Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

greatewhite

RCLine Neu User

Wohnort: Salzburg, Österreich

Beruf: architekt

  • Nachricht senden

41

Montag, 5. Oktober 2009, 15:31

T8 - Flaperon programmieren, wer kanns?

Hi,
Frage: habe die T8 gestern bekommen - erster Eindruck sehr gut.
Bin beim neu einprogrammieren meiner Modelle.
Soweit finde ich die Menüführung sehr übersichtlich. Habe aber Probleme ein relativ häufiges feature zu programmieren: Die Querruder (zwei separate Querruderservos) sollen beim Motormodell als Landerklappen stellbar sein. Hatte bei meiner alten FX 18 einen eigenen Menüpunkt (Flaperon). Hier gibts diesen nicht. Die Menüführung setzt hier schon ganz am Anfang des Programmierens eine Festlegung des Modelltyps fest. Also z.B. Motormodell - zwei Querruderservos - Leitwerk normal, etc. Wehe man muß das nachträglich ändern, dann sind alle Einstellungen wieder beim Teufel.
Es gibt zwar einen Menüpunkt Landeklappen, den aber nur als Segler - und da geht komischerweise die Gasfunktion dann nicht mehr.

Wer kann mir helfen?
Danke im vorraus

Wolfgang
every landing you can walk away is a good landing

42

Montag, 5. Oktober 2009, 17:13

Hallo

Es gibt den Menuepunkt Landeklappen sowohl beim Segler
als beim Motormodell.
Ebenso gibt es bei Seglern eine Motorfunktion die muss nur aktiviert werden.

Einfach mal die Anleitung genau lesen.
hast du dir schon das Update aufgespielt ??

Gruß friedhelm

greatewhite

RCLine Neu User

Wohnort: Salzburg, Österreich

Beruf: architekt

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 6. Oktober 2009, 11:43

Hallo Friedhelm,
Danke, habe wohl die zweite Menüseite übersehen. Landeklappenfunktion ist super, man kann sogar die Geschwindigleit einstellen - sehr scalemäßig.

Update? gibts denn schon eins und braucht mans?
Gruß wolfgang
every landing you can walk away is a good landing

44

Dienstag, 6. Oktober 2009, 15:25

Hallo

Ja ein Update gibt es wurde gleich nach Erstauslieferung ins Netz gestellt.
Bei einigen gabs probs wenn keine Speicherkarte eingesteckt war.

Was sonst noch anderes ist weiss ich nicht .

Mein Sender wurde beim Laden mit 1 Ampere ziemlich heiss .
Nicht nur der Akku sondern auch die Ladebuchse.



Gruß Friedhelm

45

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 17:13

...ist ja auch logisch, dass man statt des beigefügten Ladegerätes, dass nur läppische 170 mA macht, gleich mal mit 1 A drangeht 8(

*** duck und wech***

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

46

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 20:50

Hallo

Zitat

Original von LS6-a_Pilot
...ist ja auch logisch, dass man statt des beigefügten Ladegerätes, dass nur läppische 170 mA macht, gleich mal mit 1 A drangeht 8(

*** duck und wech***

Gruß,
Günther


Ja sicher vor allem wenn robbe angibt das der Ladestrom max 1 Ampere betragen darf.
Das der Akku dabei evtl reichleich warm wird könnte ich noch verschmerzen, das die Ladebusche aber ebenfalls droht den Hitzetod zu sterben halte ich schon für sehr bedenklich.

Gruß Friedhelm

47

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 21:59

Mach halt des nächste mal den Akku aus dem Sender raus.Mach ich grundsätzlich immer.
Gruß Benny
MZ18
SU31 2m
A6M Zero 2m
Eurofighter

48

Sonntag, 11. Oktober 2009, 13:31

Den Akku zum Laden aus dem Sender zu nehmen halte ich, trotz daß das seit Ewigkeiten immer wieder empfohlen wird, für ziemlich schwachsinnig. Klar könnte der Akku im Sender schaden anrichten, aber da stimmt grundsätzlich was nicht. Allerdings denke ich, daß der Verschleiß an der Steckverbindung (meist kann man nichtmal am Stecker ziehen, da man nicht ran kommt) viel kritischer ist. Daß allerdings die Buchse heiß wird stimmt mich ziemlich nachdenklich. Das hatte ich bisher nicht.

Hab mir den Sender mittlerweile in Leipzig angeschaut und festgestellt, daß das Übersichtsmenü ziemlich unübersichtlich/überladen ist. Außerdem bin ich programmiertechnisch ohne Anleitung und "mal schnell" am Messestand nicht sehr weit gekommen. Ich weiß nicht, ob das "die Lösung" ist ausschließlich über den komischen Cap-Touch-Sensor zu bedienen. Vielleicht können die, welche den Sender schon im Einsatz haben mal was dazu sagen.

Porsti

rudi1025

RCLine Neu User

Wohnort: Österreich

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 11. Oktober 2009, 20:29

Hi Porsti,

Hab u.a. auch die T8FG.
Wennst die anderen Sender (T14MZ, T12Z, T12FG, FX30, FX40) von FUTABA bedienen kannst kennst die bei der T8FG auch gleich aus. 8)
Die Menüfunktionen sind ja gleich. (ausgenommen einige Einschrenkungen)

Das mit dem Cap-Touch-Sensor find ich gut nach kurzer Eingewöhnung geht das proggen schnell von der Hand. :ok:

LG
RUDI

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

50

Montag, 12. Oktober 2009, 08:29

Dies ist mein erster Sender in dieser Kategorie, und ich kam eigentlich gleich damit zurecht, jedenfalls was die Basics angeht.

Leider muss ich aber sagen, dass bei der Übersetzung der Anleitung einige Kleinigkeiten auf der Strecke geblieben sind. So gibt es in der englischen Anleitungen Anmerkungen, die kleingedruckt mit Sternchen versehen unter den einzelnen Punkten aufgeführt sind. Diese wurden in der deutschen Übersetzung schlichtweg ignoriert. Beispielsweise findet sich in der D-Version keinerlei Hinweis darauf, dass man ein Modell nicht direkt von der Speicherkarte laden kann. In der US-Anleitung steht das klar im entsprechenden Paragraph, halt mit Sternchen versehen. Hier und bei einigen anderen Punkten ist es nötig, beide Anleitungen parallel zu lesen. Gut, wer fremde Sprachen ansatzweise beherrscht...

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Anlage und kann sie eigentlich empfehlen.

Gruss
Aussie64

51

Dienstag, 13. Oktober 2009, 17:12

Zitat

Original von fun/flyer
Ja sicher vor allem wenn robbe angibt das der Ladestrom max 1 Ampere betragen darf.
Das der Akku dabei evtl reichleich warm wird könnte ich noch verschmerzen, das die Ladebusche aber ebenfalls droht den Hitzetod zu sterben halte ich schon für sehr bedenklich.


In der englischen (Original-) Anleitung wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Akku über die Ladebuchse nur mit dem mitgelieferten Ladegerät geladen werden darf. Wenn man mit höheren Strömen laden möchte, dann muss man den Akku herausnehmen.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

52

Dienstag, 13. Oktober 2009, 18:04

Hallo

Bei den Amis liegt ja auch ein anderer Akku in der Kiste.

Auf Nachfrage bei robbe wurde mir zugesichert das man mit max 1 Ampere laden kann / darf.

Gruß friedhelm

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 13. Oktober 2009, 22:48

Hallo,
na dann mach das doch einfach. Heiß werden ist ja nicht überhitzen oder gar durchbrennen. Wo gehobelt wird, fallen Späne. Wenn mein Ladegerät an der Leistungsgrenze arbeitet, wird es ja auch ziemlich heiß, Gedanken mache ich mir deswegen aber nicht...

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

54

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 05:28

T8fg

Hallo,

ich hab' mir jetzt auch einen neuen Sender zugelegt.
Nachdem ich die T8FG, die auf dem Papier wirklich klasse aussieht, in der Hand gehalten habe, war die Sache klar:

eine T10CG.

Die T8FG sieht nicht nur aus wie ein Spielzeug, sie fühlt sich auch so an. Da macht die T10 einen wesentlich besseren Eindruck. Ich bin gespannt wann bei den ersten das Touchpad der T8 ausfällt, oder wenn Sie mit leicht ölverschmierten Fingern (kann auch ein minimaler Ölfilm sein) dieses berühren...
Das Menu der T10 ist deutlich übersichtlicher dank dem großen Display und mit dem kleinen Stick und dem Drehrad sehr gut zu bedienen.

Ich kann wirklich nur jedem empfehlen sich die Anlagen genau anzuschauen und auszuprobieren.

Ich hoffe das hilft einigen Entscheidungshilfesuchenden weiter.

Gruß aus Kassel,

Alexander

Achso für die Kaufwilligen:
Modellbau Jasper in Baunatal hat beide Anlagen vorrätig.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mohnfelds« (15. Oktober 2009, 05:31)


Kaba

RCLine Neu User

Wohnort: Aus dem Schwabenland

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 22:02

hallo,
hier ist ein vergleich der Neuen T8 mit der FF10 der Sender ist der FF10 fast in nichts nach, und fast 200.-Euro günstiger.
http://lilsfutaba.net/wp-content/uploads/2009/T8FZG.pdf

mfg ke
T-Rex 600N Savox 1258 RockAmp Gyro mit Graupner DS 8900G EmpfängerAkku 2S1P LiFePO4 6,6V 2300 mAh
T-Rex 500 Hitac HS-225BB, GY-401 mit Robbe S9253 YGE-80A + 6S1P LiFePO4 19,8V 2300 mAh
gesteuert mit MX-16S mit Jeti TU2,4Ghz Modul :ok:

spinatze

RCLine User

Wohnort: Eggersdorf in Sachsen Anhalt

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 12:48

Hi,
@Mohnfeld: Die T8FG sieht aus wie ein Spielzeug und die T10 ist ein Spielzeug. Die T8FG schlägt die T10 um Längen. Im Nachbaruniversum stehen die Fakten. Die T8 ist eine kleine T12, die T10 ist meiner Meinung nach eine Fehlentwickling. Hier mal die Wichtigsten Unterschiede zur T10:
- freie Kanalzuordnung
- freie Schalterzuordnung
- Firmwareupdates per Download von Robbe
- SD Speicherkarte für Modelldaten und Firmwareupdates
- Flugphasenanzeige
Wer nicht viel programmieren will, findet bei der T10 viel vorkonfiguriert. Wenn man diese Konfiguration aber ändern möchte, stösst man ganz schnell an die Grenzen der T10. Wünsche Dir trotzdem viel Spass mit Deiner T10, erstaunlich wie viele ihre T10 im Forum wieder verkaufen.

MfG .... Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »spinatze« (22. Oktober 2009, 12:50)


Maddown

RCLine User

Wohnort: Darmstadt

Beruf: ING

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 13:01

hm, die ist vielleicht doch einen Umstieg wert! Gibts irgendwo ne Liste mit durchschnittlichen Preisen und den ganzen Unterschieden der verschiedenen Futaba-Empfänger?
PZ Trojan T-28
PZ ME109 mit EZFW Baubericht
Kyosho F-16

58

Sonntag, 25. Oktober 2009, 12:39

Hallo,

hat einer in der Gerüchteküche gehört, warum die T8 momentan nirgendwo lieferbar ist? Ist da was im Busche?


Porsti

59

Sonntag, 25. Oktober 2009, 19:34

Zitat

Original von Porsti
Hallo,

hat einer in der Gerüchteküche gehört, warum die T8 momentan nirgendwo lieferbar ist? Ist da was im Busche?


Porsti



Hallo.
Kann ich so nicht bestätigen.Habe beim Händler angerufen, eine ist noch da-bestellt und abgeholt.
Nach Aussage des Händler kommt die Lieferung nicht nach(Nachfrage!?)

Grüße Frank

60

Sonntag, 25. Oktober 2009, 19:52

Zitat

Original von spinatze
Hi,
@Mohnfeld: Die T8FG sieht aus wie ein Spielzeug und die T10 ist ein Spielzeug. Die T8FG schlägt die T10 um Längen.

Also Matti,laß mal die Kirche im Dorf.Die T10 ist eine Top Anlage und hat sich über die Jahre behauptet was die T8 noch muß.Erst wenn ein paar Jahre vergangen sind dann kann man einen Vergleich wagen und nicht vorher."Es ist nicht alles Gold was glänzt"
Gruß Benny
MZ18
SU31 2m
A6M Zero 2m
Eurofighter