Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fruitloop

RCLine User

  • »fruitloop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Scheidegg

Beruf: Elektronik-Branche

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. April 2009, 17:27

Grundlegende Fragen zum 2,4GHz Umstieg

Hallo friends,

ich habe leider die letzten 3 Jahre mein Hobby vernachlässigen müssen.
Mein letztes Projekt war ein EasyGlider, der aber durch das "ruckelnde Servo"-Problem nie geflogen ist. Ich habe damals verschiedene Empfänger, Servos, Regler etc. ausprobiert, ohne Erfolg. Ein Arbeitskollege hat mir die 2,4GHz-Technik empfohlen. Damit soll das Problem wohl zu beseitigen sein.

Jetzt habe ich ein paar Fragen, und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen, damit ich in die Materie wieder reinkomme:

1) Ich habe momentan noch eine alte Graupner MC15 40MHz. Es wird sich wohl nicht lohnen, die aufzurüsten (keine Ahnung ob das möglich ist).
2) Was ich hier so lese, soll Futaba ganz gute Produkte haben.
Welche Futaba-Steuerung würde meiner MC15 entsprechen (7Kanäle)?
Ich würde wieder einen Pult-Sender (wegen der variablen Ausbaufähigkeit z.B. Poti, Schalter etc.) bevorzugen.
3) Ist bei der 2,4GHz-Technik der Sender an den Empfänger gekoppelt?
Also gleiche Marke...?! Kann man mischen, z.B. Graupner, Jeti, noname?
4) Kann ich meine alten Akkus wiederverwenden, z.B. NiMH?
5) Kann ich meine alten Regler wiederverwenden?
6) Kann ich meine Servos wiederverwenden? Vielleicht muss man nur den Servo-Stecker dem Empfänger anpassen?

Mir fallen bestimmt noch mehr Fragen ein, je länger ich darüber grüble.
Ich bin Euch schon mal dankbar, wenn Ihr mir diese "einfachen" Fragen beantworten würdet.
mfg & thanks
fruitloop
mfg
fruitloop

1) HPI Nitro Rush Modified -> Elektro-Umbau -> LRP Big Block Special
2) MPX EasyGlider Electric
3) MPX EasyStar (DigiCam-Flieger)

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. April 2009, 17:46

RE: Grundlegende Fragen zum 2,4GHz Umstieg

Hi,

im Kurzdurchlauf: :D

1.) Korrekt
2.) robbe/Futaba FF-7
3.) Leider ja
4.) ja
5.) ja
6.) ja, normalerweise nicht
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. April 2009, 18:59

RE: Grundlegende Fragen zum 2,4GHz Umstieg

Zitat

Original von grmpf
Hi,

im Kurzdurchlauf: :D

1.) Korrekt
2.) robbe/Futaba FF-7
3.) Leider ja
4.) ja
5.) ja
6.) ja, normalerweise nicht


Alles richtig, nur: Die FF 7 ist kein Pultsender. Die wirst du in ein Pult legen müssen, dann geht es auch. Oder Du investierst 1000 Euro in eine FX 30, das ist ein Pultsender.

Grüße
Udo

fruitloop

RCLine User

  • »fruitloop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Scheidegg

Beruf: Elektronik-Branche

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. April 2009, 19:35

Danke für die kurzen, aussagekräftigen Antworten.
Der Pultsender ist nicht unbedingt notwendig (ich bin es halt gewohnt).
Ich werde jetzt mal in Richtung Futaba FF-7 weiterforschen.
mfg
fruitloop
mfg
fruitloop

1) HPI Nitro Rush Modified -> Elektro-Umbau -> LRP Big Block Special
2) MPX EasyGlider Electric
3) MPX EasyStar (DigiCam-Flieger)

5

Montag, 20. April 2009, 19:52

Warum willst du so einen arschteuren Sender, wenn du nur relativ einfach gestrickte Modelle fliegst. Im 2,4 GHz-Bereich würde die DX6i für dich doch vollkommen ausreichen.

Madmao

RCLine User

Wohnort: Beinwil am See

Beruf: Systemspezialist Windoof

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. April 2009, 20:42

Hallo Roadrunner,

weil er vielleicht einen 100% konformen Sender möchte? Soviel ich weiss, läuft das Verfahren bei der BNA wegen Spektrum immer noch... und wie dass rauskommt, wird man sehen... und jetzt steinigt mich, ich bin Futaba-Fan.

Gruss

Florian
Mein Hangar: Erwin XL, Erwin5 DS, Sunbird, FunCub, Valenta Flash

Schulhangar: EasyGlider Pro, EasyStar 2

Steuerung: DX18T

Junior Steuerungen: Spektrum DX5, Spektrum DX6 V2

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

7

Montag, 20. April 2009, 21:20

Hallo Roadrunner,

vielleicht fliegt er Mode 3 oder Mode 4?
Gruß Jürgen
jbsseiten

8

Montag, 20. April 2009, 21:27

Hallo

Zitat

Original von Madmao
Hallo Roadrunner,

weil er vielleicht einen 100% konformen Sender möchte? Soviel ich weiss, läuft das Verfahren bei der BNA wegen Spektrum immer noch... und wie dass rauskommt, wird man sehen... und jetzt steinigt mich, ich bin Futaba-Fan.

Gruss

Florian


Du hast auf den Punkt gebracht.
Alles was nicht von Futaba kommt wird so wie so von der BNA verboten . :evil: :D

Duck und Wech

Friedhelm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fun/flyer« (20. April 2009, 21:27)


nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

9

Montag, 20. April 2009, 22:58

Zitat

Original von Madmao... ich bin Futaba-Fan.

... bedauerlich, bedauerlich! :shake:

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

10

Montag, 20. April 2009, 23:32

Zitat

Original von nasenschweber

Zitat

Original von Madmao... ich bin Futaba-Fan.

... bedauerlich, bedauerlich! :shake:


Warum? Ne FX-18 mit Assanmodul ist schon was nettes.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

11

Montag, 20. April 2009, 23:58

Hallo, Fruitloop

ich gehe konform mit den Antworten von Harald bis auf die Antwort zur Frage 1.

Wenn Du mit der MC-15 zufrieden und die Funktionalität des Senders Deinen Anforderungen genügt, könntest Du sehr einfach mit Jeti-Duplex TU auf 2,4GHz aufrüsten. Du könntest sogar 40/35MHz und 2,4GHz über einen Sender betreiben und bei Bedarf umschalten. Ich mache es so mit meiner MC-22. Die Helis haben 2.4GHz, die Flächen noch 35MHz.

Das Jeti TU-Modul ist steckerkompatibel zum Graupner-System. Die Nachrüstung der MC-15 könnte ähnlich verlaufen, wie ich es in meinem Baubericht zur MC-22 beschrieben habe.

http://www.rc-easy.com/shop/media/produc…365001230109199

Infos zum System gibt es hier:

http://www.rc-easy.com/shop/?language=de

Gruß Dieter
SJM-Sparrow, SJM-325, SJM-430, Spirit L-16 u.a.

scheff

RCLine User

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 21. April 2009, 01:42

MC15 aufrüsten lohnt nicht...

@ Helios:

Zitat

Wenn Du mit der MC-15 zufrieden und die Funktionalität des Senders Deinen Anforderungen genügt, könntest Du sehr einfach mit Jeti-Duplex TU auf 2,4GHz aufrüsten. Du könntest sogar 40/35MHz und 2,4GHz über einen Sender betreiben und bei Bedarf umschalten. Ich mache es so mit meiner MC-22. Die Helis haben 2.4GHz, die Flächen noch 35MHz.


Das Dumme ist nur, dass die MC14 bzw. MC15 nur 2 (zwei !!!) Modellspeicher hat. Ich stehe gerade vor dem selben "Problem" wie fruitloop, und ich warte noch auf die neuen MPX-Anlagen. Für fruitloop käme doch auch eine Cockpit SX in Frage, wäre was vernünftiges und vor allem "zukunftssicher". Lt. Aussage meines Händlers-des-geringsten-Mißtrauens wäre der Liefertermin Ende Mai (unter Vorbehalt!!).

Grüße vom Bodense

Robert
Flughöhe ist durch nichts zu ersetzten, außer durch noch mehr Flughöhe ;)

... wie, wo, was, weiß Opi ... :wall:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »scheff« (21. April 2009, 01:44)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 21. April 2009, 08:59

Ja, wieder die herrliche Senderfrage...


Naja, zu den multiplex Sendern, sag ich mal garnichts, egal ob 35 oder 2,4... Dem einen gefallen sie, den anderen nicht.

Bei Spektrum... ob nun konform oder nicht.... Naja, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Es macht sich wohl niemand strafbar, wenn man sich jetzt einen kauft und benutzt.


Futaba ist sicherlich toll, aber in meinen Augen etwas zu teuer für solche Modelle.

Ich stehe grad vor einer ähnlichen Entscheidung und tendiere mehr zu Spektrum, einfach, weil die Empfänger billiger sind für solche kleinen Modelle. Ich muss in einem EG keinen 90 € Empfänger haben....
Gruß Frank!

fruitloop

RCLine User

  • »fruitloop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Scheidegg

Beruf: Elektronik-Branche

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 21. April 2009, 17:07

@ scheff
Ich habe die "Luxus"-MC15 mit mehr als 2 Modellspeicher (6 glaube ich, bin mir nicht mehr sicher).

Habe gerade mal zwecks Spektrum nachgeforscht. Die sind nicht unbedingt schlecht. Nur eines ist mir aufgefallen: Die werden immer mit dem Hinweis z.B. "Mode 1" oder "Mode 2" verkauft. Sind die Modes bei den Sendern fest bzw. kann man die nicht umprogrammieren? Oder was muss ich mir hinter dieser Geschichte vorstellen?

Und ein "Aufrüsten" meiner jetzigen MC15 ziehe ich eigentlich nicht in Betracht.
Ich möchte lieber ein 100%ig aufeinander abgestimmtes System.
Ob es jetzt eine FF-6 oder FF-7 oder eine andere Marke ist, steht noch nicht fest.
Meine bisherigen Modelle kann ich (falls notwendig) sowieso mit meiner MC15 weiterhin steuern.
mfg
fruitloop

1) HPI Nitro Rush Modified -> Elektro-Umbau -> LRP Big Block Special
2) MPX EasyGlider Electric
3) MPX EasyStar (DigiCam-Flieger)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fruitloop« (21. April 2009, 18:19)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 21. April 2009, 19:04

Zitat

Original von viperchannel
Naja, zu den multiplex Sendern, sag ich mal garnichts, egal ob 35 oder 2,4... Dem einen gefallen sie, den anderen nicht.
Bei Spektrum... ob nun konform oder nicht.... Naja, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Es macht sich wohl niemand strafbar, wenn man sich jetzt einen kauft und benutzt.
Futaba ist sicherlich toll, aber in meinen Augen etwas zu teuer für solche Modelle.

Das alles kann ich nur voll und ganz unterstreichen.

Zitat

Ich stehe grad vor einer ähnlichen Entscheidung und tendiere mehr zu Spektrum, einfach, weil die Empfänger billiger sind für solche kleinen Modelle. Ich muss in einem EG keinen 90 € Empfänger haben....

Diese Schlussfolgerung respektiere ich, kann sie auch nachvollziehen.......gebe aber zu bedenken, dass die Anschaffung der Empfänger jeweils nur eine einmalige Sache ist und wenn man fair die Preise vergleicht, so kosten die "guten" Spektrum-Empfänger sogar noch mehr, als vergleichbare Futaba-Empfänger. Übrigens hat auch Futaba sehr preisgünstige, leichte und sehr kleine Empfänger mit verkürzter Reichweite, die aber auch für kleine Parkflieger völlig ausreichend sind (ca. 300 Meter).

Faszinierend an Futaba finde ich, dass man absolut keinen Gedanken an das Binden oder an die Verlegung des Satellitenempfängers oder eine Anpassung der Stromversorgung im Modell verschwenden muss.....einfach die Servos einstecken, Akkukabel dran und fertig (Gut, manchmal, wenn man vorher Graupner hatte, muss man noch die Neutralstellungen der Servos korrigieren, aber das kann bei jedem Systemwechsel passieren)

Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 21. April 2009, 19:09

Zitat

Original von fruitloop
Nur eines ist mir aufgefallen: Die werden immer mit dem Hinweis z.B. "Mode 1" oder "Mode 2" verkauft. Sind die Modes bei den Sendern fest bzw. kann man die nicht umprogrammieren?

Ja, das ist zum Beispiel ein Nachteil bei Spektrum. Die muss man entweder im Mode 1 oder 2 bestellen, ein Umbau ist nur im Service möglich. Macht man es selbst, so hat man eine arge Fummelei vor sich. Mode 3 und 4 ist bei Spektrum nicht vorgesehen.

Noch ein Vorteil von Futaba: Die Sender kann man leicht selbst softwaremäßig umprogrammieren auf jeden denkbaren Mode und den Gasknüppel kann man ebenfalls selbst vom einen zum anderen Knüppel umbauen. Das ist allerdings ein klein wenig fummelig, das macht man aber normalerweise auch nur selten und löten (so wie bei Spektrum) muss man da nichts.

Grüße
Udo

17

Mittwoch, 22. April 2009, 11:51

hi,
muss nun doch mal einen kommentar zu dem thema loswerden. insbesondere zum thema multiplex ;)

ob MPX mit seinen sendern einen designpreis gewinnt, weiss ich nicht. viele sprechen ja immer von "gefallen". traurig, wenn jemand urteile auf optischen aspekten basierend bildet! aber das sieht man ja zur zeit in vielen bereichen. ob handy, notebooks, ski, klamotten, ... teuer und stylisch muss es sein - funktionalitaet ist zweitrangig.

wenn ich ehrlich bin, geht bei mir die prioritaet hionsichtlich "gefallen" stark gegen "0"! funktionieren muss es und zuverlaessig sein. ich flaniere selten mit dem sender in der hand die show - boulevards entlang und moechte neidische blicke feurs design ernten! ;)

und zum thema muss ich sagen, dass es meiner meinung nach in der genannten preis- und leistungsklasse keinen besseren sender als die MPX Cockpit SX gibt.

insbesondere die software ist in der klasse aus meiner sicht mustergueltig. an alles gedacht, alles gut beschrieben und funktioniert. funktionen, die es bei anderen teilweise in wesentlich hoeheren klassen nicht gibt.
ich hatte neulich das vergnuegen, bei einer FF9 einen 4-klappen-fluegel - also butterfly - zu programmieren. dumm nur, dass man nicht bedacht hat, dass in einem derartigen flieger auch einmal ein motor sein kann! butterfly fest auf dem gasknueppel. die loesung brauchte dann doch einiges stoebern im internet zum finden der tricks! es war uebrigends ein Cularis, den man durchaus auch in die anfaengerklasse packen kann. also nun wirklich keine hochspeziellen anforderungen. das programmieren des fliegers dauert mit der Cockpit max. 10 - 15 minuten (mit lesen der bedienungsanleitung!). hinsichtlich software kann eine FF7 da nicht mithalten.

die idealloesung aus meiner sicht: Cockpit SX mit einem FASST-sendemodul. da vereint sich zuverlaessigkeit, stabilitaet und bedienbarkeit (MPX) mit sicherheit (FASST) und flexibilitaet (35 MHz und 2.4 GHz fliegen). in vielen fluegen praktiziert (und nicht nur fotos im katalog angesehen).

ok, wie schon gesagt, designpreis gewinnt man damit vielleicht keinen. aber modelle schnell und komfortabel programmieren, sicher fliegen und spass haben fuer relativ kleines geld - das kann man!

jens

p.s.: schweren herzens gebe ich meine Cockpit SX mit FASST - modul her. sie hat mir immer treue dienste geleistet, den sanften (kostenschonenden) umstieg von 35 auf 2.4 ermoeglicht, fristet aber nun ihr dasein im originalkarton im regal. wenn also jemand interesse daran hat - melden.
um die antwort vorweg zu nehmen: sie hat leider, leider einen kanal zu wenig. sieben haben irgendwann nicht mehr gereicht - leider!