Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

1 541

Sonntag, 16. Mai 2010, 15:57

Das Video ist an sich nicht schlecht, aber das Anstecken des Empfängerakkus an den Empfänger bei gedrückter Bindingtaste ist etwas fummelig. Wenn da gewackelt wird und nicht sofort vollständiger Kontakt, sondern erst eine Art Wackelkontakt da ist, geht das auch schief. Das Problem hatte ich mit verpolsicher angelöteten Goldkontakten. Masse hatte ich bereits zusammen gesteckt aber Plus sofort und sicher zu stecken gelang nicht immer. Da ich keine Schalter in meinen Modellen habe, sondern die Stromversorgung nur über Stecker öffne und schließe war das ein Problem.
Ich habe mir deshalb extra für die Bindeprozedur ein Adapterkabel mit Microschalter gebaut. Mit einer Hand die Bindetaste drücken, mit der anderen den Microtaster. Gibt sofort und zuverlässig Kontakt. Einfach zu händeln und sicher.
»Holi« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD0026.jpg
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

1 542

Sonntag, 16. Mai 2010, 15:58

noch eines
»Holi« hat folgendes Bild angehängt:
  • BILD0029.jpg
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

1 543

Dienstag, 18. Mai 2010, 01:10

Hallo, ich habe mal Ein paar fragen:

1. Wie stelle ich das ein, dass der motor sich vollständig abschaltet, wenn das Gas ganz unten ist? Habe schon versucht mit sub trim auf minus 50
2. Wie kann ich den Regler, linke Seite umkehren? Damit die flaps beim ziehen und nicht beim drücken kommen.
3. Wie kann ich tiefe zum gas mischen?

Ich hab schon den ganzen Abend verzweifelt gesucht.

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

1 544

Dienstag, 18. Mai 2010, 06:53

@Markus

Zitat

1. Wie stelle ich das ein, dass der motor sich vollständig abschaltet, wenn das Gas ganz unten ist? Habe schon versucht mit sub trim auf minus 50

Am besten geht das mit dem vorprogrammierten Mixer Throttle Cut. Der stellt das Gasservo auf eine feste, vordefinierte Stellung ein. Man kann die Funktion benutzen um den Vergaser oder das Drosselküken ganz zu schließen

1.1. Gehe in das Modell Menü
1.2 wähle die Funktion Thro.Cut
1.3 definiere Rate (Stellung des Gasservos)
1.4 definiere eine Schalter (z.B.Switch = D)
1.5 Stelle den Schalter so ein, dass nach vorne Thro Cut auf on geschaltet wird
Das wars!

Zitat

2. Wie kann ich den Regler, linke Seite umkehren? Damit die flaps beim ziehen und nicht beim drücken kommen


Das geht mit der REVERSE Funktion!
Wenn Du LS als Geber für FLAP und FLP2 definiert hast, dann mache folgendes :
2.1 gehe in das Modell Menü
2.2. gehe auf REVERSE
2.3 stelle das Servo für FLAP auf REVERSE
2.4 Stelle das Servo für FLP2 auf REVERSE

Ggf. mußt Du jetzt die Endpunkte und Ausschläge für die Flaps neu anpassen.

Zitat

3. Wie kann ich tiefe zum gas mischen?


3.1 gehe in das Programmmenü
3.2 Gehe auf P.Mixs
3.3 Definiere einen freien Mischer von Thro --> ELE
3.4 stelle den Mischer auf ca -4% Höhe ein

Definiere in diesem Fall keinen Schalter, dann ist der Mischer immer an.

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

1 545

Dienstag, 18. Mai 2010, 09:21

Danke Jürgen, ich habe das soweit umgesetzt an der AURORA, dennoch gibt es bei mir noch weitere kleine probleme.

THRO.CUT
1.3 definiere Rate (Stellung des Gasservos)
Wie ist das beim Brushless Regler?

Am Sonntag abend war ich mal wieder ziemlich verdutzt, der Motor schaltet nicht ganz ab, obwohl ich das Gas raus hatte. Am Boden vor dem Flug macht sich davon nichts bemerkbar, aber einmal in der Luft und schon ist das Phänomen da.

Rate: 0%
Switch
Throttle Cut ON
Switch: D
Adjust to Trim : INH
Cut Position
Nach vorne ON und hinten OFF


REVERSE ???
Uff, jetzt komm ich nicht weiter, daran habe ich gestern sehr lange gesessen.
Ich habe es Probiert mit 2AILE+2FLAP dann tauchen die in REVERSE auf, glaube ich mich zu erinnern. Aber, dann hatte FLAP CON keine Funktion auf LS. Jetzt steht die Anlage auf 2AILE, damit habe ich dann auf dem LS eine Funktion. Mit 2AILE habe ich aber das Problem, das der LS für mich falsch rum läuft.
Schieber mit dem Zeigefinger drücken = Klappen
Schieber mit dem Zeigefinger ziehen = Spoiler
Ich will nur den LS Reversen.

Modell: ACRO
Wing: 2AILE
None
Tail:


THROW-ELEV :ok:
Ich wundere mich nur, dass ich für THRO->ELEV ein Extra Mischer erstellen muss, wobei AIL->RUDD schon ohne einen Extra P.Mix im Menü aufgelistet wird.

Den Mischer erstellen war ja einfach wie nix, jetzt muss er nur noch so eingestellt werden, das das Tiefenruder bei Gas 1mm nach unten geht.
Den Mischer MIX-1, kann ich durch einen Switch im Mischer dann an und abstellen, richtig?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Markus2005« (18. Mai 2010, 09:29)


Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1 546

Dienstag, 18. Mai 2010, 09:57

Throtle Cut macht ja bei einem Elektro Flächenflieger gar keinen Sinn :-)
Sicher daß Du im Regler die Motorbremse aktiviert hast? Ansonsten bleibt der Prop in der Luft nicht stehen.................
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

1 547

Dienstag, 18. Mai 2010, 10:21

Spannung vom Empfänger und Antriebsakku

Hallo Leute

Gibt es eine Möglichkeit, bei einem opto Regler auf der Aurora die Spannungen sowohl des Empfängerakkus als auch des Antriebsakkus anzuzeigen? oder (auch bei einem opto-System) die Spannung des ANtriebsakkus anstatt des Empfängerakkus?

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1 548

Dienstag, 18. Mai 2010, 10:37

RE: Spannung vom Empfänger und Antriebsakku

Zitat

Original von mdor
Hallo Leute

Gibt es eine Möglichkeit, bei einem opto Regler auf der Aurora die Spannungen sowohl des Empfängerakkus als auch des Antriebsakkus anzuzeigen? oder (auch bei einem opto-System) die Spannung des ANtriebsakkus anstatt des Empfängerakkus?


Es geht immer entweder oder. Wenn Du separate Antriebs und Empfängerakkus hast.
Wenn Du die Spannung des Empfängerakkus haben willst, einfach die Brücke im SPC Port stecken lassen, wenn Du die ANtriebsakkuspannung haben willst, musst Du ein Kabel mit einem Sevostecker an die Eingangseite des Reglers (Akkuseite) löten und den Stecker dann in die SPC Buchse stecken.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

1 549

Dienstag, 18. Mai 2010, 10:49

Zitat

Original von Silberkorn
Throtle Cut macht ja bei einem Elektro Flächenflieger gar keinen Sinn :-)
Sicher daß Du im Regler die Motorbremse aktiviert hast? Ansonsten bleibt der Prop in der Luft nicht stehen.................


Sinn macht es schon, stell Dir vor Du hast den Sender am Bauch baumeln und stellst grad Deinen Flieger hin, gerade als Du ihn losgelassen hast kommst Du mit irgendwas ans Gas.

Stelle ich das im Regler oder in der Steuerung ein?
Ich habe diesen Regler drin

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Markus2005« (18. Mai 2010, 10:54)


1 550

Dienstag, 18. Mai 2010, 10:54

RE: Spannung vom Empfänger und Antriebsakku

Vielen Dank.

Wenn ich bei einem Bec Regler weder einen Antriebsakku habe, noch das SPC in Betrieb, dann zeigt es mir eine Spannung an. Ist das diesfalls die Spannung des Antriebsakkus?

1 551

Dienstag, 18. Mai 2010, 11:14

RE: Spannung vom Empfänger und Antriebsakku

sorry meinte natürlcih keinen Empfängerakku. nur bec regler mit Antriebsakku.

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

1 552

Dienstag, 18. Mai 2010, 11:16

@Markus

1. Thro Cut.

Das ist wie bei jedem Servo oder wie beim Methanol- oder Benzinmotor.
Stell zunnächts erst (vorläufig) einmal EPA für Thro auf +150 % und - 150%. Dann hast Du den maximalen Impulsbereich für das Gasservo und den Steller definiert.
Jetzt stelle im Throttle Cut Menü Rate auf -150% ein. Wenn der E-Motor jetzt nicht ausgeht dann weiß ich es nicht. Wenn er dann bei -150% und ThrottleCut = on mit Vollgas läuft, dann mußt Du bei Rate eben +150% einstellen. Dann geht er garantiert aus. Jetzt kannst Du EPA wieder für Thro so einstellen, dass er bei Min gerade ausgeht und bei Max auf Vollast läuft.

2. REVERSE
In dem Punkt verstehe ich Dich nicht. Auf einen Geber wie LS legt man normalerweise immer nur eine Funktion also normalerweise nur FLAP und FLP2 nicht FLAP und AILE.
Ich hoffe nicht, dass Du Butterfly einstellen wolltest mit Querruder nach oben und Flaps nach unten . Das geht nur über das Butterfly Menü vernünftig. Man kann Butterfly dann auf einen Geber legen und kontinuierlich die Endpositionen anfahren. Die Flaps kann man zusätzlich noch auf einen Geber wie LS legen und dann beim E-Segler z.B. in der Thermik etwas nach unten stellen oder bei Kunstflug dann 2mm nach oben.

FLAP CON ist übrigens der einzige Mischer, den ich nicht anrühre.

3. Thro-Elev Mischer
Ja das geht so. Man kann auch einen Schalter definieren, mit dem man den Mischer an und abschaltet. Aber bei mir ist der immer an. Ich habe das linear mit dem Gasknüppel gemischt und zwar genau so, dass der Flieger bei Vollgas horizontal fliegt, ohne dass ich Höhe ziehe. Gleiches gilt dann für 1/2, 1/3 und 1/4 Gas. Wozu willst Du den Mischer über einen Schalter an und abschalten ? Wenn man Gas reinschiebt, will man ja eigentlich nur die Geschwindigkeit erhöhen und ansonsten soll sich am Flieger möglichst wenig ändern.

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Skyrock« (18. Mai 2010, 11:18)


Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1 553

Dienstag, 18. Mai 2010, 11:23

RE: Spannung vom Empfänger und Antriebsakku

Zitat

Original von mdor
Vielen Dank.

Wenn ich bei einem Bec Regler weder einen Antriebsakku habe, noch das SPC in Betrieb, dann zeigt es mir eine Spannung an. Ist das diesfalls die Spannung des Antriebsakkus?


Nein, das ist die BEC Spannung wenn Du die Brücke im SPC drin hast. Die BEC Spannung ist uninteressant, die bleibt ja konstant solange der Akku saft hat.
Um die Antriebsakkuspannung zu sehen musste wie gesagt ein 2 Adriges Kabel mit Servostecker an den Akkueingang des Reglers löten.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

1 554

Dienstag, 18. Mai 2010, 11:25

RE: @Markus

Zitat

Original von Skyrock
1. Thro Cut.

Das ist wie bei jedem Servo oder wie beim Methanol- oder Benzinmotor.
Stell zunnächts erst (vorläufig) einmal EPA für Thro auf +150 % und - 150%. Dann hast Du den maximalen Impulsbereich für das Gasservo und den Steller definiert.
Jetzt stelle im Throttle Cut Menü Rate auf -150% ein. Wenn der E-Motor jetzt nicht ausgeht dann weiß ich es nicht. Wenn er dann bei -150% und ThrottleCut = on mit Vollgas läuft, dann mußt Du bei Rate eben +150% einstellen. Dann geht er garantiert aus. Jetzt kannst Du EPA wieder für Thro so einstellen, dass er bei Min gerade ausgeht und bei Max auf Vollast läuft.


Okay das werde ich testen

Zitat


2. REVERSE
In dem Punkt verstehe ich Dich nicht. Auf einen Geber wie LS legt man normalerweise immer nur eine Funktion also normalerweise nur FLAP und FLP2 nicht FLAP und AILE.
Ich hoffe nicht, dass Du Butterfly einstellen wolltest mit Querruder nach oben und Flaps nach unten . Das geht nur über das Butterfly Menü vernünftig. Man kann Butterfly dann auf einen Geber legen und kontinuierlich die Endpositionen anfahren. Die Flaps kann man zusätzlich noch auf einen Geber wie LS legen und dann beim E-Segler z.B. in der Thermik etwas nach unten stellen oder bei Kunstflug dann 2mm nach oben.

FLAP CON ist übrigens der einzige Mischer, den ich nicht anrühre.


Es geht eigentlich um den MPX Merlin. Quer Seite Höhe Motor
Im Handbuch steht was von FLAP CON
Das Problem ist, das ich die einstellung REVERSE für FLAPS nicht finde, wenn ich ich nur 2AILE eingestellt habe.

Wenn ich 2AILE + 2FLAP eingestellt habe, dann funktionieren die zusätzlichen Klappen auf 6+7 !!!! So wie beim FUNCUB beispielsweise. Und diese gehen dann auch in die Richtung die ich will. Ziehen = Klappen

Zitat


3. Thro-Elev Mischer
Ja das geht so. Man kann auch einen Schalter definieren, mit dem man den Mischer an und abschaltet. Aber bei mir ist der immer an. Ich habe das linear mit dem Gasknüppel gemischt und zwar genau so, dass der Flieger bei Vollgas horizontal fliegt, ohne dass ich Höhe ziehe. Gleiches gilt dann für 1/2, 1/3 und 1/4 Gas. Wozu willst Du den Mischer über einen Schalter an und abschalten ? Wenn man Gas reinschiebt, will man ja eigentlich nur die Geschwindigkeit erhöhen und ansonsten soll sich am Flieger möglichst wenig ändern.

mfg

Jürgen



Dankeschön, werde das heute abend testen

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1 555

Dienstag, 18. Mai 2010, 11:30

Zitat

Original von Markus2005
Sinn macht es schon, stell Dir vor Du hast den Sender am Bauch baumeln und stellst grad Deinen Flieger hin, gerade als Du ihn losgelassen hast kommst Du mit irgendwas ans Gas.


Genau dafür hat HiTec doch die Funktion eingebaut daß Du den Gaskanal komplett blockieren kannst solange bis die Maschine fertig am Boden steht...........
Dafür würd ich kein Throttle Cut verwenden. Trottle Cut macht bei Benzinen und bei Helis sinn.

Zitat

Original von Markus2005
Stelle ich das im Regler oder in der Steuerung ein?


Motorbremse stellt man im Regler ein, nicht im Sender.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1 556

Dienstag, 18. Mai 2010, 11:33

RE: @Markus

Zitat

Original von Markus2005
1. Thro Cut.
Okay das werde ich testen


Lass die Finger von Throttle Cut, das brauchste für einen Merlin nicht.

Zitat

Original von Markus2005
Es geht eigentlich um den MPX Merlin. Quer Seite Höhe Motor
Im Handbuch steht was von FLAP CON
Das Problem ist, das ich die einstellung REVERSE für FLAPS nicht finde, wenn ich ich nur 2AILE eingestellt habe.

Wenn ich 2AILE + 2FLAP eingestellt habe, dann funktionieren die zusätzlichen Klappen auf 6+7 !!!! So wie beim FUNCUB beispielsweise. Und diese gehen dann auch in die Richtung die ich will. Ziehen = Klappen



??????

Der Merlin hat doch gar keine Flaps, der hat doch nur Querruder?!
Was willst Du dann mit einem 4 Klappenflügel?
Was willst Du denn erreichen? Querruder hoch zum landen? Das macht man mit dem Butterfly Mischer oder dem CAMBERMIX und nicht mit dem Flpacon.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Silberkorn« (18. Mai 2010, 11:34)


1 557

Dienstag, 18. Mai 2010, 11:53

expo - / +

So noch eine letzte Frage.

Betr. der Expo einstellung. Bei der Aurora kann man expo minus oder plus einstellen. Bei meiner alten anlage ging da nur plus. Ich geh richtig in der Annahme, wenn ich 20% expo einstelle ich +20% einstellen muss?

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1 558

Dienstag, 18. Mai 2010, 12:03

RE: expo - / +

Zitat

Original von mdor
So noch eine letzte Frage.

Betr. der Expo einstellung. Bei der Aurora kann man expo minus oder plus einstellen. Bei meiner alten anlage ging da nur plus. Ich geh richtig in der Annahme, wenn ich 20% expo einstelle ich +20% einstellen muss?


Das siehste doch schon am verlauf der Kurve wie rum richtig ist. Expo musste auf Minus um es unempfindlicher zu machen, mit Plus machste es empfindlicher um die Nullage.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

1 559

Dienstag, 18. Mai 2010, 13:32

RE: @Markus

Zitat

Original von Silberkorn

Es geht eigentlich um den MPX Merlin. Quer Seite Höhe Motor
Im Handbuch steht was von FLAP CON
Das Problem ist, das ich die einstellung REVERSE für FLAPS nicht finde, wenn ich ich nur 2AILE eingestellt habe.

Wenn ich 2AILE + 2FLAP eingestellt habe, dann funktionieren die zusätzlichen Klappen auf 6+7 !!!! So wie beim FUNCUB beispielsweise. Und diese gehen dann auch in die Richtung die ich will. Ziehen = Klappen



Zitat


??????

Der Merlin hat doch gar keine Flaps, der hat doch nur Querruder?!
Was willst Du dann mit einem 4 Klappenflügel?
Was willst Du denn erreichen? Querruder hoch zum landen? Das macht man mit dem Butterfly Mischer oder dem CAMBERMIX und nicht mit dem Flpacon.


Dukannst die Querruder 12mm hoch als Spoiler (damit man auch wirklich runterkommt) setzen
und
7mm runter als Flaps zum langsamen landen.

Das habe ich soweit eingestellt.

Mich stört es blos, das jetzt der LS andersrum läuft wie ich es haben will

Bei dem Regler war keine Beschreibung bei.

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1 560

Dienstag, 18. Mai 2010, 13:40

RE: @Markus

Zitat

Original von Markus2005
Dukannst die Querruder 12mm hoch als Spoiler (damit man auch wirklich runterkommt) setzen
und
7mm runter als Flaps zum langsamen landen.
.


Bei Seglern die nur Querruder haben und keine WK werden zum Landen die Querruder immer nach oben gestellt, nie nach unten.....................

Gruß

Alex
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Silberkorn« (18. Mai 2010, 13:40)