Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

twinflyer

RCLine User

  • »twinflyer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. März 2009, 20:21

Royal pro 9: Ladegerät schaltet zu früh ab

Hallo,
ich habe, seit ich meine Royal pro 9 habe (ca. 1-2Monate) folgendes Problem:

Wenn ich den Sender an das Ladegrät (Ultramat 14 von Graupner) hänge, und alles ganz normal einstelle (Ladestrom 0.9A) fängt das Ladegerät ganz normal an zu laden.
Dann, bei ca. 500-600 geladenen mAh sagt das Ladegerät, dass der Akku voll ist.

Beim Einschalten des senders werden dann unter 1000 mah restkapazität angezeigt.

Also nochmal ans Ladegerät hängen, und siehe da. Das Ladegerät lädt ohne probleme nocheinmal über 600mAh in den Akku, erst dann ist der Akku auch richtig voll.

Könnte das vllt. an der Elektronik Im Sender liegen, und sollte ich den Akku extern (Also außerhalb des Senders) laden ?

Gruss Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »twinflyer« (11. März 2009, 20:22)


mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. März 2009, 20:40

RE: Royal pro 9: Ladegerät schaltet zu früh ab

die evo (hab ich auch) hat eine Elektronik, die ein herkömmliches Laden (Delta-Peak) nicht erlaubt., es gibt Ladegeräte, (z.B. Akkumatik, hab ich auch) die das können, die haben ein spezielles Sender-Akku-Ladeprogramm. Mglw. hat der Ultramat das auch, keine Ahnung. Ansonsten hilft Laden mit geringen Strömen (C/10, also etwa 150mA) 14h lang

Gruß, mosi

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. März 2009, 20:48

Falsch.

Die Evo kann mit jedem Lader, auch mit einem Automatik oder Schnellader geladen werden.

Das einzige was auf jeden Fall vermieden werden muss, ist eine Spannung von über 20V an der Anlage.

Dies kann auftreten, wenn der Automatiklader zu rasant lädt und durch dir Wärme die Thermosicherung des Akkupacks durchgeht.

Sobald das passiert regelt der Lader kurzzeitig auf seine maximale Ausgangsspannung, bevor er merkt das kein Akku mehr dran ist.

Das kann schon der Tod der Anlage sein!

Die Anzeige der Ladekapazität der EVO muss NICHTS mit dem tatsächlichen Stand zu tun haben.

Sinnvollerweise stellt man das von Hand nach jedem Laden auf das Maximum, sofern es da nicht steht.

Ich denke der Akku war beim 1. mal schon voll und der Lader hat dann einfach nicht mehr sauber abgeschalten.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

twinflyer

RCLine User

  • »twinflyer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. März 2009, 16:26

Ok danke für die Antworten :)
Dann werde ich mir mal angewöhnen den Ladezustand der anlage über die Spannungsanzeige im Sender zu beobachten.

Gruss Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(