Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Modelle

RCLine User

  • »Modelle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 00:51

Tuning nur welches

Hi leude,
ich habe jetzt seit über einem Jahr nen LMH 120(der kleine oder???) und kanns chon gut heckschweben.
Nun wollte ich mal fragen mit was man so beim Tuning anfangen sollte und was sich wirklich lohnt und woher ich des dann bekomm
Gruß Fabi

JG11Preusse

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 10:54

huhu,
120 ist der grosse :)

vielleicht solltest du bekannt machen, aus was dein lmh besteht, damit man abschätzen kann was getan werden kann.

mal ne frage an die rc-heli gemeinde hier:

was büdde ist "heckschweben" ???
als ex. pah pilot unserer lieben bundeswehr, ist mir dieser begriff gänzlich unbekannt :) :nuts: :dumm:

Torsten_Erning

RCLine User

Wohnort: D-48653 Coesfeld

Beruf: Sicherheitstechniker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 11:23

Zitat

Original von JG11Preusse
was büdde ist "heckschweben" ???
als ex. pah pilot unserer lieben bundeswehr, ist mir dieser begriff gänzlich unbekannt :) :nuts: :dumm:


heckschweben ist die einfachste anfängerfluglage. also pilot steht hinter dem modell, heck zeigt zu ihm. so kann er als anfänger immer in der richtung steuern in der er auch den heli sieht und muss nicht umdenken.

dürfte dir als ex PAH pilot doch nicht unbekannt sein schliesslich hast du auch nur so fliegen können. :evil:

duck und wech :D
Grüße aus dem Münsterland

Torsten

"nein Schatz, das ist der gleiche Heli"

kommunikater

RCLine User

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 12:19

Tach auch,

Zitat


was büdde ist "heckschweben"


Hechschweben ist die hohe Kunst des Anfängers, den lmh, gleich ob es sich um den geliebten 110er oder die Walkuh handelt :dumm:
selbigen in einigermaßen akzeptabler Position der Sekunden mehrerer mit dem Heck zum Akteur stabil vor sich zu halten. Übrigens nennt man die Übergangsphase aus dem Bodeneffekt zum Heckschweben auch Schwüpfen.

Grüße und einen guten Rutsch
Klaus
Stumpft der Mensch vom Gaffen ab?

JG11Preusse

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 12:26

hrhrhrhr,

das heck war immer hinter mir :) , in jeder fluglage.

habt ihr noch so lustige begriffe ? :evil:

kommunikater

RCLine User

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 12:32

Zitat

Original von JG11Preusse
hrhrhrhr,

das heck war immer hinter mir :) , in jeder fluglage.



Hier stellt sich doch sofort die Frage, wessen oder welches Heck Du meinst :rose:
Stumpft der Mensch vom Gaffen ab?

kommunikater

RCLine User

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 12:42

Tuning

Hallo Fabian,

der letzte Eintrag hätte eigentlich auch noch die Antwort auf Deine Frage enthalten sollen bzw. einen Denkanstoss:

Was willst Du mit dem Tuning bezwecken? Leichter, Besseres Aussehen, mehr Leistung, Pitch-Kopf (igitt-dann ist es ja kein lmh mehr :evil: ) Höhere Crashfestigkeit (wenn das geht) ???

Konkretisier doch mal Deine ideen und dann wirst Du von den hier anwesigen lmh-Gurus sicherlich Tips ohne Ende bekommen. Als Einstieg empfehle ich Dir www.themanfrommoon.de - da wirst Du sicherlich gehelft. :ok:

Soderle - Grüße
Klaus
Stumpft der Mensch vom Gaffen ab?

JG11Preusse

RCLine User

Wohnort: - Hamburg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 12:55

Zitat

Original von kommunikater

Hier stellt sich doch sofort die Frage, wessen oder welches Heck Du meinst :rose:


beide ..... ==[]

Torsten_Erning

RCLine User

Wohnort: D-48653 Coesfeld

Beruf: Sicherheitstechniker

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 13:04

neues wort für PAH Andi


[SIZE=4]NASENSCHWEBEN[/SIZE]

:O
Grüße aus dem Münsterland

Torsten

"nein Schatz, das ist der gleiche Heli"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Torsten_Erning« (30. Dezember 2004, 13:05)


Modelle

RCLine User

  • »Modelle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 13:54

Also dann wollen wir doch mal.
ich hab den kleinen LMH also den 110 . Den hab ich von ner Helipilotin bekommen weil sie auf den Eolo umgestiegen is. Das Chassie is des rote original. Der ganze Heli is in rot (Blätter Heckrohr Chassie sogar der Regler(KOntronik Simle 40-6-12)). Ich flieg den mit 7 Zellen 2400ter Sanyo.Also motor hab ich den Irgend nen Kontronik Bl. Leider weiß ich nemme genau welcher des is und is auch schwer rauszufinden weil der nen schwarzen kühlkorper drum hat, ich also nur die oberseite sehe. Durchmesser is 37mm. Ich glaube das es irgendeiner aus der FUN serie is.
Naja sonst hab ich als servos die FS 500MG. Die find ich net so gut weil da sind mir im Flug schon 2 kaputt gegangen(einmal Heck und einmal Roll).
Naja sonst weiß ich nix mehr.Jetzt seit ihr drann mit vorschlägen.
Gruß Fabi
edit: Bilder kommen noch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Modelle« (30. Dezember 2004, 13:55)


mmehlem

RCLine User

Wohnort: D-54516 Wittlich

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 14:23

Mahlzeit!

Zitat

Original von Modelle
Ich flieg den mit 7 Zellen 2400ter Sanyo.

:ok: :D :ok: :D :ok:



Nein, mal im Ernst. Solange alles funktioniert muss man nicht unbedingt was tunen. Etwas nervig ist unter Umständen der Akkuwechsel beim Original-Chassis. Da kann man sich dann einen Akkuschacht mit Schnellspannschraube dran bauen oder - wie ich es gemacht habe - nimmt gleich ein Tuning-Chassis mit Akkuschacht.

Meiner Meinung nach sieht das auch rein optisch eher nach Heli aus als das Sperrholz-Brett. Stabil ist es satt. Einen richtigen Vergleich habe ich nicht, da ich das Originale nur ein paar Monate geflogen bin. Einen richtig harten Chrash hat es nicht überstehen müssen. Mit dem neuen ist er ein paar mal runtergefallen. Kannst Du in meinem Thread bei bedarf nachlesen.

Heckrohr-Halter und Heckgehäuse habe ich noch hier liegen. Sind beide noch nicht eingebaut. Ich fliege noch die Orginalteile. Ich weiß nicht, ob ich bisher nur Glück hatte, aber mit denen hatte ich bisher keine Probleme.

Ebenfalls nervig am Original ist das Landegestell. Die Drähte waren bei mir immer alle paar Flüge ziemlich verbogen. Zusammen mit dem ganzen Ärger bei der Akkubefestigung hat das dann bei mir den Ausschlag für das Tuningchassis mit Kufenbügeln und Alu-Kufen gegeben.

Die Teile machen optisch was her und sind absolut funktional. Kein verbiegen bei harten Landungen, chrashfest bei noch härteren Landungen und einfach schön anzusehen.

Also wenn Du ernsthaft was machen willst, würde ich erst mal zu neuem Chassis, Kufenbügeln, Akkuschacht und Alu-Kufen raten.
Die Teile kann man ganz gut untereinander kombinieren. D. h. welches Chassis Du nimmst ist eigentlich egal. Der "Unterbau" passt bei beiden.

Was ich seit der Anschaffung von dem Gy-401 vermisse, ist eine vernünftige Kreiselplattform. Da hat das Hackenberg-Chassis dem Wulff´schen etwas voraus. Ist eine Frage des Geschmacks. Vermutlich würde ich aber beim nächsten Mal das vom Dietmar probieren wollen.

Einen Schutz für das Heckrohr kann man selber machen. Ich habe ein stabiles Heckrohr. Seit ich aber mit dem Heli nicht mehr umfalle, habe ich aber auch keine Einschläge mehr.

Ich habe die FS500MG auch auf der Taumelscheibe. Eines ist an Altersschwäche eingegangen, fing an zu zittern und zu ruckeln. Die waren ja aber schon beim Vorbesitzer von meinem LMH im Einsatz. Auf dem Heck habe ich jetzt das zweite HS81MG. Beim ersten hat das Getriebe mit der Zeit Spiel bekommen. Vielleicht hätte ich mal eins mit Kunststoffgetriebe versuchen sollen. Wenn ich vielleicht mal ganz viel gespart hab, nehme ich mal die Spatzen-Kanone raus und kauf mir ein digitales. Das ist dann aber schon etwas viel des guten.

So, ich hoffe Du kannst aus meinen Erfahrungen etwas für Deine Zwecke und Wünsche ablesen.


cu
MM
[SIZE=1]derzeit Pause wegen Bastellkeller-Renovierung
Lama V3, LMH 110, Zoom 450
Trainer 400 ,TwinStar II
Sparrowhawk XXT
[/SIZE]

kommunikater

RCLine User

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 14:50

Getuntes Nasenschweben

Zitat

Original von Torsten_Erning
neues wort für PAH Andi


[SIZE=4]NASENSCHWEBEN[/SIZE]

:O


Dann sollten wir uns doch gleich auch daranmachen, für den Andi eine verständliche Definition (dattisneErklärung :evil: )auszuarbeiten:

Nasenschweben - Das:

A) Gemeint sind hier hochnäsige - also mithin sich elitär fühlende Personen - deren Riechorgan derart hoch getragen wird, dass man in diesem Fall durchaus von Nasenschweben sprechen kann. Meist mit dem Tritt in ein Fettnäpchen oder der Rückkehr auf den Teppich (siehe dort) beendet.

B) Flugfigur, die weit jenseits des Schwüpfens (siehe dort) hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades angesiedelt ist. Einem Anfänger (meiner einer) noch nicht geläufige Koordination der Finger am Sender und dem was gewollt ist ;(

Grüße
Klaus
Stumpft der Mensch vom Gaffen ab?

TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 15:27

Moin,

Zitat

Was ich seit der Anschaffung von dem Gy-401 vermisse, ist eine vernünftige Kreiselplattform. Da hat das Hackenberg-Chassis dem Wulff´schen etwas voraus.


Das sehe ich anders:
Mein Chassis ist leichter und bei Kreiselmontage hinten über dem Heckrohr stößt sich eine Haube am Kreisel. Das ist für mich Gründe genug genau dort keine Kreiselplattform hinzubauen. Der Kreisel findet aber auch in meinem Chassis genug Platz, man muss den Kreisel nicht zwingend auf einer waagerechten Plattform befestigen, senkrecht gehts genauso gut.

Gruß
Chris

Wohnort: Landeshauptstadt NRW

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 16:05

Hallo,

da schneidet man die Haube hinten ein wenig auf und schon geht es :ok:
Dann bau mal den GY240 oder 401 senkrecht ein :evil:
Bis bald :w
Dietmar

TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 16:57

Der Kreisel muss natürlich waagerecht sein, aber man kann ihn ja auch an einer senkrechten Seite befetigen, muss ja nicht zwingen die Unterseite sein.

Gruß
Chris

mmehlem

RCLine User

Wohnort: D-54516 Wittlich

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 19:05

Hi Folks!

Ich sage ja nicht, daß es nciht geht, es ist nur nicht so elegant wie bei Dietmar gelöst.



Hab gerade mal ein Foto gemacht. Also hier sieht man deutlich, daß der Gyro nur minimal übersteht. Wenn das Chassis hier an der Stelle nur ein wenig breiter wäre hätte man eine optimale Auflagefläche.

Nur mal so als Verbesserungs-Vorschlag.

cu
MM
[SIZE=1]derzeit Pause wegen Bastellkeller-Renovierung
Lama V3, LMH 110, Zoom 450
Trainer 400 ,TwinStar II
Sparrowhawk XXT
[/SIZE]

harsiblau

RCLine User

Wohnort: norderstedt

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 19:24

Naja so eine Plattform ist schon echt Klasse und das höhere Gewicht merkt man gar nicht :ok: :ok:

Rainer_Walda

RCLine User

Wohnort: A-8010 Graz

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 19:54

Hallo Fabian!

Also, Du hast "den Kleinen" (ein nettes Ding, hab ich auch...) im Originalzustand, und in Rot und bekommst langsam Sicherheit beim Schweben. Da macht das LMH-Fliegen so langsam wirklich Spaß!
Und jetzt denkst Du schon ans Tunen?? Was willst Du verbessern?
Das Tuning sollte zuerst bei Dir "zwischen den Ohren" weiter gehen! Du musst zuerst mal weiter üben und nochmal üben!
Erst wenn mal wirklich etwas kaputt geht kann man daran denken ob man beim Tausch/Reparatur vielleicht doch bei der Gelegenheit etwas verbessern könnte.

Ich habe meinen 110er "Second Hand" erstanden und der Vorbesitzer hat damit schon voll darauf fliegen gelernt und da hat eben das Chassis irgend wann mal Auflösungserscheinungen gezeigt. Darauf hin habe ich mir eben ein sog. Tuning-Chassis selber geschnitzt und Christian Busch´s Kufenbügel darunter gesetzt. Der Rest ist bei mir aber noch immer Original.

Was ich ev. empfehlen kann:
- Alle Gestänge mit Kugelkopfanlenkungen
- Heckrotoranlenkung mit CFK-Stab
- robuste Hartholzleiste am Heckrohr als Schlagschutz (verhindert Dellen im Heckrohr und vermeidet verbogene Heckrohre - ich fliege immer noch mit dem ersten Heckrohr vom Vorbesitzer)

Ich wünsche Dir jedenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr (nicht mit dem LMH) und recht viel Erfolg beim weiteren üben!

Grüße aus Graz :w,
Rainer

19

Freitag, 31. Dezember 2004, 19:52

Hi Fabian,

da kann ich mich Rainer nur anschließen :ok:
Solange Du Dich noch mit Anfängerschweben beschäftigst, ist größeres Tuning nicht sinnvoll.
Ich habe meine original Chassis 5x zusammengeleimt und verstärkt, bis ich mir eine
neue spendiert habe. :D
Den Rest habe ich seit gut 3 Jahren Original bis auf die kleinen Änderungen, die Rainer angeführt hat. Das reicht vollkommen zum Crashen. :ok:
Drittes Heckrohr, einige Zahnräder sowie Servos FS 500 MG.
Verwende jetzt Digi-Servos für Nick und Roll. Mit den 500ern auch keine gute Er-
fahrung gemacht jetzt HS 81 MG für Heck. :ok:
Lerne mit diesen Komponeneten mal richtig Fliegen und denke dann mal auf ein sinnvolles Tuning ;)

Wünsche Euch allen einen Guten Rutsch :ok:

Grüße ;)

Hermann

20

Freitag, 31. Dezember 2004, 20:02

Hi leude,
ich habe jetzt seit über einem Jahr nen LMH 120(der kleine oder) und kanns chon gut heckschweben.



...hast Du wirklich einen LMH ?
Oder untertreibst Du Dein Können ein wenig ;)

Mein Vorschlag:

Versuche 8 Zellen und verschiedene Blatthalter.

Chassis und Kufen auszutauschen macht Sinn, aber erst, wenn das Alte defekt ist (oder das Geld raus muss) :evil:

Welchen Kreisel benutzt Du ?