Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

581

Donnerstag, 7. Januar 2010, 10:10

.
T-Rex 250 SE
T-Rex 450 SE V2
T-Rex 600 ESP FBL
MPX Merlin
Gaui 330X-S

Hitec Aurora 9
Optima 6,7,9 Telemetrie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nicci29« (7. Januar 2010, 10:11)


582

Donnerstag, 7. Januar 2010, 10:14

Zitat

Original von udo260452 ... dann ist das Herausnehmen des Akkus auch keine so große zusätzliche Arbeit mehr.

Ich mag das An- und Abstöpseln des Akkukabels an den / von dem Senderstecker nicht. Wieviele Steckvergänge wird der sicher aushalten? Was passiert, wenn beim Fliegen dieser Stecker wackelt?
Ich habe seit vier Jahren einen 3s-Lipo in meiner Funke (und einen 3s-Liio in der anderen). Ausgebaut habe ich die Akkus bisher nie, geladen wird über die rausgezogenen Balancerbuchsen.


Axel
un wech ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Axel_M« (7. Januar 2010, 10:19)


Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

583

Donnerstag, 7. Januar 2010, 10:18

Naja, die Akkus in der Funke werden ja kaum belastet, wenn man qualitativ anständige Akkus hat, sollte es reichen sie jedes dritte oder sogar nur jedes fünfte mal zu balancieren. Wenn man die mit normalen Strömen läd, sollte da auch nix schiefhegen.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

584

Donnerstag, 7. Januar 2010, 10:48

Und gerade das ist genau andersrum....

Wenn du durch die kleinen Ströme den Akku wirklich bis zur Grenze ausnutzt ist der Drift eher da, genauso wie die Unterspannung - geht ganz fix am Ende.

Und da ist es aus meiner Erfahrung her egal ob da ein Zippy oder ein Saehan drinsteckt.

Warum man die Lipos rausnehmen soll lt. Anleitung hat in erster Linie damit zu tun dass die Ladebuchse und die angeschlossene Elektronik nicht mit den hohen Ladeströmen zurecht kommt.

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

585

Donnerstag, 7. Januar 2010, 10:51

BEC Stecker

Ich habe den vorhandenen Stecker des NiMh Akkus abgetrennt und einen BEC Stecker dazwischen gelötet. Jetzt bleibt der "originale" Stecker im Sender angesteckt, nur die BEC Verbindung wird getrennt und der Lipo einzeln geladen und gebalanced. (und zwar jedesmal und außerhalb). Deshalb habe ich mir auch 2 Lipos für je 10 € geleistet.
Es geht immer so : Entladenen Lipo aus dem Sender nehmen, geladenen rein, entladenen Lipo extern laden...
Mit den 2 Lipos habe ich 20 Std Flugzeit. Das reicht für ein Wocheende und außerdem ist in 1h ist der entladene Lipo am Platz auch wieder voll.

Das ist m.E. kein Diskussionsthema.

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

w.schruefer

RCLine User

Wohnort: Würzburg

Beruf: Geschäftsführer

  • Nachricht senden

586

Donnerstag, 7. Januar 2010, 11:13

@alle

ich hoffe, es hat jetzt jeder seine Ladegewohnheiten von Lipos hier ausführlich beschrieben. Und bevor es wieder zum Glaubenskrieg über das Balancieren ausartet, schlage ich vor, wir kommen wieder zum eigentlichen Thema zurück.

Hier geht's um die Funktionalität der Aurora 9, wenn ich mich nicht komplett täusche...
Grüße aus Würzburg vom Holzwurm

Gegen Massentierhaltung! Zweierpack für Gummibärchen.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

587

Donnerstag, 7. Januar 2010, 12:34

RE: BEC Stecker

Zitat

Original von Skyrock
Ich habe den vorhandenen Stecker des NiMh Akkus abgetrennt und einen BEC Stecker dazwischen gelötet. Jetzt bleibt der "originale" Stecker im Sender angesteckt, nur die BEC Verbindung wird getrennt und der Lipo einzeln geladen und gebalanced. (und zwar jedesmal und außerhalb). Deshalb habe ich mir auch 2 Lipos für je 10 € geleistet.
Es geht immer so : Entladenen Lipo aus dem Sender nehmen, geladenen rein, entladenen Lipo extern laden...
Mit den 2 Lipos habe ich 20 Std Flugzeit. Das reicht für ein Wocheende und außerdem ist in 1h ist der entladene Lipo am Platz auch wieder voll.

Das ist m.E. kein Diskussionsthema.

mfg

Jürgen
Das klingt doch sehr vernünftig. So werde ich das auch machen.
Und damit wieder zurück zum Thema.

Grüße
Udo

588

Donnerstag, 7. Januar 2010, 16:43

Antenen Problemlösung

Hallo,


zum Thema Antennen Problem habe ich einen Interessante Werbung in der März 2010 Ausgabe von Fly RC gesehen.

Shoe Goo oder Heißsiegelkleber sind meiner Meinung nach nur eine Notlösung, so wie im anliegenden Bild oder unter www.rcenjoy.com sollte eine Dipol Antenne aussehen!
»OD_Fly« hat folgendes Bild angehängt:
  • p_product5_3.jpg

schnabelschnut

RCLine User

Wohnort: Aachen, NRW

  • Nachricht senden

589

Donnerstag, 7. Januar 2010, 16:48

Hallo habe grade vom multiplex support ne info wegem dem usb interface bekommen..

ZITAT

das Interface HPP-22 wird Ende des 2. Quartals 2010 verfügbar sein.
Die Software mit deutschen Menüs wird zu diesem Zeitpunkt aller Wahrscheinlichkeit nach auch vorliegen.

Mit freundlichen Grüßen
Modelle : , Ultimate 2m ,Piper Super Cub, Calmato sport, P 47 Hangar 9 , Stuka Hyperion,Extra 260 ,KillerHai II,Climax Compact,Calmato Tiefdecker,Trex 450 Clone, Hitec Aurora.
Wer Tippfehler findet darf sie behalten !!!

590

Donnerstag, 7. Januar 2010, 18:57

Ja eneloop ´s passen rein. Ich habe mir auch dafür gleich ein passendes
6er Powerpack gekauft und an dem Minux und Pluspol den gleichen Stecker wie an den Original Powerpack gelötet. Geht einwandfrei. Der Sender hat für über 10 Std. Power.


Ja die Original Akkus sind zu Anfang nicht lange haltbar (ca. 4 Std.).
Einfach Akkus rausnehmen und direkt an ein gutes Ladegerät anschliessen das den Zyklus Modus unterstützt. Ich habe das Graupner Duo 50 und konnte nach jedem Zyklus sehen wie immer mehr Strom aufgenommen und auch abgegeben wurde von dem Original Akkupack. Bei 1658mah war dann schluss. Das reicht für fast 8 std. Sendezeit.

Da sollte sich Futaba mal wirklich ein Beispiel dran nehmen mit seiner T-12FG die hält erheblich weniger und hat noch nicht einmal ein beleuchtetes Display.
Naja, aber dafür 12 Kanäle :o) ... immerhin!


Oh, mich ärgern die Preise dieser Anlagen. Kosten das doppelte und haben gegenüber Aurora 9 auch noch nachteile... :nuts:

591

Donnerstag, 7. Januar 2010, 20:45

Zitat

Original von andre2070
Ja eneloop ´s passen rein. Ich habe mir auch dafür gleich ein passendes
6er Powerpack gekauft und an dem Minux und Pluspol den gleichen Stecker wie an den Original Powerpack gelötet. Geht einwandfrei. Der Sender hat für über 10 Std. Power.


Ja die Original Akkus sind zu Anfang nicht lange haltbar (ca. 4 Std.).
Einfach Akkus rausnehmen und direkt an ein gutes Ladegerät anschliessen das den Zyklus Modus unterstützt. Ich habe das Graupner Duo 50 und konnte nach jedem Zyklus sehen wie immer mehr Strom aufgenommen und auch abgegeben wurde von dem Original Akkupack. Bei 1658mah war dann schluss. Das reicht für fast 8 std. Sendezeit.

Da sollte sich Futaba mal wirklich ein Beispiel dran nehmen mit seiner T-12FG die hält erheblich weniger und hat noch nicht einmal ein beleuchtetes Display.
Naja, aber dafür 12 Kanäle :o) ... immerhin!


Oh, mich ärgern die Preise dieser Anlagen. Kosten das doppelte und haben gegenüber Aurora 9 auch noch nachteile... :nuts:


Wo hast Du die Stecker gekauft?
bzw wie heißen die genau.

Nicci
T-Rex 250 SE
T-Rex 450 SE V2
T-Rex 600 ESP FBL
MPX Merlin
Gaui 330X-S

Hitec Aurora 9
Optima 6,7,9 Telemetrie

Steve1

RCLine User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

592

Donnerstag, 7. Januar 2010, 20:58

Hi Aurora Fans,


die Optima 9 Kanalempfänger sind jetzt einzeln bei Fast Lad erhältlich.
HK450Pro(TT) Microbeast :D ,Copter-X 450SE V2, Copter-X 500SE,Copter-X Black Angel Microbeast :evil: :evil: ,HM4#3 B, HK250 Microbeast,Gaui 330XS FPV controlled by Hitec Aurora 9 , Futaba T10CG , GY-520,KDS 900,Jazz,Jive,YGE......

schnabelschnut

RCLine User

Wohnort: Aachen, NRW

  • Nachricht senden

593

Donnerstag, 7. Januar 2010, 21:00

ich will keinen empfänger ich will die usb box und die deutsche software mennnnnnnnnooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

:-)(-: :tongue:
Modelle : , Ultimate 2m ,Piper Super Cub, Calmato sport, P 47 Hangar 9 , Stuka Hyperion,Extra 260 ,KillerHai II,Climax Compact,Calmato Tiefdecker,Trex 450 Clone, Hitec Aurora.
Wer Tippfehler findet darf sie behalten !!!

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

594

Donnerstag, 7. Januar 2010, 21:53

Zitat

Original von andre2070
Ja eneloop ´s passen rein. Ich habe mir auch dafür gleich ein passendes
6er Powerpack gekauft und an dem Minux und Pluspol den gleichen Stecker wie an den Original Powerpack gelötet. Geht einwandfrei. Der Sender hat für über 10 Std. Power.
Kannst du mal die Bezugsquelle für den 6er-Pack Eneloops posten? Ich hab nämlich absolut keine Lust, mir einen Akkupack selbst zusammenzulöten.

Grüße
Udo

595

Donnerstag, 7. Januar 2010, 21:56

die Stecker habe ich von einem billigen Conrad Akku genommen. Soweit ich weiß gibt es diese dort aber auch einzeln sind ja nur 2 Pol Stecker.

Dann habe ich dieses Kabel an meinen neuen eneloop Zellen gelötet. Anschließend habe ich das ganze in einen Schrumpfschlauch verpackt ein Stück von dem Gummischaum in der Aurora weggeschnitten (sonst passt es nicht). Und am Sender angeschlossen. Und funktioniert...

ACHTUNG LINKS IM SENDER IST PLUS UND RECHTS MINUS.
Bitte nochmal genau kontrollieren !!!

596

Donnerstag, 7. Januar 2010, 21:59

Bis bald, Wolfgang.

ronnie6

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Bus Chauffuer

  • Nachricht senden

597

Donnerstag, 7. Januar 2010, 22:56

Hallo Zusammen!
Cool, werde meine am Sa holen¨ :nuts: :nuts: :tongue:

Wer hat sich schon auseinadergesetzt mit L/S System? Welcher Schüllersender passt für die Auora 9?

Grüsse aus der CH

PS: Werde Empf. mal bei HobbyTower USA bestellen!

598

Donnerstag, 7. Januar 2010, 23:41

Hallo zusammen.

Dank nicht stornierter Nachlieferung habe ich jetzt auch 2 Aurora 9. Ich muss sagen, der Sender ist einsame Spitze.
Hab meine BO 105 damit bestückt und erste Test verliefen zu meiner vollsten Zufriedenheit. Lässt sich hervorragend programmieren
und liegt gut in der Hand. Habe mir jetzt auch ein Pult dazu geordert.

@WoFlei

Ist das Eneloop Pack aus deinem Link passend für die Aurora 9?

@all

Ich sage guten Tag zu allen hier als neuer......


Noch eine Frage: Weiß jemand ob die in der Bucht angebotenen Adapterkabel für HiTec Sender auf USB auch dar Aurora funzen.
Wäre interessant für dem SIM....

Gruß
Sascha

Datong

RCLine User

Wohnort: Martinsheim

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

599

Freitag, 8. Januar 2010, 05:37

Guten Morgen,

ein USB Kabel für die MX12/16 geht einwandfrei.

Grüsse Karsten
Copter X 450, 3G, CopterX 500, 3G, CoperX 500 mit Hughes 500 Rumpf, 3G. Aurora 9

schnabelschnut

RCLine User

Wohnort: Aachen, NRW

  • Nachricht senden

600

Freitag, 8. Januar 2010, 05:50

Zitat

Original von Watchdog
Hallo zusammen.

Habe mir jetzt auch ein Pult dazu geordert.


Ich sage guten Tag zu allen hier als neuer......


Gruß
Sascha



Ne Frage wo haste denn das Pult her ?

dks dirk
Modelle : , Ultimate 2m ,Piper Super Cub, Calmato sport, P 47 Hangar 9 , Stuka Hyperion,Extra 260 ,KillerHai II,Climax Compact,Calmato Tiefdecker,Trex 450 Clone, Hitec Aurora.
Wer Tippfehler findet darf sie behalten !!!