Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

181

Freitag, 27. November 2009, 09:24

Zitat

Original von cyblord
@tommy:
lass mich raten... Tierfilme? :D


Ja, Tierfilme :shy: :D
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

182

Freitag, 27. November 2009, 09:34

Ich denke mal,
die MC 32 wird mit fest eingebauten 35 Mhz und einem Wechelmodulschacht kommen.Da kann man dann IFS oder ein anderes System einbauen.
Weatronic wird mMn in der nächsten Zeit nur mit aufgesetztem Sendemodul zu haben sein.Auch für die MC 32.
Eine andere Option wäre es, Weatronic macht ein Schachtmodul mit "normaler 2,4 Ghz Antenne.
Dann glaub ich,wären alle zufrieden und jeder könnte sein "favoured System" einbauen.oder?
Gruß Markus

183

Freitag, 27. November 2009, 09:56

Zitat

Original von siedleri
Ich denke mal,
die MC 32 wird mit fest eingebauten 35 Mhz und einem Wechelmodulschacht kommen.Da kann man dann IFS oder ein anderes System einbauen.
Weatronic wird mMn in der nächsten Zeit nur mit aufgesetztem Sendemodul zu haben sein.Auch für die MC 32.
Eine andere Option wäre es, Weatronic macht ein Schachtmodul mit "normaler 2,4 Ghz Antenne.
Dann glaub ich,wären alle zufrieden und jeder könnte sein "favoured System" einbauen.oder?


So sehe ich das auch, alles andere ist unrealistisch.

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

184

Freitag, 27. November 2009, 10:44

Zitat

Original von WoFlei

Zitat

Original von siedleri
Ich denke mal,
die MC 32 wird mit fest eingebauten 35 Mhz und einem Wechelmodulschacht kommen.Da kann man dann IFS oder ein anderes System einbauen.
Weatronic wird mMn in der nächsten Zeit nur mit aufgesetztem Sendemodul zu haben sein.Auch für die MC 32.
Eine andere Option wäre es, Weatronic macht ein Schachtmodul mit "normaler 2,4 Ghz Antenne.
Dann glaub ich,wären alle zufrieden und jeder könnte sein "favoured System" einbauen.oder?

So sehe ich das auch, alles andere ist unrealistisch.
Bis bald, Wolfgang.

So sehe ich das eben nicht, denn das wäre ein Sender nur für den "Augenblick", für die nächsten 1 bis 2, maximal 3 Jahre, danach lacht sich jeder schlapp über Sender, die noch sone "Hochseeangel" drin haben oder bei denen die 2,4 GHz-Technik nicht gleich organisch voll integriert ist.
Da aber bekanntermassen solche Art Sender zumindest bei Graupner immer für die halbe Ewigkeit gebaut werden (man denke nur an die sehr lange Produktionszeit der MC 24), wäre solch ein nur-Wechselmodul-Sender dann schon wieder nach nur kurzer Zeit durch einen Nachfolger zu ersetzen ..... das wäre äußerst kurzsichtig von Graupner.

Also ich verstehe euch nicht: Habt ihr kein Vertrauen in Weatronic? Oder warum wollt ihr unbedingt dort Jeti oder ein sonstiges Fremdmodul einbauen? Ihr solltet nicht den Fehler machen und von euch auf andere, auf die breite Masse der Kunden zu schließen, die lesen hier weder mit, noch posten sie hier, die warten einfach still ab, was denn da demnächst von Graupner kommt und wenn das nicht sehr überzeugend ist (und zwar auf allen Ebenen), dann wird diese Masse an Kunden eben nicht für solch eine Bastellösung 1.500,-- € auf den Tisch legen, sondern zur Konkurrenz wechseln.

Also, für mich wäre der Festeinbau in Kombination mit einem Wechselschacht und der Rückrüstmöglichkeit auf 35 MHz für die neue Graupner-Spitzenanlage schon Pflicht. Damit käme man doch allen Wünschen nach und demonstriert gleichzeitig, dass man nunmehr im "High-Quality-Bereich" kompromisslos auf Weatronic setzt, was wiederum die Verkäufe in diesem Bereich (Nachrüstmodule) ankurbeln würde und zu einem späteren Zeitpunkt könnte man dann diesen Sender ganz ohne Wechselmodulschacht anbieten.

Dass das funktioniert, hat doch gerade Futaba mit der neuen T 10 CG eindrucksvoll bewiesen: Dort bekommt man für mehr Geld viel weniger Gegenwert, als die bisherige T 10 mit Wechselmodulschacht und einem 14-Kanal-Empfänger, während die 10 CG nur einen 8-Kanal-Empfänger hat ...... aber der Kunde kauft lieber die "neue" CG- Version, weil sie besser aussieht .........
Das ist eben die neue Zeit: Man will keine Bastellösungen mehr, schon gar nicht bei einem so teuren Sender. Jedenfalls denkt die breite Masse der Kunden so und die sind für das Geschäft eben entscheidend und nicht wir paar Leute, die wir hier posten.

So, können wir die Diskussion um den HF-Teil damit beenden und zu den anderen Features kommen?

Was ist mit dem Display, ist das so in Ordnung oder sollte es größer, vielleicht gar in Farbe oder als Touch Screen kommen?

Ist die Anordnung des Displays so richtig? Oder sollte man weiter oben am Sender ein Zusatzdisplay für die Telemetrieanzeigen integrieren?

Ist die Anordnung der Schalter in Sendermitte optimal?

Grüße
Udo

185

Freitag, 27. November 2009, 11:11

Zitat

Original von siedleri
Eine andere Option wäre es, Weatronic macht ein Schachtmodul mit "normaler 2,4 Ghz Antenne.


Das meinen wir, Udo.
Damit könnten alle Probleme, digitale Anbindung, Steuerung über die SW usw. gelöst werden ohne das der Sender neu konzipiert werden muss.
Über die anderen Futures weiter zu schreiben halte ich für sinnlos, weil die Konzeption abgeschlossen ist. Du kannst aber gerne deine Tagträume weiterführen und deine Forderungen formulieren.

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WoFlei« (27. November 2009, 11:12)


nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

186

Freitag, 27. November 2009, 11:14

Zitat

Original von udo260452... Habt ihr kein Vertrauen in Weatronic? ...

Darum geht es doch nicht.

Nur, warum sollte ich mir eine MC32 mit fest eingebautem WEA-HF-Teil kaufen, wenn ich dieses HF-Modul doch gar nicht brauchte? 200€ umsonst ausgeben? Wozu?
Vielleicht sollte Graupner eine solche Anlage in zwei Versionen anbieten: mit fest eingebauten WEA-Modul und zum anderen ohne HF-Modul (und 200€ preiswerter). Würde ja auch der bisherigen Verkaufspolitik von Graupner entsprechen (MC24 /MC24Gold).
Du könntest Dir die WEA-Verson zulegen, ich mein Jeti-Modul einbauen, Markus sein geliebtes iFS, Uli RASST und andere Nutzer Spektrum-Teile. Und selbst die altvorderen 35er hätten eine Chance.

Im Augenblick scheint Graupner mit der MC32 aber noch ein viel gravierenderes Problem zu haben: Zeit. Wenn die 32er nicht bald da ist, können sie's auch lassen.


Tom

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

187

Freitag, 27. November 2009, 11:50

Hallo,

Graupner kann das WEATRONIC Modul aus technischen Gründen so nicht in der MC 32 integrieren. Das jetzige Konzept mit den Flachantennen hat IM Sender keinen Platz.
Man müsste das HF Teil vollkommen neu konstruieren und die Antennen irgendwie herausführen. Der Sender würde dann aussehen wie beim ACT System. Ob man das will?
Eine Neukostruktion des HF Teils von WEA liegt finanziell und zeitlich schlicht nicht drin.
Was bietet denn die MC 32 wirklich neues? Für 99,999% der Anwender rein gar nichts. Und dies für 1500.- EURO ? Also ich weiss nicht so recht.
SD Speicherkarten wie bei FUTABA? Wozu? Braucht das die Masse?

Oder so ein S-Bus wie es FUTABA vorhat, welcher einer Versklavung des Kunden gleichkommt? Es passen dann nur noch S-BUS Servos und nur zu Preisen welche der Hersteller diktiert? Natürlich sehr teuer, weil es ja einen S-BUS hat? Lächerlich!
Das sind alles nur Pseudoinnovationen.
Kommt einfach einmal weg von dieser Neu ist Geil Einstellung, denn Neu und innovativ ist es nicht. Jedenfalls kann ich es nicht als solches erkennen.
FUTABA soll angeblich hardwaremässig eine bidirektionale Verbindung aufbauen können. Weshalb denn nicht von Anfang an? Weshalb denn nur dieses spielzeughafte FASST ? Etwa, weil in USA deswegen Zulassungsprobleme auftreten könnten?
Solch eine Produktepolitik ist nur einen ver............... der Kunden.

Einzig ein auf Layern aufgebautes System wie ich es anlehnend an DCC bei den Modellbahnern vorgeschlagen habe, wäre eine wirkliche Innovation. Dies aber auch nur, wenn es frei lizensiert würde. Man darf aber nicht erwarten, dass dann alle drauflos rennen. Auch DCC brauchte 10 Jahre bis es das wurde, was es jetzt ist.

Fragt jetzt bitte nicht, ob man das brauchen kann und wer es brauchen kann. Diese Frage stellte man sich bei DCC damals auch nicht, als es das letzte System war, welches auf den Markt gekommen ist. NIEMAND damals hätte sich träumen lassen, was daraus einmal wird.
Heute gibt es von allen Herstellern nur noch DCC, ausser von Märklin denn die wollen schliesslich alle zwei Jahre in Konkurs gehen. :O

Der Wettbewerb spielt und kleine Firmen wie etwa ZIMO in Wien können Dank beispielloser Innovationskraft überleben und den Grossen die Stirn bieten.

Gruss Bruno

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »^____« (27. November 2009, 11:57)


Arnout Janssen

RCLine User

Wohnort: Venlo Niederlande

  • Nachricht senden

188

Freitag, 27. November 2009, 11:54

Zitat

Eine andere Option wäre es, Weatronic macht ein Schachtmodul mit "normaler 2,4 Ghz Antenne.


Die "normale" 2,4 Ghz Antenne fuer Weatronic ist eben nur und alleine die Patchantenne. Wenn mann einmal mit diesen P-antennen geflogen ist will mann bestimmt nichts anderes mehr. Also fuer mich gilt nur eins; WEA integrieren in die MC32, mit oder ohne Modulschacht ist mir egal, keine integration, keine MC32, dann eben unendlich warten auf eine neue MC5000 (mit meine Weatronic Bastelloesung :D )
Homepage: http://www.arnoutenmax.nl
Um Gruuets op te zien ! :ok:

189

Freitag, 27. November 2009, 21:38

Da kann man eigentlich nur noch eins sagen:Einem Jeden Recht getan,ist eine Kunst die niemand kann.

@ Tom.Kannst Dir sicher sein, das mein geliebtes IFS reinkommt. :ok:
Gruß Markus

uesser

RCLine Neu User

Wohnort: Deißlingen

Beruf: Vertrieb

  • Nachricht senden

190

Sonntag, 6. Dezember 2009, 08:32

Hallo Zusammen,

dieses herumeiern von Graupner nervt mich schon seit geraumer Zeit. Ich bin (war) einer der letzen Verfechter von Graupner bei uns am Platz.. Aber jetzt, nach dem mein Händler mir ein Bild aus einer Presseveröffentlichung gezeigt hat, worauf man sieht, dass Wea außen an der MC32 drangebastelt ist, hat es mir den Nucki herausgehauen. Auch den Liefertermin und den entgültigen Preis konne er mir, trotz Rückruf beim Graupnervertreter nicht nennen.
Wenn wir in unserer Firma so auf dem Markt reagieren würden, wären wir längst pleite!!

Jetzt ist meine Geduld entgültig am Ende, und bin auf Jeti umgestiegen. Habe die Jeti-Box gleich in meine MC24 so integriert, dass das Display direkt in der rechten oberen Schalterbank sitzt.
Bei näherer Betrachungsweise, ist Jeti Duplex das innovativste 2G4 Produkt am Markt, welches riesige Zukunftschancen hat.
Stellt Euch vor, wenn Jeti das Image von der innovativen Technikerbude ablegen würde, einen professionelleren Marktauftritt wagt, und zusätzlich noch einen eigenen Sender anbietet, dann ist vorauszusehen, dass in Kirchheim fernsteuertechnisch irgendwann die Lichter ausgehen.

Das solche harsche Kritik aus meiner Feder stammt, ist schon erstaunlich, aber symptomatisch für die gesammte Graupnerfangemeinde.

Grüße von einem weiteren zufriedenen Jeti-Umsteiger.

Utz

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »uesser« (6. Dezember 2009, 08:36)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

191

Sonntag, 6. Dezember 2009, 09:25

Zitat

Original von uesser
Stellt Euch vor, wenn Jeti das Image von der innovativen Technikerbude ablegen würde, einen professionelleren Marktauftritt wagt, und zusätzlich noch einen eigenen Sender anbietet, dann ist vorauszusehen, dass in Kirchheim fernsteuertechnisch irgendwann die Lichter ausgehen.
Utz
Eben. Du sprichst wohl der Mehrheit der Graupner-Freunde aus der Seele, die wollen durchaus Geld für eine neue Graupner-Spitzenanlage ausgeben ----- wenn sie denn nicht nur technische Neuerungen beinhaltet (2,4 GHz, mehr Kanäle, noch einfacher zu bedienende Software, noch flexiblere Programmierung), sondern auch ein Spitzendesign, in das die Technik unauffällig integriert sein sollte.

Aber ne Bastellösung für 1.500,-- € ?

Ihr paar Spezis, die ihr hier postet und am liebsten 2 Modulschächte haben wollt, 35 MHz und Weatronic und iFS und Jeti und und und ......... ihr seid nicht repräsentativ für den Gesamtmarkt, denn der durchschnittliche Hobbyflieger will eben kein Gebastel am Sender, schon gar nicht an seinem neuen Sender und erst recht nicht, wenn er von Graupner kommt, der bevorzugt eine Lösung "alles aus einer Hand" und sowas bieten zur Zeit nur Futaba, Multiplex und HiTec an und vielleicht demnächst noch Jeti mit eigenem Sender (es gibt da noch Sanwa/Airtronics, aber die dürften wohl noch weniger Verbreitung finden als HiTec, da in Deutschland praktisch unbekannt, jedenfalls dem normalen Händler und dem Normalkunden).

Graupner kann als Vollsortimenter mit eigenen Fernsteuerungen im Programm nur überleben, wenn er seinen Kunden eine solche Komplettlösung anbietet und durch die Vollintegration des Weatronic-Systems im Sender auch äußerlich zu erkennen gibt, dass das nun die endgültige Lösung für die Zukunft ist, nur dann schöpfen die altgedienten Graupner-Freunde wieder Vertrauen in diese Marke und sind bereit, ihr Geld dahin zu tragen. Zu dem Konzept muss auch gehören, dass sich Graupner endlich von dem unglücklichen IFS trennt, das zwar jetzt endlich funktioniert, das aber ein verheerendes Image besitzt, das nicht mehr wegzukriegen ist.

Kommt da von Graupner in nächster Zeit nichts in der Richtung, wie oben angedeutet, dann dürften die Tage als Vollsortimenter endgültig dahin sein, denn der Verkauf von Graupner-Sendern und Komplettanlagen ist seit geraumer Zeit tot, ein paar MX 12 für Anfänger und ein paar MX 16 IFS werden teilweise noch verkauft, das wars. Fragt doch mal euren Händler des Vertrauens zu den Verkaufszahlen von Graupner-Sendern.

Grüße
Udo

Dante

RCLine User

Wohnort: Rheinknie

  • Nachricht senden

192

Sonntag, 6. Dezember 2009, 12:04

Grundsätzlich hat Graupner genau das von Udo genannte Problem.

Mein Händler des Vertrauens hat seit IFS KEINE Graupner mehr im Sortiment.


Gut, wir haben in der Schweiz ein paar Möglichkeiten mehr wie in BRD.
Z.B. JR und Spektrum Funken können hier unabhängig von Graupner verkauft werden.

Leo
Trollfilter: Ein

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

193

Sonntag, 6. Dezember 2009, 13:57

MC32 und IFS3

Ich möchte hier mal ganz ganz entschieden widersprechen und behaupten:

Graupner ist das Problem !

- Im Gegensatz zur MC32, für die es noch nicht einmal ein veröffentlichtes Pflichtenheft gibt, funktioniert XPS3 / IFS3 zuverlässig

- die Probleme von IFS 1 und 2 wurden von Graupner, nicht von XPS, negiert und auf dem Rücken der Kunden ausgetragen

- Auf die Frage eines potentiellen Kunden für Telemetrie an den CEO des Herstellers, warum denn die Telemetrie für IFS noch nicht bei Graupner verfügbar und zu kaufen wäre, antwortete dieser :

"Fragen sie Graupner, bei mir ist sie kaufbar und verfügbar!"

- und in der Tat in anderen Ländern nutzen XPS Kunden die Telemetrie! Also muss sie kaufbar sein!

- persönlich habe ich genau aus diesem Grund meine MX16 IFS verkauft und mir eine Aurora9 von Hitec mit integrierter Telemetrie zugelegt

- ich kann daher mit Firmen, die sich so "kundenorientiert" verhalten, leider kein MItleid haben.

Die Karavane zieht weiter.....

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Skyrock« (6. Dezember 2009, 13:58)


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

194

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:15

Hallo,

Ich sehe bei Graupner in den letzten paar Jahren viele Gemeinsamkeiten zu LGB. Wenn man das Steuer nicht sofort herumreisst, wird Graupner dasselbe Schicksal erleiden wie der einst weltbekannte Gartenbahnhersteller aus Nürnberg.

Die einzige Rettung für die MC 32 wäre ein integriertes JETI. Dass dies vielleicht JETI nicht will, ist immerhin denkbar.

Das WEATRONIC Gebastel will, ausser den Vorzeigepiloten der Wettbewerbe, bestimmt Niemand. WEATRONIC lässt sich wegen seiner Patchantennen technisch bedingt nicht in der MC 32 integrieren. Auch bei allen anderen Sendern geht das nicht.
Anders gesagt, die MC 32 ist schon ein marktwirtschaftlicher Flop bevor sie auf den Markt kommt. Dass man noch nicht einmal den möglichen Liefertermin kennt, sagt ja eigentlich alles. Selbst wenn bei Graupner ein Liefertermin genannt würde, dauert es in der Regel immer noch 9-12 Monate länger. Bis dann haben wieder tausende auf andere Hersteller gewechselt.
Die Felle schwimmen davon, es wir eng für Graupner.

Die einzige und zugleich perfekte Umbaulösung ist die Integration eines JETI Moduls direkt in den Sender. So wie das hier schon oft in vorbildlicher Weise gemacht wurde.

Gruss Bruno

195

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:43

Zitat

Original von B. EberleIch sehe bei Graupner in den letzten paar Jahren viele Gemeinsamkeiten zu LGB...

Naja, der Herr Graupner war ganz früher Lehrjunge bei Merklin ...
un wech ...

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

196

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:52

Wenn man gehässig ist, dann fragt man:

Wann folgt Graupner bei den ganzen Fehlgriffen bzgl. 2,4GHz dem "Vorbild" Märklin, räumlich liegen die ja auch ganz dicht beieinander im tiefsten SCHWABEN.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K_Mar« (6. Dezember 2009, 14:53)


Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

197

Sonntag, 6. Dezember 2009, 19:02

Hi,

Graupner lebt nicht vom Fernsteuermarkt!

Bereit 2007 oder früher war zu lesen:

Der (ehemalige?) Prokurist Robitschko hat einmal gemeint, Graupner näher sich dem 100 Mio Euro Umsatz.
Und dann ein Bisschen Umsatzverlust bei Fernsteuerungen... Kleinigkeiten!
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

198

Sonntag, 6. Dezember 2009, 19:20

Hallo Rudy,

so groß ist Graupner auch nicht. Ich finde "nur" eine Zahl von 40 Mio Umsatz in 2007 und 35 Mio in 2006. Bei 8 Mio Personalkosten für insgesamt ca. 250 Mitarbeitern.

siehe Bundesanzeiger: Bundesanzeiger Graupner

199

Sonntag, 6. Dezember 2009, 19:52

Zitat


Der (ehemalige?) Prokurist Robitschko hat einmal gemeint, Graupner näher sich dem 100 Mio Euro Umsatz.


Zitat


so groß ist Graupner auch nicht. Ich finde "nur" eine Zahl von 40 Mio Umsatz in 2007 und 35 Mio in 2006.


Passt doch. Das dauert zwar bis zu den 100Mio noch etwas, aber Ankündigen ist doch Teil des Geschäfts ;)

Oliver

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

200

Sonntag, 6. Dezember 2009, 20:28

Hallo Ulrich,

interessant zu lesen, diese Bilanz!

Der Originalsatz im Juli 2007 lautete:

Die Technik hat sich bei der Fa. Xxxxxxxx durch Zukauf mehrerer Firmen extrem ausgeweitet,
wir streben heute einen Jahresumsatz von nahezu 100 000 000 Euro an.


Tja ..., anstreben und erreichen sind zwei paar Schuhe ==[]
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (6. Dezember 2009, 20:29)