Inspector

RCLine User

  • »Inspector« wurde gesperrt
  • »Inspector« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München (Solln)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. September 2007, 14:32

Welche Nachteile habe ich, wenn ich 40 Mhz für Flugmodelle verwende?

Ich benutze 40 Mhz, da ich auch abundzu Boote fahre. Nun muss ich wohl meine MC15 gegen ein neueres Modell austauschen. Wahrscheinlich wird es die MX-16 von Graupner.
In meiner langen Modellbauabstinenz hat sich ja viel getan. Inzwischen habe ich mein Lipounwissen nahezu ablegen können, doch mit dem neuen 2,4 Ghz System muss ich mich wohl die nächsten Tage reinlesen.

Nun die Frage, kann ich 40 Mhz, sofern ich die üblichen Dinge wie Reichweitentest und Kanaldoppelbelägung beachte, wie das 35 Mhz System nahezu uneingeschänkt für Flugmodelle benutzen (fliege nicht auf Modellflugplätzen, bisher zumindest) oder erwarten mich da Gefahren. Bisher hatte ich noch nicht so die Probleme, aber es waren auch nur Reichweiten von höchstens 300 Meter der Fall.

Dankeschön schon mal für die Hilfe :)

Daniel
CopterX SE V2, Eigenbaumotor 7er Scorpion 825 Watt!!! :evil: , Savöx 254, S9257, Spartan Gyro, 55er Jazz, UBEC von CC :ok: Video auf RCL-TV

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. September 2007, 14:35

Naja, Probleme bekommst du, wenn irgenjemand mti einem 40er Sender ein Schiffchen oder Auto fahren lässt. Im 40er Band hast du nur 4 Kanäle, die du benutzen darfst!!!

Also wenn mal jemand mit dir zusammen fliegen will und auch 40 Mhz hat, ist die chance, dass ihr den gleichen Kanal habt recht hoch...
Gruß Frank!

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. September 2007, 15:28

Um genau zu sein, sind nur die Kanäle 50-53 für Modellflug freigegeben.
Nachteil ist, das diese Kanäle auch für Boote, Autos usw. freigegeben sind.

35MHz ist allein dem Modellflug vorbehalten.
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. September 2007, 15:51

Einen Vorteil hats. Da fast niemand auf 40 fliegt, hat man an Flugtagen so gut wie nie Probleme.... Falls dann aber doch mal jemand 40 fliegt, hat man eben Probleme :tongue:


Von der Technik her, machts aber keinen unterschied. Mit beiden bekommst du die gleiche Reichweite etc. Nur eben, dass 40 meiner Meinung nach anfälliger ist, weil auch Boote und Autos drauf fahren.
Gruß Frank!

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. September 2007, 15:55

Zitat

Original von viperchannel
Einen Vorteil hats. Da fast niemand auf 40 fliegt, hat man an Flugtagen so gut wie nie Probleme.... Falls dann aber doch mal jemand 40 fliegt, hat man eben Probleme :tongue:
...


Ich kenne genügend Modellflugplätze, da darfst Du wegen der Problematik "Doppelbelegung mit Land- und Wasserfahrzeugen" bzw. "Industrie- und Behördenfunk" erst garnicht auf 40MHz fliegen.

:) Jürgen

Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. September 2007, 18:26

mmmmh ich habe auch noch meine 40er Empfänger in ein paar alten Modellen verbaut, die ich zwar nur selten fliege, aber ich fliege sie.

Beim Schaumwaffeltreffen 2006 waren genau 9 Sender auf 40MHZ gemeldet und die konnten genauso wie die anderen auch fliegen.

Inspector

RCLine User

  • »Inspector« wurde gesperrt
  • »Inspector« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München (Solln)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. September 2007, 19:05

ok, also die normale Reichweite von einem Sender ist doch so ca. 1500 Meter nicht? Also dürfte die Wahrscheinlichkeit sehr gering sein. Und wenn ich auf Kanal 84 fliege komme ich ja kaum in den Knast :angel:

Ich habe zuviele 40 Mhz Empfänger, als dass ich jetzt umsteige.
CopterX SE V2, Eigenbaumotor 7er Scorpion 825 Watt!!! :evil: , Savöx 254, S9257, Spartan Gyro, 55er Jazz, UBEC von CC :ok: Video auf RCL-TV

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. September 2007, 19:14

Zitat

Original von Inspector
ok, also die normale Reichweite von einem Sender ist doch so ca. 1500 Meter nicht? Also dürfte die Wahrscheinlichkeit sehr gering sein. Und wenn ich auf Kanal 84 fliege komme ich ja kaum in den Knast :angel:

Ich habe zuviele 40 Mhz Empfänger, als dass ich jetzt umsteige.


Kanal 84 ist nicht für Flugmodelle zugelassen, also illegal. Wenn Du vorsätzlich auf diesem Kanal fliegst und es kommt bei einem Absturz zu einem Sach- oder Personenschaden, zahlt keine Versicherung!

Mit so etwas ist nicht zu scherzen .

:) Jürgen

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. September 2007, 19:15

Zitat

Original von Modellbauknaller
mmmmh ich habe auch noch meine 40er Empfänger in ein paar alten Modellen verbaut, die ich zwar nur selten fliege, aber ich fliege sie.

Beim Schaumwaffeltreffen 2006 waren genau 9 Sender auf 40MHZ gemeldet und die konnten genauso wie die anderen auch fliegen.


Ich bin Mitglied in drei Modellflugvereinen - und in keinem darfst Du auf 40MHz fliegen.

:) Jürgen

10

Donnerstag, 20. September 2007, 19:19

Gleichzeitig erzählt der DMFV Versicherungsschutz gibts auch mit einer illegalen 2.4GHz Anlage. Warum sollte das bei 40MHz anders sein?? Bzw was gilt den nun?
Ich vermute mal am Ende nimmt die Versicherung immer Regress wenn sie kann...
glaube keinem der dauernd mit seinen Fachkenntnissen prahlt...

Inspector

RCLine User

  • »Inspector« wurde gesperrt
  • »Inspector« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München (Solln)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. September 2007, 19:27

Zitat

Original von Jurgen_Heilig

Zitat

Original von Modellbauknaller
mmmmh ich habe auch noch meine 40er Empfänger in ein paar alten Modellen verbaut, die ich zwar nur selten fliege, aber ich fliege sie.

Beim Schaumwaffeltreffen 2006 waren genau 9 Sender auf 40MHZ gemeldet und die konnten genauso wie die anderen auch fliegen.


Ich bin Mitglied in drei Modellflugvereinen - und in keinem darfst Du auf 40MHz fliegen.

:) Jürgen


na gut, Modellflugvereine interessieren mich kaum und dann werde ich mich mal um ein paar legale Quarze kümmern.
CopterX SE V2, Eigenbaumotor 7er Scorpion 825 Watt!!! :evil: , Savöx 254, S9257, Spartan Gyro, 55er Jazz, UBEC von CC :ok: Video auf RCL-TV

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. September 2007, 20:49

Ich fliege auch seit 4 Jahren Flächenmodelle sowie Hubschrauber auf 40MHz.
Auf unserem Flugplatz, und auf denen unserer befreundeten Vereine darf man überall auf 40MHz fliegen.

Ich war auch schon am überlegen auf 35MHz umzusteigen.
Aber wenn ich mir bei uns ansehe wie viele Leute über Störungen klagen, und reihenweise Doppelsuper oder Diversity-Systeme verbauen, freue ich mich über meine 40MHz Anlage.
Ich habe äusserst selten mal ne Störung, und wenn ist meist meine Antennenverlegung schuld.

Zudem bin ich einer von drei 40MHz-Leute bei uns, wobei alle auf verschiedenen Kanälen fliegen. ;)
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. September 2007, 21:09

Zitat

Original von andig
Gleichzeitig erzählt der DMFV Versicherungsschutz gibts auch mit einer illegalen 2.4GHz Anlage. Warum sollte das bei 40MHz anders sein?? Bzw was gilt den nun?
Ich vermute mal am Ende nimmt die Versicherung immer Regress wenn sie kann...


Der Vergleich hinkt. Die 2.4GHz Anlage sendet nicht auf einer illegalen Frequenz, sondern lediglich die Sendeleistung ist bei manchen Sendern zu hoch. Im Gegensatz zu herkömmlichen Sendern auf 27, 35 oder 40MHz kommt es bei 2.4GHz dabei jedoch offensichtlich nicht zu Beeinträchtigungen anderer Nutzer.
Die Sicherheit leidet also nicht unter der höheren Sendeleistung - daher gibt es auch keine Probleme mit der Versicherung.

Auf 40MHz kann dich jederzeit ein Modellautofahrer legal vom Himmel holen. Vernünftige RC-Car Fahrer werden die Kanäle 50-53 sicher meiden. Sie können andererseits davon ausgehen, auf ihren anderen Frequenzen kein Flugmodell "runter zu holen".

:) Jürgen

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 20. September 2007, 21:10

Zitat

Original von SFL
Ich fliege auch seit 4 Jahren Flächenmodelle sowie Hubschrauber auf 40MHz.
Auf unserem Flugplatz, und auf denen unserer befreundeten Vereine darf man überall auf 40MHz fliegen.
...


Es gibt sicher Gegenden, in denen 40MHz funktioniert und auch erlaubt ist, aber das gilt halt nicht für ganz Deutschland.

:) Jürgen

Addicted

RCLine User

Wohnort: LK DA-DI

Beruf: Dipl.-Ing. Bauingenieur

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 20. September 2007, 21:32

Zitat

Original von SFL
Ich fliege auch seit 4 Jahren Flächenmodelle sowie Hubschrauber auf 40MHz.
Auf unserem Flugplatz, und auf denen unserer befreundeten Vereine darf man überall auf 40MHz fliegen.
...


Ich fliege auch seit geraumer Zeit 40MHz (allerdings Kanal 51,52 und 53!), da ich ebenfalls noch andere Modelle (Autos) im Einsatz habe. Ursprünglich wollte ich aber tatsächlich eine 35MHz-Anlage für die Fliegerei kaufen- habe aber dann an unserem Hang öfters gehört, dass die 35er Störungen hatten und bin bei meiner 40er geblieben.
Man muss aber schon ein wenig differenzieren, wo man welche Anlage einsetzt. In Ballunsgebieten, wo jedes Kinderspielzeug, Garagentoröffner, usw. auf 40MHz funkt, ist es sicher nicht empfehlenswert damit ein Modell zu fliegen. Daher:

Zitat

Original von Jurgen_Heilig
Es gibt sicher Gegenden, in denen 40MHz funktioniert und auch erlaubt ist, aber das gilt halt nicht für ganz Deutschland.
:) Jürgen


Auch ein Problem sind andere 40er Piloten, die nämlich oft davon ausgehen, dass sowieso keiner auf 40MHz fliegt und ohne Nachfrage am Platz/ Hang mal eben ihre Anlage zum Rudercheck einschalten...
Ich hatte z.B. vor ein paar Wochen eine brenzlige Situation, da so ein Spaßvogel etwa 400m von mir entfernt seine Anlage eingeschaltet hat. Da befand mich mit meinem Modell zwischen ihm und mir. Glücklicherweise konnte ich den Flieger in einem hohen Kornfeld "erden", was ihm außer einer gebrochenen Flächensteckung nichts weiter bescherte. Als ich danach zu dem Trottel hinging und ihn auf seinen verzapften Mist angesprochen habe meinte er:"ich war´s nicht! Ich habe ja 40MHz und das fliegt doch eh´ keiner." Tja, keiner außer mir.

Also, wenn das Gelände passt, ist 40MHz überhaupt kein Problem für Dich!
...nein Schatz, das ist das gleiche Modell...!

:angel:


Auf Wunsch eines Mods wurde dieser Teil der Signatur gelöscht. Und dass nur, weil sein Virenscanner bei Java "dichtmacht"...

Inspector

RCLine User

  • »Inspector« wurde gesperrt
  • »Inspector« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München (Solln)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 20. September 2007, 23:47

Dankeschön an alle für die Beiträge und Meinungen

Daniel :)
CopterX SE V2, Eigenbaumotor 7er Scorpion 825 Watt!!! :evil: , Savöx 254, S9257, Spartan Gyro, 55er Jazz, UBEC von CC :ok: Video auf RCL-TV

Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

17

Freitag, 21. September 2007, 12:47

Zitat

Original von Jurgen_Heilig

Zitat

Original von SFL
Ich fliege auch seit 4 Jahren Flächenmodelle sowie Hubschrauber auf 40MHz.
Auf unserem Flugplatz, und auf denen unserer befreundeten Vereine darf man überall auf 40MHz fliegen.
...


Es gibt sicher Gegenden, in denen 40MHz funktioniert und auch erlaubt ist, aber das gilt halt nicht für ganz Deutschland.

:) Jürgen



gibt aber auch Gegenden wo 35MHZ immer wieder von Störungen heimgesucht wird!

35MHZ ist im allgemeinen besser, aber bei uns fliegen auch einige 40MHZ und haben genauso viel oder wenig Probleme wie die anderen.

Man kann das alles nicht verallgemeinern.

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

18

Freitag, 21. September 2007, 12:54

Zitat

Original von Modellbauknaller
...
35MHZ ist im allgemeinen besser , aber bei uns fliegen auch einige 40MHZ und haben genauso viel oder wenig Probleme wie die anderen.

Man kann das alles nicht verallgemeinern.


Fragt sich nur, wer hier verallgemeinert? ;)

:) Jürgen

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

19

Freitag, 21. September 2007, 12:55

Zitat

Original von Modellbauknaller
...
gibt aber auch Gegenden wo 35MHZ immer wieder von Störungen heimgesucht wird!
...


Welche Gegenden sollen das sein? ???

:) Jürgen

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

20

Freitag, 21. September 2007, 14:50

Ist besser kan man ja so nicht sagen, egal wozu.
Rein technisch betrachtet ist beides exakt dasselbe, bloß die Übertragungsfrequenz ist anders.

Unabhängig von der Frequenz:
Bei uns im Verein ist der Eintrag ins Flugbuch und die entsprechende Klammer mit der Kanalnummer an der Antenne, Pflicht.
Schaltet einer ohne Eintrag bzw. ohne die Klammer seinen Sender ein, und es kommt das Modell eines anderen deswegen runter, ist der Arsch ab.
Da kennen die meisten auch keine Verwandten. :angry:
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec