Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

621

Dienstag, 8. Juni 2010, 06:20

Moin

Ist doch völlig Wurst das da kein Modul mitgeliefert wird, die Module wären eh alle Illegal in Deutschland bzw der EU! Ich habe Jeti drin und DARF so überall auch mit Versicherungsschutz fliegen, zudem bietet es geniale Telemetrie!
Sorry, aber wenn ich Flugleiter bin und ich sehe einen der mit einem ncihtzugelassenen Modul rumfliegt, der wird sofort vom Flugbetrieb ausgeschlossen und gemeldet! Der fliegt nie in Ruhe mehr ohne das er vorher den Sender aufgemacht hat und mir sein Modul gezeigt hat solange ich da bin!

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christianka6cr« (8. Juni 2010, 06:21)


Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

622

Dienstag, 8. Juni 2010, 08:36

??? ??? ???

sollten wir beide im selben Verein sein und du dich dermaßen anmassend mir ggü. verhalten würdest, wäre meine Vereinskündigung schneller beim Vorstand als du dich entschuldigen könntest......

Lass mal die Kirche im Dorf
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

depronator.

RCLine User

Wohnort: D-67547 Die Nibelungenstadt Worms

Beruf: IT-ler

  • Nachricht senden

623

Dienstag, 8. Juni 2010, 10:32

Zitat

Original von therabbit
Was heisst SWITCH ERROR! wenn ich den Sender einschalte


Es müssen ALLE Schalter on OFF-Position sein (eingebauter Verstellschutz)
Welche Funktion der Schalter hat, steht meist auf dem Schild daneben. Der rechts oben ist GEAR, also Fahrwerk.

@christianka6cr: Besserwisser sind uA der Grund, wieso ich vereinsfrei fliege. Und Ja, meine Funke ist auf 10dB gedrosselt, aber vom blossen Hinsehen kann das nicht mal ein "Flug-halb-leiter" erkennen.

OT Ende

Gruß
Juri

P.S. Falls es jemanden interessiert. Die neue Turnigy-Firmware liegt z.B. hier: http://www.maxx.net.ua/wordpress/wp-cont…nigyTGY9Xv2.rar

edit: Tippfehler
"Stillstand ist der Tod,
geh voran, bleibt alles anders"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »boroda_de« (8. Juni 2010, 15:44)


a_rueckert

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern / Germany

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

624

Dienstag, 8. Juni 2010, 12:17

Zitat

Original von christianka6cr
Moin

Ist doch völlig Wurst das da kein Modul mitgeliefert wird, die Module wären eh alle Illegal in Deutschland bzw der EU! Ich habe Jeti drin und DARF so überall auch mit Versicherungsschutz fliegen, zudem bietet es geniale Telemetrie!
Sorry, aber wenn ich Flugleiter bin und ich sehe einen der mit einem ncihtzugelassenen Modul rumfliegt, der wird sofort vom Flugbetrieb ausgeschlossen und gemeldet! Der fliegt nie in Ruhe mehr ohne das er vorher den Sender aufgemacht hat und mir sein Modul gezeigt hat solange ich da bin!

Gruß Christian


Hö? Die bieten doch extra ein CE-Zertifikat an, um zu zeigen, dass das Modul legal ist?
Heli: Twister CP V2,Carbooon CP,T-Rex 450 S-CF,CopterX,DF64C
Fläche: Jede Menge Flächenmodelle aus alten Tagen
Futaba FX 18 V2, Robbe Terra Top, Robbe Terra, Turnigy 9x

therabbit

RCLine User

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

625

Dienstag, 8. Juni 2010, 12:53

Ok, das mit dem Switch Error hab ich verstanden, danke :-)

Aber hat noch jemand ne Ide wo ich ne Anleitung her bekomme? Werd mir wohl auch die Software vom Thus drauf machen.

Werde mir wohl ein Modul kaufen müßen, werde mich für das Corona Dsss entscheiden.

Gut das ich auch in keinem Verein fliege :-) Viel zu viel stress!
Hangar:
T-Rex 600 ESC
T-Rex 450 Sport
Solo Pro V II
Twinstar II

Miha-Modellbau Blog

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

626

Dienstag, 8. Juni 2010, 13:15

.
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christianka6cr« (8. Juni 2010, 13:29)


627

Dienstag, 8. Juni 2010, 15:19

Zitat

Original von joanwa

Hi, da du nun beide Empfänger hast, kannst du grobe Unterschiede sagen? Habe gesehen das schon bei ca. 50% aller ebay th9x anlagen der kleinere empfänger dabei ist.



Hallo Johannes,

hab gestern die beiden 6-Kanalempfänger mit Satelliten vom Hobbyking bekommen. Sie binden leider NICHT mit meinem eingebauten FLYSKY Modul (bei leadershobby gekauf) auch wenn da FS-TM001 draufsteht. Scheinbar ist doch TM002 drin.

Hab also jetzt zwei HK-TR6A die wohl mit den FLYSKY FS-R6A identisch sind, abzugeben!
Die Empfänger sollten dann auch mit dem Eurgle Sendemodul funktionieren, welches mit den Empfängern mit Satelliten zusammenarbeitet.Falls jemand Intersse hat einfach ne PM schreiben. Wenn nicht schmeiß ich sie in die Bucht.

Beim hobbykönig gibt es übrigens jetzt auch Empfänger, die mit dem Version 2 kompartibel sein sollten. (Umgelabelte FS-R8B Empfänger).

Bis jetzt bin ich übrigens sehr zufrieden mit der TH9x, dem FS-TM001 Sendemodul und dem mitgeliefertem Empfänger FS-R8B.
DR und EXPO funktionieren zusammen, aber hab mir auch schon einen AVR Amtel Programmer besorgt ;-)

Da hier schon wieder die typisch deutsche Diskussion über die Legalität der Sendemodule aufzukommen droht: Hier http://web84.h4u-server01.at/Anleitungen/FS-TH9X.rar gibt es die verflixte Konformitätsbescheinigung.
Bin sicher jeder Futaba oder Graupner-Nutzer hat die auch immer dabei um sie dem übereifrigen Flugleiter vorzulegen ;-)
Ich kann ja verstehen, dass es einen wurmt, wenn man viel Geld für eine Anlage in DE ausgegeben hat und jetzt die Dinger für einen Bruchteil des Geldes aus Fernost importiert werden - würde mich auch ärgern.
Gerade für einen Anfänger wie mich ist dies aber eine gute Möglichkeit an Equipment heranzukommen ohne gleich ein Vermögen investieren zu müssen. Deshalb finde ich es auch nicht besonders hilfreich und fair mit Halbwissen und deutscher Rechthaberei hier Leute wie mich zu verunsichern.
Wie Tommes schon geschrieben hat:
"It's better to leave the church in the village" ROFL


Viele Grüße,
Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JoeTrout« (8. Juni 2010, 15:34)


628

Dienstag, 8. Juni 2010, 15:27

Ich verstehe immer die Diskussion mit dem „Zugelassen“ nicht so recht, die Anlage und das FH Modul haben beide das CE und FCC Logo und unter dem folgendem Link sind doch meiner Meinung nach, sämtliche Zertifikate die man benötigt, was wollen denn manche noch mehr???

http://web84.h4u-server01.at/index.php?p…uemart&Itemid=1

michael04

RCLine User

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

629

Dienstag, 8. Juni 2010, 15:41

DA steht alles über Seiten hinweg drin was man wissen sollte/könnte!!!

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=243536&sid=

Ansonsten halte ich es mal wie Mario Barth: "Fresse halten angesagt".

Da ist genug Lesestoff den man hier nicht wieder breit treten muß. Etwaige Fragen kann man dann da stellen und nicht hier.

joanwa

RCLine Neu User

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

630

Dienstag, 8. Juni 2010, 16:07

@Jochen
ui, hast du schon mal mit den v2/B typen einen reichweitentest gemacht? da gibts ja nun noch nix mit satellit, oder?

und ich warte immer noch auf meine bestellung. weder meine programmer einzelteile noch der sender sind angekommen :(

die turnigy v2 empfaenger kosten uebrigens USD8 8( wenn die auch nur etwas taugen kann ich endlich mal nen paar mehr modelle mit eigenem empfaenger ausruesten!

was ich bei rcmodelpart gesehen habe, da gibt es eine "KST 2.4G 8CH system"
mit aehnlichem gehaeuse, groesserem display, backlight, simulator anschlussbuchse und rueckkanal inklusive rf modul und versand fuer ca. USD110.
Hoert sich gar net schlecht an. jedenfalls gibts jetzt erstmal die th9x zum ueben, vlt. wird die kst dann die naechste um die funke von meinem bruder zu ersetzen
:D

gruß, Johannes

michael04

RCLine User

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

631

Dienstag, 8. Juni 2010, 16:16

@Johannes
Nicht dass dein Brauder nachher "süchtig" nach der 9x wird. :D

632

Dienstag, 8. Juni 2010, 16:26

Zitat

Original von joanwa
@Jochen
ui, hast du schon mal mit den v2/B typen einen reichweitentest gemacht? da gibts ja nun noch nix mit satellit, oder?


gruß, Johannes


Das hab ich nicht gemacht. Wenn der Fleiger nämlich runtergekommen wäre, dann hätte ich es auf die Fernsteuerung schieben können und nicht auf meine miserablen Flugkünste zurückführen müssen :-)

Nein im Ernst, wie weit der Flieger weg war kann ich dir nicht genau sagen, aber auf jeden Fall so weit, dass ich ihn schleunigst wieder in meine Richtung dirigiert habe um ihn wieder erkennen zu können - vielleicht so 400 Meter?
Es gab null Probleme!
Bin froh, dass der Satellit da nicht mehr dranhängt. Das ganze Zeug in nem kleinen Flieger unterzubringen stell ich mir nicht so leicht vor.

Jochen

joanwa

RCLine Neu User

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

633

Dienstag, 8. Juni 2010, 16:36

sehr schoen. eben, ich finde die satelliten auch unpraktisch, noch mehr kabelsalat im modell...
wenn's mit der kleinen antenne ohne störungen/aussetzer bis auf sichtweite geht, gibts es einen glücklichen 2.4ghz nutzer mehr!
mit 35mhz hab ich hinterm haus (grosses feld) mit mancher antennenkonfigurationen meine probleme, servo-zucker, kurze aussetzer und komplette aussetzer die in aussenlandungen resultierten.

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

634

Dienstag, 8. Juni 2010, 19:41

Zitat

Original von JoeTrout...
Ich kann ja verstehen, dass es einen wurmt, wenn man viel Geld für eine Anlage in DE ausgegeben hat und jetzt die Dinger für einen Bruchteil des Geldes aus Fernost importiert werden - würde mich auch ärgern....


Och Kindchen, du glaubst ja wohl nicht im Ernst das ich meine Modelle so nem Billigmodul oder dieser Anlage anvertrauen würde? Die Anlage ist nur zum Schulen meiner Freundin für die Schaumwaffeln gedacht und selbst dafür kommt nur jeti in Frage. Ohne Telemetrie geht selbst bei EGE und Co einfach garnicht mehr! Höchstens ein oller F3B-Verschnitt wird damit mal fliegen, höherwertiges sicherlich nie! Ich durfte erstmal Schalter nachlöten als ich sie das erste mal aufgemacht habe, das lässt nicht gerade das Vertrauen wachsen...

Aber ist schon ok, ich bin weg hier. Viel Spaß noch und nix für ungut.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

635

Dienstag, 8. Juni 2010, 20:36

Mein Gaspoti musste ich auch nachlöten, während der Programmier-Session mit der Thus-Software war der Sender oft geöffnet und geschlossen worden, bis das Prog-Interface geklappt hat.
Aber auch bei meiner MC16 hatte ich damals kalte Lötstellen...
Liebe Grüße
Hartmut

nuggeto1

RCLine User

Wohnort: Märkischer Kreis (Sauerland)

Beruf: Dreher

  • Nachricht senden

636

Dienstag, 8. Juni 2010, 21:11

Hallo thus :w

habe es endlich mal die Zeit gehabt meinen ersten Heli zu proggen. Ist gar nicht so schwer. Zumindest bewegt sich alles so wie es soll :ok: :ok: Die Empfindlichkeiten muß ich erfliegen. Wie kann ich mit dem Throttle Cut Schalter die Uhr starten ??? Ich nutze den Throttle Stick nur für Pitch und starte den Motor über den Schalter (Regler mit Governor-Modus und Gasgerade)

VG Tilo
Bell222 (E-Maxx500) # LGT-2100, 3xFS501BB, 1xFS550BB Carbon Digital, Turnigy C3536/1450, YGE-Regler 60A, 2x 11,1V 2400mAh parallel, Lipo-Blitzer
Hurricane 425 #
F-16 # / F-18 # / Stratus Sport #

steini63

RCLine User

Wohnort: Seelze an der Wetterseite von Hannover

  • Nachricht senden

637

Dienstag, 8. Juni 2010, 21:21

Anpassung für Graupner HF-Modul

Zitat

Original von steini63

Die Idee, die 5V vom Sender abzugreifen, ist garnicht schlecht. Auf der Antennenplatine kommen ganz außen 5V an. Die müssen nur ohne Massekontakt über den 2. Pin in das HF-Modul und auf Dauer die 24 mA liefern können. Probiere ich morgen mal und berichte dann.


E s g e h t ! ! !

Erforderliche Arbeiten:
1.
Den für 5V erforderlichen Pin auf der Senderplatine von BEIDEN Seite durch Trennen der Leiterbahnen isolieren. Unbedingt nachmessen, dass kein Kontakt zu Masse mehr besteht!
2.
Eine zusätzliche Verbindung vom im Bild gezeigten Pin herstellen. Hier liegen 5V an, die vom Hauptschalter geschaltet werden. Es werden nach aktueller Messung ca..18 mA gezogen.
3.
Bei der Gelegenheit gleich die Pins auf der Rückseite verlöten. Das verhindert, dass die Leiterbahnen beim Stecken des Moduls hochgedrückt werden.
4.
Falls das originale 2,4 GHz-Modul weiterverwendet werden soll, muss auch das bearbeitet werden (neues Post).
»steini63« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pimp4HF.jpg
Viele Grüße http://www.FrankSteinberg.de +++++++ Planung ist das Ersetzen des Zufalls durch den Irrtum +++++++

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steini63« (8. Juni 2010, 21:26)


steini63

RCLine User

Wohnort: Seelze an der Wetterseite von Hannover

  • Nachricht senden

638

Dienstag, 8. Juni 2010, 21:24

RE: Anpassung für Graupner HF-Modul

Zitat

Original von steini63
...
Falls das originale 2,4 GHz-Modul weiterverwendet werden soll, muss auch das bearbeitet werden (neues Post).


Und wieder gilt: Erst messen, dass kein Kontakt nach Masse mehr besteht, erst dann einbauen !
»steini63« hat folgendes Bild angehängt:
  • GHz-Sendemodul_k.jpg
Viele Grüße http://www.FrankSteinberg.de +++++++ Planung ist das Ersetzen des Zufalls durch den Irrtum +++++++

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steini63« (8. Juni 2010, 22:34)


639

Dienstag, 8. Juni 2010, 22:32

RE: Anpassung für Graupner HF-Modul

Zitat

Original von steini63

Zitat

Original von steini63

Die Idee, die 5V vom Sender abzugreifen, ist garnicht schlecht. Auf der Antennenplatine kommen ganz außen 5V an. Die müssen nur ohne Massekontakt über den 2. Pin in das HF-Modul und auf Dauer die 24 mA liefern können. Probiere ich morgen mal und berichte dann.


E s g e h t ! ! !

Erforderliche Arbeiten:
1.
Den für 5V erforderlichen Pin auf der Senderplatine von BEIDEN Seite durch Trennen der Leiterbahnen isolieren. Unbedingt nachmessen, dass kein Kontakt zu Masse mehr besteht!
2.
Eine zusätzliche Verbindung vom im Bild gezeigten Pin herstellen. Hier liegen 5V an, die vom Hauptschalter geschaltet werden. Es werden nach aktueller Messung ca..18 mA gezogen.
3.
Bei der Gelegenheit gleich die Pins auf der Rückseite verlöten. Das verhindert, dass die Leiterbahnen beim Stecken des Moduls hochgedrückt werden.
4.
Falls das originale 2,4 GHz-Modul weiterverwendet werden soll, muss auch das bearbeitet werden (neues Post).


Hi Steini,

wirklich super Arbeit. :ok:
Ich werde das auch so umsetzen, sobald ich ein Modul habe. Danke das du dir die Mühe gemacht hast.

MfG :w
Michael
Nach den aerodynamischen Gesetzen kann die Hummel nicht fliegen. Größe, Gewicht und Form des Körpers im Verhältnis zur Spannweite ihrer Flügel machen das Fliegen unmöglich. Die Hummel weiß das nicht. Sie fliegt einfach!

joanwa

RCLine Neu User

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

640

Donnerstag, 10. Juni 2010, 12:48

RE: Anpassung für Graupner HF-Modul

Das gehört jetzt eigentlich nicht hier rein, aber bin gerade sehr genervt. Ein TNT Mann hat angerufen und will die Th9x vorbeibringen, aber nur wenn er noch TNT Import Gebühren (25EUR) einsammeln darf, plus Zoll (MwSt.) natürlich. Doch TNT hat weder einen Importauftrag von mir, noch sollte es überhaupt von TNT ausgeliefert werden (air parcel, HK). Also entweder nochmals Geld drauflegen oder es geht zurück nach HK. Bei zusammen 55EUR Versand/Import ohne Zoll hört irgendwann der Spaß auf.
Lag wohl an HK SpeedPost Kapazitätsproblemen das HobbyKing nett sein wollte und hat normale air parcel sendungen via TNT über Singapur verschickt.
Der TNT Telefonsupport ist mit Abstand der unfreundlichste den ich je erlebt habe :angry: Die sind ab jetzt auf meiner Ausschlussliste! Hätten es ja einfach dem Zollamt geben können, da hab ich bis jetzt auch immer alles abgeholt. Gebührenfrei...
Ein genervter Johannes

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joanwa« (10. Juni 2010, 12:50)