Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. April 2008, 13:42

Warnung: R6014 funktioniert "nur" bis ca. 73C

Siehe
http://www.flyinggiants.com/forums/fg239…-4-r6014fs.html
Post 11

Ist vielleicht in manchen Einbausituationen von Interesse, wobei ich das schon seeehr warm empfinde!

Aber Post 39 ist auch interessant.

Keine Ahnung wie es mit den "kleinen" Empfänger aussieht.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

2

Montag, 28. April 2008, 15:48

73°C hat bei mir überhaupt kein Teil im Heli. Selbst wenn man den Empfänger auf den Akku bindet wird er nicht so heiß werden
Nur die Verbrennerpiloten sollen dann abstand vom Motor halten, aber das sagt ja schon der gesunde Menschenverstand. Ist für mich kein Grund zur Panik

Gruß TIm
Der mit dem roten Heli ;)

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. April 2008, 15:50

Japp. Ich sagte ja. "Sehr hoch" aus meiner Sicht.

Es kam halt zu einem Problem in einem Flieger in dem es auf nicht 2G4-Technik vorher kein Problem war.

Nebenbei in Australien. :)
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

4

Montag, 28. April 2008, 16:28

Zitat

Original von Prof._Dr._YoMan
Japp. Ich sagte ja. "Sehr hoch" aus meiner Sicht.

Es kam halt zu einem Problem in einem Flieger in dem es auf nicht 2G4-Technik vorher kein Problem war.

Nebenbei in Australien. :)

klar, war auch ein Angriff. Schön, dass du uns sofort informiert hast. Ich wollte nur vermeiden, dass das Ding schon wieder schlecht gemacht wird (man erinnere sich an das SignalProblem. Da wurde das Ding schlecht gemacht, obwohl es nur ne Handvoll betrifft und man dem sogar entgegenwirken kann, wenn man unbedingt Hitec Servos einsetzen will)

Sozusagen nur als Ergänzung zu deinem Posting!

P.S.: In Australien würden meine Lipos glaube ich den Hitzetod sterben

Mit freundlichem Gruß

Tim
Der mit dem roten Heli ;)

p51flier

RCLine User

Wohnort: A-6130 Schwaz

Beruf: Techniker (Berechnungen und so was)

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. April 2008, 16:29

Wenn alles "normal" läuft dann sicherlich OK.

Aber die Jungs haben auch Tests mit direkter Sonneeinstrahlung gemacht. Da stieg die Oberflächentemperatur schon über die 75°. Könnte auch bei uns bei klarer Kabinenhaube und freier Sonneneinstrahlung auf den 6014 ev. möglich sein.

Sepp
And there I was .....

Sepp aus Tirol

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. April 2008, 16:33

Schon minimale Konvektion (ein bisschen Kühlluftbewegung) wird das zuverlässig vermeiden.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. April 2008, 16:41

Hi,


es sollte schon immer klar sein, das ich bei einem recht warmen Sommertag irgendwas über mein Modell lege, was die Hitze etwas abschirmt.

Machen ja auch viele.

Wenn das Modell ne Stunde in der Sonne steht, zirkuliert da nunmal nix.

Denke aber auch, das im Sommer unter der Haube recht schnell diese Temperaturen herrschen können.

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

8

Montag, 28. April 2008, 16:54

ich fliege Manntragende Segelflugzeuge.
Selbst wenn die Lüftung zu ist werden da bei weitem keine 70 Grad erreicht (wäre ja unmenschlich) einzig und allein die dunklen Teile kommen fast ins kochen. Also einfach keine elektronik direkter Einstrahlung aussetzen. Beim Heli ist immer genug Zirkulation da und wenn sie nicht direkt von der Sonne beschienen werden sollte es kühler bleiben.

Elektronik hat immer einen Arbeitsbereich. Darüber und darunter geht es halt einfach nicht mehr

Gruß Tim
Der mit dem roten Heli ;)

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. April 2008, 17:00

Hi,

Probleme könnte es bei jenen Modellen, die einerseits groß genug für einen Boxer sind, bei denen die Schalldämpfer im Rumpf liegend, aber kein Platz für ein Trennschott oder noch dickere Kühlluft-Leit und Isolierrohre zwischen Elektronikraum und Schalldämpfern ist.

Gute "Nebenluft" hilft ein bisschen, aber die Dämpfer übertragen die Wärme überwiegend durch Strahlung

Ein eigenes Kompartment für den RX ist dann unbedingt notwendig.

Nur der Vollständigkeit halber: Sender gehören auch in den Schatten und sollten nicht dort liegen, wohin andere Sand und Steinchen beim Wegrollen blasen.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (28. April 2008, 17:03)


stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. April 2008, 17:55

Hi !


Sorry, aber wer zuläßt, dass sein Modell sich auf über 75 Grad aufheizt, dem ist sowieso nicht zu helfen. Egal ob 2.4 oder 35 mHz - wir stellen die Modelle im Hochsommer auch unter die Aufbau-Tische oder packen eine Plane drüber.

Da werden im Normalfall keine 75 Grad erreicht !

Natürlich gilt das auch für den Sender oder das Ladegerät oder alle anderen Komponenten.


Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (28. April 2008, 17:57)


Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. April 2008, 19:26

und ab wann steigt ein 35MHZ Empfänger aus?

Zitat von:
http://shop.graupner.de/webuerp/servlet/AI?ARTN=7037

Empfänger smc 20 DSCAN 35 MHz/35-B
Best.-Nr. 7037

Temperaturbereich -15 ... +55° C

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. April 2008, 19:40

Ein Kollege und ich sind damals auf das Doppelrohr-Temperaturproblem eigentlich wegen einer fast nicht wegsteuerbaren Drift eines Querruderkreisels gekommen, der nach ca. 3min Flugzeit "davonlief".
R.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

13

Dienstag, 29. April 2008, 14:34

Seit dem es das Skypanel (als Ergänzung zum Skymelody-Vario) gibt, habe ich auch die Information über die Gerätetemperatur (innerhalb des Gehäuses) und seither hat JEDER Segler auch vorne ein Loch für die Zuluft und hinten eins für die Abluft....

Gruß
Herbert Eberbach

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 29. April 2008, 14:38

Welche temperatur?

Hallo
generell kann man davon ausgehen das Halbleiter so um die 80° aushalten dann ist
aber schluß bei den meisten Transistoren und Dioden etc das sich bei annäherung an diese Temperaturbereiche regel und Steureungsverschiebunden ergeben ist schlicht als normal zu werten!

betribstemperaturamgaben bis 55° planan da noch 5° eigenerwärmung ein bis 60° ist schon Betribszustand bei Elketroniken was dann kommt ist Notbetrieb!

wenn Eure Gfk Rümpfe vor Hitze wieder weich werden wird auch die Elektronik irgendwann Streiken.

Un dem Verbennerkollegen sie gesagt das man anstatt des Dämpfers ja auch den Empfänger nach aussen legen könnte, wenn der Dämpfer unbedingt innen liegen Muß! ==[]
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok: