Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Adlers83

RCLine User

  • »Adlers83« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. November 2009, 21:26

2,4 Ghz und GFK

Meiner Kyosho Illusion hat einen GFK Rupf und da ich gerade auf 2,4Ghz umrüste würde ich gerne wissen, bei welchen Materialien es ratsam ist die Antennen nach Außen zu legen. Bei uns am Platz machen sie das sogar bei schaumwaffeln. Ist das erforderlich? Kann ich getrost einen Empfänger mit kurzer Antenne verbauen oder sollte ich einen mit langer Antenne kaufen und sie aus dem Rumpf führen?
Wie ist das bei Depron, Elapor, Styropor, gfk, cfk und Holz?
Wäre nett, wenn ihr mich aufklärt. Hier im Forum muss man sich stundenlang durch die threads lesen und bei "2,4ghz gfk" hat mich die Suche im stich gelassen.

Gruß Stefan

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. November 2009, 22:13

Tja, die foreninterne Suche taugt ja auch leider nichts. Mal nen kleiner Tipp am Rande: Wenn du über google suchst und nur Ergebnisse von der Domain rclineforum.de zulässt, kommst du in deutlich kürzerer Zeit zu einem besseren Ergebnis... ;)

Zu deiner Frage: Schaum (egal welche Sorte), Holz und GFK sind unbedenklich. Nach draußen legen musst du die Antenne nur, wenn der Rumpf aus leitfähigem Material besteht, also z.B. bei CFK oder Rümpfen mit großzügigen CFK-Verstärkungen. Bei sehr großen Modellen mit dicken Motoren (=großen Metallklötzen) in der Schnauze kann es auch zu Problemen kommen, weil die Signale dann im Extremfall vom Motor abgeblockt werden können. Bei normalgroßen Fliegern ist das aber kein Problem.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln