Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

staroman

RCLine User

  • »staroman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Leipzig

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Juni 2003, 18:29

Smile 30 schaltet ab nach Loop

Hallo,
folgendes ist mir gestern passiert:
bin mit meinem 120er (8Z,Fun 480/2800,10er Ritzel,2+4°) in guter Höhe einen schönen Looping geflogen (mit dem 110er gar kein Thema). Also Vollgas als er rum kommt. Als er am Abfangen war gabs das typische Flattergeräusch( Strömungsabriss ??) Und nachdem das Flattern grad vorbei war--> Stille! Der Smile hatte abgeschalten. und das in 15 m Höhe. Na ja jetzt weis ich das auch beim LMH die Rotorwelle brechen kann :no: .
So nun die spannende Frage. Ist in diesem Fatterfall die Motorbelastung höher als sonst? Weil im normalen Rundflug macht der Regler (Löcher in der Haube ) keine Probleme. Und was verursacht das Flattergeräsch wirklich?.

Fragen über Fragen...
Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen??

cu Jan

PS: Will jemand nen 30er Smile haben oder gegen nen 40er Regler tauschen ??? :)

TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Juni 2003, 19:26

ööööööööööhhhhhhhhhh die Rotorwelle is gebrochen?

Heftig!

Nö, hab noch nicht gehabt das mein Smile 40-6-12 abschaltet. Sehr merkwürdig! War es vielleicht eine Funkstörung?

Gruß
Chris

3

Sonntag, 15. Juni 2003, 23:49

@Staroman,

verstehe ich dass richtig, du hast nen Smile 30-???-???

Das könnte etwas knapp werden. Ich denke dass der 480er doch mehr als 30Ams sich gönnt.

Das habe ich bei Kontronik dazu gefunden;

FUN480-28
2800U/min/V
6-16 Zellen
5-30A Dauerstrom
50A kurzzeitig
Edelstahlgehäuse
140gr
Il an 12V 1,2A
0,0204Ohm
Empfohlene Drehzahlsteller:

Direkt:

Smile 40-6-12
Beat 40-6-12

Getriebeeinsatz:

Beat 40-6-12
Beat 40-6-18
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

staroman

RCLine User

  • »staroman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Leipzig

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Juni 2003, 00:31

tja eigentlich dacht ich der 30er reicht. Ich flieg mit den 2400er Zellen so ca. 7 min. Macht also ca . 20A Durchschnitt. Da der ja laut Anleitung 15sek 40A aushalten soll hab ich mich auf der sicheren Seite gefühlt. Ich hab aber mal die Suchfunktion bemüht. Vor einem Jahr war das Thema schonmal dran und da berichtete ein User das er bei gleicher Aktion wie ich zugar nen 40er Smile abgewürgt hat. Scheinbar biegen sich die Rotorblätter bei der Last so durch das der Strom zu gross wird und der Smile in Überlast geht. Werd die Kapriolen wohl nur noch mit meinem 110er machen (da ist ein 40er Jeti drin).

cu Jan