1

Montag, 3. Dezember 2018, 11:03

Blade 230s V2 Rotorblattbefestigung

Hallo!
Ich habe mir den Blade 230s V2 (also 2. Generation) zugelegt. Erstflug steht noch aus. Zum Binden und Auswuchten der Rotorblätter hatte ich die Blätter demontiert. Die saßen bei Auslieferung ziemlich stramm in den Blatthaltern. Bin jetzt diesbezüglich verunsichert. Ich habe bei den kleineren Blades (MCPXBl und Blade130) die Rotorblätter ganz locker montiert. Zu strammer Sitz soll gerade bei diesen zu starken Vibrationen führen.
Beim 230s V2 habe ich die Blätter jetzt erstmal so fest gezogen, dass die Blätter waagerecht stehen bleiben, wenn ich den Heli am Heckrohr greife und mit der Nase (der vom Heli...) nach unten halte. Wenn ich dem Heli so einen leichten Impuls, d. h. Stoß nach unten, verpasse, klappen die Blätter nach unten zusammen.
Kann mir jemand seine Erfahrungen dahingehend schildern? Passt das mit dem Anzugsmoment der Blatthalterschrauben bei dem Heli so wie oben beschrieben?
Gruß, Sven

2

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 09:20

Guten Morgen!Kann keiner einen Tipp geben?
Gruss, Sven

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:44

Mein Tipp wäre, vorher fragen.

Meine Antwort wäre gewesen, Rotoblätter dran lassen, binden mit Blättern, Akku laden, File aufspielen oder RTF Funke klar machen - alle Schalter und deren Funktion verinnerlichen ( oder bei besserer Funke mit Sprache versehen ) und ab auf die Wiese !

Mach die Blätter so fest / lose / das sie sich beim hochlaufen noch ausrichten können !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger // abzugeben: umx Habu, Habu2, mirco Stryker, Blade 120SR, Sport Cub SS //

4

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 16:16

Hallo Roland,
Beim statischen Wuchten habe ich festgestellt, dass ich ein Blatt mit Tesa beschweren musste. Insofern war das Entfernen der Blätter aus meiner Sicht schon sinnvoll. Spätestens wenn die Blätter mal beschädigt werden, steht man ja doch vor dem Problem der Rotorblattbefestigung. Werde die Schrauben der Blätter so wie von dir beschrieben anziehen, d.h. etwas fester als sie jetzt sind. Danke für den Tipp!
Gruß, Sven

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 17:51

Hallo Sven,

ich habe meine Blätter zwei mal beschädigt, ein mal beim Start ( Umfaller ) und ein mal nach der Landung - auch Umfaller.

Nach den Ereignissen habe ich ihn hingestellt und hoch laufen lassen, war so weit im grünen Bereich - also weiter fliegen.

So ein 230S ist ja keine Mond-Rakete, der fliegt aus der Schachtel heraus und auch mit angekratzten Plastik Blättern.

Achte beim Start darauf, das er sich nicht beim Hochlaufen schon selbst auf die Seite schmeisst !
Zur Not, wenn´s zu arg aufschaukelt sofort Gas Aus ziehen, evt. anders hinstellen und neu hochlaufen lassen !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger // abzugeben: umx Habu, Habu2, mirco Stryker, Blade 120SR, Sport Cub SS //

6

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 12:19

Gegen das Wegkippen hilft meist auch ganz leichtes Rühren mit dem Nick / Roll-Hebel.
Ein Modell-Hubschrauber sollte auch wie ein Hubschrauber aussehen.
Hier gibt es richtig gute Scale-Rümpfe für die Kleineren:
www.heli-scale-quality.com

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 22:23

Gegen das Wegkippen hilft meist auch ganz leichtes Rühren mit dem Nick / Roll-Hebel.
Gerührt wird im Kochtopf 8) einfach mal den Heli mechanisch ordentlich einstellen :D
Sorry, aber ich kenne kein FBL das beim starten oder nach dem landen einfach das "Fluggerät" umwirft :evil:

:prost:
Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. Dezember 2018, 09:12

Wo hast Du gelesen, das das FBL den Heli umwirft ?

Hast Du einen 230S ?
Kennst Du den 230S aus dem praktischen Leben - also so richtig vom Starten, fliegen und landen ?

Ich denke nicht, sonst würdest Du nicht so ein Quatsch schreiben.

Nachtrag: Du hast dann zwar :prost: eingefügt, aber ich bleibe bei meiner Einschätzung zu Deinem Beitrag. :prost:
mfg
Roland
Der ein paar 230S hat, damit sogar startet, fliegt und landet - recht oft sogar.....
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger // abzugeben: umx Habu, Habu2, mirco Stryker, Blade 120SR, Sport Cub SS //

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Dezember 2018, 16:56

ich habe meine Blätter zwei mal beschädigt, ein mal beim Start ( Umfaller ) und ein mal nach der Landung - auch Umfaller.
8) na, wo hab ich das wohl gelesen?

Ich gehe mal davon aus, das du den Heli nicht einfach vor dem Start oder nach der Landung per Fußtritt umgeworfen hast :evil:


Aber egal, meine Helis sind zumindest alle so eingestellt das sie:
a) ordentlich abheben (ohne im Kochtopf wie verrückt rühren zu müssen)
b) nach der Landung stehen bleiben ;)


Und ob einer deiner "230S" 100 Std. reine Flugzeit (dokumentiert) ohne Ersatzteil übersteht wage ich zu bezweifeln 8)
Nur soviel zum kennen oder nicht :D


:prost:


Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 9. Dezember 2018, 20:34

Na, die Umfaller sind natürlich meine Schuld, die haben mit dem FBL sehr wenig bzw. nichts zu tun.

Wenn Du auch solche leichten Hubis hast, dann lade ich Dich ein auf der Straße wo wir starten und landen mal 100 Starts zu machen - ich mache dann auch 100.

Falls Du keinen solchen Hubi hast, ich leih Dir einen - dann haben wir Chancen-Gleichheit - wer zuerst einen Kratzer in ein Blatt macht hat verloren.... :)
Du darfst Deinen natürlich auch erst perfekt einstellen - da versprichst Du Dir ja bei diesen Teilen was ........

Ich weiss überhaupt nicht ob ich irgendein Fluggerät habe was noch keinen Absturz oder Schaden hatte ...... ( doch einen 230S habe ich - kein Kratzer drann ......)

Wer Angst davor hat, das ein Fluggerät mal schaden nimmt, warum auch immer - den beneide ich nun wirklich nicht.

Auch wenn Du 500 Stunden ohne Schaden irgendein Fluggerät geflogen hast, was heisst das schon. Allenfalls das Du bei technischen Defekten bisher verschont geblieben bist.

Ach ja, ein 450´ oder ein 500ér ist kein 230ér - und um den geht es hier. :prost:

Von daher ......nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger // abzugeben: umx Habu, Habu2, mirco Stryker, Blade 120SR, Sport Cub SS //