Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 23. Juli 2009, 09:33

Störung MPX Cockpit mm

Hallo, ich habe folgendes Problem:
Sender: Cockpit MM etwa Jahre alt, Modell: Libelle, mit Holzrumpf, Empfänger MPX RX-5 40 MHZ mit original Quarzen..
Bei einer Entfernung von ca 300m kommt es gelegentlich zu einem kurzen Tiefenruderausschlag. Dann wieder alles ok. dauer evtl kleiner 1 sek.

Entfernungstest mit einegschobener Antenne geht bis r. 50 m dannn die ersten undefinierbaren Zuckungen an den servos.
Empf. akku ist Eneloop.

ACT Empfänger (gebraucht gekauft) mit dem gleichen Quarz gibt gleiches Fehlerbild.

Kumpel mit ähnlichem Flieger jat den ganzen Abend üer nicht einen Aussetzer gehabt..

Könnt ihr mir Tipps geben zur Fehlerbeseitigung?
Fehler durch 40 MHZ??
Danke
Gruß
Christoph
PS: Ich werde als nächstes ein anderes Quarz probieren.. aber glaube nicht daran..

PPS: Bitte nicht schreiben, dass ich auf 35 MHZ umsteigen soll

eisi

RCLine User

Wohnort: D-51647 Gummersbach

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Juli 2009, 13:43

RE: Störung MPX Cockpit mm

Tach auch,

immer in der gleichen Fluglage oder egal in welchem Verhältnis der Flieger zum Sender sich befindet?

Leider hast Du Dir tatsächich einen Teil der Antwort selber gegeben. Auf 40 MHz funken teilweise auch Babyfone. Es könnte damit zusammen hängen.

Fliegt Dein Kumpel auch 40 MHz?

Gruß
Frank
...immer eine handbreit Luft unter den Rotorblaettern...
Euer

MPX ROYALpro MLink-LMH-ESky3D-Schischi-F4Y-Fredy-Tito-TwinStar-EasyGliderE-Freedom-Gritter www.fe-copter.de

3

Donnerstag, 23. Juli 2009, 13:51

Mein Kumpel fiegt 35MHZ.
Fluglage des Seglers ist immer gleich. (Normale Fluglage-geradeaus). Hmm Lge Sender/Flieger ist schon annnähernd ähnlich, da ich mich ja nicht verdrehe um den Flieger zu sehen.. Aber die Antenne zeigt NICHT auf das Modell.. geschätzte 20-30° Grad neben das Modell.

Der Umstieg auf 35MHZ/2,4 GHZ ist so teuer... Mist..

Danke für deine Anregung!
Gruß
Christoph
PS Noch eine Idee?

eisi

RCLine User

Wohnort: D-51647 Gummersbach

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Juli 2009, 14:15

Tach auch,

postioniere die Antenne im Modell mal etwas anders und versuche es noch einmal.

Wie sieht es mit der Motorentstörung aus - oder ist die Libelle ein reiner Segler?

CU
Frank
...immer eine handbreit Luft unter den Rotorblaettern...
Euer

MPX ROYALpro MLink-LMH-ESky3D-Schischi-F4Y-Fredy-Tito-TwinStar-EasyGliderE-Freedom-Gritter www.fe-copter.de

5

Donnerstag, 23. Juli 2009, 14:35

Hallo Frank
ich habe das Modell als reinen Segler.
Nach 15cm hängt die Antenne aus dem Modell.
Ich werde es einmal probieren.
Danke
Gruß
Christoph

Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. Juli 2009, 15:14

Was für eine Stromversorung hast Du denn für den Empfänger?

Evtl. ein Lipo mit einem UBEC?

7

Donnerstag, 23. Juli 2009, 16:36

Hallo

Was ganz anderes.
Aber schau dir mal die Zentralschraube von der Antennenbefestigung im Sender mal an... kann gut sein das sich da was löst und die Senderantenne sich verdrehen lässt/wackelt.
Bei meiner Cockpit war das jedenfalls so. Fast nach jedem Antennen drandrehen konnte man die Antenne etwas am Sockel bewegen, also war nicht fest verbunden.
Also immer mal nachgucken und dran rütteln. Da kann ein Tropfen Loctite gewiss auch nicht schaden.
Gruß Mac_Gyverfly :)

mal verliert man - mal gewinnen die Andern :D

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. Juli 2009, 16:37

Auch Quarze leben nicht ewig, wie alt sind die Quarze denn ?
Vielleicht ist auch der Antennendraht gebrochen.....?


Gruß
Stephan
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

9

Donnerstag, 23. Juli 2009, 18:03

Quarz etwa 2 Jahre alt.. gelegntlich war schon eine Steckladung dabei.
Stromversorgung sind Eneloop Nimh Akkus.
Zentralschraube ist fest...
Antennendraht muss ich prüfen.
Danke
Christoph
PS Klasse Ideen!

stefano

RCLine User

Wohnort: Burgkirchen

Beruf: Maschinenbaumeister

  • Nachricht senden

10

Freitag, 24. Juli 2009, 06:18

Hallo Christoph,

ich habe die selbe Funke, die Reichweite mit eingeschobener Antenne und einem RX 7 Synth IPD ist ca 100m

50 m erscheinen mir etwas zu wenig. Da Du schon einen anderen Empfänger getestet hast, schließe ich den Empfänger aus.

Schick den Sender am besten mit Empfänger und Fehlerbeschreibung zur Überprüfung zu MPX. Ich habe vor 2 Wochen den Sender meines Nachbarn (Jugendlicher) zum Service geschickt, dieser war incl Versandzeit nach 9 Tagen! repariert wieder zurück :ok:

Topp Service, Preislich absolut in Ordnung.... und besser 10 Tage nicht Fliegen als 10 Tage Modell instandsetzen....

40 MHZ ist schon in Ordnung, ein Babyfon auf dem Flugfeld ???

Grüsse (derzeit beruflich) aus Curitiba, Brasilen,

Stefano