dem Schicksal zu überlassen"[/SIZE] - Käpt´n Blaubär :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andi G.« (13. Dezember 2009, 19:56)


Lama V4

RCLine User

Wohnort: Rheinberg-Niederrhein

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. Dezember 2009, 21:08

ich komme gerade vom Hallenfliegen und habe meinen 250er, der 450er und den Blade mSR mitgehabt. Fazit, der Blade mSR macht Spass im Wohnzimmer - schneller Rundflug ist mit ihm wirklich nur mässig möglich, reagiert sehr gewöhnungsbedürftig bei grösserer Geschwindigkeit. Der 250er zappelig, aber man gewöhnt sich schnell an ihn, draussen möchte ich ihn nicht mit viel Wind erleben, in der Halle macht saumässig Spass. Der 450er ist der Allrounder schlechthin, nicht so zappelig, gute Lageerkennung, nicht so windanfällig wie die Kleinen, wie ich schon sagte, genau das Richtige, wobei - irgendwie will ich Keinen missen, ich mag sie alle :ok:
Bernd

• Blade Helis: 130x • nanoQX • mSR • Align: T-Rex 450 Sport FBL • T-Rex 500ESP FBL • T-Rex 600ESP FBL • Henseleit TDR •
• EFlite AS3xtra • MPX Stuntmaster • MPX FunJet • F27-Q Stryker • F27-Q Micro Stryker 180 • Reflex XTR2 • Spektrum DX8 DSMX •

9

Montag, 14. Dezember 2009, 00:32

RE: macht ein Miniheli (250er) zum Wiedereinstieg Sinn?

Zitat

Original von TobyK
- kann ich mit einem 250er draußen bei ganz leichtem Wind fliegen?
- wie groß ist die Kostenersparniss zwischen einem flugfertigem 250er Rex zu einem 450er Rex? (bei jeweils für Rundflug passender Ausstattung und identischen Flugzeiten)
- welche Funke nimmt man denn zur Zeit?
- haben sich die FePos durchgesetzt und wird weiterhin fast ausschließlich mit Lipos geflogen?


gute Fotos auf deiner Seite ... dies nur am Rande ...

Der 250er läßt sich bei wenig Wind ohne Probleme fliegen, wobei es auch Leute gibt die ihn bei mehr Wind fliegen ... kommt auf das Können des einzelnen an ...

Kostenersparniss ...
Die Super Combo* des 250er und des 450er Sport unterscheiden sich um knapp 50 Euro, was beim 250er Rex schon ein paar Crashs finanziert.
Crashkosten evtl. hab ich bisher Glück gehabt, aber mein 250er ist doch ein wenig günstiger da nicht soviel defektiert wie beim schweren 450er

* [bedeutet bei Align, dass alles dabei ist was es an Elektronik bis auf RX/TX und Akku braucht, sprich Servos, Gyro, Motor und Regler]

Identische Flugzeiten könnte man sicherlich auch hinbekommen ich fliege mit schnelleren Rundflug 7-8 Minuten mit nem 860er Lipo. Manche packen aber auch 1000er oder gar mehr Lipos in den kleinen Rex, dann sollten auch 10 Minuten und mehr drin sein.

Welche Funke man nimmt kommt auf die Bedürfnisse an, wenn du nicht Scale oder Flybarless fliegen willst, dann dürften dir 6 Kanäle reichen. Da gibt es unter anderem die DX6i von Spektrum oder die FF6 von Futaba. Ich nutze die DX7 weil imho die Bedienung angenehmer ist als bei den "kleineren". Noch angenehmer wirds [wie bei der DSLR] mit etwas mehr Geldeinsatz [Vergleichbar mit L-Objektiven ... der Mehrpreis ist nicht immer direkt ersichtlich, aber missen will man sie nicht mehr]

Du solltest dich auch fragen wie oft und wo du den Heli fliegen willst.
Ich habe mir den 250er gekauft und danach den 450er eigentlich nicht mehr bewegt, da ich den Kleinen einfach mitnehme und eben mal ne Runde fliege. Der 450er ist nicht wirklich ein eben mal Heli, zumindestens für mich.
Gruß Phil

mgroll

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. Dezember 2009, 10:01

RE: macht ein Miniheli (250er) zum Wiedereinstieg Sinn?

... einen 250er cp-heli mit dem blade msr zu vergleichen ist wie formel 1 mit gocart (gut, hat auch vier räder und einen motor und eine bremse...) ... nur nebenbei... ;) :dumm: ...

... der 250er und der 450er schenken einander nix: was die kleinheit bei den lipos billiger macht, kostet sie bei den anderen elektronischen teilen mehr mehr (wenn man auf gleiche qualität setzen will)... und was die kleinheit beim flugraum ermöglicht (halle), nimmt sie an spielraum bei der reaktionszeit ...

... aber wenn du schon 450er erfahrung hast, gehts bei vorsichtigem herantasten sicher auch mit dem 250er...

gruß, macem

- leichter wind hängt vom pilotenkönnen ab
- kostenerpsarnis eher nix
- sender - je nach geldbörse... (sechs kanäle sind minimum)
- lipos sind effizienter...
[SIZE=1]•div. koaxe, walkera cb100, hbk2, sjm325, topspeed250
•protos 450 mini, roxxy 950-6/scorpion 2221-12/4s, KDS900/N590, 3xhs-65hb, corona-rp6d1/mx12[/SIZE]

Tobey

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: DHBW Student

  • Nachricht senden

11

Samstag, 19. Dezember 2009, 19:21

Zitat

Original von agvirtz
Ich würde mir des weiteren keine teure 7oder mehr Kanalfunke kaufen.
Entweder halt die Mitgelieferte oder falls er nicht RTF sein soll eine mit falls überhaupt mini Bildschirm.
Beim Fliegen schaust du nur auf den Heli und nicht auf die Funke.
(Mini Display ist wegen der genauen ableszeit des Akkus halt gut.)


Lieber Andi :)

leider muss ich dir hier widersprechen. Eine RTF funke ist zwar schön und gut, aber immer wenn ich die Dinger in der hand hab, wirken die irgendwie "billig". Meiner meinung nach macht auf für Rund- und Scaleflug ein guter CP Heli Sinn und soooviel günstiger wie an einen 450er Rex kommste auch mit den Klonen nicht hin. Wenn er wirklich wieder bei 450 einsteigen sollte, würde ich ihm eine gute 2,4GhZ Fernsteuerung mit nem ordentlichen Display ans Herz legen, schon allein wegen der Einstellerei mit Pitch und Gaskurven. Das macht mit Display einfach mehr Spaß. Hier würde ich dann zu ner Dx6i bzw DX7 von Spektrum greifen :)

Ich persönlich finde die Combo
Trex 450 + 2.4GhZ Funke am besten zum wieder einsteigen. Oder halt was für die Halle aber das macht ja dann auch nur dort wirklich Spaß :)
Flugvideo :)

I <3 My 600

Ihr habt was neues? KLICK! :)

12

Sonntag, 20. Dezember 2009, 20:19

Was ich meine ist,dass ein Rex mit sehr guter Austattung und sehr guter Fernsteuerung für Rundflug einfach übertrieben ist.(800€ sind für Rundflug doch wirklich übertrieben)Warum nicht einfach einen Klon mit halbwegs gescheiter Ausstattung nehmen ?Oder einen MT einfach in der Plastikversion ?
Aber für genaueres muss Tobias halt sagen ob er wirklich nur Rundflug will.Falls er danach auch Kunstflugfliegen will,ist das aber natürlich was anderes.
Mfg Andi
[SIZE=3]"Das Leben ist zu wertvoll um es dem Schicksal zu überlassen"[/SIZE] - Käpt´n Blaubär :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andi G.« (20. Dezember 2009, 20:19)


Thallius

RCLine User

Wohnort: 58313

Beruf: Uhrmachermeister / Software Entwickler

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. Dezember 2009, 22:00

Zitat

Original von agvirtz
Was ich meine ist,dass ein Rex mit sehr guter Austattung und sehr guter Fernsteuerung für Rundflug einfach übertrieben ist.(800€ sind für Rundflug doch wirklich übertrieben)Warum nicht einfach einen Klon mit halbwegs gescheiter Ausstattung nehmen ?Oder einen MT einfach in der Plastikversion ?
Aber für genaueres muss Tobias halt sagen ob er wirklich nur Rundflug will.Falls er danach auch Kunstflugfliegen will,ist das aber natürlich was anderes.
Mfg Andi


Ich frag mich wie ihr immer auf 800 Euro kommt.

Eine T-Rex 450 Sport Super Combo mit Dx6I kostet komplett 480 Euro. Sorry, aber wer da noch versucht mit einem Klon oder anderen Plaste Helis billiger weg zu kommen um vlt 50 Euro zu sparen und dann viel schlechtere Komponenten hat, der ist selber Schuld

Gruß

Claus
T-Rex 450SE / 40-8-16 / LTG21000+LTS3100
T-Rex 250 / LTG21000+LTS3100
MPX Twinstar II
MPX Gemini / Himax Outrunner
FF10

Forum der Dortmunder Indoor Flieger

14

Montag, 21. Dezember 2009, 17:01

Alle rechnen immer mit Jazz regler,Spartan Kreisel und in der Regel mit Funke 270€ aufwärts.
(Wegen dem 7. Kanal ;) )
Natürlich würde es aber auch billiger gehen.
Aber wir wissen ja immer noch nicht was Tobias von der Leistung und vom Geld her haben will.
Und ob der Pinguin Tux sein soll. :tongue:
[SIZE=3]"Das Leben ist zu wertvoll um es dem Schicksal zu überlassen"[/SIZE] - Käpt´n Blaubär :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andi G.« (21. Dezember 2009, 17:10)


Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 22. Dezember 2009, 12:09

RE: macht ein Miniheli (250er) zum Wiedereinstieg Sinn?

Die Frage von oben kann ich unbedingt mit einem "JA" beantworten. Der REX250 ist ein absoluter Überflieger, läßt sich sehr gut auch bei Wind im Freien fliegen und ist bezahlbar.
Seit ich den kleinen REX besitze sind die anderen Helis etwas in den Hintergrund abgetreten. Die benötigten Akkus sind Lipos, gibt es für wenig Geld und eine lange Flugzeit ist immer drin.
Als Funke ist eine mit 2,4GHz zu empfehlen, da gibt es kleine feine und sehr sichere Empfänger dafür.

Tobias, die Fotos sind optimal, da sieht man den Profi.
Kannst Du auch so gut fliegen??? :D

Hast Du manchmal unter dem Thema "Marodes" einen richtig schönen, alten Traktor ???
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub