Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Frank_Schwaab

RCLine User

  • »Frank_Schwaab« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. November 2004, 11:58

Testbericht Rotor vom Lipoly

Wer hat den Bericht schon gelesen?
Spiegelt das eure Erfahrungen wieder?

Beispiel Gewicht? Hersteller Angabe : ab 950 gr.

Autor : 930gr. ???
Kundenheli von mir: 750gr. ohne Haube, Blätter und Akkus

mir ist es zwar egal , ob der Heli 900gr. oder 1000gr. wiegt, aber warum wird so ein unglaubwürdiger Krampf geschrieben?

Stellermodus oder Reglermodus , was fliegt Ihr ?
Autor flog mit Smile (!?) und separtem BEC im Stellermode, weiss er nicht , das es Jazz Regler gibt? Warum wurde der Reglermode nicht probiert( :D ;) )

Kein richtiger Hinweis auf Motortemperatur, dann dieser Blödsinn mit 100% Stellermode incl. nur 100 U/min Drehzahlabfall unter Last, was einem Drehzahlabfall von gerade mal 5% entsprechen würde.

Oder ist der Bericht seitens der Redaktion gekürtzt oder geändert worden?
Hatte von dem Autor eigentlich mehr erwartet ??? ???
Gruß Frank

PS: Es geht weder um den autor , noch um den Heli, sondern warum solche Zeile so veröffentlich werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank_Schwaab« (26. November 2004, 20:17)


Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. November 2004, 13:41

RE: Testbericht Rotor vom Lipoly

Moin,

Zitat

Wer hat den Bericht schon gelesen?


Ich ;) .

Zitat

Spiegelt das eure Erfahrungen wieder?


Du meinst mit dieser Zeitschrift? Eigentlich nicht, so viele Trenn- und Rechtschreibfehler wie in dieser Ausgabe gab es noch nie :D .


Mehr schreib ich dazu aber nicht..... ;) .

Gruß
Jörg

Frank_Schwaab

RCLine User

  • »Frank_Schwaab« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. November 2004, 14:01

Dann ruf mich an :D
Gruß Frank

Frank_Schwaab

RCLine User

  • »Frank_Schwaab« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. November 2004, 18:48

Habt Ihr keine Meinung dazu, oder habt Ihr den Bericht noch nicht gelesen?

Ich hoffe , das klar genug heraus gestellt wurde, das es nicht um den Heli ging, der ist Ok (Preis-Leistung!), sondern um solch eine Berichterstattung.

Gruß Frank

stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. November 2004, 08:51

Hallo,

habe die neue Rotor noch nicht, bin aber bereits seit geraumer Zeit der Meinung, daß man die meisten Testberichte in der Pfeife rauchen kann.

Ich will nicht alle jetzt über einen Kamm scheren, behaupte allerdings, daß viele der Tester einen meist positiven Bericht schreiben und im Gegenzug dafür von den getesteten Herstellern mit Modellen und Zubehör kräftig gesponsert werden. Wie gesagt, das trifft mit Sicherheit nicht für alle Tester zu aber......

Desweiteren sind die Hersteller der getesteten Produkte zumeist auch Anzeigenkunden des herausgebenden Verlages. Falls grobe Mängel am Produkt vorliegen, wird man zwar über diese berichten, ist aber dann bemüht das Ganze so dezent wie möglich zu machen, um die Anzeigenkunden nicht zu vergraulen !

Wahrscheinlich werden mich jetzt alle Tester in der Luft zerreißen - ist mir ehrlich gesagt aber vollig Wurscht !!!!

Gruss
Hans-Willi

ChaosB99

RCLine User

Wohnort: Villingen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. November 2004, 12:22

Hi!

Also ich persönlich hab die ROTOR hauptsächlichauch nur noch wegen Tobias´ toller 3D-Serie. Auch die Berichte über F3C - Technik, Sprit usw.....

Die Testberichte sind, naja ;) ... will jetzt nicht mal von Befangenheit oder so reden, ich formuliere es einfach mal als Schade, daß nicht mehr Piloten deren FLIEGERISCHE Kompetenz ausser Frage steht, Testberichte schreiben.
Man erkennt eigentlich immer ganz gut bei den Berichten wie weit es mit dem fliegen her ist. Wenn 95% des Artikels über den Zusammenbau eines Trainers handeln und nur in 3 Sätze über die Flugeigenschaften geschrieben wird.
Verdammt, bisher hab ich noch jeden Heli zusammen bekommen, ich will wissen wie die Kiste fliegt ;) ;)

Bestes Beispiel diese Ausgabe:
Vor 2 oder 3 Monaten wird groß und breit berichtet (und diese Erfahrung kann ich absolut teilen), daß man(n) sich das Helileben viel leichter mit nitriertem Sprit machen kann.
In dieser Ausgabe beschwert sich der Tester eines 90´er Rappis daß er mit 1000U/min am Kopf ohne Luftleitblech, original OS-Vergaser und 0% Nitro Absteller wegen überhitzung hatte ==[] ....was soll man dazu noch sagen außer "Selber schuld!" :nuts:

Zitat

Stellermodus oder Reglermodus , was fliegt Ihr ?
Autor flog mit Smile (!?) und separtem BEC im Stellermode, weiss er nicht , das es Jazz Regler gibt? Warum wurde der Reglermode nicht probiert....


Also ich denke mal, das liegt vielleicht daran, daß Criz meines Wissens nach nur Microheli´s ála XPro flog. Und der Xpro ist in Verbindung mit dem 401er und Reglermode Hecktechnisch nicht in Griff zu bekommen.
Fliegen kann der Criz auf jeden Fall (siehe Videos), was sicher einige "Tester" weniger von sich behaupten können. Ich fand den Bericht von Criz jetzt für "Rotor-Verhältnisse" sehr gut....
Vielleicht hat er sich auch beim Gewicht nur vertan? :O

Wie gesagt wenn Tobias nicht seine Serie im Heft hätte, wär das Abo schon längst gekündigt. Denn 6,40€ für ein Heft, das fast zu 50% aus Werbung besteht ist kein Pappenstiel.....

->> Achja: Das ist meine ganz PERSÖNLICHE Meinung :O
Grüßle
Oli



Heli-Crew-VS

Frank_Schwaab

RCLine User

  • »Frank_Schwaab« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. November 2004, 17:07

Hallo Oliver
Das Chris fliegen kann weiss ich, ich weiss aber nicht, in wie weit der Artickel mit seinem Manuskript über einstimmt, was er wohl nur selber beantworten kann. Deswegen hatte ich auf Namen verzichtet.

Steller - oder Reglermode hat meiner Meinung nach noch andere Gründe, die ich noch nicht nennen möchte.
Im Gewicht vertan ? ;) Bei einem Micro Heli Piloten, der um jedes Gramm feilscht? :D
Wäre schön wenn Chris hier mit schreiben würde.
Gruß Frank

Muemmel

RCLine User

Beruf: Mümmel - und nebenbei noch etwas Softwareentwickler

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. November 2004, 18:27

Hi,

mir haben früher immer die Testberichte in der FMT von Meinrad Debatin sehr gut gefallen. Der gibt offen zu, daß er kein 3D-Crack ist und versucht die Aufgabe aus der Sicht des normalen nicht-Traumpiloten zu sehen. Daher sehe ich diese Beiträge als für den 0815-User sinvoller an. Und spezielle Fragen hat da früher auch noch Oliver Wessel beantwortet, der aber mangels Zeit auch kaum noch was schreibt (ohne Üben ist der eben leider auch kein Spitzenpilot geworden und irgendwie können wir ja alle keine Zeit drucken).
Leider Ist von Meinrad in letzter Zeit nicht allzu viel an Tests gekommen. Wahrscheinlich lobhudelt er nicht genug um genügend Helis zum bewerten zu bekommen.
Bewertungen von Leuten wie Rüdiger Feil und den anderen F3C- und 3D-Spitzenpiloten sind sicher sehr präzise und genau, aber die Feinheiten nützen mir nicht soooooo viel. Mir liegt mehr an der Betrachtung der Dinge aus der Sicht des normalen Nutzers.
Aber da wird sowieso jeder seine eigenen Wünsche haben.

Gruß Mümmel das Mümmel
\ /
(°°)_).

Mümmel ante portas

Frank_Schwaab

RCLine User

  • »Frank_Schwaab« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

9

Freitag, 26. November 2004, 19:40

Hallo Steffen
Wie kann man den eine Waage noch betrachten :D , um dann dort 930gr abzulesen, die nicht stimmen können!!
Da ist ja der Hersteller objektiver, der den Heli mit " ab 950gr. " angibt!

Jeder moderne E-Heli wird heute mit aktiver Regelung geflogen, es sei den , es geht aus anderen Gründen nicht!
im Stellermodus nur 5% Drehzahleinbruch ??? :D :D
Warum wurden die Hintergründe zum Stellermodus nicht erläutert? Der Blödsinn mit den "Teillastverlusten" kommentiere ich mal nicht!

Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe weder was gegen den Autor noch den Heli, aber für solche Halbwahrheiten wird ja immerhin bezahlt, daher würde mich interressieren, wo die Halbwahrheiten herkommen, bzw. wo der Schwachpunkt liegt! Es liegt mit Sicherheit in diesem Fall nicht daran , das der Hersteller, als besonders guter Anzeigenkunde , ..................
Zumal es in der Regel bei jedem Hersteller von eigem Interresse ist , daß möglichst objektiv über jedes Produkt geschrieben wird.
Gruß Frank

criz

RCLine User

Wohnort: D-76646 Bruchsal

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. November 2004, 12:33

Frank,

ich empfinde diese Diskussion als überflüssig, und Deine Ausdrucksweise als anmaßend und beleidigend.

Der Drehzahleinbruch ist eine belegte Herstellerangabe, und ob Du meinen weiteren Angaben Glauben schenkst oder nicht, interessiert mich nicht.

Ob Du von "dem Autor" mehr erwartet hättest, ist mir offen gesagt, herzlich egal. Das Thema ist damit für mich abgeschlossen.

Frank_Schwaab

RCLine User

  • »Frank_Schwaab« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

11

Samstag, 27. November 2004, 12:54

Hallo Christian
Warum darf man deine Werte nicht hinterfragen ?
Was ist daran anmassend oder beleidigend ? Sag es mir , und ich nehme es raus!

Wie kommst du auf die 930gr. Gewicht?
Wenn du sagst, der Drehzahleinbruch ist Herstellerangabe, wessen Hersteller?
Randolph oder Torcman ?
Du hast die Drehzahl also nicht selber gemessen?

Ja, ich hätte von dem Autor mehr erwartet, und jeder der dich kennt auch.
Etwas mehr Infos, etwas objektiver, und schon gar nicht in der M.M. Schreibeweise.
Deswegen hinterfrage ich das ganze hier und auch per Mail!
Gruß Frank

mmehlem

RCLine User

Wohnort: D-54516 Wittlich

  • Nachricht senden

12

Samstag, 27. November 2004, 13:13

Hi Folks!

Also wenn ich auch mal was ganz allgemeines zum Thema "Testberichte" in Fachzeitungen sagen darf:

Das Problem der vielen Fachzeitschriften ist ja bekannt. Die Blätter haben, je nach Fachrichtung, meist eine sehr kleine Auflage, weil es halt Fachmagazine sind. Ich will keine weiteren Beispiele nennen, aber das betrifft ja nun mal viele solcher Druckwerke.

Ergo sind sie darauf angewiesen, daß sie erstens Anzeigenkunden haben und zweitens das Material zum testen auch zur Verfügung gestellt bekommen.

Welche Redaktion kann es sich wohl leisten, alle Produkte über die berichtet wird zu kaufen? Kaum eine. Also stellen die Hersteller Prüfmuster und die Redaktion kann darüber berichten.

Logischerweise macht man dann Gewisse Abstriche bei der Berichterstattung. Wenn ich schreibe "Das Produkt taugt nichts.", wird sich der Hersteller beim nächsten Mal überlegen, ob er mit nochmal ein Muster stellt und/oder auch nochmal Anzeigen in meinem Blatt bucht. Dass ein Hersteller direkt eingreift, Artikel redigiert oder vielleicht sogar eigene Testberichte einreicht, mag in den ein oder anderen Fällen vorkommen. Wenn es für den Leser kenntlich ist, mag es ok sein. Natürlich hat das immer den faden Beigeschmack, die Reaktion sei irgendwie "bestechlich".

Wirklich "unabhängig und objektiv" sind da leider nur sehr, sehr wenige Redaktionen.

Dann kommt noch dazu, daß einige Erfahrungen in solchen Berichten subjektiv sind. Um beim Beispiel zu bleiben: das Flugverhalten eines Helis wird von dem einen Piloten eben so beurteilt und von dem anderen eben so.

Wirklich falsche Fakten, die objektiv nachprüfbar sind, darf man sicherlich hinterfragen und kritisieren. Da muss man aber auf das sachlichen Ebene bleiben. Das soll jetzt kein Vorwurf an die hier schreibenden, beiden Personen mit den offensichtlich unterschiedlichen Meinungen sein. Nein, das gilt generell.

Blöd ist halt, daß es für uns Leser sehr schwer zu erkennen ist, ob ein Produkt wirklich gut (oder schlecht) ist oder der Bericht halt irgendwelchen Einflüssen (Vorurteile, Einflußnahme, Unkenntnis) unterliegt.

Beim Begriff "Unkenntnis" kann man auch gleich wieder einhaken. Auch aus finanzieller Sicht, kann sicher nicht jeder Reaktion Experten verpflichten. Gerade in unserem Bereich, müssen dann halt Modellbauer herhalten, die sich einigermaßen schriftlich ausdrücken können, Zeit für den Test haben und für den Bericht keine horrenden Summen verlangen/erhalten. Möglicherweise sind dann da Leute dabei, die von uns Lesern nicht so gut bewertet werden.

Zu diesem Zweck haben wir ja ergänzend unser Forum. Hier können wir Erfahrungsberichte und eigene Meinungen veröffentlichen und diskutieren.


cu
MM

EDIT:
Etwas deutlicher dargestellt, was ich beabsichtigt habe.
[SIZE=1]derzeit Pause wegen Bastellkeller-Renovierung
Lama V3, LMH 110, Zoom 450
Trainer 400 ,TwinStar II
Sparrowhawk XXT
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mmehlem« (27. November 2004, 14:01)


Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

13

Samstag, 27. November 2004, 13:15

Moin,

sorry, aber ich halte diese Disskussion für durchaus berechtigt.

Vor allem, wenn man bedenkt (damit meine ich jetzt keinesfalls diesen Artikel) was in dieser Zeitung schon alles gestanden hat und mit welch, teilweise doch recht lustigen, Argumenten es seitens des Autors hinterher zu erklären versucht wurde.

Wenn keine Fragen offen bleiben sollen, müssen sie im Artikel geklärt werden.

Wenn sich jemand 'anmaßen' darf sowas zu hinterfragen ist es wohl Frank, da er selber Autor für einige Fachzeitschriften ist.


Gruß
Jörg

Frank_Schwaab

RCLine User

  • »Frank_Schwaab« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

14

Samstag, 27. November 2004, 13:53

Hallo Markus
1) Bitte etwas genauer lesen, es geht nicht um subjektive Beurteilungen, wie z.B. das Flugverhalten, sondern um messbare Aussagen!
so z.B. das Gewicht. Es könnte ja auch ein Druckfehler sein ;) oder die Drehzahl
2) Ich möchte weder die Arbeit des Berichtes , noch Christian in irgendeiner weise herabsetzen oder verurteilen.
Aber die Zeilen sind veröffentlich und dann darf man auch hinterfragen (m.M.)
3) Auch der Heli ist weder schlecht, noch hat er gravierende Mängel, nur ist es so, das ich mit einem Kundenheli, der fast nur mit den Hersteller Vorschlägen ausgestattet ist, andere Erfahrungen gemacht habe. Ich kenne z.Z. keinen , der seinen Lipoly mit unter 1000gr. fliegt. Und selbst damit fliegt der Lipoly mehr als gut.
Es kann ja auch sein, das wir alle was falsch machen!
4)

Zitat

Der Drehzahleinbruch ist eine belegte Herstellerangabe, und ob Du meinen weiteren Angaben Glauben schenkst oder nicht, interessiert mich nicht.

Solche Aussagen finde ich etwas überheblich, und lässt zumindest bei mir nur den Schluss zu, das irgendwas nicht stimmen könnte.
Meine Erfahrung nach finden es die meisten Autoren nämlich gut, wen über Ihre Artickel diskutiert wird, zeigt es doch, das sie a) gelesen werden, b) welche Schwerpunkte die Leser setzten und c) das man darauf beim nächsten Artickel vieleicht was anders/ besser machen könnte. Da man mit solchen Artickel weder reich wird und auch eine Menge Arbeit drin steckt, ist die Kritik (positiv und negativ) der Leser m.M. auch wichtig.
Gruß Frank

mmehlem

RCLine User

Wohnort: D-54516 Wittlich

  • Nachricht senden

15

Samstag, 27. November 2004, 14:06

@Frank:

Sorry, dann habe ich mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt. Mein Post bezog sich nicht so sehr auf den Bericht im Speziellen. Den habe ich gar nicht gelesen.

Ich hab´s editiert und etwas deutlicher gemacht.

Wenn es um meßbare technische Daten geht, hast Du natürlich Recht.


cu
MM
[SIZE=1]derzeit Pause wegen Bastellkeller-Renovierung
Lama V3, LMH 110, Zoom 450
Trainer 400 ,TwinStar II
Sparrowhawk XXT
[/SIZE]

kommunikater

RCLine User

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

16

Samstag, 27. November 2004, 18:39

Schlechte Werbung

Lieber Autor, liebe Fachzeitschrift,

auch ihre Leser wollen Testberichte lesen, in denen objektiv messbare Größen auch objektiv dargestellt werden. Dazu gehört auch, dass ein eingereichter Testbericht fachlich auf Plausibilität überprüft werden soll. Dabei fällt dann z.B. auf, dass zur Thema Drehzahl keine exakten Angaben hinterlegt sind oder eine Gewichtsangabe zumindest noch einmal kritisch hinterfagt werden sollte, bevor Ihre Leser das tun.

Insbesondere der Autor sollte doch m.M. nach in der Lage sein, konstruktive Kritik - auch im Namen der Fachzeitschrift - so zu behandeln, wie sie es verdient. (Ich persönliche finde es ziemlich unterbelichtet, hier von anmassend oder ähnlichem zu sprechen).

Das ist hier aber völlig ausgeblieben - vielmehr erscheint mir das Verhalten dahingehend zu tendieren, dass jetzt jemand schwer beleidigt ist und schmollt. :no:

An den Autoren:

Es wäre ja ein einfaches, die erhobenen Messwerte noch einmal zu überprüfen - am besten in Gegenwart fachkundiger anderer - und dann das Thema endgültig aus der Welt zu schaffen. Jemand, der 6,40 Euro vielleicht deswegen ausgegeben hat, weil er schlussendlich für seine Kaufentscheidung noch ein paar Pro- oder auch Kontra-Argumente suchte, könnte sich ob der antwort schon mehr als veralbert fühlen. Und damit ist werder der Heli Kommune, dem Ratsuchenden, der Fachzeitung als Auftraggeber und am wenigsten dem Hersteller geholfen.

Grüße an alle sachlich gebliebenen
Klaus
Stumpft der Mensch vom Gaffen ab?

mbsub

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

17

Samstag, 27. November 2004, 18:49

Zitat

Original von criz
Frank,

ich empfinde diese Diskussion als überflüssig, und Deine Ausdrucksweise als anmaßend und beleidigend.

Der Drehzahleinbruch ist eine belegte Herstellerangabe, und ob Du meinen weiteren Angaben Glauben schenkst oder nicht, interessiert mich nicht.

Ob Du von "dem Autor" mehr erwartet hättest, ist mir offen gesagt, herzlich egal. Das Thema ist damit für mich abgeschlossen.


Hallo Christian,
kann es sein, daß Du ein Problem hast ?

Michael

Harald Rösch

RCLine User

Wohnort: 77880 Sasbach

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

18

Samstag, 27. November 2004, 20:40

Hallo Christian,

deine Reaktion auf dieses Thema hat mir jetzt auch ein wenig die Sprache "verschlagen",
da du eigentlich immer eine kompetente Antwort parat hattest,
wenn ich in Sachen "X-PRO" ein Problem hatte! ;)
Vielleicht äusserst du dich ja nochmals dazu?

Harry

DennisS

RCLine Neu User

Wohnort: -76227 Karlsruhe

  • Nachricht senden

19

Samstag, 27. November 2004, 20:40

Komisch eigentlich, dass Christian keine Lust hat auf diesem Niveau zu diskutieren :evil: "Blödsinn" und "ich hatte von dem Autor mehr erwartet" sind vielleicht nicht unbedingt sachdienliche Kritik.

Zum Bericht: Das ist doch kein Bericht über Motoren, sondern ein Praxisbericht über einen Modellheli. 100% Stellermode haben sich in dieser Klasse zum "richtigen" fliegen eben besser bewährt. Der Helimode in vielen Reglern ist einfach schlechter als die "natürliche" Regelung über die Motorlast. Ob 5% oder 10% Drehzahleinbruch ist letzlich völlig egal, solange die Leistung kommt und vor allem keine zu schnellen Drehmomentschwankungen auftreten. Klar, wenn man nur ein bischen "rumgurkt" kann man auch Regelung fliegen. Zum Gewicht: Wahrscheinlich hat Christian zum wiegen eine Waage verwendet. Vielleicht fliegt er ja ohne Haube.

Zum Thema Objektivität in Berichten: hier ist es wie bei Arbeits-Zeugnissen: das Wesentliche steht zwischen den Zeilen. Die ROTOR ist eine Fachzeitschrift. Jeder der sich wirklich auskennt kann die Vor- und Nachteile herauslesen, auch ohne dass der Autor das Produkt explizit kritisieren muss. Für den naiven Laien höhrt sich das dann vielleicht nach Lobhudelei an. Messdaten werden fast nie wirklich falsch angegeben, es wird nur eine geeignete Messung durchgeführt ;) Man muss eben auf die Feinheiten achten.

Zum Thema Objektivität in Internet-Foren: Die Topposter, die immer freundlich ihre fundierte und völlig objektive Meinung zu diversen Produkten verbreiten, sind doch fast alle gesponsored oder haben etwas zu verkaufen. Ich erspare es mir jetzt Beispiele zu Testberichten in diesem Forum zu posten.

Ist echt mal wieder lustig hier :D


-- Dennis

Kraeuterbutter

RCLine User

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

20

Samstag, 27. November 2004, 20:43

@Frank:
hier http://www.microheliforum.com/index.php?…ay;threadid=937

da wiegt er 900g ohne Haube....