Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dtrm

RCLine User

  • »dtrm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. Februar 2009, 22:14

Meine Evo9 spricht nun Jeti...

also logischer weiterer Schritt (nachdem die Jeti-Box entschlüsselt wurde), habe ich nun endlich meiner Evo9 "tschechisch" beigebracht....

das ganze ist am ende relativ einfach, ein Mikrocontroller, ein Quad-2in-1out Multiplexer (HC157, data switch) ein paar widerstände und kondensatoren (unterseite der platine) und einen 4-way switch with Push, fertig ist die "Jeti-Box".

Eine Platine wollte ich erst machen, allerdings hätte ich das ganze nicht auf 2 Lagen unterbringen können, und 4-lagig ist einfach am ende der spass nicht werd, somit wurde herkömmlich verdrahtet. SMD musste sein, sonst hätte der platz nicht gereicht, meine Evo wird nun langsam "voll" ... mal sehen was mir als nächstes einfällt, damit hat man nun alle möglichkeiten der Telemetrie, ein extra Lautsprecher (oder anschluss an MPX-Speaker) ist noch geplant, evtl. ein Sound-Prozessor zum vorlesen der Telemetrie-Daten, das wird sich aber zeigen wenn ich die Evo im flugbetrieb einsetze, vielleicht reicht es ja eine grössere Schrifft auf das Display zu machen, mal sehen ...

Als erstes Foto der "prototyp", hier sieht man schön die wenigen bauteile, aber >30 signalbahnen ...
»dtrm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 005.jpg

dtrm

RCLine User

  • »dtrm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Februar 2009, 22:15

dann die ausgabe auf der evo ...
»dtrm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 006.jpg

dtrm

RCLine User

  • »dtrm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Februar 2009, 22:18

der komplette jeti-einbau in der evo
»dtrm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 007.jpg

dtrm

RCLine User

  • »dtrm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Februar 2009, 22:19

und als letztes noch im "detail" oben sieht es noch "gut" aus, die unterseite hab ich garnicht erst fotografiert, da wimmelt es nur von ku-la-drähten, und die restlichen nötigen smd-bauelemente (R's und C's) ...
»dtrm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 009.jpg

dtrm

RCLine User

  • »dtrm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. Februar 2009, 22:21

ein video das es auch wirklich geht gibts auch, nur "mehrt" sich google mal wieder nicht aus, sobald es freigegeben ist, gibts den link... eine wirklich dolle erfindung, wie ich finde, die jeti-box war zwar immer im koffer, aber dran hatte ich die kaum, das war einfach zu mühsam ...

so hier nun das video: http://www.youtube.com/watch?v=vj0IFJwv-y0

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dtrm« (14. Februar 2009, 23:01)


shen

RCLine User

Wohnort: Wegberg / NRW

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. Februar 2009, 23:44

Respekt ... vieeel Respekt :)

Als assanisierter (und sehr zufriedener) EVO-Nutzer schiele ich dennoch manchmal zur Jeti-Telemetrie hinüber. Nur die Jeti-Box passt mir da überhaupt nicht. M-Link ist auch fein, aber für meine Belange zu teuer (mehrere kleine Modelle in Parkflyergösse, da sollten die Empfänger günstig sein).
Deine Lösung wäre da ein toller Kompromiss, da Jeti irgendwo dazwischen liegt. Vllt. denkst Du ja mal darüber nach, das ganze zur Serienreife zu bringen :-)

Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shen« (14. Februar 2009, 23:45)


7

Samstag, 14. Februar 2009, 23:51

Glückwunsch! :rose:

Das ist doch mal eine wirklich gute Sache. Jetzt noch jemand der entsprechende Boards herstellen kann und wieder ein paar mehr Leute glücklich gemacht.
Scheint so als wenn die Evo zur Universalmaschine wird. :D

Passt zwar in meine SX so nicht rein aber ich wollte eh ein extra Display unterhalb der Knüppel einbauen.
Womit bedienst du?

sanfte Grüße
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

piotre225

RCLine User

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. Februar 2009, 23:59

sehr coole Sache....echt genial!!!


wenn das mit der Evo geht müsste es doch auch prinzipiell mit den Graupner Konsorten gehen, oder? Das Display con der Jeti Box ist nämlich im Vergleich zum Graupner Sender Display ziemlich klein....
einige Modelle :)
u.a. Extreme Flight Extra 300 EXP
T-Rex 450L Dominator
T-Rex 700 mit Pyro 750 und Kosmik 200HV

MC-22 mit Jeti Duplex
Lader: 2x Pulsar3
Bergischer Luftsportverein

1retro

RCLine User

Wohnort: St.Marien Linz/Land

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Februar 2009, 00:09

Na Prima,

du hast es also geschafft, und ich dachte mir, ich hab meine Evo um sonst für die aufgemacht bis zum Display :ok:

Aber was natürlich hilfreich wäre, ist ein Schaltplan und Teileliste.

Mit was hast du programmiert? Sehe ich da einen Mega8 Ic?

LG
Peter

dtrm

RCLine User

  • »dtrm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. Februar 2009, 00:19

mit was ich bediene (?) .... entweder ist es mir zu später, oder ich verstehs nicht ...

angetrieben wird das von einem atmega8l8...

boards ist so eine sache, wenn man es "professionell" machen würde, könnte man 2 FFC (die flachbandkabel) buchsen draufpacken, dann würde das dicke bunte kabel entfallen und es würde 100% rückrüstbar werden, ohne bauliche veränderungen and der evo, dann könnte es auch wieder auf eine doppelseitige platine passen, mit meinem aktuellen layout und den "grossen" 2,54 steckverbindern für jeti-box, display und taster konnte ich die signalbahnen leiter nicht ohne komplzierte und aufwendige (>5) drahtbrücken auf eine doppelseitigen platine unterbringen, somit wurde es halt eine lochraster-platine ...


in einen graupner sender passt das auch rein, natürlich, in jeden sender der ein grafisches display hat, oder wenigstens 2x16 zeichen ausgeben kann, man müsste halt nur rausfinden welchen lcd-controller verwendet wird und wo welches kabel dafür hingehört, unter umständen müsste ein grösserer prozessor (mehr pins) her, die evo9 hat zum glück ein serielles interface (4 kabel) zum lcd-controller, bei einem anderen interface können gerne mal 8-11 pins nötig werden ... aber lösbar ist alles, wichtig ist nur, das man die verbindung zwischen fernsteuerung und lcd elektronisch unterbrechen (HC157) kann und seine eigenen signale hinsendet ... keine hexerei, nur halt aufwendig wenn man keine unterlagen hat (ich musste erst einen "spi-spy" bauen um herauszufinden welchen lcd-controller multiplex verwendet, und das halt auch nur anhand von vergleich der init sequenzen und der "setpixel" befehle, zum glück ist es ein standart-konformer controller der bei >50% von grafischen lcd-display in der grösse eingesetzt wird, somit war das 3. datenblatt gleich das richtige .... somit könnte ich jetzt theoretisch auch ein anderes display einbauen, beleuchtet, mehr pixel oder so, und z.b. telemetrie in weiteren zeilen anzeigen, wärend "oben" die normale mpx-ausgabe kommt, begrenzte ist man nur durch den engen platz in dem display-teil, aber es gibt lcd's wie sand am meer, man muss halt nur suchen und vergleichen, aber mir reicht das ansich so, was noch kommt ist evtl. eine überblendung bei fehlermeldungen oder gar eine überblendung von telemetrie in der 1. oder letzten zeile, da dürfte der mikrocontroller aber ziemlich heisslaufen, der läuft mit 8mhz, spi mit 1mhz, und man muss wirklich "genau" treffen, d.h. das spi routen, und das wird mit einem avr nix, der hat das einfach nicht drauf, aber ansich reicht auch jetzt 5. bild, die evo funkt das bild ständig mit 20-30 frames pro sekunde auf das display, wenn 2-3 frames/sekunde durchkommen ist das mehr als ausreichend, allerdings reicht der speicher des atmega8 nicht um 132x64 bits ständig zu halten, also muss zeilenweise multiplext werden, achja, vielleicht, mal sehen ...

dtrm

RCLine User

  • »dtrm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Februar 2009, 00:31

@Fliegerpez

umsonst ja, geholfen hat das leider nicht wirklich ;-)


teileliste:

atmega8l8
hc157
100nf blockkondensatoren
1x100 ohm
5x10kohm

mehr isses nicht ...

schaltplan: äh, nee müsste ich mal zeichnen, aber technisch kurz angerissen:



flachbandkabel trennen (oder schöner: ffc buchsen besorgen, wo man nur das kabel umsteckt)

alle 7 leitungen auf die platine, eine ist durchgehen, eine ist gnd, eine ist +3,3v

die restlichen 4 leitungen gehen auf eingang-A vom hc157
SS leitung von der evo9 geht ausserdem an einen avr pin (um nicht im byte/in der sequenz umzuschalten)

dann die restlichen pins vom hc157 (4xin, und enable pins) an AVR (hardeware spi+eigene pins.

4-way switch+push (handy joystick oder sowas) an avr mit 10K externen pullup's (die internen mag ich nicht so)

jeti-box an avr verkabeln, mit 100 ohm absichern, ansich sollte hier noch ein R-C Filter davor, den hab ich schlicht vergessen, da wir aber an der gleichen batterie hängen dürfte das später keine probleme geben, sonst kommt der ins kabel zum jeti-modul ....

ähm, ja das wars schon, software dazumachen und gut ...

umständlich ist halt die volle belegung fast aller bauteile auf solch kleinem platz, mit freiluft kupfer verdrahtung, ich hab mit pausen und augenschmerzen um die 3 stunden fürs löten gebraucht, die hände waren aber an dem tag recht zittrig, dafür hats aber auf anhieb geklappt, jeder kupferlackdraht war ordentlich verzinnt und keine brücken waren drin ... als letztes kommt jetzt noch ein zusätzlicher stecker auf das board (restliche pins des avr+gnd+3,3v) und dann wird das ding in heisskleber versenkt, damit es mechanisch passt, erweiterungen dann über den stecker....

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 15. Februar 2009, 06:51

@Troublemaker

ein doppelseitiges Layout könnte ich Dir davon machen. Aber wenn man die machen lässt müssten das schon ein paar mehr werden. Und nicht jeder kann die löten.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

dtrm

RCLine User

  • »dtrm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. Februar 2009, 09:42

das mit dem löten ist klar, aber mit dil wird es einfach zu gross, auch wenn es nur 2 IC's sind (einmal 28 und einmal 16 pins)... ich hatte es wie gesagt probiert, ich habe 3 verschiedene auto-router rechnen lassen, und ca. 1-2 stunden die anordnung geändert, am ende gab es immer 5-7 sieben signalbahnen die nicht automatisch geroutet werden konnten, und die dann so zu verlegen das es doch geht war sehr schwer, das grösste problem ist der 14-pol. wannenstecker und der begrenzte platz (ich hatte genaue vorstellungen wo das hin kommt), könnte man ein 7-pol. ffc-kabel und die 2 entsprechenden buchsen auftreiben, für einen günstigen preis, dann gewinnt man ca. 1 cm² auf der oberseite und 2cm² auf der unterseite, dann könnte es wieder klappen, vorteil wäre wie schon gesagt, das man nur das originale ffc kabel der evo aufstecken und ein neues zur verbindung nimmt, dann könnte es auch mit 2 lagen klappen, spasseshalber habe ich mal mit 4 lagen rechnen lassen, da war er in <1 minute durch, logischer, dann ging das auf ... mal sehen wohin sich das entwickelt .... aber ohne die ffc sache und vor allem ohne einen ordentlichen 4-way switch bzw. einen taster dafür würde ich das erstmal bleiben lassen ... mit meiner bedienungslösung (joystick) bin ich zwar bedientechnisch zufrieden, mechanisch ist das aber noch nicht das idealle, er guckt leider nur ca. 3 bis 4/10 aus dem gehäuse raus, ich muss mal auf die drehbank, vielleicht kann man das noch verlängern ...

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 15. Februar 2009, 10:02

War ja nur ein Angebot. Bis jetzt habe ich noch alles hinbekommen. Und ich sage immer wenn man an den Bauteilen vorbei noch die Leiterplatte sieht hat man was falsch gemacht.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

15

Sonntag, 15. Februar 2009, 10:05

4-Way-Switch war das Stichwort. Ich dachte du hast auch gleich die Tasten von der Evo mit umgelenkt. :D

sanfte Grüße
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

shen

RCLine User

Wohnort: Wegberg / NRW

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 15. Februar 2009, 10:10

Zitat

Original von sidigonzales
4-Way-Switch war das Stichwort. Ich dachte du hast auch gleich die Tasten von der Evo mit umgelenkt. :D

Da könnte man natürlich eines der Trimmkreuze missbrauchen.

Gruss
Stefan

dtrm

RCLine User

  • »dtrm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&amp;rechengenie

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 15. Februar 2009, 11:48

@bo ich werd mal einen plan machen, vielleicht bekommst du es ja hin, man müsste halt nur vorher schauen wie man das mit dem anschluss des lcd's (in meinem falle ja 14-pol wanne) macht.

trimmkreuz geht nicht, man könnte zwar, wenn man im jeti-menu ist das trimmkreuz "umleiten" allerdings kann man dann nichtmehr trimmen, wenn man f3k oder so fliegt ist das nicht gerade ideall, wenn man nicht zurückschaltet oder so, ausserdem sind die direkt auf die platine gelötet, müsste man erst trennen und dann ... mein erster gedanke war einen der drehregler (oben in den ecken, die einstellregler) zu missbrauchen, runterdrücken=an/aus, links rechts, aber dann geht leider hoch/runter nichtmehr, ausser man macht drück-drück um dann links/rechts zu hoch/runter zu machen und drück-drück-drück um wieder zurück, oder so ;) das merkt sich nur keiner *g*, dann ist mir mein altes handy beim aufräumen entgegengefallen (7650 nokia), und schon war klar mit was gesteuert wird, im zubehör gibt es leider auch keine besseren joysticks, die sind alle nur paar mm in der höhe, somit muss ich halt mal die augen offen halten um zu schauen was man das draufstecken könnte, es geht im moment auch so, bedienbar ohne fingerbrechen ist das, aber 1mm mehr würde sicher besser greifen, da findet sich aber auch irgendwo beim vorbeigehen eine lösung, ich suche das nicht, das kommt irgendwann ...

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 15. Februar 2009, 14:03

Also was mich jetzt gewundert hat ist das Du Autoruter verwendest aber kein Schaltbild hast.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

19

Sonntag, 15. Februar 2009, 15:59

Es gibt bei Conrad ein Tasterkreuz mit Mittelgnubbel. Das die alle nicht sehr hoch sind ist normal. Deswegen kann man da meist eine Verlängerung raufstecken. :)

Mit Durchkontaktierungen kommst du bei der Leiterplatte da ganz sicher auch mit 2 Ebenen aus. Alles andere würde mich ein wenig verwundern.

sanfte Grüße
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

1retro

RCLine User

Wohnort: St.Marien Linz/Land

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 15. Februar 2009, 17:27

eine kleine Frage noch meinerseits:

Mit welcher Programmiersprache programmierst du den Atmel?

Nicht zufällig Bascom? :w

Lg
Peter