Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. November 2003, 00:39

Eco8 Alu Tuning-rotorkopf - gute Investition oder doch ned ? Erfahrungen ?

wie schauts aus damit ?

den Acrobat10/SE-Rotorkopf kriegt man nicht extra und wäre wohl auch sicher um einiges teurer

also was bringt der Tuning-Rotorkopf aus Alu ?

positiv:
* er schaut besser aus... ok..
* leichtgängig --> ist beim Plastikkopf durch Metalkugeln auch zu erreichen
* mehr Pitch --> ist beim Plastikkopf auch zu erreichen

negativ:
* er ist schwerer.. glaube ganze 100g gegenüber dem Plastik-Kopf :(
* bei einem Crash ist leichter was kaputt/verbogen - Reperatur teuer


FRAGE:
1.) wieviel Pitch ist damit möglich ?

ich krieg mit HS81-MG und langen Servohebeln am Plastikkopf nur +10/-10° zusammen..
nicht weil Rotorkopf klemmen würde oder dergleichen, sondern weil Servoweg nicht weit genug läuft


2.)
bei einem Crash: kriegt man Teile einzeln ? z.B: das Zentralstück ?

3.) wie sind die Flugeigenschaften ? hab mal gehört, dass er sich anders fliegt, nicht nur weil aus Alu sondern auch weil andere Geometrie usw. usf.

4.) Aufbäumneigung ? ich hab noch die Plastik-Paddelanlenkungshebel..
krieg ich die Aufbäumneigung komplett weg durch einsatz der Alu-Hebel am Plastik-Kopf ?
oder macht der Alu-rotorkopf noch zusätzlich irgendwas ?

6.) kann man - Gewischtsersparniss - die Plastik-Blattmitnehmer am Alu-Rotorkopf verwenden (hab ich mal irgendwo gesehen)

7.) wer kann Alu-Kopf mit modifiziertem ("Kurt-Methode") Plastik-Kopf vergleichen ??

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kraeuterbutter« (18. November 2003, 00:41)


stewa

RCLine User

Wohnort: D-48161 Münster NRW

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. November 2003, 09:17

RE: Eco8 Alu Tuning-rotorkopf - gute Investition oder doch ned ? Erfahrungen ?

hallo reinhard,


den acrobat kopf gibt's nicht einzeln?
da du doch schon ein acro-chassis hast müsste das bei dir doch als ersatzteilversorgung laufen?!

zum ikarus alu kopf kann ich auch nichts sagen, die antworten würden mich auch interessieren.

ob es den kopf vom no-name einzeln gibt weiß ich auch nicht, aber der passt auch sehr gut auf den eco!!

stefan spatz hatte den auf einem eco8 beim joker-speed cup im einsatz.
1800u/min. und 88km/h

hier isser:


der aufbau ist ähnlich des rocket oder jocker kopfes.

hab gerade noch mehr details gefunden:
http://www.lau-net.de/s.spatz/01_heli_tuning.php
na, sieht das nicht super aus?? (sabber!! haben wollen!)
gruß, stephan




mein Freizeitfresser: http://www.sleep-station.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stewa« (18. November 2003, 09:21)


Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. November 2003, 12:35

Hallo Reinhard,

ich habe den Fred mal nach ECO verschoben.

Es gibt alle Teile einzeln.
Als Nachteil des Alukopfes würde ich sehen das er keine ausreichenden Pitchwege (weniger als der Plastik Kopf!) bietet und man dahibgehend den Tuning Kopf noch Tunen muss etwa mit anderen Anlenkhebeln und vor allem ein Drucklagerset muss rein bei den im Acrobat zu erwartenden hohen Drehzahlen. +/-10° sollten aber in jedem Falle ausreichen, sonst machst Du was anderes falsch. Das beim Acrobat +/-12 angegeben werden hängt wohl mit den Piurettenüberschlagstornadotodesspiralrückwärtspiuruloopingautorotationen zusammen.

Den NoName Kopf wird es in Bälde einzeln geben. Dann auch oder nur in einer '3D' tauglichen Version (Flippiflipomatic sozusagen :evil: ).

Du hast doch einen Acrobat, ich bin sicher Stefan P. lässt sich zu einem einzelnen Kopf weich klopfen :ok: .

Gruß
Jörg

4

Dienstag, 18. November 2003, 13:14

Hallo Reinhard,

mal so eine Frage nebenbei:

Warum hast du dir nicht gleich einen kompletten Acrobat gekauft. Das wäre im Endefekt wohl billiger gekommen. Wenn man deine Threads so verfolgt, steckst du jetzt mehr rein mit den ganzen Verbesserungen die du einbauen willst bzw. suchst.

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. November 2003, 19:53

Stefan schon angemehlt: er kommt ja so schon nicht nach mit den Acrobats...
einzeln hat er mir gesagt gibts keinen...

der 2. Punkt wäre der Preis:
wenn ich mir den Acrobat mal so anschaue: 2 Kohlefaserplatten, ein paar Alu-Abstand-Stücke (wo das Heckrohr geklemmt wird, die Domlagerplatte, Motorplatte)
das alles ist ned wirklich kompliziert, kann auch ned sooooo teuer sein...

das hab ich alles...
das heck - bis auf das 90 Euro Heckgehäuse - ist auch ned so teuer...

also wo kommen die 700 Euro Preis (= 1400 DM) her ???
das muss der Kopf sein...

selbst wenn der Kopf NUR 50% des ganzen Acorbats ausmachen würde, wärens immernoch 350 Euro...
ich denk aber mal (reine Vermutung) dass der wohl eher bei 400Euro+ liegen wird..

den die 2 Kohlefaserplatten und die paar Alu-distanz-Teile können ja wohl keine 300-400 euro ausmachen...

und 300 Euro Plus ist mir einfach auch zuviel...


warum hab ich nicht gleich nen Acrobat gekauft ??

1.) ich wollt einen Pitch-heli und hab an einen Eco8 gedacht..
2.) mir wurde gesagt - der ist ohne Tuning eher nix für mich und das Acrobat-Chassis würde mir nach einigen Abstürzen billiger kommen (das glaub ich mittlerweile auch, da nach 4 heftigen abstürzen immer noch NIX am Acrobat-Chassis kaputt gegangen ist.. da waren wirklich heftige Abstürze dabei und ich muss sagen: das Acrobat-Chassis ist stabiler als mein LMH !!!! das ist jetzt kein Witz !

3.) mir wurde dann noch ein Wisper als "DER TOP-Heli" empfohlen.. als ich dann das erstemal das Acrobat10-Chassis befingern durfte wusste ich, dass das nur ein Witz war (der Verkäufer meinte das aber damals enrst)

4.) mir wurde gesagt: bei häufigeren Abstürzen würde ein Eco8-Plastik-Rotorkopf robuster sein als ein Acrobat-Rotorkopf...
Alu kann sich verziehen/Verbiegen und dann ists kaputt und teuer zu ersetzen..
muss auch sagen: bis auf Paddelstange ist bis jetzt NIX am Rotorkopf kaputt gegangen (Heaven-Taumelscheibe !)

5.) weiters wurde mir gesagt: mit Tuning-Massnahmen kann man mit dem Plastik-Kopf genauso alle figuren fliegen, nicht ganz so präzise wie mit dem Alu-Kopf aber fast

6.) Acrobat10 mit Plastik-Kopf ist 100g leichter was sich in etwas längerer Flugzeit auswirken soll..


so: bei all diesen guten eigenschaften des Eco8-Plastik-Rotorkopfes, warum will ich überhaupt den Alu-rotorkopf ?

dazu komme ich gleich.. mal zwischenspeichern... ;)

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. November 2003, 20:17

tja.. wie komm ich auf Alu-rotorkopf..
wenn ich mir oben mein Posting durchlese frag ich mich das schon fast selber..

ich war jetzt gestern schon fest beim Mitsteigern bei einem Logo20 dabei...
dann ist es mir wie schuppen von den Augen gefallen:

ich brauch dann noch neue Akkus, Ersatzteile sind teurer etc. etc. und vom Acrobat10 WILL ich mich ned trennen - 2 Helis werden teuer..

ok: Logo20 gestrichen.. hol ich mir ned..
aber dafür muss der Acrobat10 jetzt richtig getund werden dass er mir voll taugt..


was taugt mir noch ned:
er hat etwas Aufbäumneigung..
im Rückenflug stark, das liegt aber wohl am Schwerpunkt
und er tanzt im Rückenflug etwas rum

all das liegt wahrscheinlich eh zu 90% am Piloten (mir) und nicht am Rotorkopf..
aber schön ausschaun würd er halt schon..

naja..
was ich jetzt mal machen werde:

1.) Logo10-Paddelstange bestellt
2.) Logo10-Paddel bestellt
3.) Bell-Hiller-Misch-Hebel mit Kugellager versehen
4.) Mikado Heaven Heck-Blatthalter montieren
5.) Mikado Heaven Heck-Nabe montieren
6.) Ikarus Alu-taumelscheibe (ist die besser/spielfreier als die Mikade Plastik-Taumelscheibe ???
7.) Alu-Paddel-Mischhebel bestellen

8.) die HS81-Servos (=Klumpad) durch was gescheites ersetzen
9.) wieder nen Satz F&G-Blätter besorgen
10.) heckabstützung gekauft, CFK 3D-Leitwerke (einfach nur optisch)

11.) Wunsch von mir: die Heckdrehzahl etwas reduzieren..
dazu bräuchte ich hinten ein Riemenrad mit 1-2 Zähne mehr wie Eco8-Riemenrad, oder/UND vorne am Actro-Motor eins mit 1 Zahn oder so weniger..
derzeit hätt ich angst dass es mir bei 1700U/min am Kopf das Heck zerreisst (8500U/min am Heck)

Grund: ich würd schon gern mal mit NOCH mehr Drehzahl fliegen..

ich weiss ich weiss.. Stefan fliegt mit 900U/min am NT noch 3D-Figuren, und 1550U/min reichen am Acrobat10 für alles..

hier auf diesen Videos wurde mit ca. 1500U/min geflogen
http://www.umfc-jennersdorf.com/Videos3/…eg_P5310018.MOV
Abfluggewicht: 1500g mit 10 uralt-1000SCR-Akku (Spannungseinbruch bei Vollpitch)
und 10° Pitch
ist zwar nett, aber nix wirklich beeindruckendes...


zum Pitch: wenn ich Pitch verschiebe (12°+ / 8°- - anders krieg ichs ned hin, ich komm nicht auf mehr als 20° gesamt)
und mit 12° Pitch reingebe ist das doch ein Unterschied im Abzug !!

Drehzahl würd ich halt gern mit 1700U/min oder auch mehr fliegen
mein 1950FAUP 11-Zeller sollte das für 5min bringen...

nen Riesen Unterschied merkt man auch beim Gewicht:
1200U/min am Kopf und 1700g Gewicht: da hebt er gerademal so ab...
1200U/min am Kopf und <1500g Gewicht: er hebt zügig ab...

werde deshalb im Frühjahr auf Lipos gehen, damit ich bei 1500g bleiben kann, und trotzdem 10min+ fliegen kann

wie schon beim LMH: ich will keinen schweren Heli der ein stabiler schwebe-Rumhänger ist..
sondern er soll leicht sein, agil sein, möglichst zackig reagieren (so ähnlich wie der X-Pro mit 3300U/min... das ist die Richtung :nuts: )

ein starker NT reagiert so.. und trotzdem schwebt er ruhig am Fleck wie ne eins..

ich hör auch immer wieder:
"mit dem echten Heli fliegt es sich schöner wie mit dem Simulator"
kann ich nicht bestätigen..
am Simulator - selbst bei Wind - wird jeder Looping perfekt, jedes Rückenschweben ist ein Kinderspiel und haut super hin...
beim echten Hubi muss ich beim Looping oft Roll korrigieren (ich kanns halbwegs vom Flächenfliegen her)...
einfach ziehen reicht da ned..

vielleicht sind da die HS81 auch schuld, denn die laufen alle irgendwie verschieden schnell und verschieden weit :(

ach.. jetzt hab ich soooooo viel geschrieben...
und ich seh schon was jetzt als Antwort kommen wird:
"kauf dir nen Joker" oder "kauf dir nen Logo20"

hätt ich gern die beiden, aber ich will dass mein Acrobat/Eco8-Mix ordentlich fliegt
allein wegen der billigeren Akku-Technik

achja: ein Acrobat10/SE-Beispiel: kennt ihr das "Deckenlandungsvideo" ??
er startet vom Tischtennistisch, fliegt raus, haut pitch rein und macht nen halben Überschlag nach vorne..
und sobald er in der Rückenlage ist RASTET der ein !!!
so hätt ich gern meinen auch..

wenn ich das mit meinem mache, liegt er irgendwie schief (Roll-Bewegung)
und wenn ich ihn im Rückenflug "fixiere" eiert er ein paar Sekunden rum bis er endlich ruhig schwebt...

mit schweren BBT-Rotorblättern (70g) wurde das verhalten besser als mit F&G
dafür sind die blätter aber auch viel träger zum fliegen..

sobald ich den Acrobat wieder aufgebaut habe werd ich mal Bild von meinen max. Paddelausschlägen machen..
ich meine mich erinnern zu können dass ihr gesagt habt, dass 60° Ausschläge zu viel wären...

stewa

RCLine User

Wohnort: D-48161 Münster NRW

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. November 2003, 21:25

hallo reinhard,

----------------------------
4.) Mikado Heaven Heck-Blatthalter montieren
5.) Mikado Heaven Heck-Nabe montieren
----------------------------
was ist denn das?


----------------------------
6.) Ikarus Alu-taumelscheibe (ist die besser/spielfreier als die Mikade Plastik-Taumelscheibe
---------------------------

die mikado hauptwelle hat 10 mm



ich hab jetzt auch neue bessere (+gleichschnelle!!) servos am eco, der unterschied ist enorm!!


-------------------------
11.) Wunsch von mir: die Heckdrehzahl etwas reduzieren..
dazu bräuchte ich hinten ein Riemenrad mit 1-2 Zähne mehr wie Eco8-Riemenrad, oder/UND vorne am Actro-Motor eins mit 1 Zahn oder so weniger..
---------------------------

da ist ja mal der eco im vorteil, dafür gibt's verschiedene ritzel.


--------------------
derzeit hätt ich angst dass es mir bei 1700U/min am Kopf das Heck zerreisst (8500U/min am Heck)
-------------------

deshalb bleib ich auch bei max.1650, drüber bekommt mein heck schwingungen.



durch deine anregung bin ich jetzt neugierig auf den no name kopf geworden,
der wird preislich warscheinlich so im bereich des ikarus alu kopfes mit pitchkompensator liegen.
mal sehen, vielleicht kann ich bald mehr berichten :nuts: :nuts:
gruß, stephan




mein Freizeitfresser: http://www.sleep-station.de

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. November 2003, 21:35

upss. da hab ich mich verschrieben..

meinte natürlich nicht Mikado sondern Gensmantel..
warum das Gensmantel-heck ?

mir erscheint das robuster (ist "fetter") als das Eco8-Heck..
zumindest die Blatthalter und auch die nabe scheinen grösser zu sein..

laut Jörg dürften die auch wirklich massiver sein..

zum heck-Tempo: das scheint ja eigentlich auch ein VORTEIL des Acrobats zu sein: schon bei geringen Drehzahl hohe heckrotorwirkung..

aber beim neuen AcrobatSE hat der Stefan ja die Heckrotordrehzahl wieder etwas zurückgenommen

du hast Schwingungen bei 1650U/min ?
tja.. bei 1650 U/min dreht das heck am Acrobat noch um einiges schneller als bei dir...


Servos:
was für Servos ??
ich will mir gescheite Servos leisten..
dürfen auch ruhig 60-70 euro das Stück kosten WENN - ja WENN sie nicht nach 100 Flügen so ausgenudelt sind wie die HS81-MG jetzt bei mir..

sprich: sollten schneller, stellgenauer, gleichweit laufen und gleich schnell laufen..
(klingt ja schon fast nach Digi-servo)

wenn sie dann auch noch 200Flüge+ GUT halten ist mir der Mehrpreis wurscht weil dann kommts eh aufs gleiche raus wie bei den HS81-MG...
die HS81-MG würd ich dann in den LMH einbauen..

zum No-Name-Kopf: der wär was, auch wen volker meint, der würde nicht serien-reif ausschaun...
mit der Flying-Stabi-Stange hat er so was NT-haftiges (auch wenn er "verkehrt" - wegen der Lizenz - gebaut ist... (STabi-Stange oben))

stewa

RCLine User

Wohnort: D-48161 Münster NRW

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. November 2003, 21:50

Servos:
was für Servos ??


diese hier, dymond von staufenbiel :
---------------------------------------
D 200 Micro-Premium-Servo
Artikel Nr. 03112001

D 200 Micro-Premium-Servo kugelgelagert, verstärktes Abtriebszahnrad, 5-fach Poti, SMD- Elektronik. Uni-Stecker.

Gewicht:16 g, Größe:13,5 x 25 x 29 mm, Stellkraft: 2,5 kg/cm, Stellzeit:0,14 sec Graupner Stecker ( ab 4 Stk 18.90 )
-------------------------------------

eigentlich zu billig um gut zu sein :D
aber die daten sind ok.
hab' sie noch nicht lange genug zu was über die haltbarkeit zu sagen, mal sehn.
(ersten crash haben sie jedenfalls schon schadlos überstanden! :dumm:
gruß, stephan




mein Freizeitfresser: http://www.sleep-station.de

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. November 2003, 22:44

kann mir jemand die Homepage/Link zu Stefans Spatz neuer Homepage (NoName) geben ?
ich find im google leider nix...

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. November 2003, 22:59

Danke Jörg: http://www.spatz-modellbau.de

zu den servos:
die kommen mir zu billig vor.. die können doch gar ned das alles erfüllen was ich von ihnen erwarte 8( :nuts: ;)

daisy

RCLine User

Wohnort: D-59192 Bergkamen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. November 2003, 23:04

Zitat

Original von Kraeuterbutter
kann mir jemand die Homepage/Link zu Stefans Spatz neuer Homepage (NoName) geben ?
ich find im google leider nix...


Spatz Modellbau Homepage

Während ich den Beitrag gelesen habe, ist mir jemand bei der Angabe des Links zuvor gekommen. Wie kann ich diesen Beitrag löschen?
---
Gruß, Volker
rc-city.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »daisy« (18. November 2003, 23:07)


stewa

RCLine User

Wohnort: D-48161 Münster NRW

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. November 2003, 23:12

Zitat

Original von Kraeuterbutter

zu den servos:
die kommen mir zu billig vor.. die können doch gar ned das alles erfüllen was ich von ihnen erwarte 8( :nuts: ;)


sag ich doch!

aber teurer geht natürlich auch:

http://www.volz-servos.com/
gruß, stephan




mein Freizeitfresser: http://www.sleep-station.de

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. November 2003, 23:29

Micro-Maxx - X
505
Ganzmetall
Kugellager
18 g
4,8 / 6,0 Volt
40 / 48 Ncm
0,12/ 0,09 sec. 40º
2 x 45º


hmm...
59 Euro mal 3 = 180 euro

ojeoje oje..

hmm.. halten die dann ewig ?
oder doch lieber 2mal HS85BB-MG hmmm...

ich weiss nur dass sehr viele Leute HS81 einsetzen obwohl die Servos - meine MEinung jetzt - eher nicht so gut sind

viele Leute setzen HS85 ein.. aus selben grund ? oder sind die wirklich DEUTLICH besser ?

zu den D-200 von dir: gibts da auch schon Langzeiterfahrungen von anderen Leuten ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kraeuterbutter« (18. November 2003, 23:32)


Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 18. November 2003, 23:55

hab ihm auch grad ne mail geschrieben und ne Antwort bekommen

deine Aussage

Zitat

durch deine anregung bin ich jetzt neugierig auf den no name kopf geworden,
der wird preislich warscheinlich so im bereich des ikarus alu kopfes mit pitchkompensator liegen.
mal sehen, vielleicht kann ich bald mehr berichten

kann ich somit zu 100% bestätigen...

der Stefan Spatz hat sich sicher gewundert.. innerhalb kurzer Zeit 2 gleiche mails zum Kopf *gg*

ChaosB99

RCLine User

Wohnort: Villingen

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. November 2003, 11:28

Hi!

Also ich flieg im Acrobat momentan noch HS81 (keine MG) und flog die vorher
schon im Eco. Jetzt, nach mittlerweile schätzungsweise 250 Akkus fängt ein
Servo an etwas aus der "Reihe" zu laufen.
Kann mich also wirklich nicht beschweren :ok: . Welcher Hersteller hat denn
Digi-Servos (mal von Volz abgesehn, da gibts ja wohl Lieferschwierigkeiten)
in dieser Größe im Programm, die auch für nen Acrobat stark genug sind?

@Reinhard:
Beim Acrobat Kopf kommste locker auf +/-13° Pitch + Zyklisch ohne daß was
anschlägt. Zieht zwar kein Motor durch, aber erhöht den "+/-13° Pitch"-Sticht
faktor im Quartett um einiges :dumm: ;)
Grüßle
Oli



Heli-Crew-VS

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. November 2003, 11:36

als ich meinen Acrobat nach einer Reperatur neu zusammengesetzt hatte hatte ich beim 1. Flug ständig drehzahleinbrüche der wilden Art..
konnte mir das ned erklären..

mal nachgemessen: hatte über 15° am Kopf !!!! (Messlehre geht nur bis 15°, es waren aber mehr)
der Motor ist aber ned total abgesoffen (so wien Verbrenner) sondern wurde "nur" gewürgt..

allerdings auch ned bei 1700U/min sondern "nur" 1500U/min

na 13° müssens gar ned sein..
ich werd mir den NoName-kopf draufschrauben..
bin schon in "Verhandlungen" mit STefan S.

stewa

RCLine User

Wohnort: D-48161 Münster NRW

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. November 2003, 20:31

Zitat

Original von ChaosB99
Beim Acrobat Kopf kommste locker auf +/-13° Pitch + Zyklisch ohne daß was
anschlägt. Zieht zwar kein Motor durch, aber erhöht den "+/-13° Pitch"-Sticht
faktor im Quartett um einiges :dumm: ;)


... oder doch?!
hab jetzt den kontronik fun 600/18 im eco, nach emfehlung auf der kontronik seite f. "extrem 3D"
feini feini feini :ok: :ok: :ok: :nuts:

konnte es aber noch nicht testen, hab derzeit nur +/-11°

-und das beste: kaum erwärmung und fast gleiche flugzeiten wie mit dem hacker B50/18, trotz heftigem knüppeln !!
gruß, stephan




mein Freizeitfresser: http://www.sleep-station.de

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 19. November 2003, 22:05

kurz offtopic:
mir scheint, dass Kontronik im Moment bei den Motoren die nase vorne hat...
jetzt schon das 2. mal dass ich lese dass ein Kontronik besser geht als ein vergleichbarer Hacker..
(natürlich darf man das ned so verallgemeinern)

hoffentlich liest das Mike jetzt ned:
die letzten Jahre finde ich hatte Kontronik den Ruf: gute Motoren, "Volksmotoren" (wohl auch wegen der Drivesets)
und dann gabs da die Hacker, Geheimtipp - das Beste vom Besten - besser als Kontronik..

klar: viel geben sich heutige BL-Motoren sowieso nimma, aber dieses "Kontronik ist nen Volksmotor aus dem Mittelfeld, halt nicht ganz topp" sollt ma wohl mit der FUN, Twist und Tango/Samba-Serie ad-akta legen..


zu den 13°-Pitch... am 3D-NT elektro von Stefan heisst es dass er bis zu 13° fliegt..
anders ist das am Video auch end zu erklären wie er da mit 900U/min am Rotorkopf schneller steigt als alle E-Helis die ich jetzt so bis jetzt live gesehen habe (Eolo, QuickEP)

stewa

RCLine User

Wohnort: D-48161 Münster NRW

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 19. November 2003, 23:15

Zitat

Original von Kraeuterbutter
kurz offtopic:

jetzt schon das 2. mal dass ich lese dass ein Kontronik besser geht als ein vergleichbarer Hacker..


äh.. halt moment!

vergleichbar sind die nicht!

der hacker B50 S 18 oder 19 (sorry, ich hatte das S vergessen) ist der quasi standard motor für den eco8. (entspricht etwa einem fun 500-19)

der fun 600/18 ist als der 3d motor für den logo10 an 12 zellen emfohlen.
(entsprechender hacker wäre etwa der B50 L 13 )

ich fliege im eco nach wie vor 10 zellen.


(aber noch mal kontronik: hatte meinen tango 08 am donnerstag zum überprüfen/lager tauschen geschickt, gestern, dienstag schon wieder da!! :ok: )
gruß, stephan




mein Freizeitfresser: http://www.sleep-station.de