Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wobock

RCLine User

Wohnort: Solingen

Beruf: Lagerverwalter,Elektriker

  • Nachricht senden

221

Samstag, 31. Juli 2010, 20:53

RE: HH Modus Start

Zitat

Original von Wobock
Hallo zusammen,

ich werde morgen mal den FC in der Halle testen.

Frage:

Da im HH Modus der HRo auf Anschlag steht, wird der Heli ja gieren beim Start.
Ist das so gewollt, und ändert sich das beim hochfahren?
Beim REX ist beim Start der HRo ja in Mittelstellung, und dadurch giert ja nichts.


Tschuldigung.........Doppelpost.
Gruß Wolfgang

Videos u. Bilder
T-Rex 600ESP
FC tuning
ESky Big Lama Orange BLBL
RaWo 400 BLBL
Bell Medevac
Blade mSR
MX16s/ DX7
E-Segler

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wobock« (31. Juli 2010, 20:55)


vommatthias

RCLine Neu User

Wohnort: Allersberg

  • Nachricht senden

222

Samstag, 31. Juli 2010, 21:02

Du kannst mal gern versuchen den Servo auf Mittelstellung zu bekommen (Mal nach links und nach rechts knüppeln und den Heckrotor beobachten)
Klar giert der Heli am Anfang ein bisschen, sollt aber auf einem Hallenboden überhaupt kein Thema sein.
Starte meinen in unserem Rasen und da kommts schon vor, dass er beim abheben ab und an ruckartig zu einer Seite dreht... Ist aber nicht weiter schlimm wenn man darauf vorbereitet ist und gleich mal auf 1 Meter höhe geht.

Wobock

RCLine User

Wohnort: Solingen

Beruf: Lagerverwalter,Elektriker

  • Nachricht senden

223

Samstag, 31. Juli 2010, 21:22

RE: HH Modus Start

Hallo Matthias,

es ist für mich nur eigenartig, in dieser Einstellung ( HRo Anschlag innen ) zu starten.
Das kenne ich von keinen Modellen von mir, oder die ich geflogen habe.

Wenn ich also mit Knüppel dieses beim Start ausgleiche, was ist im Flug ?
Wird beim Schweben immer erwartet, das ich die Mittelstellung ausgleiche ?
Gruß Wolfgang

Videos u. Bilder
T-Rex 600ESP
FC tuning
ESky Big Lama Orange BLBL
RaWo 400 BLBL
Bell Medevac
Blade mSR
MX16s/ DX7
E-Segler

224

Samstag, 31. Juli 2010, 21:40

Hallo

Im HH Modus ist das ganz normal das,das Servo in eine Richtung wandert.
Beherzt Gas geben und dann past das schon .

Gruß friedhelm

Wobock

RCLine User

Wohnort: Solingen

Beruf: Lagerverwalter,Elektriker

  • Nachricht senden

225

Samstag, 31. Juli 2010, 21:45

Hallo Friedhelm,

dann schaun wir mal ;)
Ist eben immer eine Herausforderung mit einem neuem Modell.

Aber das liebe ich eben. :D
Gruß Wolfgang

Videos u. Bilder
T-Rex 600ESP
FC tuning
ESky Big Lama Orange BLBL
RaWo 400 BLBL
Bell Medevac
Blade mSR
MX16s/ DX7
E-Segler

226

Samstag, 31. Juli 2010, 22:01

Hallo

Wenn du unsicher bist starte im Normal Modus.
Beim G 401 von robbe kannst im HH Modus durch zwei ,drei schnelle Bewegungen um die Knüppelmitte dasHheck zum starten in die Mitte stellen.
Vielleicht kann der MPX gyro das auch .

Gruß friedhelm

Wobock

RCLine User

Wohnort: Solingen

Beruf: Lagerverwalter,Elektriker

  • Nachricht senden

227

Samstag, 31. Juli 2010, 22:30

Hallo Friedhelm,

ich bin nicht unsicher,
Nur ist irgendwie komisch, das man nicht mit Mittestellung losfliegt.

Beim REX gehe ich vor dem Start kurz auf NN, dann schalte ich auf HH um.
Aber wie gesagt, bleibt der HRo in Mittelstellung, und wandert nicht nach innen.
Gruß Wolfgang

Videos u. Bilder
T-Rex 600ESP
FC tuning
ESky Big Lama Orange BLBL
RaWo 400 BLBL
Bell Medevac
Blade mSR
MX16s/ DX7
E-Segler

Wobock

RCLine User

Wohnort: Solingen

Beruf: Lagerverwalter,Elektriker

  • Nachricht senden

228

Samstag, 31. Juli 2010, 22:35

Freue mich noch auf Antworten,

aber ich lade jetzt meine Armade ins Auto, und mache dann mal den zzz

Morgen, schaue ich noch mal schnell hier rein. :ok:
Gruß Wolfgang

Videos u. Bilder
T-Rex 600ESP
FC tuning
ESky Big Lama Orange BLBL
RaWo 400 BLBL
Bell Medevac
Blade mSR
MX16s/ DX7
E-Segler

229

Samstag, 31. Juli 2010, 22:57

Hallo

Im Normalmodus wandert er mit dem MPX Kreisel nicht .
Machs einfach umschaltbar wie beim Rex .

Gruß friedhelm

vommatthias

RCLine Neu User

Wohnort: Allersberg

  • Nachricht senden

230

Sonntag, 1. August 2010, 09:52

... klaro, das kannst du auch machen.
ist auch gar nicht so verkehrt den gyro bzw. heckrotor im normalmodus einzustellen, müssen tut man es mit diesem gyro aber nicht.

einfach gas geben und abheben. bei einem untergrunde wie hallenboden oder beton spielt es sowieso keine rolle wo der heckrotor gerade steht... in der startphase richtet sich der heli aus und dann so schnell wie möglich raus aus dem bodeneffekt.

weil ich gerade bodeneffekt schreibe. mir ist aufgefallen dass der fc im bodeneffekt relativ unkritisch ist... mein rex verhält sich da ein bisschen anders

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

231

Sonntag, 1. August 2010, 09:58

So,

gerstern bei recht stürmischem Wind die Gummikuh ausgiebig getestet:

Originalsetup !

Änderungen:
- Anlenkstange für das Heck im Servo ganz außen eingehängt.
- Z-Gestänge, die von der Paddelstange runter laufen in die äußeren Löcher eingehängt

Geflogen mit dem 3200er MPX BX Lipo.

Flüssiger Rundflug trotz heftigen Windböen war kein Problem. Linkskurven kommen direkt, Rechtskurven bedürfen bei viel Wind einer kurzen Erhöhung des Gas, damit das Teil mit dem Hintern herum kommt

Ansonsten...jetzt passt es optimal,die Flugzeiten sind im Rundflug mindestens 10 Minuten und danach noch lockere 3 Minuten für sachte Rundflüge in Bodennähe und Schwebeorgien.

Mittlerweile fliege ich nur noch ohne Heading Lock im Normalmodus. Im HL Modus kommt das FC Heck bei Wind schon mal recht hakelig um die Kurve - das sieht im Normalmodus wesentlich eleganter aus.

Danach waren immer noch ca. 30% Kapazität im Akku, das passt also.

Gruss
Hans-Willi

Mekonikum

RCLine User

Wohnort: Wesermarsch

  • Nachricht senden

232

Sonntag, 1. August 2010, 10:08

Hmm, tut sich bei MPX was bzg. der doofen Ersatzteilkits?
Nun gibt es "Zentralstück einzeln FunCopter". :)

Weiter so MPX, da gehören aber noch eine Menge mehr Kits aufgeteilt.

Heckrohr z.B. einzeln, die Lager gehen kaum bei einem Crash kaputt oder fliegen weg, Z-Gestänge einzeln, flogen beim LMH schon mal weg beim Crash, Zahnräder einzeln ... und über die Ersatzteilpreise mal kräftig nachdenken bei einem Anfängerheli.
Keine Lust mehr auf USB Sticks? Dann weg damit, geht auch automatisch online - mit Dropbox.
Nutzt diesen Link zum registrieren, und wir beide bekommen mehr Speicherplatz - kostenlos. :)

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

233

Sonntag, 1. August 2010, 10:54

Zitat

Original von Wobock
Hallo Friedhelm,

ich bin nicht unsicher,
Nur ist irgendwie komisch, das man nicht mit Mittestellung losfliegt.


Hi,

das das Heckservo im HH Modus auf Anschlag wandert. ist doch völlig logisch. Das ist doch die Funktionsweise des HH-Modus: Der Gyro versucht ständig die Position zu halten, auch wenn der Hubi auf dem Boden steht. Wenn der Gyro jetzt regelt will und der Hubi sich nicht bewegen kann, wandert der Servo, in der Bemühung, die Position halten zu wollen,immer weiter, bis er auf Anschlag steht.
In dem Moment wo du abhebst, kann der Hubi sich frei drehen und der Gyro dreht den Hubi ein Stückchen und rastet ein. Der Gyro kann jetzt richtig arbeiten und folgt deinen Steuerbefehlen....
Den Hubi deswegen im Normal-Modus zu starten, ist völlig unnötig...

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Walker« (1. August 2010, 10:56)


Gert

RCLine User

  • »Gert« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Hof/Bayern

  • Nachricht senden

234

Sonntag, 1. August 2010, 12:21

Zitat

Original von Mekonikum
Hmm, tut sich bei MPX was bzg. der doofen Ersatzteilkits?
Nun gibt es "Zentralstück einzeln FunCopter". :)

Weiter so MPX, da gehören aber noch eine Menge mehr Kits aufgeteilt.

Heckrohr z.B. einzeln, die Lager gehen kaum bei einem Crash kaputt oder fliegen weg, Z-Gestänge einzeln, flogen beim LMH schon mal weg beim Crash, Zahnräder einzeln ... und über die Ersatzteilpreise mal kräftig nachdenken bei einem Anfängerheli.


Das müsste sich dann doch um das Heckrotorzentralstück mit der lfd. Nummer 84 handeln?
Gruß Gert


sam_28

RCLine User

Wohnort: Ruhrpott

  • Nachricht senden

235

Sonntag, 1. August 2010, 12:24

Zitat

Original von Michael173
Kleines Update zu meinen Einstellungen für die DX6i

Alte Einstellungen für die ersten Schwebeflugversuche:
Heli-Programm mit 90° Taumelscheibe, 30% Expo auf Gier, Nick und Roll, Weg von Nick und Roll auf 70% sowie Gier am Gyro (KDS800, ich verwende nicht den Multiplex-Kreisel) auf 60% begrenzt. Sensitivität des Kreisels habe ich über die Funke auf 80% sowohl im HH als auch im Normal-Modus eingestellt. Den Modus schalte ich über den Gyro-Schalter um.

Neue Einstellungen:
Expo hab ich komplett rausgenommen - ich tendiere eh zu kleinen Knüppelausschlägen und mit Expo ist es mir zu träge. Die Wegbegrenzung auf Nick und Roll habe ich vorsichtshalber erstmal dringelassen. Bei den Taumelscheibenservos verwende ich auch noch die inneren Löcher an den Servoarmen.
Das Heck habe ich jetzt auf die äußeren Servoarmlöcher umgesteckt und am Gyro den Weg so begrenzt, dass der Servo bei Maximalausschlag nicht gegen den Anschlag der Mechanik drückt (ca. 90-95%). Gyro-Empfindlichkeit habe ich immer noch auf 80% - habe schon mit verschiedenen Werten experimentiert, aber ehrlich gesagt keinen großen Unterschied bemerkt...


VG, Michael


Hallo Michael,

ich habe seit gestern nun endlich auch meinen FC und bin mit der Programmierung meiner DX7 nun dabei. Da die DX7 vom Softwaremenü ähnlich wie deine DX6i ist, erhoffe ich mir, das du mir ein paar Tipps geben kannst.
Ich habe Heliprogramm 90° Taumelscheibe mit 2 Servos in Kanal 2 + 3. Kanal 6 bleibt frei, da es ja kein 3. Servo gibt.
Jetzt meine Frage:
Im Einstellmenü Swash Mix (Taumelscheibenmischer) wie sind da die Einstellungen ? Mein Verständnis sagt mir, das hier Aile und Elev auf 100 % stehen müssen. 3. Servo Pitch auf Null, weil es ja garnicht da ist. Die Servowegeinstellungen wollte ich dann im Menü Travelajust einstellen. Die Empfindlichkeit des Gyro ist beim Sender automatisch dem Schalter Rudder D/R zugewiesen. Ich habe hier dann erstmal 80 % und 100 % eingestellt, was für Headinglock Mode und Normal Mode gleichzeitig wirkt. Die Umschaltung von Headinglock Mode auf Normal Mode habe ich auf den Schalter Gear gelegt.
Ist das alles so korrekt oder habe ich da einen Denkfehler ?
Da ich mit der DX7 bisher noch keinen Hubschraubermode programmiert habe tue ich mich da gerade etwas schwer.

Gruß

Michael
Blade MCX, Mia Phantom
Blade MSR, Mia MD500E
Blade 120 SR
Blade SR, Alu
Blade 400
Belt CP
Funcopter
EasyStar, Querr.,Tuningm.
Easy Glider Pro,Tuningm.
Merlin, Tuningm.
Mustang P51
DogFighter i.A.
DX7
Royal pro 9, M-Link
Aerofly 5.5

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sam_28« (1. August 2010, 12:45)


Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

236

Sonntag, 1. August 2010, 12:29

Hi Michael,

für den Funcopter brauchst du kein Heliprogramm. Das brauchst du nur für Pitchhelis...
Nimm doch einfach ein Flächenprogramm und der FC fliegt praktisch ohne eine einzige Änderung im Programm...
Bei Bedarf ein bisschen Expo und Dualrate rein und fertig ist der Lack...

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

sam_28

RCLine User

Wohnort: Ruhrpott

  • Nachricht senden

237

Sonntag, 1. August 2010, 12:37

Zitat

Original von Walker

Zitat

Original von Wobock
Hallo Friedhelm,

ich bin nicht unsicher,
Nur ist irgendwie komisch, das man nicht mit Mittestellung losfliegt.


Hi,

das das Heckservo im HH Modus auf Anschlag wandert. ist doch völlig logisch. Das ist doch die Funktionsweise des HH-Modus: Der Gyro versucht ständig die Position zu halten, auch wenn der Hubi auf dem Boden steht. Wenn der Gyro jetzt regelt will und der Hubi sich nicht bewegen kann, wandert der Servo, in der Bemühung, die Position halten zu wollen,immer weiter, bis er auf Anschlag steht.
In dem Moment wo du abhebst, kann der Hubi sich frei drehen und der Gyro dreht den Hubi ein Stückchen und rastet ein. Der Gyro kann jetzt richtig arbeiten und folgt deinen Steuerbefehlen....
Den Hubi deswegen im Normal-Modus zu starten, ist völlig unnötig...

Gruß
Markus


Hallo Markus,

ich muss mich zu dem Thema auch mal kurz melden, da ich gerade bei den Einstellungen am Heli bzw. Sender bin. Wie von vielen Leuten beschrieben, sollte man ja im Normal Mode Servomitte und Servoweg einstellen. Was ist denn da besser, das ich die Servomitte durch Umsetzen des Servohebel (manuell) oder durch Travelajust (Programmierung) machen sollte ? Servoweg denke ich, wie hier auch schonmal erwähnt, mind. das, das Gestänge nicht manuell irgendwo anschlägt.

Gruß

Michael
Blade MCX, Mia Phantom
Blade MSR, Mia MD500E
Blade 120 SR
Blade SR, Alu
Blade 400
Belt CP
Funcopter
EasyStar, Querr.,Tuningm.
Easy Glider Pro,Tuningm.
Merlin, Tuningm.
Mustang P51
DogFighter i.A.
DX7
Royal pro 9, M-Link
Aerofly 5.5

sam_28

RCLine User

Wohnort: Ruhrpott

  • Nachricht senden

238

Sonntag, 1. August 2010, 12:44

Zitat

Original von Walker
Hi Michael,

für den Funcopter brauchst du kein Heliprogramm. Das brauchst du nur für Pitchhelis...
Nimm doch einfach ein Flächenprogramm und der FC fliegt praktisch ohne eine einzige Änderung im Programm...
Bei Bedarf ein bisschen Expo und Dualrate rein und fertig ist der Lack...

Gruß
Markus


Hallo Markus,

grundsätzlich hast du recht, aber bei unseren heutigen Computersendern, kommt man im Helimodus in den Genuss vorbereitete Programmierschritte für z.b. Umschaltung Gyro, Empfindlichkeit Gyro und für mich wichtig Flugphasen über zum Teil festgelegte Schalter nutzen zu können. Das geht leider dann im Flächenmodus nicht. Und auf einen Umschalter für Flugphasen möchte ich auch bei einem Fixedpitch Heli ungern verzichten. Das bin ich von meinen Motorseglern schon lange so gewohnt :ok:

Gruß

Michael
Blade MCX, Mia Phantom
Blade MSR, Mia MD500E
Blade 120 SR
Blade SR, Alu
Blade 400
Belt CP
Funcopter
EasyStar, Querr.,Tuningm.
Easy Glider Pro,Tuningm.
Merlin, Tuningm.
Mustang P51
DogFighter i.A.
DX7
Royal pro 9, M-Link
Aerofly 5.5

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

239

Sonntag, 1. August 2010, 12:46

Hi Michael,

mein "Gyrosetup" :

1. Kabel der Gyroverstellung NICHT am Empänger angeschlossen.
2. Heckrotorgestänge in das äußerste Loch eingehängt.
3. Gain auf 100% (Anschlag)
4. Am ATV-Poti den maximalen Servoausschlag so begrenzt, daß das Servo nirgends anschlägt.
Fertig. Das Heck steht jetzt für einen drehzahlgesteuerten Hubi sehr gut und ich bin erstmal zufrieden.

Einschränkung: Mit dieser Einstellung bist du halt immer im HH-Modus und kannst nicht zum Normalmodus wechseln. Da ich aber Grundsätzlich im HH-Modus fliege ist mir das egal... :D

Gruß
Markus

EDIT: Hat sich mit deinem Post überschnitten :-) und damit ja wohl erledigt... ;)
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walker« (1. August 2010, 12:48)


240

Sonntag, 1. August 2010, 12:48

Hallo

Grundsätzlich stellt man ALLES mechanisch so das es passt.
Feineinstellungen für den letzten Schliff dann per Sender.

Gruß friedhelm