Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

141

Mittwoch, 25. November 2009, 19:20

Zitat

Original von K_Mar
Hallo,
mal so ganz nebenbei und zur Erinnerung:
Das Gehäuse der MC24 ist schon SEHR alt und dennoch GUT, es wurde schon bei der FM6014 verwendet, nur die Ausschnitte für das Display wurden ergänzt.
Die Kreuzknüppel sind auch den 6014 fast gleich.
Gruß Klaus

Das alles ist mir sehr wohl bekannt.
Bleibt die Frage, ob denn diese ganze Technik auch heute noch zeitgemäß ist?

Oder anders ausgedrückt: Werden die Kunden für diese im wesentlichen unveränderte Technik, wenn sie denn so kommt, tatsächlich 1.500,-- € bezahlen? Nur wegen dem stylischen Gehäuse? Kann ich mir nicht so recht vorstellen. Schon gar nicht mit den diversen 2,4 GHz-Bastellösungen, die Graupner heutzutage anbietet.

Da sollten die sich schon z. B. auf das Weatronic-System konzentrieren, dieses organisch in das Gehäuse integrieren und auch gleich mit einem Telemetrie-Anzeigedisplay an der richtigen Stelle (oben am Sender). Das würde aber die Neukonstruktion des Sendergehäuses bedeuten und wenn man schon mal dabei ist, dann könnte man auch gleich die unglückliche Anordnung der Schalter und Knöpfe in der Mitte des Senders ändern und zwar gehören die dorthin, wo man sie besser greifen kann, nämlich an den Rand des Senders.

Grüße
Udo

142

Mittwoch, 25. November 2009, 20:00

Zitat

Original von udo260452
..... ich meine vielmehr, dass Graupner noch weit mehr an Neuerungen in den neuen Sender hineinpacken muss, damit dieser wenigstens an den Erfolg der MC 24 anknüpfen kann und dazu gehört in erster Linie mal ein ordentliches 2,4 GHz-Funksystem, vollintegriert natürlich und mit allem Schickimicki, das man heute bekommen kann und natürlich nur mit diesem einen System mit direkter Anbindung des HF-Teils an den Impulsausgabeteil und Integration von Telemetrie einschließlich Lautsprecherausgabe und Ohrhöreranschluss. Und natürlich updatebar mittels SD-Karte oder USB-Kabel.
Außerdem sollten alle Messwerte der Konkurrenz haushoch überlegen sein (die größte Reichweite, die kürzesten Latenzzeiten, die meisten Knöpfe, die größte Anzahl an Kanälen usw.) nur dann ist der "Haben-wollen-Faktor" so groß, dass Graupner diesen Sender auch gut verkaufen kann.


Und wovon träumst nachts ??????

Vielleicht solltest du dich mal in Ruhe hinsetzen, ein Bier trinken und deine Gedanken baumeln lassen. Da hättest du eine Chance auf den Boden der Realität zurück zu kehren.
Nicht einmal JR gelingt es z.Z. an seinem stärksten Konkurenten dran zu bleiben und du verlangst, Graupner soll mal so nebei beide und alle anderen mit überholen. Hast du mal darüber nachgedacht wer die Sender für Graupner baut ?

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

143

Mittwoch, 25. November 2009, 21:29

Zitat

Original von WoFlei
Und wovon träumst nachts ??????
Bis bald, Wolfgang.

Nicht von der neuen MC 32, das ist sicher. :D

Zitat

Vielleicht solltest du dich mal in Ruhe hinsetzen, ein Bier trinken und deine Gedanken baumeln lassen. Da hättest du eine Chance auf den Boden der Realität zurück zu kehren.
Was meinst du, was ich gerade tue ......
Es ist doch nun mal so, dass nur aufgrund eines schicken Designs und einer in Teilen verbesserten Software, einem beleuchteten Display und neuer Knüppelaggragate niemand soviel Geld für die neue MC 32 auszugeben bereit sein wird .... oder sehe ich das falsch? Na ja, "niemand" stimmt wohl nicht, es wird sicherlich einige Leute geben, die diesen neuen Sender, sollte er denn so auf den Markt kommen, kaufen werden. Aber eben nicht die Masse der MC 24 - Besitzer. Also wird die MC 32 für Graupner wohl kein Geschäft werden.

Das könnte es aber werden, wenn Graupner wenigstens einige der von mir aufgeführten Punkte beachten würde, dann stiege der Mehrwert und der "Haben-wollen-Faktor" eventuell auf das gewünschte Level an.

Insofern sind das nicht meine Träume, das sollten aber die Träume der bei Graupner Verantwortlichen sein.

Grüße
Udo

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

144

Mittwoch, 25. November 2009, 22:36

Hallo,

Zitat

Original von WoFlei

Zitat

Original von udo260452
..... Hast du mal darüber nachgedacht wer die Sender für Graupner baut ?

Bis bald, Wolfgang.


Das ist nicht ganz klar. in Nürnberg hat man die Frage nach JR nicht mit einem klaren JA beantwortet. Man redete da ein wneig um den Brei herum. Ich habe den Verdacht, dass einzig noch das HF Teil von JR ist.

Gruss Bruno

145

Mittwoch, 25. November 2009, 22:42

Weiß gar nicht was ihr habt. Das wird ne typische Graupner-Fan-Boy Funke. Veraltete Technik + Grauner/JR Aufkleber für vieeeel Geld. Nach ein einem Jahr bringen sie dann ne vergoldete Version raus und alle geben nochmal Geld aus weil die goldene Mmuss schon sein. :dumm:
Und bestimmt packen sie wieder ne Knopfzelle für den Speicher rein, das Prinzip hat sich immerhin 30 Jahren gut bewährt. Man sollte mit dem neumodischen FLASH Zeug gar nicht erst anfangen.
Wers braucht.

Für mich sieht es so aus als wäre Graupner ziemlich abgehängt was die Technik angeht. Futaba und MPX bieten da doch einiges mehr und vorallem zeitgemäßes Zeug. Und billiger sind sie auch noch. Aber ich weiß schon dass Graupner Zeug eh nicht wegen den objektiven Vorteilen gekauft wird, sonders weils halt Graupner ist.


gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (25. November 2009, 22:53)


146

Mittwoch, 25. November 2009, 22:47

Zitat

Original von B. Eberle

Das ist nicht ganz klar. in Nürnberg hat man die Frage nach JR nicht mit einem klaren JA beantwortet. Man redete da ein wneig um den Brei herum. Ich habe den Verdacht, dass einzig noch das HF Teil von JR ist.


Entschuldige Bruno, aber das halte ich für absolut unglaubwürdig !
Auf der Pressekonferenz zur JetPower hat Graupner eindeutig gesagt, das JR die Anlagen baut.

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

147

Mittwoch, 25. November 2009, 22:55

Hallo Wolfgang,

... und in Nürnberg haben sie das NICHT so eindeutig gesagt. Ich war ja selber dort und habe selber gefragt.

Wem ist jetzt zu glauben?

@cyblord

Nein, so ist es nicht, sie hat FLASH Speicher.

148

Mittwoch, 25. November 2009, 23:04

Zitat

Original von B. Eberle
@cyblord
Nein, so ist es nicht, sie hat FLASH Speicher.


Teufelszeug!

Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

149

Donnerstag, 26. November 2009, 06:12

Hi !

Also ich muß Udo recht geben. So wie die MC 32 bisher angekündigt ist kann ich keinen Grund sehen 1500.- Euro dafür auszugeben. Da bekomme ich von den anderen Hersteller für den halben Preis das gleiche geboten oder ich bleibe bei der MC 24.
Meiner Meinung nach wird der Fernsteuerungsmarkt bald eh neu verteilt. Wenn jetzt Jeti ,in absehbarer Zeit,Ihre eigenen Sender auf den Markt bringen wird, muß sich Graupner ; Futaba & Co warm anziehen. 8)
Weil so innovativ wie Jeti sind die anderen Hersteller momentan nicht. Und vor allem wenn Jeti was neues vorstellt muß man nicht erst 1 Jahr warten bis es zu kaufen ist.

Gruss Rainer !

150

Donnerstag, 26. November 2009, 08:20

Zitat

Original von Rainer B.
Wenn jetzt Jeti ,in absehbarer Zeit,Ihre eigenen Sender auf den Markt bringen wird, muß sich Graupner ; Futaba & Co warm anziehen.


Nun ja, da haben die Spektrums, Futabas, und JR's dieser Welt aber doch noch einen erheblichen Stückzahl- und damit Kostenvorteil. Jeti fehlt zumindest der (offizielle) amerikanische Markt, ob die in Asien oder sonstwo am Markt sind, weiß ich gar nicht. Aber vielleicht arbeiten die ja auch daran.

Oliver

Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

151

Donnerstag, 26. November 2009, 08:36

Hi !

Mir geht es jetzt auch nur um den europäischen Raum.

Gruss Rainer !

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

152

Donnerstag, 26. November 2009, 09:17

Zitat

Original von stopfohr
Jeti fehlt zumindest der (offizielle) amerikanische Markt, ob die in Asien oder sonstwo am Markt sind, weiß ich gar nicht. Aber vielleicht arbeiten die ja auch daran.
Oliver

Jeti ist zunächst mal an der Zulassungshürde des amerikanischen Marktes gescheitert, denn dort muss noch (wie hierzulande zu seligen Post-Zeiten) jeder Sender eine staatliche Prüfung über sich ergehen lassen. Jeti hatte zunächst nur seine Sendemodule prüfen und zulassen lassen, aber nicht mit Jim Drew gerechnet, der den amerikanischen Importeur des Jeti-Zeugs bei der amerikanischen Zulassungsbehörde angeschwärzt hat, weil ja jeder Jeti-Empfänger selber auch sendet und folgerichtig auch jeweils eine Zulassung (und Prüfung) braucht. Dem Vernehmen nach durchlaufen diese Jeti-Empfänger zur Zeit den langwierigen Zulassungsprozess, der auch noch sehr teuer ist. Man "kümmert sich" also.


Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

153

Donnerstag, 26. November 2009, 09:22

Zitat

Original von Rainer B.
Hi !

Mir geht es jetzt auch nur um den europäischen Raum.

Gruss Rainer !

Wenn man heutzutage mit so einem Nischenprodukt, wie es nun mal so ein Fernsteuerungssender darstellt erfolgreich sein will, dann geht das nur, wenn man die Dinger weltweit anbietet. Konzentration auf nur einen Teilmarkt ist heutzutage, im Zeichen der Globalisieerung, tödlich, das kann man vergessen.

Diese Erfahrung musste seinerzeit auch Grundig machen, die ihr technisch sehr gutes Video-2000-System auch nur in Europa angeboten hatten .......... man glaubte, den Weltmarkt erstmal links liegen lassen zu können ....... bald darauf verschwand dieses System komplett vom Markt und noch etwas später war Grundig pleite, die Marke gehört jetzt einm türkischen Geschäftsmann. Klasse gemacht.

Grüße
Udo

Arnout Janssen

RCLine User

Wohnort: Venlo Niederlande

  • Nachricht senden

154

Donnerstag, 26. November 2009, 09:40

Zitat

Original von udo260452die Marke gehört jetzt einm türkischen Geschäftsmann.


Der selber Modellflieger und mitglied vom Tuerkischen Nationalen F3J team ist; Mustafa Koç :D
Homepage: http://www.arnoutenmax.nl
Um Gruuets op te zien ! :ok:

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

155

Donnerstag, 26. November 2009, 09:49

Zitat

Original von ajs56a

Zitat

Original von udo260452die Marke gehört jetzt einm türkischen Geschäftsmann.


Der selber Modellflieger und mitglied vom Tuerkischen Nationalen F3J team ist; Mustafa Koç :D

Genau der.

Grüße
Udo

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

156

Donnerstag, 26. November 2009, 09:57

Hallo Udo,

Nur so nebenbei, das Scheitern von Video 200 hatte andere Gründe. Damals war noch kein System etabliert und Video 200 hatte Chancen auf dem Weltmarkt. So gesehen hätte SONY das Rennen machen müssen. VHS hat technisch gesehen nie wirklich funktioniert. Erst nach über 10 Jahre konnte man sage, doch, so kann man es brauchen.
Die CD war vom Format her ja auch von Philips, ebenso wie die Compact Cassette. Beiden wurden ein Riesenerfolg, trotz erdrückender und grösserer Konkurenz aus Fernost mit ihrem amerikanischen Markt.


Gruss Bruno

157

Donnerstag, 26. November 2009, 10:01

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von Rainer B.
Hi !

Mir geht es jetzt auch nur um den europäischen Raum.

Gruss Rainer !

Wenn man heutzutage mit so einem Nischenprodukt, wie es nun mal so ein Fernsteuerungssender darstellt erfolgreich sein will, dann geht das nur, wenn man die Dinger weltweit anbietet. Konzentration auf nur einen Teilmarkt ist heutzutage, im Zeichen der Globalisieerung, tödlich, das kann man vergessen.


Das mag für die großen Hersteller zutreffen aber niemals für Graupner. Sie bieten modifizierte JR Anlagen die bes. für Deutschland und das europäische Umfeld gedacht sind. Die Marktanteile in den USA sind verschwindend gering.Für die MC32 trifft dies noch mehr zu, weil die Welt nunmal Handsender benutzt.
Wir sollten die Spekulationen einfach lassen und warten bis sie da ist. Ob die Anlage topt oder flopt, wird ganz allein der Kunde entscheiden. Außerdem glaube ich nicht, dass der Straßenpreis bei 1500€ liegen wird.

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

158

Donnerstag, 26. November 2009, 10:39

Zitat

Original von WoFlei
Das mag für die großen Hersteller zutreffen aber niemals für Graupner. Sie bieten modifizierte JR Anlagen die bes. für Deutschland und das europäische Umfeld gedacht sind. Die Marktanteile in den USA sind verschwindend gering.Für die MC32 trifft dies noch mehr zu, weil die Welt nunmal Handsender benutzt.
Bis bald, Wolfgang.

Das ist im Prinzip völlig richtig, jedoch ...... man sollte nicht vergessen, dass es auch in den USA und auch sonst weltweit verstreut einige Pultsendernutzer gibt .... alle zusammengenommen stellen dann schon wieder eine nette Anzahl an Kunden dar und, was man noch beachten sollte, ist doch die Tatsache, dass Graupner auch immer, wenn auch einige Zeit später, ein entsprechendes Handsendermodell nachschiebt, das die gleichen oder sogar noch mehr verbesserte Eigenschaften aufweist, wie das entsprechende Pultsenderpedant. Und das wäre dann für die USA und den Rest der Welt genau richtig. Jedenfalls gab es auch in den amerikanischen Foren eine entsprechende Resonanz auf die Vorstellung der MC 32. Aber wenn da nun nichts kommt ..........

Zitat

Wir sollten die Spekulationen einfach lassen und warten bis sie da ist.
Tja, wenn sie kommt!

Zitat

Ob die Anlage topt oder flopt, wird ganz allein der Kunde entscheiden.
Wer sonst sollte das denn entscheiden, wenn nicht der Kunde?

Zitat

Außerdem glaube ich nicht, dass der Straßenpreis bei 1500€ liegen wird.
Das glaube ich auch nicht. Aber auch ein Preis von ca. 1.200,-- bis 1.300,--€ wäre für das bis jetzt gebotene viel zu hoch. Ohne fest integriertes 2,4 GHz-System (am besten natürlich Weatronic) kann man den Sender sowieso vergessen.

Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

159

Donnerstag, 26. November 2009, 10:52

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo Udo,
Nur so nebenbei, das Scheitern von Video 200 hatte andere Gründe. Damals war noch kein System etabliert und Video 200 hatte Chancen auf dem Weltmarkt. So gesehen hätte SONY das Rennen machen müssen. VHS hat technisch gesehen nie wirklich funktioniert. Erst nach über 10 Jahre konnte man sage, doch, so kann man es brauchen.
Die CD war vom Format her ja auch von Philips, ebenso wie die Compact Cassette. Beiden wurden ein Riesenerfolg, trotz erdrückender und grösserer Konkurenz aus Fernost mit ihrem amerikanischen Markt.
Gruss Bruno

Das ist jetzt zwar Off-Topic, aber gut:

Zitat

Nur so nebenbei, das Scheitern von Video 200 hatte andere Gründe. Damals war noch kein System etabliert und Video 200 hatte Chancen auf dem Weltmarkt. So gesehen hätte SONY das Rennen machen müssen.
Die Bedeutung dieses Satzes erschließt sich mir nicht.

Zitat

VHS hat technisch gesehen nie wirklich funktioniert.
VHS hat sehr wohl funktioniert ..... die anderen Systeme waren aber technisch besser, vor allem das Video 2000-System.

Zitat

Die CD war vom Format her ja auch von Philips, ebenso wie die Compact Cassette. Beiden wurden ein Riesenerfolg, trotz erdrückender und grösserer Konkurenz aus Fernost mit ihrem amerikanischen Markt.
Und warum hatte die CD und zuvor die Compact-Cassette so einen Riesenerfolg? Weil Philips die von Anfang an weltweit eingeführt hatte.
Warum war Video 2000 solch ein Misserfolg? Weil man dieses System zunächst nur in Europa eingeführt hatte und so auf nur bescheidene Stückzahlen kam, die dazu geführt hatten, dass man sehr stolze Preise dafür nehmen musste, was wiederum die Käufer trotz technischer Vorteile vom Kauf abgehalten hatte. Und als man dann endlich die Preise über Nacht um 1.000,-- DM gesenkt hatte, war der Zug schon abgefahren, da stand bei den meisten Leuten bereits ein VHS-Gerät im Wohnzimmer, was dazu führte, dass sich die Videotheken sehr bald auf das VHS-Format als Standard festgelegt hatten, denn sie konnten unmöglich alle Filme in allen drei Formaten vorrätig haben. Wenn die Leute aber für ihren Videorekorder keine Filme ausleihen konnten, was sollten sie denn damit?

Grundig ist ganz klar an seiner eigenen Arroganz aufgrund der eigenen, besseren Technik zugrundegegangen.

So wird es auch Graupner ergehen, obwohl da nichtmal die Technik besser ist.

Grüße
Udo

160

Donnerstag, 26. November 2009, 11:29

Zitat

Original von udo260452
Aber auch ein Preis von ca. 1.200,-- bis 1.300,--€ wäre für das bis jetzt gebotene viel zu hoch.


Das jetzt gebotene besteht aus einem (leeren?) Messdummy, ein paar Fotos in Anzeigen, und sonst nur heisser Luft in Form von wilden Gerüchten, was denn alles drin, dran, und drumrum sein soll.

Abwarten und Tee trinken. Kommen lassen.

Und wie Graupner die dann positioniert, wird sich zeigen Vielleicht wie eine FX40 oder einer MC24 gold edition, als Super-Luxus-Flagschiffprodukt. Die werden gekauft, weil sie teuer sind, teuer aussehen, und jeder weiß, daß die teuer sind. Da geht es nicht ums funktionale Preis-Leistungsverhältnis.

Spannend wird die Frage (für Graupner), was da drunter passiert, wo es dann doch wieder um Preis-Leistung geht. Denn: Funktionen sind reine Software, und die Elektronik zu deren Realisierung ist inzwischen extrem billig. Von der Seite her wird sich der Markt ändern (oder hat sich schon geändert), nicht von der Spitze her. Von der funktionalen Seite her sind Funken im k€-Bereich ein Anachronismus. Selbst für die ausgefeiltesten Flächenmodelle mit hunderten von Klappen oder Hubis mit dutzenden von x-Punkt-Mischern reicht von der Rechenleistung ein popeliger Mikrocontroller, wie er heute in fast jedem Toaster steckt. Teuer sind eine gute Mechanik (Knüppel) und ein großes Display.

Die heutigen Funktionsunterschiede zwischen den 6,7, 8, 10- und X-Kanal-Steuerungen sind doch nur maketingtechnisch definiert, damit das höhere Preislabel der "großen" Anlagen noch irgend einen fadenscheinigen Grund hat. Wenn da mal ein Anbieter ernsthaft wollte, gäbe es Funken für um die 200 Euro mit dem vollen Funktionsumfang. Das will aber keiner (und damit meine ich alle, die heute am Markt mitspielen).

Naja, vielleicht kommt ja mal Jeti..

Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stopfohr« (26. November 2009, 11:30)