Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 6. Februar 2005, 19:27

Baubericht eigenbau LG Spirit Pro

Unter dem unten genannten link, findet ihr den baubericht.
Schreibt doch mal, wie ihr es findet.

Eigenbau LG LINK
Gruß Andreas

Meine Flotte:
Piccolo Fun + Tuning
Spirit Pro
Pico Cup ( Elektro Motorflugzeug)
Silence (Segler)
2 Autos

Sender: Cockpit MM ausgebaut
Lader: Akku Power Plus
HP: www.andreas0606.de.vu

TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Februar 2005, 22:16

Hallo Andreas,

das erste was mir auffällt ist das man blaue Schrift auf schwarzem Untergrund ziemlich schlecht lesen kann.

Ich finde die Kufenbügel sehr massiv ausgeführt, ist das wirklich nötig? Der Heli bekommt dadurch ja Elefantenbeine.

Fertigungstechnisch eine schöne Sache! Kompliment!

Gruß
Chris

3

Montag, 7. Februar 2005, 17:56

Die blau schrift ist absicht, denn die kann man auf der Hp lesen und ich kann sie auch lesen, wenn ich was verändere, das geht bei einer anderen farbe leider nur schlecht :(

Auf meinem bildschirm kann man das blau sehr gut lesen.


Die kufen bügel sind schon sehr dick, aber das ist von der Stabilität und der federung guht, allerdings wiegt das LG mehr, wie das standart.

Fertigungstechnisch war das ziemlich viel arbeit, denn du musst immer mit dem kantentaster arbeiten und so.
Gruß Andreas

Meine Flotte:
Piccolo Fun + Tuning
Spirit Pro
Pico Cup ( Elektro Motorflugzeug)
Silence (Segler)
2 Autos

Sender: Cockpit MM ausgebaut
Lader: Akku Power Plus
HP: www.andreas0606.de.vu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellbauer« (7. Februar 2005, 18:22)


TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Februar 2005, 18:50

Kantentaster bei Kunststoff?

Ich denke es reicht leicht aus wenn man von den Fertigungstoleranzen das anfahren der Maschine direkt mit dem Fräser macht. Mit einem Kantentaster kann man aufs Hunderstel genau arbeiten, für ein Kunststofflandegestell ist das lange nicht nötig, da reichen ein paar Zehntel Toleranz locker aus.

Woher kannst du das denn?

Lernst du gerade soetwas?

Viele Grüße
Chris

5

Montag, 7. Februar 2005, 19:15

Nun ja, eine ausbildung habe ich noch nicht, gelernt habe ich es eigentlich auch nicht, ich habe mir die fräsmaschiene hauptsächlich selbst erklärt.
Gruß Andreas

Meine Flotte:
Piccolo Fun + Tuning
Spirit Pro
Pico Cup ( Elektro Motorflugzeug)
Silence (Segler)
2 Autos

Sender: Cockpit MM ausgebaut
Lader: Akku Power Plus
HP: www.andreas0606.de.vu

TheManFromMoon

RCLine User

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. Februar 2005, 21:03

Jo, aber wo haste den Zugang zu einer Fräsmaschine?

Gruß
Chris

Onkel Olli

RCLine User

Wohnort: Rom - Italien

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Februar 2005, 17:27

Moin Andreas,

Zitat

Das alles wurde mit keiner CNC Fräse gefräst.


ahh sehr schön, endlich mal eine Complet Nicht Controlierte Fräse, dachte schon es gibt diese altmodischen Modelle nicht mehr :ok: Alles immer nur CNC hier, CNC da.


Auf dem Bild http://www.oyla.de/userdaten/83636092/bilder/PC280147..jpg was ist der Gnubbel vor dem Heckleitwerk?

gruss

Olaf

PS: farbe und schwierig zu ändern: Ich schreibe mir mit TopStyle Lite ein Stylescheet und binde das ein. Ist zwar beim ersten Mal eine riesen Arbeit alles unzustellen, aber wenn die Seite erstmal auf stylesheet ist sind Farbe, Font und alles super einfach zu ändern.
Nihder mid der Rächtschreibunk!

8

Dienstag, 8. Februar 2005, 17:56

Die älteren fräsen gibt es noch :)

Der knubbel ist aus Styropor und dient als Abstandshalter.
Bei meinen heck ist die Anlenkung und der leitwerkshalter aus Alu, und wenn ich mit dem heckservo steuere, dann stöst die Anlenkung am leitwerkshalter an, da die ziemlich hoch ist, so wird sie gehindert, dass sie nach oben rutscht.
Das muss ich aber noch aus Kunststoff oder alu in klein machen, so wie die führungsschelle am heckrohr.
Gruß Andreas

Meine Flotte:
Piccolo Fun + Tuning
Spirit Pro
Pico Cup ( Elektro Motorflugzeug)
Silence (Segler)
2 Autos

Sender: Cockpit MM ausgebaut
Lader: Akku Power Plus
HP: www.andreas0606.de.vu