jochengern

RCLine User

  • »jochengern« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pfullingen

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Juni 2005, 09:51

Mein ECO8 schüttelt sich!?!

Hallo,

ich habe folgendes bei meinem ECO8:

ich starte und nach einiger Zeit fängt er an, sich in alle Richtungen zu schütteln. Es sind keine Vibrationen, eher ein schnelles Schaukeln. Manchmal hört es während des Fluges wieder auf, manchmal bleibt es. Woran kann das liegen?

Meine Konfiguration:

ECO8 mit
- Alu-Grundplatte
- CFK-Chassis
- CFK-Heckrohr
- Alu-Domlagerplatte
- Alu-Rotorkopf, -Taumelscheibe und -Pitchkompensator
- Haupt- und Heckrotorblätter Sichtcarbon von MS-Composit
- Hacker B50-19S mit Kühlkörper, 10-er Ritzel
- Kontronik Jazz 40-18...
- Akkus: 10-Zellen NiMH und NiCd
- Servos: 4 x HS-85
- Kreisel: GY 401

Ich hoffe, jemand kann mir weiterhelfen, da ich kostspielige Experimente gerne vermeiden würde.

Grüße

Jochen

WS

RCLine User

Wohnort: D-65520 Bad Camberg

Beruf: selbst. Dipl. Ing Maschinenbau

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Juni 2005, 15:36

RE: Mein ECO8 schüttelt sich!?!

Hallo Jochen

welche Drehzahl fliegst Du ?

Wenn es sich bei Deiner Schilderung um ein " Eieren " um die Rotorachse handelt, könnte es an einer Resonanz im System liegen.
Dieser Effekt findet eigentlich nur bei sehr geringen Drehzahlen statt...

Versuchs mal mit höherer Drehzahl .

Eine weitere Möglichkeit ist die Dämpfungsgummis der Blatthalter härter zu wählen ( ggf. durch Unterlegscheibe ) . Dies verstimmt auch das System so dass die Resonanz ausserhalb der geflogenen Drehzahl zu liegen kommt ..

Muss man testen
Gruß
Wilfried ==[]
=> immer etwas Luft unter den Kufen ( Rotorblättern)

Gerlach

RCLine User

Wohnort: Bochum

Beruf: Hauptsache macht Spass...

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Juni 2005, 16:02

RE: Mein ECO8 schüttelt sich!?!

Hallo Jochen,

wenn es eher ein Taumeln bei bestimmten Drehzahlen ist, tippe ich auch auf die Kopfdämpfung. Sie kann zu hart oder zu weich sein. Ich würde die Dämpfungsgummis gut fetten (säurefreies Fett !!!!) und durch Lockern bzw. Festziehen der Muttern der Blattlagerwelle versuchen, das Taumeln in einen nicht mehr relevanten Frequenzbereich zu verschieben. Beim Festziehen vorsichtig vorgehen, da die Lager nur leichte axiale Kräfte aufnehmen können. Prüf auch mal, ob die Blattlager leichtgängig sind, falls sie hakeln, könnte das ein Indiz dafür sein, dass die Muttern zu hart angezogen sind und somit die Dämpfung auch zu hart ist. Einfach mal in diese Richtung ein bißchen herumprobieren.

good luck

KLAUS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerlach« (22. Juni 2005, 16:07)


nofri

RCLine User

Wohnort: D-07646 Thüringen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Juni 2005, 11:30

RE: Mein ECO8 schüttelt sich!?!

Zitat

Original von Gerlach
.....da die Lager nur leichte axiale Kräfte aufnehmen können. ...


naja... rechne mal bitte die Zugkraft an der M3 Mutter bei 1500 U/min und 50g Blättern...
Die M3 Muttern kann man bei org. Blattlagerwelle, org. Blatthaltern (Plastik) und org. Lagern nie zu fest anziehen, als sich dadurch die Lager beschädigen, vorher kommt der Anschlag auf der Welle zum tragen und die Dämpfer drücken etwas mehr.

Größere Beschädigungen werden durch zu schwere Blätter, hohe Drehzahlen ohne Drucklager hervorgerufen.

Gruß
Norbert
[SIZE=1]DX8T v1.02 für Bell 222..aus ECO-8, Blade CX3, Trojan T-28, DX3S für E-REVO BL[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nofri« (23. Juni 2005, 11:31)


Suzanne

RCLine User

Wohnort: D-73773 Aichwald

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. Juni 2005, 22:47

RE: Mein ECO8 schüttelt sich!?!

Kopfdämpfung zu hart für die Drehzahl. Entweder Dämpfung weicher oder höhere Drehzahl. Alternativ weichere GFK-Blätter.

Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

6

Freitag, 24. Juni 2005, 12:40

Moin,

Alukopf = Dämpfung zu hart.
Lösung -> Blattlagerwellenmuttern 1/4 Umdrehung lösen = weichere Dämpfung


Gruß
Jörg

jochengern

RCLine User

  • »jochengern« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pfullingen

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. Juni 2005, 10:14

Danke

Hallo,

vielen Dank für eure Tipps. Die Muttern an der Blattlagerwelle habe ich mittlerweile gelockert. Leider war bei uns auf der Alb seither für mich zu viel Wind zum Fliegen. Ich kann also noch nicht berichten, ob sich etwas verändert hat. Werde ich aber nach dem ersten Versuch sofort nachholen.

Nochmals vielen Dank und Grüße

Jochen

jochengern

RCLine User

  • »jochengern« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pfullingen

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. Juni 2005, 22:11

Ihr seid Spitze!!!!

Hallo,
ich bin heute das erste mal mit den etwas gelockerten Muttern an der Blattlagerwelle geflogen. Es war keinerlei Schütteln o. ä. mehr zu bemerken 8).

Vielen Dank nochmals

Jochen