TheManFromMoon

RCLine User

  • »TheManFromMoon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-23714 Bad Malente

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Oktober 2005, 20:40

Webra 55 GTH mit Zimmermann oder Webra Dämpfer? Was ist besser?

Moin,

Hat jemand Erfahrungen mit dem Webra 55 GTH und Zimmermann oder Webra Compact Dämpfer?

Was läuft besser, kraftvoller, kühler, leiser?

Wo kann es Probleme geben?

Wie sind eure Efahrungen mit dem Motor und mit welchen Dämpfer?

Hilfreich wäre sicherlich auch die verwendete Kerze, Kraftstoff und Flugstil mit dem Motor, sowie die Laufleistung die der Motor bisher hinter sich hat.

Wann kann man davon reden das der Webra Motor eingelaufen ist?

Wie einlaufen lassen, nach Webra Anleitung, oder gibts da andere Erfahrungen?

Tausend Fragem, hoffe auf tausend Antworten :O

Viele Grüße
Chris

2

Mittwoch, 12. Oktober 2005, 22:51

Moin,

ich hatte den 55er mit dem Höhn Kompakt Dämpfer in meiner SCEADU und war schlichtweg begeistert.

1. Einlaufen
----------------

Lass ihn ruhig nach Webra Vorschrift einlaufen. Ich nehme dazu Graupner G1, nach einem Liter ist der Motor fit für weiteres. Ich habe mit dieser Prozedur gute Erfahrungen gemacht, die Lebensdauer und der Motorlauf dankt es einem.

2. Dämpfer
---------------

Der Höhndämpfer ist imho einen Tick leiser und die Gasannahme ist etwas agiler. Vom "Wärmeverhalten" sind beide Dämpfer gleich

3. Weitere Ausstattung
---------------------------------

Sprit (mein Standard halt) CP12,5%, Kerze, Webra 6, Flugstil normal, leichter Kunstflug mit allerdings leicht hektischem Pitchknüppel
:nuts:

4. Obacht
-------------

Zu Anfang fliege ich bei diesen Motoren gerne mit Temperaturmonitor, gerade im Rappi oder der SEADU ist die Kühlleistung nicht die beste und ab 130° werde ich skeptisch

Grüsse

Gero