Sycorax

RCLine User

Wohnort: Aachen

Beruf: IT Analyst und Strategieberater

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 14. Juni 2005, 11:03

So .. mal ein kurzes Update zu meinen LiPo Packs von www.rcmaterial.com .
Erst nochmal kurz die technischen Daten:

Quelle: http://www.rcmaterial.com
Name: BP4650-14,8V
Kapazität: 4650 mAh
Spannung: 14,8 V (4S)
Gewicht: 400g
Preis: 165 EUR (bis zu 15% Rabatt) zzgl. 19,20 EUR Versand
Maße: Länge 19cm , Breite 6cm , Höhe 2,5cm

Kurz gesagt, bin jetzt zweimal mit den Packs fliegen gewesen und die gehen absolut super. 3 Minuten nach dem Start das 1. Mal Drehzahl gemessen (MC24 Drehzahlmesser) : 1850 U/min am Kopf. Nach 18 Minuten nochmal gemessen: 1750 U/min am Kopf, nach dem erneuten Start aber sofort das Abregeln bemerkt, gelandet und abgestellt. Wahrscheinlich hat der Regler gerade zu Beginn der Messung mit dem abregeln wg. Unterspannung angefangen.

Gewicht des Helis jetzt: 1650g inkl. Volltuning und Empfängerakku. Vom Fliegen her ist der Heli jetzt deutlich agiler geworden, auf Pitch etwas nervös, muss da noch die Pitchkurve anpassen, die hat sich verschoben. Gestern bei 18 Grad Aussentemperatur habe ich den Heli 15 Minuten durch die Gegend gescheucht, diverses Loopings, harte Kurve, ein paar Rollen. Ansonsten relativ schnell geflogen. Nachgeladen hat er dann später 3700 mAh. Das gibt einen durchschnittlichen Stromverbrauch von knapp unter 15A und deckt sich mit den Werten aus dem ersten Flug wo ich mehr geschwebt bin. Das um 400g geringere Gewicht macht sich da extrem deutlich bemerkbar, der Motor wie auch die Akkus sind gerade mal handwarm. U.a. dürfte das auch an der höheren Spannung liegen, da wird für die gleiche Leistung einfach weniger Strom gebraucht. Ich werde die Werte aber mal weiter im Auge behalten. Drehzahleinbrüche sind auch bei harten Kurven wie ich den Heli aus voll Fahrt mit voll Pitch rumziehe nicht wahrnehmbar. Wenn die Zellen jetzt eine Weile halten bin ich absolut zufrieden, von der Leistung her hätte ich nicht gedacht, daß der Umstieg sich so stark bemerkbar macht. Niedriges Gewicht ist halt doch alles beim Heli.

Hier mein ausführlicher Bericht: http://www.sycorax.com/index.php?option=…id=34&Itemid=59
Gruß,
Ralf


http://www.turbinenheli.de

MC24-JetiBox Bausatz, Informationen über Turbinen Hubschrauber, SeaKing auf T-Rex500 Basis, TwinJet mit Kolibri, usw

Mayk

RCLine User

Wohnort: D-49661 Cloppenburg

Beruf: Funkelektroniker

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 15. Juni 2005, 06:00

toll ist der Vorschlag von denen das man Lipos mit einem unterschied bis 1V parallel schließen kann um sie zu Balancen. Na dann mal viel Spass damit :evil:

Gruß

Mayk

Pete

RCLine User

Wohnort: - berlin

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 15. Juni 2005, 12:29

die arbeiten mit allen Tricks um den Umsatz anzukurbeln :evil:
Es fehlt der Hinweis daß man das nur im Freien machen soll, aber das ist in Spanien bestimmt selbstverständlich...

Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pete« (15. Juni 2005, 12:30)


Kraeuterbutter

RCLine User

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 15. Juni 2005, 12:37

ist das wirklich so schlimm ?
was passiert denn dann etwa ?

kann mir ned vorstellen, dass da derart hohe Ausgleichsstörme fliesen, dass der Lipo zerstört wird (bei <= 1Volt Unterschied)..
bitte mal um Aufklärung..

Pete

RCLine User

Wohnort: - berlin

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 15. Juni 2005, 13:02

1V ist immerhin die Differenz zwischen einer randvollen und einer leeren Zellen, den Ausgleichsstrom kannst du ausrechnen, hängt vom Ri der Zellen ab, kenne ich nicht, dürfte aber auf jeden Fall deutlich über dem zulässigen Ladestrom von 1C liegen ;)
Der Zelle die dabei entladen wird dürfte es egal sein, wie die zu ladende Zelle reagiert weiß ich nicht, habe noch keine Lipo höher als 2C geladen.

Peter

Kraeuterbutter

RCLine User

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 15. Juni 2005, 13:11

aja..
die 1C Ladestrom..
hab jetzt nur an die 10C(+) entladestrom gedacht..

bei einzelnen Zellen - ok..

aber wenn ich z. 4s habe und der eine pack 15,2Volt und der andere 14,4volt
das dürfte dann ja nicht so schlimm sein..

Pete

RCLine User

Wohnort: - berlin

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 15. Juni 2005, 15:06

dann hast du den 4-fachen Ri, wie hoch auch immer der ist, der Strom wird geringer sein als bei 1s.
Du kannst es ja ausprobieren am relelbaren Netzteil, langsam hochdrehen und den Strom beobachten.
Ich schätze bei durchschnittlichen Zellen ist 1 bis 2 Zehntel Differenz unproblematisch.

Peter

Sycorax

RCLine User

Wohnort: Aachen

Beruf: IT Analyst und Strategieberater

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 15. Juni 2005, 21:52

Keine Ahnung wo Du das mit dem 1V gelesen hast ... ich habe nur das hier gefunden:
"voltage between the cells in a pack should not be over 0.1V"
Gruß,
Ralf


http://www.turbinenheli.de

MC24-JetiBox Bausatz, Informationen über Turbinen Hubschrauber, SeaKing auf T-Rex500 Basis, TwinJet mit Kolibri, usw

Mayk

RCLine User

Wohnort: D-49661 Cloppenburg

Beruf: Funkelektroniker

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 15. Juni 2005, 22:29

hier


Gruß

Mayk

Pete

RCLine User

Wohnort: - berlin

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 15. Juni 2005, 22:31

das steht unter Information/How to make a Lipoly Pack neben dem Bild mit den per Wäscheklammer zusammengehefteten Zellen:
"If the cells are not at the same voltage but the difference is less than 1V you can balance them by connecting them in parallel temporarily with a couple of clothespins. Be very careful to use correct polarity (all + together, and all – together).

About 6 hours connected this way will balance them perfectly. Some big cells may need more time than that.

Check at the end that all cells are at the same voltage.
"

Mayk

RCLine User

Wohnort: D-49661 Cloppenburg

Beruf: Funkelektroniker

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 15. Juni 2005, 22:31

ach ja wenn die mir Lipos schicken mit 1V unterschied dann würden sie sofort alle retour gehen da einige Garantiert defekt sind.


Gruß

Mayk