D i r k

RCLine Neu User

  • »D i r k« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 53501 Grafschaft

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 25. Mai 2003, 12:46

LMH Händler im Rheinland

Hallo ZUSAMMEN,

schon seit einiger Zeit lese ich Eure Berichte über den LMH und jedesmal steigert sich mein Wunsch, auch einen haben zu wollen. Vor ca. drei Jahren habe ich auf der INTERMODELLBAU eine Vorstellung des Hubschraubers gesehen und bin seit dem infiziert. Wie im Forum beschrieben sollte man sich bezüglich Modell und Motorisierung vom Fachmann beraten lassen, aber wo.
Das Forum ist sehr informatif und aufschlußreich, aber auch verwirrend.

Meine Frage nun: Muß ich bis Hamburg um mir einen LMH anschauen zu können, oder gibt es im Raum Koblenz / Bonn auch einen Händler

Gruß Dirk

Wohnort: Landeshauptstadt NRW

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Mai 2003, 13:20

Hallo Dirk,

also ich habe mal bei DERKUM in Leverkusen eine LMH-Ersatzteilwand gesehen, aber ob er auch Baukästen im Programm hat? Am besten mal anrufen sonst wüsste in im Großraum NRW keinen mehr. :(
Aber wenn Du spezielle Fragen hat ruf den Günter Wachsmuth an http://www.wachsmuth.com , der erklärt alles und liefert schnell und sehr günstig! :ok:

Bis bald
Dietmar:prost:
Bis bald :w
Dietmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dietmar_Hackenberg« (25. Mai 2003, 13:22)


D i r k

RCLine Neu User

  • »D i r k« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 53501 Grafschaft

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Mai 2003, 13:30

Hallo Dietmar,

ich denke ich werde das am Montag machen, danke für den Hinweis.
Die Preise werden wohl überall die gleichen sein.

man sieht sich
Gruß Dirk

4

Sonntag, 25. Mai 2003, 14:19

Hi,

Derkum hat den Vertrieb für LMH aufgegeben. Findest in Leverkusen allenfalls die noch nicht abverkauften Ersatzteile, über die Dietmar schrieb. Bei Derkum in Köln gibt es nix zum LMH.

Peters in Herten http://www.modellbau-peters.de/ führt den LMH und die Ersatzteile. Vielleicht vorher anrufen und klären, ob vorrätig.

Ansonsten gibt es wohl auf der Achse Köln-Duisburg-Dortmund keinen stationären Händler, der Lite Machines führt. Bleiben nur weite Wege oder der Versandhandel, z.B. rc-city.


Gruß,
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael P.« (25. Mai 2003, 14:20)


OlafsHubi

RCLine User

Wohnort: -Leverkusen

Beruf: Feuerwehr

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Mai 2003, 22:16

Hi zusammen
war Freitag noch beim Derkum (bin Leverkusener und LMH Pilot).
Hab nix mehr gesehn.
Bestelle meine Ersatzteile beim Wachsmuth ist absolut korrekt und bin immer sehr gut beraten worden. :ok:
Gruss
Olaf

D i r k

RCLine Neu User

  • »D i r k« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 53501 Grafschaft

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. Mai 2003, 14:34

Ein gutgelauntes Hallo,

vielen Dank an Euch, ja es ist wirklich schade, das man nur wenige Händler für den LMH findet. Ich denke ich werde " Ihn " dann doch in Hamburg bestellen müssen, hat eben nur den Nachteil der langen ersatzteillieferungen.

Mal etwas anderes

kauft man ihn als Set oder einzeln oder wie? Passen die einzelnen sachen im Set optimal zusammen ??

Danke für die Antworten

Gruß Dirk

roland_fiedler

RCLine User

Wohnort: Breuberg im ODW

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Mai 2003, 15:12

Hallo Dirk,

sich den LMH vorher (im Baukasten) anzuschauen bringt m.M. nach auch nichts.

Als meiner (von RC-City) geliefert wurde, war ich Anfangs doch enttäuscht, dass so wenig Teile so viel Geld kosten. 8(
Das diese lose Sammlung von Teilen jemals flugfähig werden sollten bezweifelte ich auch. :dumm:

Heute behaupte ich das strikte Gegenteil. Es gibt wohl nicht besseres um alleine ins Heli Fliegen einzusteigen. Als Outdoor-Real-Time-Simulator ist er jeden Euro wert. :ok: Wenn Du den LMH richtig beherrscht, wirst Du auch einen größeren Heli ohne große Probleme fliegen können. :nuts:
Ersatzteile hab ich kaum welche gebraucht aber die, die ich bestellte waren in kürzester Zeit da. 8(

Also meine Glückwunsch zu Deinem Entschluss und ich wünsche viel, viel Spaß mit dem LMH. :heart:
viele Grüße, Roland.

D i r k

RCLine Neu User

  • »D i r k« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 53501 Grafschaft

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. Mai 2003, 15:47

Hallo Roland,

es ist doch so, das ein Hobby auch bezahlbar bleiben muß und wenn ich sehe was die Ersatzteile der anderen Hersteller kosten .... . Ein etwas zu schnelles Aufsetzen und 100.--Euro sind weg. Weiß ich ob mir das Heli-fliegen wirklich soviel spass macht wie die Fläche? Der Einstiegspreis liegt beim LMH ca. 50 % unter dem, was die Anderen kosten die doppelt so schnell defekt sind!!
Die Frage, die für mich bleibt ist, bestelle ich im Set oder einzeln?, sind die einzelnen Teile im Set optimal, so das man ohne Veränderungen mit dem Fliegen beginnen kann. Bei euch "alten Hasen" geht es immer nur um Tunen, ihr habt euch aber noch nie darüber ausgelassen ob man mit den im Set enthaltenen Teilen das hat, was man braucht.

GD

fairlane

RCLine User

Wohnort: -Hamburg

Beruf: Kaufmann / Maschinenbauer

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. Mai 2003, 15:57

guckst Du Bericht in der aktuellen FMT.
Da steht, daß der LMH mit Standard Komponenten fliegt, was auch der Warheit entspricht.
Die einzige Frage, die Du Dir am Anfang stellen solltest ist die Wahl des Senders. Einen nur für den LMH (also max 4 Kanal) oder einen mit der Möglichkeit auch Pitchhelis zu fliegen.

Die Wahl ob Bürste oder bürstenlos ist nur ne Geldfrage.
Tendenziell würde ich bürstenlos nehmen, da Bürstenmotoren keine so lange Lebensdauer haben. Wenn Du dann den dritten Bürstenmotor gekauft hast, hast Du das Geld für den bürstenlosen bezahlt.
Alles andere fliegt aus dem Kasten. Wenn Du dann das Fliegen beherrschst, kannste nach herzenslust tunen. Die Anbieter hier haben echt ne tolle Auswahl.

viel Erfolg

Olli
nachts ist es immer kälter als draußen
skype me at: maet-ow

D i r k

RCLine Neu User

  • »D i r k« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 53501 Grafschaft

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. Mai 2003, 16:17

Hy Olli,

einen Sender habe ich, da ich Fläche fliege und die FC18 sicher dafür ausreicht. Die Frage die sich mir stellt ist, ob der Gyro auch der ist, der die hier im Forum gestellten Fragen ( unruhiges Heck .... ) berücksichtigt usw. . Bürstenlos wollte ich sowie so auch aus den von Dir genannten Gründen.( ist Hamburg da der günstigste Händler? )

GD

roland_fiedler

RCLine User

Wohnort: Breuberg im ODW

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. Mai 2003, 09:25

Hallo Dirk,

mit dem günstigsten Händler kann ich Dir leider nicht dienen, aber ein Preisvergleich im Internet ist ja schnell gemacht.

Zumindest bei RC-City hab ich die Erfahrung gemacht, dass man dort sehr viel Know-How hat, welche Motor / Regler / Akku Kombination optimal für den LMH ist.
Ich würde Dir raten, dort mal anzurufen und Dich beraten zu lassen. Aus der Erfahrung würde ich Dir noch empfehlen, mit mehr als 6 Zellen zu fliegen, da es damit ein paar Probleme wegen zu früher Abschaltung der Regler gibt.

In Sachen Tuning schließe ich mich meinen Vorschreibern an. Mein LMH flog, bis auf eine selbstgebastelte CFK Heckabstrebung ohne Tuning ganz hervorragend. Viele legen auf die Optik großen Wert, aber das gute Holzchassis erfüllt auch seinen Zweck.
In Sachen Gyro ist der LMH ziemlich anspruchslos. Wenn das Pitch gut abgestimmt ist (beim LMH100 ca. 2100rpm am Kopf) hat der HeRo genügend Leistung und wird, mit nem ACT Micro oder Ikarus Professional Gyro ausreichend stabilisiert.
Den Corona hab ich selber nicht geflogen und kann dazu leider nicht viel sagen.

Der Corona ist halt etwas größer und träger als der LMH110. Ich persönlich würde aber wieder den 110er kaufen.

Nachmals viel Spaß und
viele Grüße, Roland.

12

Mittwoch, 28. Mai 2003, 12:30

Hi,

mich quält der LMH auch schon etwas länger.
Habe mich auch mit den Sts von Borchert auseinander gesetzt.
Da ich aber nicht einsehe für nen LMH mit Bürste 365€ OHNE Gyro mit unbek. Regler und unbek. Motor) zu bezahlen denke ich dass ich mir den 120Corona mit einem SPG05 und Ritzelset bei www.rc-city.de bestelle.
Die Servos HS81MG und den Speed 500 beim lokalen Händler (Stw. Ersatzgetriebe, Kohlen) holen werde.
Da weis ich was ich habe und v.a. wo ich zumindest die E-Teile für das Zubehör holen kann.

Ausserdem gehe ich gerne beim Lk. Händler einkoofen!! Weil dort der Service stimmt. :ok:
Das kostet etwas mehr, aber wg,. 1,50€ pro Servo mach ich keinen Terz.

Anderst schaut es beim Gyro aus. Da sind es knapp 10Euronen und da ich eh bestelle ist das egal. Ausserdem hat "mein" Händler den nicht da.

Hoffe geholfen zu haben.
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

D i r k

RCLine Neu User

  • »D i r k« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 53501 Grafschaft

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. Mai 2003, 13:16

Hallo ihr zwei,

Danke für Eure Antworten. Er wird einfach bestellt und wenn ich dann noch Fragen habe, befrage ich einfach das Forum also euch. Es ist eine Gute Sache mit dieser Einrichtung hier, man kann viele Sachen klären ohne immer gleich zum Telefon greifen zu müssen.

Einen schönen Vatertag ..... don't drink and fly

ich melde mich
Gruß Dirk

14

Mittwoch, 28. Mai 2003, 17:52

Und was unternimmst du nun??

Würde mich interessieren!!!

Bin für neue Ideen dankbar!!
Dont drink.. and fly klingt gut!!!

Fliegen iss mir eh lieber wie mich mit den Plagen zu ärgern ( Ich bin nicht Papi)
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

D i r k

RCLine Neu User

  • »D i r k« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 53501 Grafschaft

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. Mai 2003, 10:08

Moin Ralph,

ich werde jetzt erst einmal in Urlaub fliegen, leider noch ohne Hubi.
Die Auswahl ist nicht so groß, also werde ich das Set mit Servo und Gyro ( Borchert 594.-- ) bestellen, in der Hoffnung das er (der Hubi) mit diesen Teilen fliegt ohne das ich viel "Rumschrauben" muß. Ohhh man sind die Tasten heute Morgen laut.

Gruß Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D i r k« (30. Mai 2003, 10:10)