werkler

RCLine User

  • »werkler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. September 2009, 20:30

MC 24 Zufallsgenerator ß

Mein dre Jahre alter Sender verhält sich wie ein Zufallsgenerator, trotz tausch des Hauptschalters und der Stützbatterie, spinnt das Teil total.

Wenn ich den Sender einschlaten will, dann geht dies gelegentlich oft auch einige male hintereinander. Dann Streikt das Teil einige male usw.

Dann kommen auch immer wieder eigenartige Fehlermeldungen, bis zum Totalverlust des Modellspeichers usw.

Kennt jemand die wahre Ursache?
Oder kann mir jemand weiter helfen?
christian

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. September 2009, 21:10

RE: MC 24 Zufallsgenerator ß

Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (19. September 2009, 21:16)


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. September 2009, 21:26

Hallo,

- Sind die Lötstellen am Schalter okay?
- Wackelt die Buchse für das Akkukabel auf der Platine?


Die Stützbatterie hat keine Funktion solange der Akku angesteckt ist. Hat es an besagter Buchse einen Wackler und ist die Stützbatteriespannung unter 3,1 V kann das ein Hinweis sein. Nach drei Jahren darf die aber nicht leer sein. Normalerweise halten die 10 Jahre.

Die älteren MC 24 haben einen Bug der von Graupner totgeschwiegen wird. So wie Du es beschreibst, sind die Symptome aber ähnlich.

Dass Arno Wetzel einen Fehler im Sender ausschliesst kann ich nicht nachvollziehen. Der Fehler ist im Sender.


Gruss Bruno

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. September 2009, 21:38

Ich würde mal mit einem Oszilloskop alle ROM Beinchen und auch die Fassungsbeinchen prüfen, ob immer ein Signal anliegt.

Ich finde leider in diesem Forum nichts über die Fehlerursache.

http://www.rc-easy.com/shop/images/duple…_rceasy_aaa.jpg

Das Teil in der braunen Fassung
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (19. September 2009, 21:42)


werkler

RCLine User

  • »werkler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 20. September 2009, 07:25

RE: MC 24 Zufallsgenerator ß

Danke für eure Tipps,

Schalter und Akku sind 100% OK, es kann wohl nur am Profi rom liegen,
ich hätte zwar ein Oszi, aber ich kenne die Belegungen am Rom nicht,
darum getraue ich mich nicht zu messen.

Mir wird nur der Weg zu Graupner übrig bleiben und hoffen dass der Fehler gefunden wird die genaue Ursache werde ich nicht wirklich erfahren, wie es scheint.
christian

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. September 2009, 08:56

RE: MC 24 Zufallsgenerator ß

Grund: Gelöscht wegen statischen Aufladungen, soweit man hier lesen kann :D
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. September 2009, 13:27

Hallo,

Zitat

es kann wohl nur am Profi rom liegen


Am EPROM liegt es nicht, den kann man so nicht löschen oder umprogrammieren. Das Problem liegt meines Erachtens an der schlechten EMV Verträglichkeit der CPU Platine. Dies bewirkt ein durcheinander im RAM mit edn beschriebenen Folgen. Die Servicestellen legen sehr grossen Wert auf die Massefedern welche den Rückdeckel kontaktieren. Diese Berührungsstellen sind vielleicht ein Grund. Sie sollten gereinigt werden und der Federdruck der Lamellen im Sender sollte überprüft werden. Dabei muss man auch beachten, dass die Federn im Sender selber auch guten Konatkt haben.

Das EPROM ist ein 27C4096, sein Datenblatt mit der Pinbelegung ist nachstehend:

http://www.datasheetcatalog.org/datashee…ces/mXqxzzr.pdf

Gruss Bruno

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »^____« (20. September 2009, 13:29)


werkler

RCLine User

  • »werkler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt

  • Nachricht senden

8

Montag, 21. September 2009, 13:36

Danke !

für den vielverprechenden Tipp, da hab eich vielleicht eine Möglichkeit selbst nocheinmal die Teile zu überprüfen, denn der Modellspeicher ist ohnehin futsch.
Gleich wie das Vertrauen zu meiner Anlage.
Sollte ich erfolgreich sein werde ich es euch wissen lassen.
christian

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

9

Montag, 21. September 2009, 14:22

Hallo Christian,

Okay, kontrolliere das einmal. Dabei kannst du auch gleich die Schrauben der CPU Plaine auf festen Sitz prüfen, ebenso das Massekabel welches oben links an dieser Platine befestigt ist.

Viel Erfolg und Gruss

Bruno