1

Sonntag, 10. Mai 2009, 13:30

Welches 2.4Ghz System für meine anwendugen?

Hallo zusammen :w

Wurde sicher schon tausendmal besprochen aber ich werde nicht schlüssig. Ich brauche eine neue Funke für eine Extreme Flight yak 54 88" fliegen zu können. Bis jetzt dachte ich an Spektrum DX7 mit AR9100. Ist das die beste Lösung? Weil jemand aus unserem Club will mir das immer ausreden.... :D Er sagt es ist nicht Zukunftsorientiert und hat zu wenig möglichkeiten. Ich kann so mit empfänger gegen die 400Euro ausgeben. Jetzt gäbe es noch z.B. eine Graupner MX-16 mit IFS 3 oder MX-16 mit Jeti Modul. Gibt es noch andere Möglichkeiten oder was meint ihr? Hatte mal irgendwo gelesen, wo die MX-16 35Mhz nur ca. 120Euro kostet, weiss aber nicht mehr wo...

Danke :ok:

MfG Tom

Heli67

RCLine User

Wohnort: Basellandschaft

Beruf: CSI

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Mai 2009, 13:48

RE: Welches 2.4Ghz System für meine anwendugen?

Hallo Tom

ich kenne Deinen Flieger zwar nicht, habe dafür aber eine DX7. Wenn Du diese im Set (unter €300.--) kaufst, so hast Du bereit einen Empfänger (AR7000) dabei. Die AR9100 ist ein 9-Kanal-Empfänger, die DX7 kann aber nur 7-Kanal senden, wäre also für Dich der falsche (und teurere) Empfänger, ausser Du hast vor Dir in absehbarer Zeit eine andere Funke zu beschaffen - dann würde ich diese aber scho jetzt zulegen.
Ob Zukunftorientiert hängt vom Piloten und dessen zukünftigen Modellen mit deren RC-Anforderungen ab.
Saluti
Steve

[SIZE=1]Drehflügler: Blade CX2 mit Xtreme-Blätter, Robbe Blue Arrow XL, Belt CP-Umbau, T-Rex 450 Sport, Raptor E550, Benzintrainer
Starrflügler: EasyStar, Lara
Funke: DX7, FX30
Status: Rundflüge
Sims: RF4.5, FMS, FS9[/SIZE]

3

Sonntag, 10. Mai 2009, 13:48

RE: Welches 2.4Ghz System für meine anwendugen?

Hey Tom,

ich hatte Spektrum, habe es jedoch wegen Jeti verkauft.
Ich (persönliche Meinung) halte Jeti momentan für das in jeder Hinsicht "günstigste" System:
Lieferbar, updatebar (noch im Werk), telemetriefähig (div. Sensoren sind lieferbar, andere Hersteller "reden" nur davon)......tut einfach!
Ich war mit Spektrum 100% zufrieden! Man muss nur die Empfänger die es gibt, so einsetzten, wie von Spektrum angegeben ("Parkflyer/"Nicht"-Parklyer.....).
"Etwas" empfindlich reagieren die Empfänger auf "schwachbrüstige" BEC.
Mit nem zusätzlichen Stützkondensator (Low R-Typ) an einem freien Empfängerausgang war das aber ebenfalls beseitigt.
Von Jeti kenn ich das "Verhalten" nicht.

"Neuer" Sender:
Hast mal über einen Gebrauchtsender nachgedacht?
Div. "ehemalige Flaggschiffe" (FCxy oder MC20) werden oft für nen "Butterbrot" verscherbelt (100....150 Euro). Auch durch die 40MHz-Umstellung in CH, besonders oft als "40MHz-Typen" (die keiner will). Dann Jeti rein und du hast "ausgesorgt".
Ich habe mal in ne MC20 das TU-Modul eingebaut. Geht wirklich so einfach wie von Jeti "beworben".

GRüße
Reinhard

Fabian.Je

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Mai 2009, 16:25

Ich kann dir wiederum zu der T10C von Futaba Robbe raten. Ich habe mir meine vor ca. einem halben Jahr gekauft und bin vollkommen zufrieden! Du kannst sie bei www.e-heli-shop.de bestellen, dort bekommst du sie für ca. 475€ (zwar ohne Empfänger..). Wenn dir das zu viel ist, dann rate ich dir auf jeden Fall zu der FF9, welche man teilweise nochmals ein kleines Stück billiger bekommt. Hauptsache du vertraust bei deinem Senderkauf auf ein gutes 2,4GHz-System, zudem es auch schon zahlreiche Erfahrungen gibt. Über das IFS-System von Graupner kann ich bis jetzt nichts positives sagen, ein paar Vereinskollegen haben schon Sender mit diesem System und sind vollkommen enttäuscht und teilweise haben sie das Modul wieder verkauft.

Ich hoffe, dir ein bisschen weitergeholfen zu haben.

mfg Fabian :ok:
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

michael04

RCLine User

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. Mai 2009, 16:53

Ich hätte noch eine Futaba FC 18. Die kann man super easy umrüsten, reicht für 99% aller Anwendungen, und ist eine 8Kanal-Funke. Bei Interesse kannst ja ne PN schreiben.

6

Sonntag, 10. Mai 2009, 18:36

Nimm die MX 16 IFS.Wir fliegen IFS 3 seit Jan .zu dritt bei uns im Verein.
Kann es nur weiterempfehlen.
Ca 250 Flüge in unterschiedlichen Modellen ohne Zucker,Fail-Safes oder ähnliches. :D :ok:
Gruß Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siedleri« (10. Mai 2009, 18:37)


Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. Mai 2009, 19:22

Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich Reinhard nur zustimmen. Ich habe meinen vorhandenen Sender mit Jeti aufgerüstet, weil ich ihn behalten wollte und weil dieses System einfach mal günstig und gut ist.
ABER: Ich denke, auch alle anderen angebotenen Systeme funktionieren! Dieses Theater um IFS kann ich trotz vielem Lesen noch nicht nachvollziehen. Zwar ist es mir auch egal, aber ich finde es schlimm, wenn es immer heißt: Vom Kumpel habe ich gehört, dass dessen Schwager mit IFS... bla bla bla, echt übel.
Letztlich musst du dich für einen Hersteller entscheiden und dann damit leben. Is doch ganz einfach. Wa? :evil:

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

8

Montag, 11. Mai 2009, 12:58

Hallo zusammen

Danke euch vielmals :ok: Hilfe kann ich gebrauchen :D
Also das Fasst system baue ich sicherlich nicht ein, bin noch schüler und will nicht, dass bei jedem neuen Empfänger meine Finanzlage explodiert :tongue:
Beim IFS system habe ich zu sehr angst und dort sind mir die Empfänger auch zu teuer. Also das heisst, es kämen leider nur zwei Varianten in Frage:

-MX-16 oder Gebrauchtssender mit Jeti
-Spektrum DX7
Momentan besitze ich eine MC-12 und ich war zufrieden damit, aber sie ist einfach zu klein für mich.
@ Rheinhard
Es ist ganz einfach warum der AR9100. Ich könnte die Funke als einzelsender kaufen und dann diesen Empfänger dazu, weil ich für die 2.3m Yak eine Weiche brauche. So wäre die schon im Empfänger. Dazu hätte ich noch mein Hauptproblem zu schildern;
Ich werde in die Yak 5mal Hitec 7955 einbauen. Die können bekanntlich mit 7.4V schnell betrieben werden. Doch wie bekomme ich die 7.4V aus dem Empfänger zu den Servos. Da kenne ich leider nur die Möglichkeit mit dem AR9100, weil auch 7.4V ausgibt. Wie bekomme ich z.B. mit einem Jeti system und Weiche die 7.4V auf die Servos?

Noch eine andere Frage: Habe jetzt ein bisschen bei Spektrum gelesen. Und da sah ich, dass sie zum einen das Wellenlängenproblem bei 2.4Ghz mit einem zusätzlichen Sateliten gelösten haben und zum anderen dauernd auf 2 Kanälen senden. Wie geht das beim Jeti System? Eigentlich brauche ich nur Sicherheit!!! :ok:

MfG Tom

9

Montag, 11. Mai 2009, 14:27

Hallo Tom,

also "wie" Jeti funktioniert, lese am besten hier im Forum, oder bei www.rc-easy.com oder bei "Hepf" in A-Land, oder eben auf der HP von Jeti (english).
Jeti sendet (hopt) auf 16 Kanälen und verwendet am Empfänger Antennendiversity (wie FASST)..........
Macht jetzt keinen Sinn, das hier alles zu wiederholen..........
Nur kurz: auch die Jetiempfänger "können" >4,8V.......

Grüße
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »paraglider42« (11. Mai 2009, 14:28)


Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. Mai 2009, 14:47

Hi Tom,

so`n paar Sachen verstehe ich noch nicht so ganz. Wenn du eine 2,3 m Yak baust und die MC-12 für dich zu klein ist, dann musst du doch genug Taschengeld übrig haben. Kauf dir doch einfach einen vernünftigen Sender und gut ist... Auch mit dem Jeti-System kannst du jederzeit 7,4 V zu den Servos schleusen, indem du die Spannungsversorgung für die Servos und die des Empfängers trennst. Wobei das bei Jeti wirklich nicht mal nötig wäre. Grundsätzliche Entscheidungsfragen kann dir eh niemand abnehmen. Ich kann dir höchstens versichern, dass Jeti bei mir ohne Probleme funktioniert.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Rower007

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Grübler

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. Mai 2009, 16:15

Zitat

Original von Fliegerassel
Hi Tom,

so`n paar Sachen verstehe ich noch nicht so ganz. Wenn du eine 2,3 m Yak baust und die MC-12 für dich zu klein ist, dann musst du doch genug Taschengeld übrig haben. Kauf dir doch einfach einen vernünftigen Sender und gut ist... Auch mit dem Jeti-System kannst du jederzeit 7,4 V zu den Servos schleusen, indem du die Spannungsversorgung für die Servos und die des Empfängers trennst. Wobei das bei Jeti wirklich nicht mal nötig wäre. Grundsätzliche Entscheidungsfragen kann dir eh niemand abnehmen. Ich kann dir höchstens versichern, dass Jeti bei mir ohne Probleme funktioniert.

Gruß Mirko


Was ist denn das für eine Logik? Wenn er eine 2,3 m Yak baut, hat er ja gerade deswegen kein Taschengeld mehr und will bei der Funke sparen. Aber grundsätzlich bin ich gleicher Meinung. Würde zuerst sparen und etwas ordentliches kaufen und nicht bei der Funke sparen, wenn man ein >2m Modell bewegt.

Fazit: Sparen und Futaba FF9 aufwärts kaufen. Ich hab sie und dafür keine Probleme.
Christoph

[SIZE=1]Superzoom 4D - Acromaster - Sebart Angel S50
Futaba FF9 FASST[/SIZE]

12

Montag, 11. Mai 2009, 16:26

am besten kaufst du eine Spektrum DX 7 und lies dann hier im forum wie man den kram programiert kriegt

kaufe dir einen guten großen senden mit einer ordentlichen software und notfalls baust du dann ein Spektrum modul ein oder ein jeti oder oder

aber als basis brauchst du zuerst einen sender mit einer odentliche software und nicht so eine nachgemachte gurke mit einer gurkensoftware die ständig an ihre grenzen stößt oder sich nur programmieren läßt in dem man sämtliche tricks anwendet die irgendjemand schon mal ausprobiert hat ..................


wenn du jetzt bei der funke sparst (vielleicht wegen eines zu großen fliegers) wirst du bald überhaupt nicht mehr fliegen, weil dein flieger platt ist und du am ende des tages mit einem kaputten flieger und einer nicht wirklich brauchbaren fernsteuerung und leerer geldbörse deine fernsteuerung nur noch in die vitrinne stellen kannst oder deinen flugsimulator im computer bedienst


ich weiß nicht warum man mit zuwenig geld in so großes teueres flugmaterial investieren muß .................. ihr lest vielleicht die falschen zeitungen oder habt die falschen vorbilder ...............
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Controller« (11. Mai 2009, 16:30)


13

Montag, 11. Mai 2009, 17:28

Hmmm... Super leute, danke dass ihr mir so mut macht.... :D
Ihr versteht mein Problem nicht! Ich höre jetzt seit 3 Jahren wie ich gut 3d fliegen kann(will nicht blöffen...) und habe die ganze zeit gehört wie sie mich unterstützen wollen und an die Wettbewerbe kommen wollen. Doch einmal reichte es mir und da dachte ich, ich wünsche mir zur Konfirmation meine Traummodell. Bis jetzt konnte ich mein 3d Können nur auf dem Sim und auf der EF Extra 1.2m, und anderen kleinen 3d flieger ausführen. Klar könnte ich mir jetzt zur Konfirmation eine Funke mit allen Funktionen, die ich nicht brauche, kaufen. Doch ich habe nur Kunstfliegen im Kopf und jetzt mal im Ernst, z.B. eine DX7 längt längstens für die Yak und wenn ich vielleicht in 4 Jahren nach der Lehre eine 3m Kiste kaufe, da gibt es vielleicht schon 4.2Terraherz oder weiss was... :tongue:

Mal überlegen, ihr wärt ein Schüler und habt die Möglichkeit 3000Fr. auszugeben. Würdet ihr lieber eine 2.3m Yak auf verschiedenen Flugshows vorfliegen gehen oder würdet ihr lieber eine MX22 und alle gebrauchten Schaumwaffeln auf 2.4Ghz umrüsten? Juhui ich fliege jetzt meinen Schrott auf 2.4Ghz und in einem Jahr kann ich das ganze schon wieder updaten.....

Hoffe jemand versteht mich

MfG Tom

14

Montag, 11. Mai 2009, 17:38

Zitat

Original von Extra 330L
Hmmm... Super leute, danke dass ihr mir so mut macht.... :D
Ihr versteht mein Problem nicht! Ich höre jetzt seit 3 Jahren wie ich gut 3d fliegen kann(will nicht blöffen...) und habe die ganze zeit gehört wie sie mich unterstützen wollen und an die Wettbewerbe kommen wollen. Doch einmal reichte es mir und da dachte ich, ich wünsche mir zur Konfirmation meine Traummodell. Bis jetzt konnte ich mein 3d Können nur auf dem Sim und auf der EF Extra 1.2m, und anderen kleinen 3d flieger ausführen. Klar könnte ich mir jetzt zur Konfirmation eine Funke mit allen Funktionen, die ich nicht brauche, kaufen. Doch ich habe nur Kunstfliegen im Kopf und jetzt mal im Ernst, z.B. eine DX7 längt längstens für die Yak und wenn ich vielleicht in 4 Jahren nach der Lehre eine 3m Kiste kaufe, da gibt es vielleicht schon 4.2Terraherz oder weiss was... :tongue:

Mal überlegen, ihr wärt ein Schüler und habt die Möglichkeit 3000Fr. auszugeben. Würdet ihr lieber eine 2.3m Yak auf verschiedenen Flugshows vorfliegen gehen oder würdet ihr lieber eine MX22 und alle gebrauchten Schaumwaffeln auf 2.4Ghz umrüsten? Juhui ich fliege jetzt meinen Schrott auf 2.4Ghz und in einem Jahr kann ich das ganze schon wieder updaten.....

Hoffe jemand versteht mich

MfG Tom


ich würde mir eine gute fernsteuerung kaufen und modelle die ich auch bezahlen kann ......................
ich würde damit auch viel spaß haben

von flugshows würde ich mich fernhalten weil mir die menschen dort nur einen langen hals machen und zeigen was ich alles nicht bezahlen kann .......
das würde mir keinen spaß machen

vielleicht denkst du daran erst wieder wenn du selber genügend geld für soetwas verdienst

es wird immer im leben so sein das es mindestens einen menschen gibt der mehr geld hat als du selbst
du muß vor allem lernen mit deinen resourcen zu haushalten und mit deinen resourcen spaß zu haben
das schlimmste was dir passieren kann ist wenn du dir ein schönes dickes teures auto kaufst und das geld für versicherung steuer und sprit nicht zusammenbekommst ..... dann wirst du der sklave deines autos sein .... nur spaß wirst du dann langfristig nicht mit der kiste haben und du wirst ständig angst haben das etwas kaputt geht oder ein kratzer ran kommt

wenn du das nicht lernst wirst du ein leben lang unglücklich sein ............. lerne frühzeitig solange es noch weniger schmerzhaft ist .............



und wozu brauchst du ein 2,4Ghz system? was hast du denn zur zeit? wozu brauchst du bei diesem modell 7,4 v servos?
weil es sie gibt und andere sie benutzen?
noch vor fünf jahren habend ie modellflieger 2,30 m modelle F3A-X modelle mit 60 ccm motoren mit resonanzrohr und guten analogservos geflogen, auch im wettbewerb ..................... frag mal Alex Heindel, der ganze Hype um digitalservos, Powerbox, 7,4V servos, 2,4 Ghz solltest du vielleicht denen überlassen die (gegenüber deiner situation) eher geld im überfluß haben ..............
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Controller« (11. Mai 2009, 17:44)


Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

15

Montag, 11. Mai 2009, 18:22

Mensch Harald,

det war ja `ne richtige Standpauke...
Also ich denke, dass 2,4 GHz schon nicht schlecht sind, gerade wenn man öfter mal auf Veranstaltungen fliegt. Das war auch mein Hauptgrund, aufzurüsten. Ich habe aber gerade auch aus Kostengründen meinen Sender behalten und mit Jeti bestückt. Wenn ich doch mal einen neuen Sender brauchen sollte, kann ich das Modul immer ganz locker ausbauen und im neuen Sender weiter verwenden...

Frage: Warum kann man eigentlich mit einer MC-12 keine schnöde Kunstflugmaschine fliegen? Die braucht doch nicht mal großartige Mischer oder so und mehr als Höhe, Seite, Quer und Motor geht doch auch nicht. Oder? Okay, ein Smoker, dann hörts aber auch auf. Könnte es da nicht Sinn machen, die MC-12 einfach mal zu behalten, aufzurüsten und Spaß zu haben? So`n neuer Sender rennt doch nicht weg. Und als Statussymbol taugt er nur bei Leuten mit Profilneurose oder Potenzstörungen. Ansonsten ist es doch egal, womit du guten Kunstflug vorfliegst. Ach ja, und wenn dein Sender doch mal echte Grenzen setzt, dann nutzt du eben die Programmiermöglichkeiten der Jeti Empfänger. Da kannste erst mal Stunden zubringen, bis du überhaupt kapierst, was du damit alles veranstalten kannst.
So, det war jetzt mal mein ernst gemeinter Vorschlag. :-)(-:

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

16

Montag, 11. Mai 2009, 20:09

Tschau :w

Ihr habt ja alle recht! Aber ich plane schon fast seit einem Jahr an diesem Flieger und jedes Mal überzeugt er mich mehr. Zur Konfirmation sollte man das bekommen, was einem am meisten zuspricht. Mir ist es sche***egal was die anderen fliegen und ich habe sicher nicht das Ziel, mit dem Sachlichen die Anderen zu beeindrucken. Mir geht es darum, ein anständiges Modell zu haben, um überhaupt an flugshows teilzunehmen und zum anderen den Einstieg in die Freestylewelt zu machen. Wer weiss, vielleicht werde ich einen Sponsoren finden. Die Yak ist für mich einfach am attracktivsten, weil sie trotz der "kleinen" Spannweite, eine enorme Grösse wegen des Rumpf mit sich bringt. Wenn jetzt jemand den Flieger nicht kennt, da kann er es logischerweise auch nicht beurteilen. Wer will schon an einer Flugshow eine 2m Katana elektrisch sehen??? nichts gegen 2m Katanas aber der Unterschied ist einfach gewaltig und die Kosten bleiben im Rahmen.

@Mirko
Sehr schlaue überlegungen, die du da machst. Habe auch schon überlegt, meine MC-12 umzurüsten. Doch schauen wir mal die Preise an:

Jeti: Modul 160Fr. Spektrum: DX7 leer 300Fr.
Empfänger 120Fr. Ar9100 mit weiche 300Fr.
Weiche 160Fr.
Total: 440Fr. Total: 600Fr.

Das wären 160Fr. unterschied. Diese Mehrkosten kann ich verkraften. Wer würde sich da noch mit einer verbrauchten MC-12 quälen. Folgende Punkte sprechen dagegen :D :
-2 Höhenruder können nur äusserts kompliziert gemischt werden
-Trimmung Analog--> bei jedem Flug nachtrimmen
-Modellspeicher wird voll.
-die Anlage sollte auch auf 35Mhz funktionieren, komplizierte umrüstung
-MANCHMAL GEHEN DIE EINSTELLSCHALTER NICHT MEHR :D ;(
-Die externen Schalter wurden selbst eingelötet, bei einem Kurzschluss durch irgendwelchen internen kontakt hätte ich die Yak gehabt.

Muss einfach mal die Fakten auf den Tisch legen :tongue: :ok:

MfG Tom

Dupk

RCLine Neu User

Wohnort: Region Hannover, Steinhuder Meer

Beruf: SHK-Branche

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 12. Mai 2009, 08:23

Ich habe zwar noch keine Flugerfahrungen, aber Erfahrungen aus dem Leben!
Für mich hört es sich so an, als ob Tom einfach nur eine gute finanzielle Kalkulation aufgemacht hat.
Gut, das die MC12 schon fast durch ist, hatte er anfangs nicht erwähnt.
So aber klingt es ja nun ganz logisch.
Das die MC12 noch nichts dolles an Möglichkeiten hat und die MX-Pulte schon voll ausgebaut sind ist auch mir als Neuling schon bekannt.

Einzig das mit den Sponsoren kann ich nicht einschätzen.
Weiss nicht, wie leicht, schwer oder überhaupt realistisch der Gedanke ist.

Aber wenn er sich aller eventueller Folgen im klaren ist, warum sollte er es nicht versuchen seinen Traum zu verwirklichen?

Viel Glück und alles Gute für Tom!
Und Gruss an alle!
Dirk
Graupner MX-16 iFS
Multiplex EasyStar
RC-Schiff Motorsegler Holzbauweise

Rower007

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Grübler

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 12. Mai 2009, 21:12

Zitat

Original von Dupk
Ich habe zwar noch keine Flugerfahrungen, aber Erfahrungen aus dem Leben!
Für mich hört es sich so an, als ob Tom einfach nur eine gute finanzielle Kalkulation aufgemacht hat.
Gut, das die MC12 schon fast durch ist, hatte er anfangs nicht erwähnt.
So aber klingt es ja nun ganz logisch.
Das die MC12 noch nichts dolles an Möglichkeiten hat und die MX-Pulte schon voll ausgebaut sind ist auch mir als Neuling schon bekannt.

Einzig das mit den Sponsoren kann ich nicht einschätzen.
Weiss nicht, wie leicht, schwer oder überhaupt realistisch der Gedanke ist.

Aber wenn er sich aller eventueller Folgen im klaren ist, warum sollte er es nicht versuchen seinen Traum zu verwirklichen?

Viel Glück und alles Gute für Tom!
Und Gruss an alle!
Dirk


Klar, sollte er. Das Leben ist zu kurz, um alles auf morgen zu verscheben. ABER nicht mit einer schon halb kaputten Funke.

@Tom
Kauf dir eine neue Funke, aber sei nicht übereilig und spar lieber ein halbes Jahr länger und investier in ein bewährtes System (auch 2.4ghz hat sich bewährt, muss aber nicht sein). Auf dieses halbe Jahr kommt es auch wieder nicht darauf an, oder?

Wo fliegst du eigentlich, Landsmann?
Christoph

[SIZE=1]Superzoom 4D - Acromaster - Sebart Angel S50
Futaba FF9 FASST[/SIZE]

19

Dienstag, 12. Mai 2009, 22:33

Hi Christoph,
Klar würde ich warten. Doch ich habe jetzt lange genug gewartet, bis ich endlich mein Können den Anderen zeigen kann. Und jetzt habe ich Konfirmation und ich will nicht ein super Sender, der mir sowieso nicht viel bringt. Ich werde NIEMALS grosse Segelflieger oder Helikopter fliegen. Und sowieso will ich noch diese Saison an verschiedene Flugshows im Seeland, bevor ich die Lehre beginne und keine Zeit mehr habe. Klar ist es sehr knapp, aber ich will jetzt noch(und da kann mir jeder wiedersprechen, ich mache es trotzdem) in die Showwelt einstiegen, weil ich sonst erst nach der Lehre an die Öffentlichkeit kommen könnte und da bin ich schon fast wieder zu alt :D Also eigentlich wollte ich von euche nur wissen, ob die MX-16 mit Jeti oder Spektrum DX7. Aber ich werde mal auf Spektrum gehen, weil ich da die Servos auf 7.4V betreiben kann.

Fliege in der MG-Täuffelen am Bielersee und du?

MfG Tom

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 13. Mai 2009, 07:28

Zitat

Original von Extra 330L
Also eigentlich wollte ich von euche nur wissen, ob die MX-16 mit Jeti oder Spektrum DX7. MfG Tom


Na die Frage hättest du auch so kurz und konkret stellen können, ohne das ganze Brimborium drum herum. Zumal du dich doch eh schon vor der Eröffnung des Threads entschieden hattest. Oder? Wolltest bestimmt nur eine Bestätigung... :w He?
Viel Spaß beim Showfliegen!!!

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl