cyber111

RCLine Neu User

  • »cyber111« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pfalz, KL

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Februar 2010, 10:44

Größe der Hauptrotorblätter und Akkutyp ?

Moin moin erstmal,

gerade angemeldet und ganz neu in der Heli Szene....

Hab ne kurze Frage bzgl. Rotorblattgröße und Akkutyp

Die Rotorblattgröße bei meinem Modell ist 300mm - kann ich auch welche benutzen die 288 oder 295mm groß sind. Brauch nen Satz Neue und hab welche in diesen Größen gefunden, von anderen aber angeblich baugleichen Modellen.
Das selbe mit dem Akku - will noch'n Ersatz bzgw. zweiten Akku. Ich hab einen 11,1V mit 1800mah. Kann ich nen Akku mit 2000 oder 2200 mah benutzen. Gibt's in einigen Shops als passende Akkus für mein Modell.
Was ist bzgl der Akkuangabe 20c, 35c...zu beachten.
Hab noch einige Fragen, versuch aber nach bereits vielen gelesenen Berichten...noch einpaar selbst zu beantworten.
Zu meinen beiden Fragen hab ich noch nichts passendes an Antworten gefunden, wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen kann.

Achso, hab nen Bluster 400 von Carson.

Danke schonmal und nen schönen Tag zusammen.

Chris

RickS

RCLine User

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Februar 2010, 10:56

Moin und erstmal Willkommen hier im Forum!

Zu den Rotorblättern:
Um so kürzer die sind, um so instabiler wird das Flugverhalten. Du kannst zwar kürzere Blätter montieren, aber es bringt eher Nachteile.

Zu den Akkus:
Du kannst auch 2000 oder 2200mah Akkus nehmen - musst bloß nach der Große, damit der auch unter die Haube passt, und nach dem Gewicht schauen.

Zum C:
Das sagt was über die Menge an mah die er ausspucken kann. 1C wäre beim 2200mah-Lipo 2200mah. 30C wäre dann 66000mah, sprich 66A kann er in einer Stunde liefern.
TDR
T-Rex 600
T-Rex 600 Long Ranger
T-Rex 500 BO105

e-flite Super Cub
Pitts M12

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Degan« (15. Februar 2010, 10:58)


RickS

RCLine User

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Februar 2010, 10:57

.
TDR
T-Rex 600
T-Rex 600 Long Ranger
T-Rex 500 BO105

e-flite Super Cub
Pitts M12

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Degan« (15. Februar 2010, 10:58)


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Februar 2010, 12:34

Zitat

Original von Degan
Zum C:
Das sagt was über die Menge an mah die er ausspucken kann. 1C wäre beim 2200mah-Lipo 2200mah. 30C wäre dann 66000mah, sprich 66A kann er in einer Stunde liefern.


Hallo,
leider falsch. Das "C" ist eine Maßeinheit für die Lade- bzw. Entladerate. Die Entladerate multipliziert mit der Kapazität in Ah ergibt die zulässige (Dauer)Belastung für den Akku. Ein Akku mit z.B. 2200 mAh Kapazität (=2,2 Ah) und einer Entladerate von 25 C darf mit 2,2 Ah x 25 C = 55 A belastet werden. Dabei ist noch zu beachten, dass meistens eine Angabe für die Dauerbelastung und eine andere, etwas höhere, für Kurzzeitbelastungen gemacht wird. Die Kurzzeitbelastung darf man i.d.R. für höchstens 10 s am Stück anliegen lassen.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Schroedi

RCLine User

Wohnort: Hamm NRW

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. Februar 2010, 12:55

Hallo!
Wichtig bei den Rotorblättern ist natürlich, dass sie in die Blattaufnahmen der Blatthalter passen.

Gruß
Marcus
Luft: MSH Protos 500, LMH 110, T-Rex 250, Bell 47G V05 & V06
Wasser: H&M DrifterS, Hopf Golf Evo, Snake Aye, Ice Dream, Micro Cracker Box
Land: Traxxas E-Maxx, Tamiya Blitzer Beetle

cyber111

RCLine Neu User

  • »cyber111« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pfalz, KL

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. Februar 2010, 13:21

......wow, ging aber schnell mit den Antworten - DANKE.
Also fallen kürzere Blätter schonmal weg; längere, ca 325mm - wär das ne Option oder gibt's dann vielleicht Probleme mit Motor/Kraft....
Also bleiben eigentlich nur die originalen...?

MfG

Chris

Andy59er

RCLine User

Wohnort: Travemünde

Beruf: Flugzeugdoktor

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Februar 2010, 15:03

Beim Blattschmied gibt es welche in 305mm, die Qualität dort ist super......
Oder versuchs doch mal bei dem hier ...das wären dann wohl Originale ;)
Auf jeden Fall daran denken, das Du nicht beliebig verlängern kannst einerseits steigt die erforderliche Leistung, andererseits kommst Du irgendwann auch mal mit dem Heckrotor ins Gehege......zum Einen können die vorhandenen Heckrotorblätter das Drehmoment nicht mehr voll ausgleichen, und sie könnten auch kollidieren ;)
Zum Akku....wichtig ist auch Größe und Gewicht im Vergleich zum Original. Wenn Du Mehrleistung, sprich längere Flugzeiten mit passendem Gewicht und Größe hinbekommst...warum nicht :)

LG
Andy :w